Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom21.11. - 27.11.2016

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und -erlebnisse vom21.11. - 27.11.2016

Beitragvon Brotstern » Mo 21. Nov 2016, 07:41

Ich wünsche allen eine erlebnisreiche, ergebnisreiche und erfolgreiche Backwoche!
Hier der Blick zurück!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom21.11. - 27.11.2016

Beitragvon Maximiliane » Mo 21. Nov 2016, 12:36

Dann will ich mal gleich loslegen, in der voradventlichen Woche santa

Nach und nach umsteigend von Hefe auf Madre Vorteig, backe ich mich durch meine Lieblingsbrote.

Mit normalem RoggenVKsauerteig sowie RoggenVKfermentteig (beide TA 200) als Hefeaustausch. Saaten um 25% mit Walnüssen aufgestockt.

Bild

2 Stück 800g Brote als Anschubbrote in der 1,5kg Blauglanzform mit Deckel gebacken.

Dann habe ich jetzt zum 2. Mal eine leckeres supermildes Roggen-Emmer-Weizen-Vollkornbrot mit SoBluKernen gebacken.
Das erste mal frei geschoben als Tutanchamun gebacken. (Ständig wollte mein Mann was von mir, 2 Mal in die Werkstatt und zurück hat mir der Teig etwas übel genommen.)
Das 2. Mal dann ebenfalls als Anschubbrot im Kasten. Muss beim nächsten Mal aber mehr Teig oder weniger Kasten nehmen.

1. Versuch

Bild

Bild

2. Versuch

Bild

Bild

Bild

Bild

Und da letzte Woche scheinbar Toastbrotwoche war, stand das auch auf meinem Programm.
1/3 Mehl als Fermentteig (Halb T65, halb RotweizenVK, TA 150), 1 Ei, Milch wie es paßt und ca 10% Butter ebenfalls in der Blauglanzform gebacken. Deckel paßte nicht mehr drauf. Hier also umgekehrt, weniger Teig oder mehr Form.

Und nun ran ans Brett.... .adA
Herzliche Grüße
Maxi
Maximiliane
 
Beiträge: 616
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 09:12
Wohnort: Fürstentum Lippe


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom21.11. - 27.11.2016

Beitragvon ventalina » Mo 21. Nov 2016, 14:32

Hallo,
hatte heute Großkampftag am Steinbackofen, meine Truhe mal wieder auffüllen.

Gesamte Ausbeute

Bild

Ofenansicht Kreuzer Brot von Ketex
Bild



Ich bekomme die Bilder nicht richtig gedreht, bei mir in den Dateien sind sie richtig rum, aber beim Hochladen sind sie falsch rum, was mache ich falsch???

Bild
Roggenmischbrot von Hefe und Mehr http://www.hefe-und-mehr.de/2016/09/brotbacken-fr-anfnger-roggenmischbrot-6040-mit-sauerteig/

Vielleicht bin ich einfach nur kaputt und sehe alles schief :BT

Liebe Grüße Sabine
ventalina
 
Beiträge: 136
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 07:31


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom21.11. - 27.11.2016

Beitragvon Lulu » Mo 21. Nov 2016, 16:17

Die Woche fängt gut an.... professionelle Leckereien habt ihr aus dem Ofen gezogen

Ich hatte noch Teig vom Deffland-Fermentansatz
Im Kühlschrank, der auch mal weg musste.

So habe ich 2 Toastbrote in den Ofen geschoben.

Bild
Bild

Jetzt stehen noch Katen-Brote zur Gare und morgen werden Gassenhauer gebacken....dann ist ausreichend Vorrat da.

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 18:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom21.11. - 27.11.2016

Beitragvon Hesse » Mo 21. Nov 2016, 21:16

Da sind ja bereits am Montag ganz prima Gebäcke unterwegs- tolle- eigentl. richtige Backorgie von Maxi, Super Teile von Sabine und Renate! :top :kh :top

An unserem freien Montag wurde ich heute von meiner Frau zur Gartenarbeit eingeteilt- ja befohlen… :shock: ;)

Dies gab mir Gelegenheit, immer wieder mal in die Küche zu huschen und Joghurt Butterhörnchen herzustellen. Zunächst hatte ich jeweils einen Kaffee dazu ‘reingepfiffen- nach der letzten Tour und dem Einrollen gab es dann aber ein “Backbierchen“… :mrgreen:
Rezept

Ein einziges Hörnchen (glaubt wahrscheinlich niemand) habe ich für Morgen für uns beide aufbewahrt, wenn ich dazu komme, füge ich noch ein Anschnittsbild ein- der Rest ist schon eingefroren. Tja nun- 2 Sorten Brot und noch 2 Laugen-"Weckle" stehen noch für das Frühstück bereit- daher die enorme Einschränkung. :lol: Aber jetzt ohne Witz- wenn ich persönlich das, was ich mir an Backwaren gerne einverleiben würde, ungebremst umsetzte- würde ich wie ein Hefeklos aufgehen bzw. schlimmer noch: so wie mit dem jetzt so beliebten Fermentstarter. :XD

Bild

Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1525
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom21.11. - 27.11.2016

Beitragvon StSDijle » Mo 21. Nov 2016, 22:54

Hallo zusammen,

Das sieht hier ja schon wieder so perfekt aus. Die Hörnchen, wenn ich da an meinen Versuch denke... Und erst die Holzofenbrote! Toast ist zwar eigentlich nicht meins, aber bei dem könnte ich auch schwach werden.

Ich habe heute ein einfaches Weizensauerteig Brot backen wollen. Was kann schon schief gehen? Naja, es kann am Schieber festkleben. Dann sieht es so aus:
Bild

Rezept denkbar einfach. 160g Weizen VK, 160 Wasser und 16g ASG für den Sauerteig. Der bei anfänglich 40° fallend übernacht. Nach 7h in den Kühlschrank.

Hauptteig
Sauerteig, 80g Hartweizenmehl, 340 Weichweizen, beides kat m, 250g Wasser. 10g Salz 5g Hefe, 15g Honig.

30min Ruhe, formen und ab ins Körbchen. 45min Ruhe und bei 250 für 45-55min backen.

Nun wenn ich den Honig als Flüssigkeit rechne, komme ich auf eine recht sportliche TA von 173. Das lies sich auch noch halbwegs Händeln, aber den Einschießer nicht bestäuben wird dann bestraft.

Viele Grüße
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 841
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 20:49


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom21.11. - 27.11.2016

Beitragvon littlefrog » Mo 21. Nov 2016, 23:42

Na, das sieht doch heiß aus, Stefan. Mir passiert das gelegentlich auch. Oder daß der Teigling hinten etwas zu weit hineingerät und dann vom Stein rutscht, gibt dann ein sogenanntes Stufenbrot :XD
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2011
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom21.11. - 27.11.2016

Beitragvon Hesse » Di 22. Nov 2016, 14:14

Sowas passiert halt schon mal, Stefan- aber was soll's : gut schmecken tut's bestimmt ! :D
Wenn ich im HBO backe, nutze ich auch einen Schieber, ich mehle in kaum ein- weil's eh abrutscht- sondern ich streue Roggen- VK auf die Unterseite des Brotes und drücke es leicht fest, evtl. noch bisschen Grieß bei weichen Teigen, klappt quasi immer. Beim E- Ofen kommt das Brot bei mir zuerst auf ein Backblech mit Backpapier- dann ziehe ich das Papier mit dem Brot auf den Backstein. Funktioniert meist auch ganz gut. :sp
*****
Hier noch ein "Anschnittsbild" von den Hörnchen von gestern. Etwas auf den Toaster gelegt, schmecken sie wie frisch... :katinka

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1525
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom21.11. - 27.11.2016

Beitragvon Marie » Di 22. Nov 2016, 16:21

boah, das sind ja wieder tolle Sachen.

ich hab noch nicht gebacken, ist aber dringend notwendig, nur noch ein halbes Brot im TK. dabei hatte ich neulich noch Vorrat. wo der nur wieder hin ist? big_grubel
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 18:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom21.11. - 27.11.2016

Beitragvon Brotstern » Di 22. Nov 2016, 17:12

Die Woche geht ja rasant los!
Maxi - schöne Brote und erst das Toastbrot - einfach nur top!
Sabine - auch deine Brote sehen toll aus!
Renate - dein Toastbrot - auch schön geworden!
Michael - deine Croissants - wie immer nicht zu toppen!
Stefan - dein Knuddelbrot sieht interessant aus, die Krume wird auch schön sein, vermute ich mal!

Ich habe zwei Kastenbrote gebacken, als grobes Gerüst diente das Paderborner, wurde aber von mir weitestgehend verändert mit Brühstück aus Leinsamen, Sonnenblumen- und Kürbiskernen, außerdem noch Amarant (vorher weichgekocht und mit Couscous erweitert. 100 g Chia-Gel (aus 10 g Chia und 90 g Wasser) waren auch noch mit von der Partie, frei Schnauze noch 1 gehäuften Esslöffel geröstetes und vermahlenes Altbrot dazu und LM - feddich!

Bild

Die sind noch heiß, aber ich bin schon hibbelig auf den Anschnitt.

Und weil der Ofen schon mal lief, habe ich noch die Schokoladen-Nester aus dem Weihnachtsgebäck-Index gebacken. Die sind echt lecker!
Gefüllt mit dunkler flüssiger Schokolade - die Hälfte der Schokolade mit orientalischem Kaffeegewürz verfeinert, die andere Hälfte mit Chilie-Pulver.
Das sind dieses Jahr die ersten Plätzchen, mal sehen, zu welchen Mengen ich mich noch aufraffe....

Bild
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom21.11. - 27.11.2016

Beitragvon StSDijle » Di 22. Nov 2016, 20:57

Linda,

es ist recht lekker, aber wenn ich es nochmal backe, dann Stockgare verdoppeln und 2-3 Falten und Strecken einbauen. Man sieht dem Brot an, dass der Teig nicht perfekt ausgeknetet war. Und auch die Stückgare kann 15-20min länger. Das hatte ich auch schon fast erwartet, aber ich wollte gestern einfach ins Bett. Außerdem ist es eben ein recht helles Brot. Es schmeckt am besten warm. Entweder 1h nach dem backen oder als Basis für die Bruschetta...

Viele Grüße
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 841
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 20:49


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom21.11. - 27.11.2016

Beitragvon Hesse » Di 22. Nov 2016, 21:23

Frisch (äh relativ frisch- 3,5 Std.) aus dem Ofen :

Vesperlaib. Rezept
Veränderung : TA wesentlich erhöht (TA200), um dem Teig die Chance auf etwas mehr Stand zu geben, fermentierter Hefevorteig halbiert. ST- und Vorteig machen jetzt 50% aus- immer noch eine etwas riskante Grenze, funktioniert aber, jedenfalls mit den Mehlen der Adlermühle. :sp
Läuft natürlich etwas breit, bleibt aber ein Vesperlaib...

Der Geschmack ist prima. :D

Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1525
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom21.11. - 27.11.2016

Beitragvon KleinErna » Di 22. Nov 2016, 22:48

Hier nun mein heutiges Backergebnis.
Ich habe es im Gußtopf gebacken. und beim Reinstürzen, ist es mir der Teig etwas hängengeblieben und auf die seitl. Kante gefallen. Wollte etwas nachstupse,. Dadurch hat das Brot oben nun eine seitliche Delle. Die Kruste ist schön knusprig und die Krume lecker. Nicht immer klappt es, daß das "Brot" richtig im Topf landet.
Im Rezept mußte ich das T65 (ist mir ausgegangen) durch Eliteweizen ersetzen. Man muß halt flexibel sein. ;)

L.G., KleinErnaBild
Benutzeravatar
KleinErna
 
Beiträge: 126
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 23:15


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom21.11. - 27.11.2016

Beitragvon Naddi » Mi 23. Nov 2016, 08:45

Moin zusammen :BT

@ Stefan: so geformte Brote sind gewiss jedem schon untergekommen :lala Bei mir bleibt es zwar nich am Schieber hängen, weil ich direkt aus dem Körbchen auf den Backstein kippe 8-) Dafür war das ein oder andere Baguette aber schon mal zu lang oder der Platz für 2 Brote auf einmal irgendwie zu eng :XD

Aus dem Höllenfeuer der Hexenküche ein Brot - erstens kommt es anders zweitens als man denkt :tip

Eigentlich wollte ich dieses Brot backen. Greife gestern nach der Schüssel mit dem Fermentteig, jo 200g sind das im Leben nicht... wer hat denn... wie kann denn, Miiiisssttt aber auch .ph Okay was haben wir denn hier noch so im Kühlschrank, ach ja der eigene LM. Das ist doch jetzt echt nicht wahr :wue die Dose auch fast leer, wollte ich nicht... ja wollen kann ich viel, wenn ich es nicht mache und nein ich hatte ihn nicht die Tage zuvor gefüttert :kdw Ah noch ne Dose, wie alt die Paté Fermentée wohl sein mag, egal rein damit in die Schüssel zu dem Mehl. Okay 190g konnte ich so zusammenkratzen. Schön :ich weiß nichts Hmmm die Kartoffeln da müssten auch mal weg, also die auch noch dran und wer hat die Buttermilch gekauft, egal, die muss auch weg. Als ich anfing, sie an den Teig zu kippen... :eigens Waage nullen das wärs gewesen :kdw Ist jetzt definitiv alles völlig egal, ran mit dem Zeug, Kneter angeworfen und weiteres Wasser dazu bis es passte :p 2 EL Chiagel och noch, kann ja eigentlich nur nix werden :XD Mehle waren T150, T80 und Roggen aus dem Burgund :xm

Und so schaut es aus das ich hab keine Ahnung was alles dran ist Brot :mrgreen:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom21.11. - 27.11.2016

Beitragvon CiMil » Mi 23. Nov 2016, 09:21

Naddi: tolles Improvisationsbrot :kl
LG Christina
CiMil
 
Beiträge: 71
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 21:22
Wohnort: zw. HB und OL


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom21.11. - 27.11.2016

Beitragvon StSDijle » Mi 23. Nov 2016, 09:33

Naddi,
solche Ich-Hatte-doch-noch-Brote haben wir bestimmt alle schon gebacken. Auch beliebt: Rezept ausgesucht, dann oh aber das VK Mehl stecke ich in ein Quellstück ergo einiges an Schüttwasser da schon drin. Dann Vorteig + Quellstück + Wasser nach Rezept, Mehl dazu: nanu warum wird der Teig so flüssig? Na dann wird heute eben mal weniger von der Gesammtmehlmenge im Vorteig sein und ich habe plötzlich 2 Brote....

;)s
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 841
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 20:49


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 21.11. - 27.11.2016

Beitragvon Brotstern » Mi 23. Nov 2016, 10:09

...und weitere schöne Brote sind dazu gekommen!
Ich habe mir heute zum Frühstück zwei Scheiben meines gestrigen Brotes einverleibt - schmeckt mir sehr gut und die Krume ist locker und angenehm feucht, es blieb nichts am Messer kleben!

Bild
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom21.11. - 27.11.2016

Beitragvon KleinErna » Mi 23. Nov 2016, 10:31

Naddi, das ist wie bei einem selbstgestrickten Pullover aus Restgarnen. Manchmal kommt doch etwas Gescheites raus. Und bei Dir hat die Mischung funktioniert.
L. G., KleinErna
Benutzeravatar
KleinErna
 
Beiträge: 126
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 23:15


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom21.11. - 27.11.2016

Beitragvon Marie » Mi 23. Nov 2016, 18:39

mein vorteigloses Münsterländer aus dem Buch von ketex ist fertig.

Bild

Bild
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 18:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom21.11. - 27.11.2016

Beitragvon StSDijle » Mi 23. Nov 2016, 19:08

Und schmeckt es denn?
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 841
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 20:49

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz