Go to footer

Gerstenbrot mit TA 230 freigeschoben

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Gerstenbrot mit TA 230 freigeschoben

Beitragvon Werner33 » Mi 11. Feb 2015, 22:07

Hallo beisammen,

habe gerade ein Gerstenbrot mit TA über 230 im Korb liegen,
und der Teig lässt sich noch gut Händeln :top

mal sehen wie es gebacken aussieht und mundet :?

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 00:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Gerstenbrot mit TA 230 freigeschoben

Beitragvon _xmas » Mi 11. Feb 2015, 23:23

Kann es sein, dass Du Dich im Datum geirrt hast?
Angeber :lol:
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12032
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Gerstenbrot mit TA 230 freigeschoben

Beitragvon Werner33 » Mi 11. Feb 2015, 23:42

_xmas hat geschrieben:Kann es sein, dass Du Dich im Datum geirrt hast?
Angeber :lol:


Nein habe mich nicht geirrt :n

so viel Wasser habe ich noch nie an ein Brot geschüttet und der Teig bleibt noch händelbar :kh

müsste in 10 Min fertig sein, und durch die Ofentür sieht es ganz OK aus :top

Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 00:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Gerstenbrot mit TA 230 freigeschoben

Beitragvon Werner33 » Do 12. Feb 2015, 00:26

Brot ist fertig:

Bild



Rezept:

Gerstenbrot 60% Gerste + 40% Dinkel TA über 230 und auch noch Cholesterin senkend :idea:

• 220 g Gerstenvollkornmehl Beta
• 220 g Wasser
• 100 g LM (TA 150)
Kochstück
• 130 g Braugerste
• 700 g Wasser
• 18 g Salz
Hauptteig
• Sauerteig
• Kochstück (inkl. Wasser)
• 320 g Dinkelmehl
• 200 g Beta Gerstenmehl
• 300 g Wasser
• 4 g Backmalz aktiv
• 16 g Hefe
• 1 TL Brotgewürz Fränkisch
• 20 g Honig

Die Sauerteigzutaten mischen und ca. 8-10 Stunden bei 35°C fallend auf 20°C reifen lassen.
Braugerste mit Salz und Wasser etwa 2 Stunden zugedeckt köcheln und auf 20°C abkühlen lassen.
Alle Zutaten 5 Minuten auf niedrigster Stufe und weitere 3 Minuten auf zweiter Stufe kneten
1/2 Stunden Gare im Zimmertemperatur (21°)
Rund oder Lang wirken und in Korb setzen für 60 Minuten bis zur 3/4 Gare bei 21°C
Bei 250°C fallend auf 180°C 45 Minuten backen

INFO über BettaGerste
https://www.youtube.com/watch?v=bQgEy_YXXTs

Gruß Werner

Anschnitt-Bilder nachgereicht:

Bild

Bild

Geschmack für den ersten Versuch ganz OK.
Super saftige Krume,
Rösche aber nicht zu harte Rinde / Kruste

jedoch werde ich beim nächsten mal:
Salzgehalt auf 20 g hochsetzen,
Brotgewürz auf 1/2 Tl. reduzieren,
Gekochte Braugerste durch Gerstengraupen oder Flocken ersetzen, da die Gerstenspelzen trotz 2 Std. Kochzeit + Backzeit immer noch nicht weich sind und zwischen den Zähnen hängen bleiben, dies schmälert den Genuss vom Brot.
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 00:27
Wohnort: auf der Filderebene



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz