Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse von 12.-18.10.2020

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 12.-18.10.2020

Beitragvon Mikado » Do 15. Okt 2020, 12:53

@ Eliza
Aus dem Foto des Anschnitts kann man schließen, dass der Teigling mehr Unterhitze braucht.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1517
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 12.-18.10.2020

Beitragvon Eliza » Do 15. Okt 2020, 15:23

Mikado hat geschrieben:@ Eliza
Aus dem Foto des Anschnitts kann man schließen, dass der Teigling mehr Unterhitze braucht.


Aber wie bekomme ich die hin? Ich backe im Topf, im Backraum ist dann kein Platz mehr für nix und die Unterseite ist eh schon sehr hart...
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 143
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 12.-18.10.2020

Beitragvon Hobbybäcker14 » Do 15. Okt 2020, 15:32

Eliza hat geschrieben:
Mikado hat geschrieben:Ich backe im Topf,

Vorgeheizt?
Hobbybäcker14
 
Beiträge: 262
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 15:55


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 12.-18.10.2020

Beitragvon Eliza » Do 15. Okt 2020, 15:49

Hobbybäcker14 hat geschrieben:Vorgeheizt?


Ja, vorgeheizt...
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 143
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 12.-18.10.2020

Beitragvon Mikado » Do 15. Okt 2020, 17:15

Eliza hat geschrieben:Ja, vorgeheizt...

Der betreffende Topf ist aus welchem Material?
Wie vorgeheizt: Unterhitze plus Oberhitze? Oder Umluft/Heißluft?
Wie lange wurde damit vorgeheizt, wieviele Minuten?
Wurde direkt vor dem Einschießen die innere Oberflächentemperatur des Topfbodens kontrolliert?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1517
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 12.-18.10.2020

Beitragvon littlefrog » Do 15. Okt 2020, 18:39

Variationen eines Themas: die Schwarzwälder Kruste mit 100 g Kartoffeln und 100 g gerösteten Walnüssen, superlecker!

Bild

Bild

Bild
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2148
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 12.-18.10.2020

Beitragvon Mikado » Do 15. Okt 2020, 18:46

WOW, Susanne, eine super Krume, Klasse :top !!
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1517
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 12.-18.10.2020

Beitragvon Eliza » Do 15. Okt 2020, 18:52

Mikado hat geschrieben:Der betreffende Topf ist aus welchem Material?
Wie vorgeheizt: Unterhitze plus Oberhitze? Oder Umluft/Heißluft?
Wie lange wurde damit vorgeheizt, wieviele Minuten?
Wurde direkt vor dem Einschießen die innere Oberflächentemperatur des Topfbodens kontrolliert?


1. Gusseisen
2. Unterhitze plus Oberhitze
3. 30
4. Nein
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 143
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 12.-18.10.2020

Beitragvon littlefrog » Do 15. Okt 2020, 19:22

Merci, Mika :sp

Eliza, ich heize Topf und auch meinen Stein 45 min. vor, 250 Grad.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2148
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 12.-18.10.2020

Beitragvon hansigü » Do 15. Okt 2020, 19:35

Fröschlein, das sieht sehr gut aus, prima :kh :top

Eliza, reine Roggenbrote profitieren geschmacklich sehr von einer 24 - 48 stündigen Ruhephase nach dem Backen! Das natürlich der Hunger bzw. fehlender Nachschub zum frühzeitigen Anschnitt nötigt, ist absolut verständlich! :lol:
Die fehlenden Unterhitze war auch mein erster Gedanke!
Hatte erst gedacht dein Mehl war selber gemahlen. Das Mehl der Heckermühle ist wirklich allerfeinst! Ich liebe es! Ist meine erste Wahl!
Und da bin ich schon bei meinen Wochenbroten! Am Samstag kam die neue Lieferung aus Eppingen!
So habe ich gleich ein Einkorn-Emmer-Dinkel-Waldstaudenroggenbrot gebacken. Rezept,habe ich von Didi, halt nur abgewandelt! ST mit Waldstaude; Kochstück mit Dinkel, Einkornmehl und Emmermehl im HT.
Allerdings z.T. helles Emmermehl 1300 von der Schapfenmühle1
Gare auch noch gut getroffen! :kl
Sehr lecker geworden!

Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8198
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 12.-18.10.2020

Beitragvon Mikado » Do 15. Okt 2020, 19:40

Eliza hat geschrieben:2. Unterhitze plus Oberhitze

Da wäre das Vorheizen der Gusseisenform mit Umluft/Heißluft besser geeignet, weil gleichmäßiger und schneller.

Und die ersten Male - bis du genug Erfahrung hast - am inneren Topfboden mit einem Infrarotthermometer die Oberflächentemperatur des Topfbodens messen.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1517
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 12.-18.10.2020

Beitragvon Espresso-Miez » Do 15. Okt 2020, 19:55

hansigü hat geschrieben:..reine Roggenbrote profitieren geschmacklich sehr von einer 24 - 48 stündigen Ruhephase nach dem Backen!

dieses Rezept enthält auch fast 30% Einkorn, Emmer, Dinkel, siehe hier. Trotzdem will das Vollkornbrot noch durchziehen. Das Brot profitiert geschmacklich und die Struktur der Krume wird schöner, stabiler.

die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1043
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 12.-18.10.2020

Beitragvon hansigü » Do 15. Okt 2020, 20:03

Oh ja, ich meinte ja auch reine Vollkornbrote ! :D
Hatte auch schon überlegt heute Abend noch die V-Teige dafür anzusetzen, aber der Besuch hat sich für gegen Mittag angesagt, da laß ich das mal lieber, vielleicht nächste Woche! Habe morgen schon Urlaub! :tL
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8198
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 12.-18.10.2020

Beitragvon UlliD » Do 15. Okt 2020, 20:08

Sonnenblumenkerne-Brot, keine Ahnung wo ich das Rezept herhabe :lala :lala Bild

Bild

:katinka :katinka .dst lecker isses jedenfalls :kl
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 840
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 12.-18.10.2020

Beitragvon Espresso-Miez » Do 15. Okt 2020, 20:27

Da hier so viele schöne Backwerke zu sehen sind freue ich mich, dass meine kaputte Handy-Kamera doch gnädig war und ein halbwegs akzeptables Foto produziert hat:

Bild

100% Roggen, der Schrot-Anteil aus Waldstaude. Das Rezept von Ketex

Viele Grüße von
der Miez
Zuletzt geändert von Espresso-Miez am Do 15. Okt 2020, 20:28, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Rechtschreibung
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1043
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 12.-18.10.2020

Beitragvon Sheraja » Do 15. Okt 2020, 21:25

Schöne Backergebnisse mal wieder
Morgen ist der internationale Tag des Brotes, aus diesem Anlass versuche ich mich morgen, das erste Mal, mit einem selbst erfundenen Rezept mit 5 Mehlen aus 5 Ländern. Mal sehen, ob es was wird.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 868
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 12.-18.10.2020

Beitragvon Hesse » Do 15. Okt 2020, 23:18

Allerbeste Backergebnisse sind dazugekommen! Freue mich mit allen Bäckern! :D Und natürlich Bäckerinnen. :D (besser evtl.: alle Backenden haben mich erfreut... :mrgreen: )
*****
Hatte nochmal das weiter vorne vorgestellte Seelenrezept gebacken. Änderung: etwas Roggen- ASG als Aromageber, TA auf 175 erhöht. Andere (eigentlich richtige) Aufarbeitung: Teig auf nasser Arbeitsfläche gehen lassen und die Seelen mit nassen Händen "ausgebrochen". Macht richtige Spaß! :lol: Der Geschmack ist sehr fein, vergleichbar teilw. sogar besser als Seelen, welche wir schon bei der Durchreise in der Bodenseegegend gekauft hatten :D .
Nächste Woche möchte ich einen Versuch mit WM 550 von der Streichmühle machen- dann ruhig mal TA 180 testen- bisschen "Sauerei" :mrgreen: hat man ja bei der nassen Aufarbeitung ja ohnehin. ;)

Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1742
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 12.-18.10.2020

Beitragvon Mikado » Fr 16. Okt 2020, 09:51

Hesse hat geschrieben:...dann ruhig mal TA 180 testen- bisschen "Sauerei" hat man ja bei der nassen Aufarbeitung ja ohnehin. ;)

Ich hoffe du machst selbst wieder sauber ;) .

Die Seelen sehen übrigens gut aus :D , sie haben eine schöne Farbe, zu dem ansprechenden Aussehen trägt wahrscheinlich auch der Glanz bei. Bei welchem Licht hast du fotografiert?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1517
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 12.-18.10.2020

Beitragvon LieLi » Fr 16. Okt 2020, 10:14

Miez, dein Roggenbrot sieht klasse aus. Das werde ich mir direkt mal speichern und irgendwann nachbacken.

Hier gab's zwar kein Brot, aber es ist aus Getreide und wurde gebacken - Granola.

Oberkulmer Rotkorn frisch geflockt, mit gehobelten Mandeln, Xucker und Rapsöl vermischt. Plus etwas Zimt und Vanille dazu und dann in den Backofen. Yummie!Bild
Benutzeravatar
LieLi
 
Beiträge: 401
Registriert: So 1. Mär 2020, 00:46


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse von 12.-18.10.2020

Beitragvon Hesse » Fr 16. Okt 2020, 11:44

Mikado hat geschrieben: (...)Ich hoffe du machst selbst wieder sauber ;) . (...)


@ Mika:
Alle Bilder sind mit Kunstlicht fotografiert- backe immer gegen Abend, da ich dann auch unser Essen zubereite :sp . Und keine Sorge- meine Frau und ich teilen uns die fälligen (und oft lästigen) Arbeiten im Haus und Garten möglichst gerecht. Sonst passiert mir : :so brauch ich Gewalt

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1742
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz