Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse von 7. bis 13.12.2020

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und -Erlebnisse von 7. bis 13.12.2020

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 7. Dez 2020, 08:35

Ich wünsche der gesamten Brotback-Gemeinde viel Spaß und Erfolg in dieser neuen Woche!
Hier könnt Ihr nochmal einen Blick zurück werfen auf die vergangene Woche, wo´s wirklich viele schöne Sachen zu sehen gibt!
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1420
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7. bis 13.12.2020

Beitragvon Hesse » Mo 7. Dez 2020, 12:18

Dann fang' ich mal mit Brötchen an :D Rezept
Diesmal mit 10% Roggen 1370 und 90% WM 812.

Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1956
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7. bis 13.12.2020

Beitragvon LieLi » Mo 7. Dez 2020, 13:48

Wahnsinn wie die glänzen! Toll

Hier gab's zweierlei Lievito Madre Verwurstelung à la Freestyle.

Baguette, das erste Mal mit Manitoba
Bild

Mischbrot mit Weizen, Roggen und Dinkel

Bild
Benutzeravatar
LieLi
 
Beiträge: 507
Registriert: So 1. Mär 2020, 00:46


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7. bis 13.12.2020

Beitragvon Roggenvollkorn » Mo 7. Dez 2020, 13:50

Die sehen mal wieder super aus.
Ich habe die letzten Wochen fleissig gebacken, nur nicht gepostet.
Am Wochenende gab es Blue-Velvet- Brötchen (https://urkornpuristen.de/rezepte/bluevelvet-broetchen/), allerdings mit normalem Dinkel. Das Bild täuscht etwas, die waren nicht klitschig.Bild

Dann Waldstaudenroggen-Kasten Rezept Marke Eigenbau. Der 2020er WSR hat mir die letzten Wochen einige Probleme bereitet, einige Male Risse unter der Krume. Habe die Stückgare verkürzt, jetzt scheint es zu passen. Das Bild steht kopf, auch wenn ich es um 180 Grad drehe. :( Sorry!
Die Teigausbeute lliegt bei etwas über 185. Unglaubliche Mengen Wasser verschwinden in dem Teig.
Bild

Im Vordergrund Sauerteig-Cräcker nach Sams Kitchen.

Hansi zur Info: Habe das Bild gedreht und dabei etwas verkleinert, jetzt ist´s richtig, ich hatte das auch schon mal!
Zuletzt geändert von hansigü am Mo 7. Dez 2020, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bild gedreht!
Liebe Grüße, Ulrich
Roggenvollkorn
 
Beiträge: 353
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 10:06


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7. bis 13.12.2020

Beitragvon Theresa » Mo 7. Dez 2020, 13:54

Ich habe Paderborner gebacken, das ist uns zur Zeit das liebste Brot. Zum ersten Mal mit dem Backstahl, der funktioniert prima.
Diesmal habe ich mit Gerstenmalz und Kümmel gewürzt, sehr lecker.

Bild
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 288
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7. bis 13.12.2020

Beitragvon Sheraja » Mo 7. Dez 2020, 15:16

Hier ist schon was los, backen ohne Ende.
Bei mir gabs gestern noch Grittibänze. Hatte Assistenz, und na ja hab sie halt machen lassen.
Bild
Da wäre noch Luft nach oben. Aber sie waren köstlich.
Und nun erstmal etwas Backpause.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 1170
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7. bis 13.12.2020

Beitragvon Hesse » Mo 7. Dez 2020, 16:06

:D Tolle Teile, Sheraja! :lol: Was hast Du da geschrieben? Jetzt erstmal Backpause... :XD

Hab' für unsere Enkel auch welche gemacht! :lol: Ein "Weckmännle" haben meine Frau und ich gegessen, zwei für die Enkel und zwei für deren Eltern. :lol: Die Rosinenaugen und der Apfelmund fielen teilw. ab- hatte ich mit Zuckerguss wieder festgeklebt... :mrgreen: Füße bzw. Schuhe oder so sind Kürbiskerne. :lol: Die Enkel, mein Ältester und die Schwiegertochter haben die Männle postwendend gefuttert. :D

Bild

Bild

Nur noch die Köpfe übrig... :katinka :lol:

Bild


Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1956
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7. bis 13.12.2020

Beitragvon Mimi » Mo 7. Dez 2020, 19:23

Sheraja und Michael Eure Wecklemännel sehen lustig aus. santa
Und die Brötchen von Michael blenden richtig. :xm

LieLi, Theresa und Ulrich 1a Kastenbrote habt Ihr erschaffen :top
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 651
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7. bis 13.12.2020

Beitragvon moeppi » Mo 7. Dez 2020, 20:47

Da haben die Enkel sich ja sichtlich gefreut, dass der Opa so schön gebacken hat :mrgreen: .
LG Birgit Müller
moeppi
 
Beiträge: 2783
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7. bis 13.12.2020

Beitragvon Tim_backt » Mo 7. Dez 2020, 21:27

Spannend, selbst hier entdeckt man noch unbekannte Bräuche und Namen. :top Ich als eher Norddeutscher (Berliner) kenne diese Männchen mit Pfeife zu St. Martin - und selbst da eher als "importierte" Tradition aus dem Rheinland oder Niedersachsen.
Naja, dafür haben wir Splitterbrötchen - eine Berliner Backware, wie ich erfahren musste, als ich außerhalb mal beim Bäcker nachgefragt und nur ein ungläubiges "Kenne ich nicht!" zurückbekommen habe. ;)

Ich habe heute Nachmittag aus Eiweiß-Resten vom OLB Kokosmakronen nach dem Rezept hier aus dem Forum gemacht.
Bild
(Sind in natura etwas weißlicher.)

Außerdem habe ich gerade ein Fermentbrot mit einigen Resten vom LM-Auffrischen aus dem Ofen geholt. Fotos kommen dann morgen.
Tim_backt
 
Beiträge: 239
Registriert: So 18. Okt 2020, 14:27
Wohnort: Ludwigshafen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7. bis 13.12.2020

Beitragvon Caröle » Mo 7. Dez 2020, 21:33

Da ich mein Brot immer so schnell aufesse, musste ich heute schon wieder backen :lala

Es ist wieder eins von Valesa Schell geworden, und zwar die Ruch-Kartoffel-Kruste, wobei ich statt Ruchmehl Weizenmehl Type 1050 genommen habe und außerdem habe ich fettarmen statt griechischem Joghurt verwendet. Sonst hab ich alles genau wie im Rezept umgesetzt, nur habe ich es im gusseisernen Topf statt freigeschoben gebacken.
https://brotbackliebeundmehr.com/2018/0 ... el-kruste/

Nachdem der Vorteig heute morgen schon an den Deckel des Glases drückte, in dem er noch bis zum Nachmittag reifen sollte, und nachmittags dann sogar ein ganzes Stück wieder eingefallen war, war ich etwas in Sorge, ob die Hefe noch genug Triebkraft haben würde. Hatte sie offensichtlich, oder aber mein Lievito Madre hatte soviel Power, jedenfalls wurde der Teig schon während der Stockgare super-fluffig!

Als ich den Topfdeckel hob, lachte mich ein extrem hohes, schön wild-krustiges Brot an und ich konnte nicht widerstehen, habe es noch heiß angeschnitten (ist ja kein Roggenbrot) :ich weiß nichts
Soweit ich das im noch sehr warmen Zustand beurteilen kann, schmeckt es auch sehr lecker, mild und trotzdem aromatisch, also keine Säure vom Joghurt zu merken. Mal schauen, wie es dann abgekühlt "rüberkommt". Nachdem ich fast ein Viertel noch warm weggefuttert habe, fällt es mir nun leicht, bis morgen zu warten :mz

Bild

Bild


Tim_backt hat geschrieben:Naja, dafür haben wir Splitterbrötchen - eine Berliner Backware, wie ich erfahren musste, als ich außerhalb mal beim Bäcker nachgefragt und nur ein ungläubiges "Kenne ich nicht!" zurückbekommen habe. ;)

...und Schrippen und Schusterjungen kennt außerhalb von Berlin auch nicht jeder, und wenn man beim Bäcker dann Pfannkuchen ordert, wird man oft angesehen, als hätte man den Backstand mit einem Crêpe-Stand verwechselt :s
Zuletzt geändert von hansigü am Mo 7. Dez 2020, 21:45, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zwei kurz aufeinanderfolgende Beiträge vereint, bitte Forenregeln beachten!
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 669
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7. bis 13.12.2020

Beitragvon Tim_backt » Mo 7. Dez 2020, 22:00

Caröle hat geschrieben:und wenn man beim Bäcker dann Pfannkuchen ordert, wird man oft angesehen, als hätte man den Backstand mit einem Crêpe-Stand verwechselt :s
Richtig! Das in der Auslage sind Pfannkuchen und die davor stehen, sind Berliner! :top
Ich bestelle hier meistens "zwei von denen mit Pflaumenmus", damit ich um den "falschen" Begriff herumkomme. ;)
Tim_backt
 
Beiträge: 239
Registriert: So 18. Okt 2020, 14:27
Wohnort: Ludwigshafen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7. bis 13.12.2020

Beitragvon pelzi » Di 8. Dez 2020, 00:35

Ich habe auch Weckmänner für die Enkel noch gebacken.Sind meine ersten, nicht perfekt, aber mit Liebe gebacken.

Bild

Bild
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1987
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 21:51


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7. bis 13.12.2020

Beitragvon Hesse » Di 8. Dez 2020, 16:39

Prima geworden, Steffi! :top

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1956
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7. bis 13.12.2020

Beitragvon Steinbäcker » Di 8. Dez 2020, 16:42

An alle Brotagonisten ein dickes Lob, ihr habt ja die letzten Wochen allerfeinste Backwerke aus euren Öfen gehievt! :kh :kh :kh
Leider hinke ich mittlerweile aufgrund Zeitmangel gewaltig mit lesen, bestaunen und loben hinterher! Gebacken habe ich zwar auch meine Standardwerke, aber zum Einstellen kam ich nicht. :p
Heute war's wieder soweit, zwei Freestyle-Meisenknödel wurden aus'm BO gezogen, Mehlmix mit R960, Dinkel-Ruch, W550 und etwas Hartweizen, drinnen ein Saaten/Flocken/Kleie-Mix (teilweise angeröstet). Kennt ihr ja wahrscheinlich schon? :lala
Bild

Bild
Zuletzt geändert von Steinbäcker am Di 8. Dez 2020, 22:54, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 1007
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7. bis 13.12.2020

Beitragvon Mikado » Di 8. Dez 2020, 17:07

Steinbäcker hat geschrieben:Heute war's wieder soweit, zwei Freestyle-Meisenknödel wurden aus'm BO gezogen,

Rochus, das ist :kh :top .
Mehr Laibe backen und du könntest damit einen Brotstand auf dem Wochenmarkt aufmachen, ich meine solches Brot wäre ganz schnell ausverkauft - das gäbe bestimmt einen kleinen Nebenverdienst :) .
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7. bis 13.12.2020

Beitragvon Tim_backt » Di 8. Dez 2020, 17:47

Hier nun wie angekündigt meine Bilder vom Ferment-Weizenmischbrot à la Brotdoc:
Bild
Der Teig war wieder recht weich und ist daher etwas in die Breite gegangen.

Bild


Bisher viele Weckmänner (mit verschiedenen Namen) und schöne Brote. ;) :top
Tim_backt
 
Beiträge: 239
Registriert: So 18. Okt 2020, 14:27
Wohnort: Ludwigshafen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7. bis 13.12.2020

Beitragvon Cata Leya » Di 8. Dez 2020, 19:33

Passend zum Thema "Berliner/Pfannkuchen" - ich habe gestern welche gebacken, nach diesem Rezept. Gefüllt habe ich sie mit Marmelade (der auf dem Foto war der Test und daher ungefüllt).

Bild
Bild

Dann gab es noch Bäckel (Kartoffelbrot) vom Plötzblog. Die Krume sieht auf dem Bild unspektakulär aus, ist aber super weich und saftig.

Bild

Am Sonntag gab es noch Mohnstangen von Marcel Paa.

Bild
Liebe Grüße, Cata Leya :tc
Benutzeravatar
Cata Leya
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 19. Okt 2020, 20:22


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7. bis 13.12.2020

Beitragvon hansigü » Di 8. Dez 2020, 21:27

Hallo Ihr Backwütigen, ist das wiedermal ein Wochenstart, da fällt man ja fast in big_ohnmacht
Ich bin einfach fasziniert :tL :cry
Habe heute Abend auch ein Geburtstagbrot in Arbeit, für meine große Schwester, die heute 60 wurde! Leider ist ja Feiern nicht möglich! Also soll sie wenigsten einen gesunden Gruß bekommen! Urkornbrot mit drei Urmehlen und natürlich Panettoni :D
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9147
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 7. bis 13.12.2020

Beitragvon Caröle » Di 8. Dez 2020, 21:45

Cata Leya hat geschrieben:Passend zum Thema "Berliner/Pfannkuchen" - ich habe gestern welche gebacken, nach diesem Rezept. Gefüllt habe ich sie mit Marmelade (der auf dem Foto war der Test und daher ungefüllt).


Hast Du einen deutlichen (geschmacklichen) Unterschied zu der frittierten Variante gemerkt?
Es wäre ja schön, wenn mann das nicht ungefährliche und fettreiche Frittieren umgehen könnte. :top
Zuletzt geändert von Caröle am Mi 9. Dez 2020, 16:00, insgesamt 1-mal geändert.
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 669
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz