Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse von 7.9. bis 13.9.2015

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und -Erlebnisse von 7.9. bis 13.9.2015

Beitragvon SteMa » Mo 7. Sep 2015, 07:52

Guten Morgen!

Die Außentemperaturen haben sich deutlich abgekühlt, so dass man die Küche sehr gut mit dem Backofen heizen kann :xm
Viel Spaß dabei und vergesst nicht, uns die Ergebnisse zu präsentieren.
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1570
Registriert: So 10. Feb 2013, 23:52
Wohnort: Haltern am See


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7.9. bis 13.0.2015

Beitragvon BrotDoc » Mo 7. Sep 2015, 08:16

Erster! ;) ;)

Ich hätte von gestern noch nachzutragen mein Malzbier-Brot:

Bild

Bild

Wünsche allen eine tolle und erfolgreiche Backwoche!
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4101
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 16:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7.9. bis 13.0.2015

Beitragvon hansigü » Mo 7. Sep 2015, 18:38

Björn, das sieht wiedermal sehr professionell aus :kh :top :kh
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7077
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7.9. bis 13.0.2015

Beitragvon SteMa » Mo 7. Sep 2015, 19:37

Da ich :krank, habe ich den Großteil des Tages auf der Couch verbracht. Trotzdem habe ich für das Abendessen gesorgt. Es gab leckere Hamburger:

Bild
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1570
Registriert: So 10. Feb 2013, 23:52
Wohnort: Haltern am See


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7.9. bis 13.0.2015

Beitragvon hansigü » Mo 7. Sep 2015, 19:42

Stefanie, dann mal gute Besserung für Dich! Und was war innen drinne? Oder gabs die Brötchen nur so? :lol:
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7077
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7.9. bis 13.0.2015

Beitragvon SteMa » Mo 7. Sep 2015, 19:44

Danke Hansi, die Brötchen waren klassisch als Cheeseburger belegt.
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1570
Registriert: So 10. Feb 2013, 23:52
Wohnort: Haltern am See


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7.9. bis 13.0.2015

Beitragvon UlrikeM » Mo 7. Sep 2015, 21:59

Hallo, mich gibt es auch noch :p

ihr habt ja während meiner Abwesenheit bzw. seltenen Reinschauens fleißig gebacken. Hab ich alles gesehen und auch gebührend bewundert. Ist schon toll, was so eine kleine Hobbybäcker-Truppe so aus den Öfen zieht :kh :kh :kh
Und die Woche geht auch schon wieder gut los:
Björn, wie immer perfekt :top Beneidenswert, wie du immer den richtigen Zeitpunkt fürs Einschieben triffst.
Stefanie, deine Buns, genauso schön gelungen :top Du bist ein Held, trotz Erkältung für die Familie backen. Da kann man nur hoffen, dass sie das zu schätzen wissen. Gute Besserung an dich :nts

Aber eigentlich brauche ich mich nicht zu schämen, erstens war das Laptop krank und dann war ich hier so was von beschäftigt mit Marmelade kochen und einwecken, dass ich so manche Nachtschicht eingelegt habe, nur um vor dem Urlaub noch alles unter Dach und Fach zu bringen. Besser gesagt, ich bin es noch, denn hier stehen noch 170 Gläschen rum, die alle noch ein hübsches Etikett haben wollen. Ich verschenke doch immer Fresskörbe zu Weihnachten und da müssen die schon ein schönes Outfit haben. Und außerdem bin ich immer mehr familiär gefordert, so dass mir leider die Zeit und die richtige Muße zum Backen fehlt. Das muss immer öfter nebenher laufen und das sieht man m.M. nach auch, besonders bei unbekannten Broten. Aber wenigstens hat noch immer alles geschmeckt, auch wenn der kleine Perfektionist in mir gemeckert hat 8-)
Mal sehen, was ich überhaupt fotografiert habe und was ich finde....
Die Pizza von Herrn Grau habe ich mit der von Peter Reinhart verglichen.
Beide Pizzen waren sehr gut, geschmacklich kein merklicher Unterschied, die von Peter Reinhart aber viel leichter zu verarbeiten. Beide auf Stein gebacken bei 300 Grad schön knusprig und lecker. Bilder zeig ich keine, das Geschmiere auf den Tellern möchte ich lieber nicht zeigen. Zu spät ans Fotografieren gedacht :lala
Jogurtbrötchen von Brigitte hab ich auch nach langer Zeit mal wieder gebacken...immer wieder sehr lecker..
Bild

Bild

...und die dunklen Saaten-Brotsstangen vom Doc hab ich auch gemacht. Die waren zwar geschmacklich sehr gut, aber bei der Form schwebt mir immer was Lockeres vor ;) , das liegt aber wohl auch dran, dass ich im Moment nicht die beste Form habe. Durch die Saaten waren die schon etwas feucht und schwer.Die backe ich lieber noch mal als Brötchen.

Bild

Bild

Und was war noch? Ach ja, das Kartoffel-Buttermilch-Brot aus dem CK, das ich schon oft gebacken habe, bisschen modifiziert mit Autolyse und mit Walnüssen.

Bild

Bild

Ist mir schon lockerer gelungen :cry: Gare war zu kurz und es ist ziemlich übel aufgerissen :wue Ich sag´s ja, irgendwie ist der Wurm drin in meiner Backerei :kdw Kann doch nicht sein, dass mir nur noch Brötchen und Baguettes richtig gut gelingen :heul doch Das muss im Winter wieder anders werden, wenn kein Garten und kein Obst und Gemüse mehr dazwischen kommt :D
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3586
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7.9. bis 13.0.2015

Beitragvon UlrikeM » Mo 7. Sep 2015, 22:04

Hab ich doch glatt was vergessen!

Wer bäckt denn mit Schellis Ciabattamehl? Nimmt das mehr Wasser auf als Schellis T65 und wenn ja, wie viel? Kann mir das einer sagen?

Ich habe noch eine ganze Menge davon, das so langsam weg muss. Gibt es Vorschläge (Rezepte, bitte), was ich damit alles backen kann?
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3586
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7.9. bis 13.0.2015

Beitragvon Steinbäcker » Di 8. Sep 2015, 00:16

Hallo Ulrike,
auch wenn du meinst, in deiner Bäckerei sei der Wurm drinn, kann ich nur sagen, daß schaut alles SUPER aus. :kl
Deine Brötchen sind ja wie gemalt, und deine Brotstangen sehen auch toll aus, das Brot sowieso. :hu
Zum Ciabattamehl kann ich leider nix sagen, das kenne ich nicht. :ich weiß nichts
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 809
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7.9. bis 13.0.2015

Beitragvon sun42 » Di 8. Sep 2015, 00:25

@Ulrike: Das Baguette im back-thread von vergangener Woche ist zu jeweils einem Drittel aus WM550, T65 und Schellis Ciabattamehl entstanden. Ich hatte den Eindruck, das das Ciabattamehl ein tipo 00 Mehl mit hohen Glutenanteil ist (ähnlich Manitoba Mehl). Insgesamt konnte ich so im Baguetteteig 74% Wasser unterbringen.

Ich würde das Ciabattamehl entweder direkt verbacken (Baguette o.ä.) oder zur Aufbesserung der Backstärke von WM550 und WM1050 Mehlen entsprechend hinzumischen.
grüsse michael
Benutzeravatar
sun42
 
Beiträge: 1031
Registriert: So 7. Dez 2014, 00:06


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7.9. bis 13.0.2015

Beitragvon UlrikeM » Di 8. Sep 2015, 01:46

Danke, Rochus, aber ich ärgere mich halt, dass mir das Backen einfach nicht so gut von der Hand geht, wie ich es gewöhnt bin, wo es doch schon viel besser ging.


Michael, dir auch vielen Dank. Ich hatte vor diese rustikalen Ciabattabrötchen zu backen, eventuell auch über Nacht. Was meinst du, kann ich das Mehl komplett austauschen oder besser erst mal halbe/halbe? Den TA 167 um drei Punkte erhöhen, ich will die Dinger ja auch abstechen und noch aufs Blech bringen.

Ich habe keine Erfahrung damit, Rezepte auf Über-Nacht-Gare umzustellen. Um wie viel sollte ich die Hefe reduzieren?

Das Baguette sieht übrigens großartig aus :top
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3586
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7.9. bis 13.0.2015

Beitragvon BrotDoc » Di 8. Sep 2015, 08:16

Das Ciabattamehl nimmt ganz sicher mehr Wasser auf, eine vergleichbare Teigkonsistenz mit dem T65 bei Teigausbeute 174 erreichst Du beim Ciabattamehl erst, wenn Du auf TA 185 oder 186 gehst. Das ist ein Monster-Mehl, was das Gluten angeht. Natürlich merkst Du das auch beim Kauen, weswegen Michaels Vorschlag eines Mischens mit 550er Mehl gar nicht so schlecht ist.
Ich finde Deine Ergenbnisse auch super, Ulrike. Kein Grund zum Klagen!
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4101
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 16:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7.9. bis 13.0.2015

Beitragvon sun42 » Di 8. Sep 2015, 09:13

@Ulrike, zur Teigführung: Das einzige was nach meiner Erfahrung bei diesen weichen, großporigen Teigen bislang gut und auch wirklich reproduzierbar funktioniert ist eine kurze, kalte Führung des Poolish: Z.B. TA 200, 1% Hefe; 2h anspringen lassen, 12h Kühlung bei 5C, 3 Stunden akklimatisieren und verarbeiten. Poolish-Anteil durchaus 1/3 vom Gesamtmehl. Teigbereitung und Fermentation des Hauptteiges (Stockgare S&F 90Min, Aufarbeitung, Stückgare 15+30Min) dann am Backtag.
Mehl und TA: Bei einer TA von 170 würde ich WM550 mit dem Ciabattamehl hälftig mischen.
grüsse michael
Benutzeravatar
sun42
 
Beiträge: 1031
Registriert: So 7. Dez 2014, 00:06


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7.9. bis 13.0.2015

Beitragvon Little Muffin » Di 8. Sep 2015, 09:16

Die sehen aber lecker aus, die Brötchen!

Malzbierbrot, hatten wir auch schon lang nicht mehr. Mein wieder erweckter LM möchte verbacken werden, damit er von extra-sauer auf seine leichte weinnote) umsteigen kann. :ma

Heute wird es Joghurtbrötchen geben. Muß mal gleich nach dem Mehl im Keller suchen gehen. Nachdem mich hier die Mottenplage heimgesucht hat, trau ich mich nicht das Mehl hier oben zu lagern. Wer weiß, ob da nicht doch noch irgendwo etwas sitzt ... :mz
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7.9. bis 13.0.2015

Beitragvon Hesse » Di 8. Sep 2015, 10:46

Einfach immer wieder schön, am Anfang meiner Arbeitswoche Eure tollen Werke zu bewundern ! :top

Hatte übers WE Besuch und bin aber trotzdem zum Backen gekommen. An einem Tag war ein “badisches” Vesper mit rohem, Schwarzwälder Schinken, Käseauswahl und Gurken geplant- da passt ein “Bauernbrot” ja immer dazu. :katinka
Ich nahm dieses Rezeptmit mehr WM 1050 und als Dreipfünder gebacken. :sp

Bild

Bild

Grüße von Michael

Nachtrag : bin eben erst über die Baguette von Michael (sun42) von letzter Woche"gestolpert"- Klasse gemacht ! :D :top
Und Du- Ulrike- schimpfst über Deine Werke ? Da hilft nur eines noch, aber gleich heftig> .ph :mrgreen:
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1423
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7.9. bis 13.0.2015

Beitragvon hansigü » Di 8. Sep 2015, 20:47

Michael, da hast du vollkommen recht, Ulrike jammert auf höchstem Niveau, auch von mir bekommt Ulrike .ph
Und, JA, wunderschön die Backwerke :top :kh :top
Dein Brot, Michael, ist ja mal super hoch, oder täuscht das?
Nun, auch wenn ich lieber die Mischung andersherum mag, eine Kostprobe würde ich auch gerne :katinka
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7077
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7.9. bis 13.0.2015

Beitragvon OfenKante » Di 8. Sep 2015, 21:19

Halleluja! Sehen Eure Brote gut aus! :top

Bei so schönen Gebäcken traue ich mich kaum, meine zu zeigen. Aber ich habe mir vorgenommen mich auch mal häufiger Blicken zu lassen. Hier sind die bescheidenen Ergebnisse von heute Abend.

Ein holländischer "Roggenstuten" (40% Rogge mit Buttermilch), ...

Bild

... einer meiner ersten Baguetteversuche und Lutz Brot mit eingebackenem Camenbert (nach dem Abendbrot :katinka ).

Bild

@Micheal: Danke für den Tip mit dem Poolish. Ich will jetzt häufiger Baguettes backen. Da kommt die Info genau richtig!

Eine gute Nacht!
Sven
Benutzeravatar
OfenKante
 
Beiträge: 53
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 16:25


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7.9. bis 13.0.2015

Beitragvon Steinbäcker » Di 8. Sep 2015, 23:30

Sehr schöne Brote und Brötchen diese Woche :kl

Ich habe mich nochmal an dem Pain au Levain von Brotdoc versucht, mit leichten Abwandlungen:
Sauerteigmenge erhöht und Hefe reduziert, extra lange Kühlschrankreifung und Saatenstreu aussen.
Auf Wunsch meiner GöGa einmal als Weißbrot und einmal wieder mit schw. Oliven im Teig.
Jetzt bin ich auf den Geschmack und Anschnitt gespannt, lecker aussehen tun sie ja. :cha
Bild
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 809
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7.9. bis 13.0.2015

Beitragvon Hesse » Di 8. Sep 2015, 23:37

Hallo Hansi,

vielleicht täuscht das Bild etwas, hatte auch ein Messer hochgestellt untergelegt- auf dem ersten Bild zu sehen. Beim Anschnittsbild ist das Brot um 90° gedreht und sieht nicht mehr so hoch aus.

Glaub' Dir gerne, dass Du das mit "vertauschtem" Mehl gerne probieren würdest, kenne ja Deine Roggenorgien :lol: - aber das krieg' ich hier nicht "verkauft". Bin der einzige, welcher das "Paderborner" gerne isst- obwohl meine Frau aus Norddeutschland stammt. Pumpernickel mag sie auch nicht mehr. Meist nur VK Brote mit vielleicht 20% Roggen- hab' ihr heute wieder eines gebacken mit Dinkel und Weizen VK und Saaten.

Hallo Sven,

Dein Roggenstuten hätte vielleicht noch etwas länger garen müssen- schmeckt aber bestimmt fein !
Das Brot mit dem eingebackenen Camembert ist sicher ein prima Abendessen- habe mir das auch mal überlegt zu backen- kommt noch. :sp

Hallo Rochus- sieht sehr schmackhaft aus ! :D Sehe das gerade, hatte meinen Beitrag schon abgeschickt. Brot mit Oliven muss gut sein- nein ist gut, weil auch schon früher gebacken- aber meine Frau mag liebend gerne Olivenöl- nur die Oliven mag sie nicht...
Versteh' einer die Frauen... :roll:

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1423
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7.9. bis 13.0.2015

Beitragvon Steinbäcker » Mi 9. Sep 2015, 00:53

Hesse hat geschrieben: ....
Versteh' einer die Frauen... :roll:
Grüße von Michael

:XD ich hab' s auch schon probiert, aber an weiblicher Logik hat sich schon mancher die Zähne ausgebissen :lala
Habe das Brot jetzt zum 3'ten mal gebacken und die Version mit Speckwürfelchen oder mit schw. Oliven ist der Renner bei unseren Grillabenden.

EDIT: Und hier noch der Anschnitt. Geschmacklich sind beide Varianten sehr gut, aber das Olivenbrot bleibt der Favorit. :hu
Bild
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 809
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz