Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse von 19.-25.7.2021

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und -Erlebnisse von 19.-25.7.2021

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 19. Jul 2021, 06:46

Wir starten in eine neue Backwoche.
Ich wünsche allen viel Spaß und Erfolg dabei!
Hier noch der Link zur vergangenen Woche.

Grüße von der Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1458
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 19.-25.7.2021

Beitragvon matthes » Mo 19. Jul 2021, 08:05

Nachlieferung vom Sonntag, wieder ein geniales Rezept vom Brotdoc ;)

Gebacken habe ich das Einkorn-Rustikus im HBO, schön fluffig und geschmacklich wieder ein Träumchen :hu

Mit TA189 ist der Teig ordentlich weich gewesen, war aber kein Problem, ich kam gut zurecht damit.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 835
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 19.-25.7.2021

Beitragvon Bäckerbub » Mo 19. Jul 2021, 08:45

Sieht klasse aus Matthias. :top
Guter Start in die neue Backwoche.
Gruß Frank

Back mers!
Benutzeravatar
Bäckerbub
 
Beiträge: 253
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 18:35
Wohnort: Frankfurt am Main


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 19.-25.7.2021

Beitragvon Sheraja » Mo 19. Jul 2021, 12:34

Im Moment bin ich ja eher stille Leserin, backen ist grad auf Platz 3 gerückt.
Morgen habe ich eine Handop rechts und dann muss ich mal sehen, wie es mit backen geht.
Ob ich es mal mit einen Assistenten versuche? Der dann auf Anweisung falten und formt etc.?
die Zutaten zusammenbringen geht ja mit links.
Noch zwei Brote sind es für den TK geworden, sicher ist sicher
Bild
Bild
Links ein Aromaalpenruchbrot und rechts mein immer geliebtes Walnussbrot nach Johannson
Aromaalpenruchbrot
Und das will ich euch auch nicht vorenthalten ;) ;)
Es ist kaum zu glauben, aber ich habe für unsere Sontje (unseren Welpen) Kekse gebacken. Soweit ist es also schon. Nie hätte ich gedacht, dass ich sowas tun würde, aber so weiss ich, was sie kriegt. Ist dasselbe Thema wie beim Brot.
Bild
so das war es mal mit Sicherheit für diese Woche. Hoffe ich bin dann bald wieder voll einsatzfähig.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 1178
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 19.-25.7.2021

Beitragvon matthes » Mo 19. Jul 2021, 13:20

Sheraja hat geschrieben:..
Morgen habe ich eine Handop rechts


Alles Gute für die OP, wird alles gut laufen ;)
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 835
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 19.-25.7.2021

Beitragvon moeppi » Mo 19. Jul 2021, 15:50

Hallo Sheraja,
ich drücke dir ganz fest die Daumen für deine OP. Wird es ambulant gemacht?
Hast du die Leckerli auf einer Backmatte gebacken?
Es wäre lieb, wenn du mir das Rezept verraten würdest. Meine Naya hat Leishmaniose und darf nicht zuviel Fleisch fressen.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2793
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 19.-25.7.2021

Beitragvon matthes » Di 20. Jul 2021, 10:57

Roggenbrot mit Schrot aus dem Almbackbuch bzw. blog vom Lutz, gebacken im HBO.

Nun ab in den Keller für 1-2 Tage Reifezeit.

Hier ein paar Bilder für Euch ;)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 835
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 19.-25.7.2021

Beitragvon hansigü » Di 20. Jul 2021, 16:00

Matthias, ganz prima deine Brote! :kl

Sheraja, bei dem Brot muss man ja um die Ecke schmieren :XD Sieht prima aus :top
Und wie schmecken die Hundekekse :lala
Hoffe du hast die Handop gut überstanden, das steht mir dieses Jahr auch noch bevor :roll:

Die Brote die am vergangenen We noch dazu gekommen sind, verdienen hier auch nochmal eine besondere Ehrung von mir!

Frank, das KLB sieht ganz prima aus :top

Mimi, das Roggenmischbrot ist dir wirklich saugut gelungen eine ganz tolle Porung und die Brötchen und Kuchen auch prima :kh

Felicitas, deine Brote sind gut aufgegangen, ein enormer Ofentrieb :kl

Andreas, naja die Porung hängt halt auch vom Ofen ab und evtl. sind Lutz seine im HBO mit viel Ofenpower gebacken. Aber deine sind doch gut geworden und stimme dir zu, dass es ohne Mehlstaub auch ganz gut ist in der Küche :lol: :top

Christine, wirklich ein tolles Brot und Brötchen hast du gezaubert! :kh

Susanne, Lasagne ist auch ein wirklich leckeres Essen, leider machen wir uns nur noch sehr selten die Mühe eine echte Lasagne zu machen .dst :hu

Matthias, die Buns hätte ich auch gerne mal verkostet, natürlich mit Inhalt, auch wenn ich nicht so der Fan von Burger bin. :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9216
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 19.-25.7.2021

Beitragvon Tim_backt » Di 20. Jul 2021, 19:36

Schon wieder schöne Brote in dieser noch jungen Backwoche! :top
Matthias, das Hartweizen-Einkorn-Rezept ist auch mal als Tab zum Merken offen geblieben. ;)
Sheraja, was ist in den Hundekeksen drin? Nur Mehl und Wasser oder noch was Fleischiges? Kommen sie denn gut an?

Ich will noch den Anschnitt meines ersten Haback-Versuchs (Bergkruste, 1 Woche im TK geparkt) nachreichen. Direkt aus dem TK für 20 Minuten in den aufgeheizten Ofen bei Anbacktemperatur und dann abkühlen lassen.

Bild
Die Kruste ist wieder etwas dunkel geworden :lala, aber noch vertretbar - beim nächsten Mal dann nur 15 Minuten (also 25 % der Backzeit). Und die Krume ist schön saftig.
Ich werde mir jetzt wohl immer so einen Laib in den TK legen, damit ich was habe wenn ich mal aus dem Urlaub zurückkomme oder so. Nur ist mein TK nicht allzu groß, aber man muss eben Prioritäten setzen. :ich weiß nichts
Tim_backt
 
Beiträge: 243
Registriert: So 18. Okt 2020, 14:27
Wohnort: Ludwigshafen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 19.-25.7.2021

Beitragvon lucopa » Di 20. Jul 2021, 19:47

Schon am letzten Wochenende habe ich das König Ludwig nochmals gebacken. Bin aber nicht dazu gekommen es zu posten.
Mit meinem "König Ludwig" war ich beim letzten OLB alles andere als glücklich. Also musste es nochmals gebacken werden. Ich glaube, wir werden keine Freunde mehr. Mit dem Ergebnis bin ich einigermaßen zufrieden. Der Geschmack ist recht gut, haut mich aber nicht um.
Hier das Ergebnis.
Bild
Bild
Bild
Manfred
lucopa
 
Beiträge: 387
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 19.-25.7.2021

Beitragvon hansigü » Mi 21. Jul 2021, 07:24

Tim, Krume sieht prima aus! :top
Anbacktemperatur 250° sind m.M. zu hoch! Ich würde die etwas absenken. Selber friere ich Brote durchgebacken ein und taue sie meist in der Mikrowelle auf. Andere frieren das geschnittene Brot ein, da kann man die Scheiben einzeln entnehmen, die sind auch ganz schnell aufgetaut.

Manfred, so ist das nun mal, man wird nicht mit jedem gut Freund, das gilt auch für Brote :lol: ;)
Aber es sieht trotzdem gut gelungen aus :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9216
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 19.-25.7.2021

Beitragvon Caröle » Mi 21. Jul 2021, 14:18

Hallo in die Runde!
Leider kam ich jetzt ein paar Tage nicht zum Schreiben (Urlaubs-Beginn und gefühlt tausend Vorhaben), daher hier erstmal noch mein Back-Beitrag vom Wochenende.

Nachdem sie im Forum ja schon einige Male gezeigt und gelobt wurden, habe ich mich endlich
an die Emmer-Sauerrahm-Ciabatta vom Brotdoc gemacht - meine ersten Ciabatta überhaupt.
https://brotdoc.com/2015/09/26/emmer-sa ... -ciabatta/
Ich hab sie für eine Grillparty gebacken, aber nur das halbe Rezept = 4 Stück.
Geschmeckt haben sie uns gut. Bis auf eines, das ich mir als Wander-Proviant für den nächsten Tag aufbewahrt hatte, sind alle weggegangen.

Leider hatte ich überlesen, dass der Teig mit dem K-Haken deutlich besser auszukneten ist als mit dem Spiralhaken, daher knetete und knetete ich mit der Maschine, ohne dass der extrem weiche Teig sich vom Schüsselrand lösen wollte. Überknetet war er zwar noch nicht, doch nach 25 Minuten gab ich es auf und habe lieber während der Stockgare etwas öfter gedehnt und gefaltet. Die weitere Teigentwicklung erschien mir normal, er ging gut auf, war aber immens klebrig. Das Teigling-Abstechen war mühsam, weil sie immer wieder zusammen klebten, sowald die Teigkarte hindurch war. Mit Massen an Mehl drauf ließen sie sich dann endlich abstechen und formen, aber es war mir dann nach dem Backen zuviel Mehl auf den Ciabatta, das hab ih dann wieder abgebürstet.
Ich hatte noch, wie Lutz es in seinem Buch "Brotbacken für jeden Tag" beim Ciabatta beschreibt, direkt vor dem Backen die Gärblasen durch "Stippen" mit den Fingerspitzen ein wenig umverteilt, damit sie statt vieler kleiner Blasen wenige große bilden.

Nachdem die Teiglinge im Ofen super aufgegangen waren, sackten sie leider nach dem Backen auf die halbe Höhe wieder ein. Die Porung war gut, aber die Höhe leider nicht.
Bild

Bild

Bild

Heute habe ich dann das Einkorn-Rustikus-Brot vom Brotdoc gebacken, das war schon seit Tagen geplant, aber ich bin lieber erstmal ein paar Tage durch Brandenburg gewandert, bevor es wieder zu heiß dafür wird. Diesmal war Matthias schneller mit dem Backen, wir suchen uns irgendwie immer sehr zeitnahm dieselben Rezepte raus :mrgreen:
https://brotdoc.com/2017/02/19/einkorn-rustikus/
Sehr gut zu händeln, schön luftig geworden und schmecken tut es auch gut.

Bild

Bild

Sheraja, ich hoffe, deine Hand-OP ist geglückt und Du kannst bald wieder ordentlich "mitmischen"!
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 738
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 19.-25.7.2021

Beitragvon Kläuschen » Mi 21. Jul 2021, 18:33

Ich habe mich mal an dem Alpenroggenbrot vom Brotdoc versucht, sogar mit Original Alpenroggen von der Draxmühle.

https://www.printfriendly.com/p/g/5DZPuq
Bild
Bild

Die Falten des Schlusses sollten aufklappen, wenn das Brot auf dem Schieber liegt. Weil die aber partout nicht wollten, habe ich ein paar Schnitte gemacht.Hat aber nichts genützt, wie man sieht. Ich habe das Blech nach der Methode von der Miez umgekehrt aufgeheizt. Es gab keinen Ofentrieb. Allerdings ist das Brot auf dem Rezeptbild ebenfalls flach. Mein Bild von der Krume täuscht: Das Brot ist in Wirklichkeit flacher. Die Krume scheint mir ein wenig zu elastisch zu sein, aber da habe ich keine Erfahrung, ob sie ok. ist. Hauptsache, es schmeckt.

Viele Grüße
Klaus
Kläuschen
 
Beiträge: 161
Registriert: Mi 8. Jul 2020, 20:17


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 19.-25.7.2021

Beitragvon matthes » Mi 21. Jul 2021, 18:50

Emmer-Rotkorn-Kruste (60% Emmer, 40% Rotkorn) auf Basis von diesem Rezept ;)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 835
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 19.-25.7.2021

Beitragvon Mimi » Mi 21. Jul 2021, 19:37

Also Klaus, ich habe beim Anblick Deines Brotes gedacht, das sieht aber wunderbar aus. Ich finde auch, dass das Brot eine sehr schöne Maserung hat. Wahrscheinlich hast Du zu zeitig angeschnitten und durch die Röllchen wirkt die Krume nicht so, wie Du sie Dir wünschst.Und wenn es schmeckt, hast Du ja alles richtig gemacht.

Caro & Matthias = grenzenlose Backleidenschaft und das auch noch für die gleichen Rezepte. Ich mußte auch lachen. Eure Einkörner sind durch die verschiedenen Backmethoden von der Optik so unterschiedlich aber vom Innenleben fast gleich. Schade, dass man nicht mal probieren kann. Super Ergebnisse.

Bei der Beschreibung der Ciabattaformung hatte ich Kopfkino. :lala

Tim Deine Bergkruste einfach hervorragend :kh

Sheraja mit den Hundekeksen kannst Du Dir ein 2. Standbein aufbauen. Die sehen absolut lecker aus und schmecken dem Menschen bestimmt auch sehr gut. :cha Ich wünsche Dir eine gute Heilung!!

Manfred, manch einer wäre froh, so ein KLB aus dem Ofen zu ziehen. Ich finde es gelungen.

Ich brauchte heute nach dem stressigen Arbeitstag paar süße Kalorien, habe aber mehr das Backen als Ausgleich genossen. :lala Ich mußte mal meinen neuen Teigportionierer / Makronator Bild ausprobieren.
Feine Sache und es geht Ruckzuck.

Haferkekse „Marke Eigenbau“

Bild

Ich sehe gerade über mir, dass Matthias heute auch wieder fleißig war. Leeeecker .dst
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 670
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 19.-25.7.2021

Beitragvon Mugerli » Do 22. Jul 2021, 10:58

Sehr schöne Backergebnisse hier wieder einmal. Eine Krume schöner als die andere :top .
Grosses Lob an alle Bäckerinnen und Backer der aufenden aber auch der letzten Backwoche :kl !


Ich reihe mich mit dem Südpfälzer Landbrot vom Brotdoc in die Woche ein.

"Feines Roggenvollkorn-Schrot" wurde durch "Roggenvollkornschrot-Mehl" ersetzt und auch die anderen Mehle auf das Schweizer Mehlangebot angepasst ;). Immerhin muss ich seit der letzten Reise nach Deutschland wenigstens den Zuckerrübensirup nicht mehr ersetzen :mrgreen: .

Bild Südpfälzer Landbrot


Altes ASG sollte auch endlich aus dem Kühlschrank raus. Also kamen nach dem Brot noch 3 Bleche Sauerteigcracker in den Ofen. Wie seit geraumer Zeit bei mir mit weniger Olivenöl als im Rezept und diesmal einer Handvoll Hirseflocken mit im Teig (zusätzlich zu den Saaten).

Bild Sauerteigcracker
Benutzeravatar
Mugerli
 
Beiträge: 228
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 16:57
Wohnort: Schweiz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 19.-25.7.2021

Beitragvon matthes » Do 22. Jul 2021, 12:12

Mugerli, schöne Collage, feines Brot :!:

das Südpfälzer Landbrot hat mich bisher noch nicht sooo angemacht, aber glaub, ich back das dann auch mal, u.U. etwas abgewandelt, mal schauen ;)
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 835
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 19.-25.7.2021

Beitragvon Roggenvollkorn » Do 22. Jul 2021, 13:54

Hallo Mugerli,

von genau diesen Crackern kann ich 6 Bleche in die Waagschale werfen. Gewonnen!
Gerade aus dem Ofen gezogen.
Ich gestehe: ich habe gar nicht so viele ASG-Reste, sondern muss extra dafür züchten.

Außerdem gestern noch mein Vollkorn-Roggenkasten Marke Eigenbau. Dem ST geht es sehr gut, die Brote sind durch die Stückgare gejagt und waren über der Form als der Ofen heiß war. Aber alles sieht ziemlich optimal aus. Das war TA ca. 180, ST mit feinem Schrot, Versäuerung 40%, Mehl Lichtkornroggen, Schrote normaler Roggen.
Bild

Bild
Liebe Grüße, Ulrich
Roggenvollkorn
 
Beiträge: 382
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 10:06


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 19.-25.7.2021

Beitragvon hansigü » Do 22. Jul 2021, 20:11

Viele schöne Backwerke habt ihr abgeliefert :kl

Caro, fein die Pantoffeln, auch wenn du mit der Höhe nicht zufrieden bist, aber wenn stört das beim Essen :lol: ;)
Das Einkorn-Rustikuss, ist auch prima geworden, schöne Porung :top

Klaus, ich schließe mich der Meinung von Mimi an :top es sieht wunderbar aus und es hatte auch Ofentrieb, halt nicht wie eine Bombe ;)

Matthias, wiedermal ein tolle Variation der Einkornkruste :kl

Mimi, der Teigportionierer scheint ja gut zu funktionieren und die Haferkekse sehen lecker aus .dst

Mugerli, das Südpfälzer wollte ich ja auch backen, aber ich bin woanders gelandet.
Nicht nur schöne Collage auch wunderbares Brot und Cräcker :kh

Ulrich, prima die Marke Eigenbau, schöne feuchte Krume .dst

Bei mir kamen heute zwei Roggendinkelbrote nach meinem eigenen Rezept aus dem Ofen!
Allerdings ohne Kochstück und einem Mix aus Rvkm und RM 997 im HT. Es zog ein wunderbarer Duft durch die Wohnung. Verkostet wird aber erst morgen!

Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9216
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 19.-25.7.2021

Beitragvon Mugerli » Fr 23. Jul 2021, 14:44

Danke euch für das Feedback zu meinen Backwerken :sp

Der VK-Roggen-(Eigen-)Bau-Kasten und die Roggendinkelbrote sehen aber auch fein aus :katinka


matthes hat geschrieben:das Südpfälzer Landbrot hat mich bisher noch nicht sooo angemacht, aber glaub, ich back das dann auch mal, u.U. etwas abgewandelt, mal schauen ;)

Dann bin ich mal gespannt auf deinen Umbau :mrgreen: .

Für mich passte das Rezept, weil es "unkompliziert" bzw. flott abzuarbeiten ist und keine besonderen Mehle erfordert ;).
Kartoffeln, Altbrot, angeröstete Flocken oder bia kommen sicher demnächst auch wieder ins Brot icon_wink ...



Roggenvollkorn hat geschrieben:von genau diesen Crackern kann ich 6 Bleche in die Waagschale werfen. Gewonnen!

O. k. akzeptiert :kh :mrgreen:
Benutzeravatar
Mugerli
 
Beiträge: 228
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 16:57
Wohnort: Schweiz

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz