Go to footer

Brot mit Hefewasser wird immer säuerlich

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Brot mit Hefewasser wird immer säuerlich

Beitragvon HeikoL » Fr 16. Apr 2021, 11:07

Hallo!

Ich fange gerade mit Hefewasser an und bekomme nur säuerliches Brot hin :(

Mit dem Hefewasser mische ich am Vorabend immer einen Vorteig mit Dinkelmehl 630 im Verhältnis 1:1, also 100% Hydration, TA200, poolish...
Ich probiere das Hefewasser vorher (riecht ein wenig wie Federweißer, schmeckt ein wenig nach Bier, aber nicht alkoholisch und auch nicht sauer). Der Vorteig (angesetzt um 18:45 Uhr), gereift bei Raumtemperatur, war am nächsten Morgen um 6:00 Uhr schon sehr reif (gewölbtes Dach, nach "aufschlagen" des Behälters auf die Arbeitsplatte fiel er ein). Auch der Vorteig schmeckt nicht sauer.

Der Vorteig kommt dann zu 10% in den Hauptteig zu einem 5% Kochstück (Dinkelmehl 630), 15% Quellstück (Hafer- und Roggenflocken), 2% Gerstenmalzextrakt, 2% Salz, 70% Dinkelvollkornmehl und 30% Dinkelmehl 630. Das ganze reift dann so ca. 11h bei Raumtemperatur bevor es gebacken wird.

Das fertige Brot hat am Ende aber eine leichte, säuerliche Note, die ich irgendwie nicht mag- woran könnte das liegen?

Vielen Dank,
Heiko.
HeikoL
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 4. Aug 2018, 21:58


Re: Brot mit Hefewasser wird immer säuerlich

Beitragvon Hobbybäcker14 » Fr 16. Apr 2021, 12:23

Servus,

ich nehme an es liegt an der Raumtemperatur und der lagen Gare. >Hier< hat Marla viel Nützliches über Führungsparameter und Temperaturen geschrieben - Du solltest schauen, dass Du in einen Temperaturbereich von um die 28°kommst (sonst vermehren sich die Essigsäurebakterien besser als die Hefebakterien).

LG
Reinhard
Hobbybäcker14
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 15:55


Re: Brot mit Hefewasser wird immer säuerlich

Beitragvon heimbaecker » Sa 17. Apr 2021, 21:18

Hallo Heiko,

ich denke auch die 11 h bei Raumtemperatur sind viel zu lang und zu kalt. Wie Reinhard schon erwähnt hat sollte man bei Broten ohne Backhefezusatz am Besten eine recht warme Stockgare, bei Weizenbroten so bei ca. 27°C über ca. 3 h machen. Dann folgen meist noch 1-2 h Stückgare im Körbchen. Damit bekomme ich milde Weizenbrote hin. Woher hast Du den das Rezept ? Ich würde beim Start mit Hefewasser unbedingt auf ein gelingsicheres Rezept zurückgreifen um erstmal Erfahrung zu sammeln.
Viele Grüße
Christoph


http://www.heimbaecker.de
heimbaecker
 
Beiträge: 368
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 12:30
Wohnort: Köln


Re: Brot mit Hefewasser wird immer säuerlich

Beitragvon _xmas » So 18. Apr 2021, 14:22

Meinen Vorrednern schließe ich mich an.
Bitte poste Rezept, Herstellungsweise und die Temperaturen bitte mal genau, damit wir Anhaltspunkte finden, die dein Problem verursachen.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12653
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen



Ähnliche Beiträge

wodurch wird ein Brot speckig - trotz schönem Sauerteig
Forum: Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe
Autor: IKE777
Antworten: 18
Brot reißt seitlich immer auf
Forum: Anfängerfragen
Autor: poko
Antworten: 6
Hefewasser
Forum: Tutorien
Autor: Anonymous
Antworten: 8
Kuchen bleibt immer in der Form hängen ;(
Forum: Süße Ecke
Autor: brotbackfrosch
Antworten: 32
Einkornbrot mit Sauerteig - so wird es saftig
Forum: Brotrezepte
Autor: Claw
Antworten: 10

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz