Go to footer

Brotbackautomatik Miele Backofen

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Brotbackautomatik Miele Backofen

Beitragvon sigma100 » Mo 16. Mär 2020, 16:24

ein Hallo an alle.

Ich bin halbneu hier, das heisst, ich habe mich vor Monaten angemeldet, finde aber meine Daten nicht mehr.

Mein Problem ist immer noch gleich.
Ich habe mir einen Miele Baclofen mit Brorbackautomatok gekauft, und will diese auch nutzen.

Obwohl ich "geringste Kruste" einstelle, bildet sich eine knallharte und m.E. zu dicke Kruste. Das Brot ist mit einem Messer nicht zu scheibeln, man müsste eine Säge nehmen.

Eine Einstellungssache, die ich beeinflussen kann, kann es nicht sein. Am Rezept lieht es auch nicht, ich habe Miele Rezepte genommen genauso wie ein Rezept von mir. Ich habe das Korn von superfein bis Schrot germahlen.

Hat jemand eine Idee, "welche Schraube" ich an dem Ofen drehen könnte.
sigma100
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 16. Mär 2020, 16:07


Re: Brotbackautomatik Miele Backofen

Beitragvon _xmas » Mo 16. Mär 2020, 16:36

Hier ist dein alter Beitrag.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11658
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Brotbackautomatik Miele Backofen

Beitragvon heimbaecker » Mo 16. Mär 2020, 16:51

sigma100 hat geschrieben:ein Hallo an alle.

Obwohl ich "geringste Kruste" einstelle, bildet sich eine knallharte und m.E. zu dicke Kruste. Das Brot ist mit einem Messer nicht zu scheibeln, man müsste eine Säge nehmen.

Eine Einstellungssache, die ich beeinflussen kann, kann es nicht sein. Am Rezept lieht es auch nicht, ich habe Miele Rezepte genommen genauso wie ein Rezept von mir. Ich habe das Korn von superfein bis Schrot germahlen.

Hat jemand eine Idee, "welche Schraube" ich an dem Ofen drehen könnte.


ich denke Du. musst uns mehr über dein Rezept und dein genaues Vorgehen (insbesondere Backzeit, Vorheizen, Backstein- oder -stahl, Schwaden etc) sagen, damit wir dir helfen können.

Die Brotbackautomatiken im Miele kenne ich nicht wenn ich auch seit Jahren erfolgreich in einem Miele ohne Automatik Brot backe.

Gibt es außerdem Infos was dein Automatikprogram tut ( Temperatur, Zeiten, ...) ?
Viele Grüße
Christoph


http://www.heimbaecker.de
heimbaecker
 
Beiträge: 265
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 11:30
Wohnort: Köln


Re: Brotbackautomatik Miele Backofen

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 16. Mär 2020, 17:04

Hat Dein Herd „Klimagaren“? Das macht bei Brot Sinn. Sonst aber auch nichts!
Die verschiedenen Automatik- Programme find‘ ich überflüssig. Ich hatte mal das Programm „Pizza, selbstgemacht“ getestet: Backzeit über 30min!

Danke! ich mach mir lieber selber Gedanken und entscheide, wie ich was gegart/ gebacken haben möchte!

die Miez
Espresso-Miez
 
Beiträge: 584
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 08:24


Re: Brotbackautomatik Miele Backofen

Beitragvon sigma100 » Mo 16. Mär 2020, 17:15

genau, das ist mein alter post.

Ok, nun wieder zur harten Kruste.

Es gibt einen Anleitungslink für den Backofen
https://www.miele.ch/pmedia/ZGA/TX2493/ ... 940-01.pdf

Ich habe Seite 28, 30 und 31, sowie meine eigenen Mischungen gemacht.

Ich benutzte immer die Automatik, die bis auf die Auswahl der Krustenbildung fix ist. Bei Kruste habe ich immer die geringste Einstellung gedrückt.

Klar, man kann auch alles von Hand einstellen und die Automatik beiseite lassen. Aber nun habe ich mal das Gerät und möchte es auch nutzen.

Mein Vorgängerbackofen, nicht von Miele, hatte auch eine Brotbackautomatik. Das Ergebnis war immer hervorragend.

liebe Grüsse aus der Schweiz
sigma100
sigma100
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 16. Mär 2020, 16:07


Re: Brotbackautomatik Miele Backofen

Beitragvon _xmas » Mo 16. Mär 2020, 17:17

Ober-/Unterhitze! und in etwa nach Temperaturangaben der Rezeptautoren backen, dabei die Temperaturabweichungen des heimischen BOs berücksichtigen.
Alles Automatikgewusele ist zu 98% für die Brotbäckerei überflüssig. Ich denke mal an die Brotbackstufe, die bei mir max. 220° zur Verfügung stellt. :xm Damit bekomme ich kein vernünftiges Brot aus dem Ofen.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11658
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Brotbackautomatik Miele Backofen

Beitragvon heimbaecker » Mo 16. Mär 2020, 22:10

Ich habe mir eines der Rezepte angeschaut: Ein Weizenmischbrot mit einer Teuigausbeute von 156 und einen Würfel Hefe auf 500 g Mehl, dann wird im Programm ohne Vorheizen der Teigling hochgeheizt auf 220°C .... sorry ich will nicht überheblich klingen aber da kann man nicht anderes als ein ziemlich trockenes Brot mit einer dicken Kruste erwarten ...

Mein Tipp: bewährte Rezepte hier aus dem Forum oder von einem der vielen guten Blogs nutzen und das Mielekochbuch und die Automatikprogramme links liegen lassen
Viele Grüße
Christoph


http://www.heimbaecker.de
heimbaecker
 
Beiträge: 265
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 11:30
Wohnort: Köln



Ähnliche Beiträge

Backofen umgebaut
Forum: Backöfen
Autor: rai1
Antworten: 1
neuer Backofen - AEG
Forum: Backöfen
Autor: Waldhexe
Antworten: 8
Backofen kaufen
Forum: Backöfen
Autor: Lena82
Antworten: 4
Backofen, der dicht schließt gesucht
Forum: Backöfen
Autor: Rachmaninov
Antworten: 6
Welcher Backofen sollte es sein?
Forum: Backöfen
Autor: Ahnungsloser
Antworten: 1

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz