Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 9.- 15.3.2020

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und -erlebnisse vom 9.- 15.3.2020

Beitragvon _xmas » Mo 9. Mär 2020, 12:47

Man mag es kaum glauben, aber wir stehen schon wieder am Anfang einer neuen Backwoche.
Auf die Plätze... und beste Backergebnisse :hx

Hier der Blick zurück.

-------------------------------------------
edit: Dann mach ich heute mal den Anfang und zeige euch meine Fladenbrote:

Bild

Bild

Bild
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12012
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 9.- 15.3.2020

Beitragvon UlliD » Mo 9. Mär 2020, 15:41

Na das geht ja schon lecker los .dst .dst :kl Ich :hx jetzt Sauerteig für morgen an. Die LM braucht auch Futter.
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 807
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 9.- 15.3.2020

Beitragvon Sheraja » Mo 9. Mär 2020, 15:54

Tolles Fladenbrot, mit meinen war ich zuletzt nicht so zufrieden.
Es gelüstet mich mega.
Mal seh'n, ob ich trotz Eigenverbot, heute noch einen Teig ansetze und morgen, als quasi Eigengeschenk doch was backe. ;) Wenn es sein muss finde ich immer eine Ausrede :)
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 824
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 9.- 15.3.2020

Beitragvon Mikado » Mo 9. Mär 2020, 16:38

@ Ulla
Leckeres Fladenbrot mit prima Porung :D !
Du hast Schwarzkümmel/Nigella drauf gestreut? Den Schwarzkümmel nehme ich auch gerne, hat einen angenhmen leicht rauchigen teerigen Geschmack, angenehmer als der strengere Kümmel.



Sheraja hat geschrieben:...als quasi Eigengeschenk doch was backe. ;) Wenn es sein muss finde ich immer eine Ausrede :)

@ Sheraja
Sag einfach du möchtest es den Nachbarn schenken :lol: ;) .
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 9.- 15.3.2020

Beitragvon _xmas » Mo 9. Mär 2020, 17:54

Mika, Fladenbrot geht für mich ausschließlich mit Nigella und/oder Sesam, eventuell noch pur, ohne Aufstreu. Ja, die Porung ist für mich auch sehr wichtig für ein gutes "Mundgefühl", einen guten Biss. Außen zart, innen sehr soft und wattig. Das macht's aus.
Gelingt mir leider nicht immer. :ich weiß nichts
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12012
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 9.- 15.3.2020

Beitragvon Mikado » Mo 9. Mär 2020, 18:42

_xmas hat geschrieben:Außen zart, innen sehr soft und wattig.

Bist du dafür ganz eisern nach dem verlinkten Rezept gegangen oder hast du die Zubereitung geringfügig geändert?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 9.- 15.3.2020

Beitragvon Mimi » Mo 9. Mär 2020, 18:58

Uih Ulla, das schmeckt bestimmt so gut, wie es aussieht. :katinka Fladenbrot habe ich bis jetzt noch nicht gebacken, kommt aber unbedingt auf meine Nachbackliste.

Ich hatte gestern vom Brotdoc das kernige Roggenbrot gebacken. Ist mit eines unserer Lieblingsbrote. Habe erstmalig Alpenroggenmehl genommen, sonst immer 50 % RVM, 50 % 1150er. Ich finde, dass Ergebnis mit letzterem Gemisch vollmundiger. (mein Mann schmeckt mal wieder nüscht :roll: )

Bild

Dann hatte ich gestern noch einen Pizzateig angesetzt. Der darf noch bis Mittwoch schlafen. big_gaehn
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 285
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 9.- 15.3.2020

Beitragvon _xmas » Mo 9. Mär 2020, 19:15

Mika, ich habe den Teig in 2 Portionen geteilt, dadurch bekam er ein besseres Volumen, weil dicker geformt. Ich mag die Fladenbrot zwar gut ausgebacken, bei Stephanie sind sie mir aber zu dunkel.
Das Rezept habe ich ansonsten, auch mit Bohnenmehl, genau so übernommen bis auf einen EL Joghurt, den ich in den Teig gepackt habe. Das Bohnenmehl kann man aber auch weglassen, habe ich ausprobiert.

Mimi, dein Brot sieht klasse aus.

Das nächste Brotbacktreffen wird sich sehr wahrscheinlich mit Fladenbrot befassen. ;)
(14./15.3.)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12012
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 9.- 15.3.2020

Beitragvon Mikado » Mo 9. Mär 2020, 20:46

@ Ulla
Okay.

_xmas hat geschrieben:...bis auf einen EL Joghurt, den ich in den Teig gepackt habe.

Für solche Teige ist reiner Naturjoghurt am besten geeignet, wirst du wahrscheinlich verwendet haben.

Ich arbeite an einem Brot mit teilweiser Spontanfermentation, mein Pain Bouillie, da kommt auch etwas reiner Naturjoghurt hinein - nicht aus geschmacklichen Gründen, sondern nur zur Unterstützung der Fermentation.
Weswegen hattest du Joghurt in deinen Fladenbrotteig hinein gegeben?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 9.- 15.3.2020

Beitragvon Hesse » Mo 9. Mär 2020, 21:14

Ganz tolle Fladenbrote, Ulla und ein prima Roggenbrot, Mimi- die gezeigten Backwerke sehen echt mal zum reinbeißen aus! :top :kh :top

Bei mir waren Brötchen fällig- diesmal mit 10% Roggen 1150.

Rezept

Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1702
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 9.- 15.3.2020

Beitragvon hansigü » Mo 9. Mär 2020, 22:06

Michael, ich kann die Brötchen schmecken, hab ja auch erst ähnliche gebacken .dst :kl

Mimi, dein Brot sieht allerfeinst aus :top :kh

Ulla, da hast du uns ja schön den Mund wässrig gemacht mit dem Fladen :hu .dst :lala
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8050
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 9.- 15.3.2020

Beitragvon ralf01 » Mo 9. Mär 2020, 22:34

Mensch Michael, komisch, Deine Brötchen kamen auch bei mir aus dem Ofen gekullert: 8-)

Bild

Bild


Und dann noch zwei Grahambrote, mit etwas veränderter Rezeptur (20% Typenmehl, weniger Hefe, mehr Sauerteig und Flohsamenschalen, TA177):

Bild


Ulla, dein Fladenbrot ist perfekt gelungen. Da kommt bei mir Vorfreude auf den Sommer auf, dann gibts wieder Fladenbrot vom Gasgrill. :)
Auch mit Schwarzkümmel und/oder Sesam.


Viele Grüße
Ralf
ralf01
 
Beiträge: 37
Registriert: Sa 25. Jan 2020, 22:04


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 9.- 15.3.2020

Beitragvon Espresso-Miez » Di 10. Mär 2020, 11:49

Mimi, Dein Roggenbrot gefällt mir ganz gut! Wäre auch hier mal eine Alternative, wenn die NAchbackliste der Roggenmischbrote nicht sooo endlos lang wäre.

Fladenbrot und Brötchen sehen auch sehr fein aus, das wäre auch mal wieder eine Idee.

Bei mir war diesmal Brotpoets Dinkel-Roggen-Möhre-Nuss dran. 100% selbstgemahlenes Vollkorn / Schrot, Roggen-Dinkel 50/50, dazu Wal- und Haselnüsse und Karotte. Das schmeckt hervorragend, man kommt kaum auf die Idee dass es auch noch "gesund" sein könnte :XD

Bild

Die Stückgare war mit 120 min angegeben. Ich hab vorsichtshalber in meinem Backplan 90 min (plus x) einkalkuliert, hätte aber gern noch früher eingeschossen. Ganz so schön gleichmäßig ist die Krume bei mir nicht. Aber immerhin ist das die Mitte vom Brot. Keine Risse, wie ich aus leidvoller Erfahrung befürchtet hatte.

Viele Grüße von der Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 949
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 9.- 15.3.2020

Beitragvon UlliD » Di 10. Mär 2020, 11:59

So, der Vorrat an 77934371nx46130/mit-sauerteig-f23/friesenkanten-t1891.html sollte einige Tage reichen.... .dst :kl BildBild
Diesmal beide Bleche auf einmal mit Umluft gebacken, 220° und 17min.
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 807
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 9.- 15.3.2020

Beitragvon Hesse » Di 10. Mär 2020, 12:27

Klasse Backwaren von Ralf, Miez und Ulli! :top
Hoffe, dass Dir/Euch die Bötchen gut schmecken, Ralf! :D

Das schöne Grahambrot interessiert mich geschmacklich sehr- wollte ich schon mal backen und es geriet in Vergessenheit :roll: . Na, jetzt aber sollte es was werden! :D

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1702
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 9.- 15.3.2020

Beitragvon Keufje » Di 10. Mär 2020, 14:32

Tolle Brötchen
@ Ralf: backst Du auf dem Lochblech mit Backpapier? Hebt sich dadurch die Wirkung nicht auf?
Keufje
 
Beiträge: 318
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07
Wohnort: Oldenburg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 9.- 15.3.2020

Beitragvon Steinbäcker » Di 10. Mär 2020, 20:59

Alles top bei euch, kollektive dickes Lob an Alle, das Fleißmärkchen geht aber eindeutig an Ulli! :kh

Ich bin beruflich immer noch ziemlich im Streß, deswegen gabs nur Altbekanntes, ich weiß ... laaaangweilig! :p

Freestyle in Meisenknödel-Edition m. RST diesmal u. Emmer-Poolish
Mehle waren Emmer-VK, W550 und bisserl Alpen-Roggen.
Im Brühstück die üblichen Verdächtigen (Quinoa, gepuffter Amaranth, Lein- & Senfsaat, angeröstete SB- & Kürbiskerne).
Lief alles nebenher, deswegen freute mich das recht brauchbare Ergebnis umso mehr. 8-)
Bild
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 970
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 9.- 15.3.2020

Beitragvon ralf01 » Mi 11. Mär 2020, 10:52

Keufje hat geschrieben:@ Ralf: backst Du auf dem Lochblech mit Backpapier? Hebt sich dadurch die Wirkung nicht auf?


Hallo Keufje,

Dieses Mal nicht, sondern mit dem Backpapier direkt auf dem Stein. Als sie fertig waren dann mitsamt dem Papier auf das Blech gezogen. Aber auch auf Lochblech mit Backpapier geht das gut. Durch die Löcher kommt die Hitze ja leichter nach oben durch.

Gruß
Ralf
ralf01
 
Beiträge: 37
Registriert: Sa 25. Jan 2020, 22:04


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 9.- 15.3.2020

Beitragvon UlliD » Mi 11. Mär 2020, 11:40

Steinbäcker hat geschrieben:....... das Fleißmärkchen geht aber eindeutig an Ulli! :kh


Fleiss :? :? Zugegebenermassen eher Faulheit :lala :lala So muss ich nicht x-mal in der Woche den Ofen anheizen.... :top Der Vorrat reicht dann länger :kl
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 807
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 9.- 15.3.2020

Beitragvon LieLi » Mi 11. Mär 2020, 12:16

Ich habe mich zum ersten Mal an Baguette gewagt. Mit Lievito Madre aus Rosinen-Hefewasser. Rezept ist nach Brotdoc, allerdings etwas abgewandelt, da ohne T65 und nur mit 24h bei 8 Grad statt 48h bei 4 Grad im Kühlschrank.

Ich hatte mordsmäßig Schiss vor dem Teig, da er so unfassbar flüssig und klebrig war. Eigentlich hatte ich mich schon entschieden ihn im Topf zu backen, da ich fest davon überzeugt war, dass ich ihn weder zu Baguette formen noch ihn heil in den Ofen bringen würde.

Ich habe mich wieder bemüht weniger Mehl zu verwenden und mir in der Metro ein Mehlsieb gegönnt. Damit ist’s schon deutlich besser zu verteilen als frei Hand.

Bild
PS: die Flecken auf dem Geschirrtuch gehen leider nicht mehr raus - ich habe also nicht vorher damit noch den Boden gewischt :D

Hier noch der Querschnitt nachgereicht:
Bild
Zuletzt geändert von LieLi am Mi 11. Mär 2020, 13:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
LieLi
 
Beiträge: 316
Registriert: So 1. Mär 2020, 00:46

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz