Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon SteMa » Mo 8. Jun 2015, 06:57

Guten Morgen,

die letzte Backwoche ist ja kaum noch zu toppen. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass ihr das trotzdem schafft :xm
Ich erhole mich noch etwas im Urlaub, bevor es nächste Woche wieder heißt: .adA
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1570
Registriert: So 10. Feb 2013, 23:52
Wohnort: Haltern am See


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon EvaM » Mo 8. Jun 2015, 13:51

Ich setze hier mal die Diskussion um das Berliner Roggenbrot fort und möchte mich herzlich bei Dir für die Bilddoku bedanken, Michael! :del . Beim Vergleich kann ich jetzt schon sagen, dass Dein Roggensauerteig deutlich triebkräftiger ist als meiner. Ich habe mir nochmal etwas Gedanken gemacht. Seit 14 Tagen führe ich mein ASG mit Alpenroggen und seitdem ist er nicht mehr 'blasig". Ich werde also Ulrikes Rat befolgen und ihn mit Roggenvollkornmehl umzüchten. Sonst probiere ich tatsächlich mal den SF-Reinzucht ASG...

Auf Deine Bilder bin ich mal gespannt, Hansi!! :del .

Den LM liebe ich auch, Ulla. Ich habe mir vorgenommen am Mittwoch das Basler Brot mit Manitobamehl zu backen... Hoffentlich gelingt das ..... :tip . Deine warme Führung ( den TIp hattest Du mir letztes Jahr gegeben) habe ich letztes Jahr auch probiert und hatte großen Erfolg damit. Meist frische ich allerdings den LM auf und stelle ihn dann zum Reifen für mind. 3-4 Tage in den Kühli. Ich habe kein eigenes Weizen-ASG und komme gut nur mit einem LM klar.
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2185
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon hansigü » Mo 8. Jun 2015, 17:29

So, Feierabend und nun hier das Bild vom Anschnitt. Hatte leider heute morgen keine Zeit Bilder von den ganzen Broten zu machen, da ich eher weg musste! Das Brot schmeckt auch hervorragend. Es hätte eher in den Ofen gekonnt, aber durch das Telefonat und den nicht ganz so heißen Ofen ist es etwas auseinander getrifftet. Aber das hielt sich zum Glück in Grenzen!
Heute Morgen musste ich erst mal das Renftchen und etwas mehr mit leckerer Butter genießen. .dst

Bild

Eva, ich hoffe Du bekommst das auch bald so und noch besser hin. Vielleicht doch etwas weniger Wasser und Hefe dazu nehmen und die Gare schön warm führen!!!
Ob das mit den weniger Bläschen am Alpenroggen liegt, kann ich nicht ganz nach vollziehen, aber das Aroma des ASG ist durch das Alpenroggen doch schon ein anderes!
Nun gut, wünsche allen einen guten Start in die Backwoche. Ob wir wohl die vergangene toppen?
Mal schaun!!!

Melli,extra für Dich nochmal das Bild von der "Kartonwasserkruggärbox" raus gesucht!


Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6943
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon IKE777 » Mo 8. Jun 2015, 17:32

Heute früh gab es wieder den "Chia-Fantasie-Weck", der inzwischen schon einige Liebhaber gefunden hat.
Da das Rezept jetzt mehrmals getestet wurde, habe ich es jetzt hier genauer beschrieben.

Für die, die kein Chia haben: Ich kann mir vorstellen, dass es auch ohne gut wird. Vielleicht ist sogar der Teig etwas stabiler oder formbarer (der hier wird ja nur geschnitten).

Bild
Zuletzt geändert von IKE777 am Mo 8. Jun 2015, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon Brotstern » Mo 8. Jun 2015, 17:47

Hallo!

Die Woche fängt gut an, eigentlich wie jede Backwoche hier!
Ich denke, morgen oder übermorgen kommt meine Chia-Lieferung und dann werde ich die Dingerchen auch mal in Brot und Brötchen versuchen. Deine Brötchen, Irene, sehen gut aus!
Auch dein Brot, Hansi - nicht schlecht, eine schöne Krume und 'ne ordentliche Kruste, bisschen flach zwar...........ich habe grade solchen Hunger, dass es mir egal wäre! .dst

Ich backe am Mittwoch. Am Donnerstag fahre ich in die Heimat und nehme ein Brot mit.
Sauerteig und LM habe ich gestern 'gefüttert' - sehr aktiv, die beiden!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2882
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon Fussel » Mo 8. Jun 2015, 17:52

hansigü hat geschrieben:nochmal das Bild von der "Kartonwasserkruggärbox" raus gesucht!


Sehr praktisches Verfahren - allerdings wüßte ich nicht, wo ich auf Dauer eine solche Riesenkiste aufbewahren sollte. Wenn es bei mir mal noch mehr werden sollte mit der Bäckerei, werde ich mir wohl das Ami-Faltdings zulegen.
Fussel
 
Beiträge: 816
Registriert: Di 24. Mär 2015, 19:10


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon hansigü » Mo 8. Jun 2015, 18:46

Fussel hat geschrieben:
hansigü hat geschrieben:nochmal das Bild von der "Kartonwasserkruggärbox" raus gesucht!


Sehr praktisches Verfahren - allerdings wüßte ich nicht, wo ich auf Dauer eine solche Riesenkiste aufbewahren sollte. Wenn es bei mir mal noch mehr werden sollte mit der Bäckerei, werde ich mir wohl das Ami-Faltdings zulegen.

Fussel, das glaube ich Dir gerne. Wir haben ne große Speisekammer und unsere Wohnung hat 3,60m hohe Räume. Also genügend Stauraum :lala
Zur Not könnte man den Karton ja flach legen. Ich nehme den auch nur zur Stückgare!
Linda, ja etwas flach, aber ehrlich gesagt ist mir das für den Geschmack auch egal. Habe eben noch zwei Scheiben mit Butter genossen. Einfach toll, das Aroma. :hu .dst
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6943
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon Brotstern » Mo 8. Jun 2015, 19:13

Hansi, die Wärme zieht doch nach oben, bei 3,60 m hohen Räumen könntest du dir doch knapp unter der Zimmerdecke ein kleines Bord andübeln und dort dein Brot zur Gare stellen :XD - brauchst halt ständig 'ne Leiter griffbereit :XD :XD
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2882
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon hansigü » Mo 8. Jun 2015, 19:20

Linda, Du wirst lachen, ich habe schon öfters darüber nachgedacht ein hochziehbares Bord zu basteln um damit die Gärkörbe nach oben zu befördern, ohne Leiter!
Als wir hier gebaut haben, hatten wir den Schornsteinfeger da, der sagte: im Winter hast du oben 36° und unten 12°. Ich habs dann ausprobiert und das stimmte. Mein Schwager hat also Fußbodenheizung :lala
Zuletzt geändert von hansigü am Mo 8. Jun 2015, 19:22, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6943
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon littlefrog » Mo 8. Jun 2015, 19:21

Linda :XD
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 1930
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon Brotstern » Mo 8. Jun 2015, 19:49

Boah, nur 12°C am Boden?? Ich würde mich kaputtfrieren und darüber nachdenken, meine Couch so auf halber Höhe anzubringen. Natürlich auch mit Lift, so dass man die Höhe den Befindlichkeiten und Bedürfnissen anpassen kann! :lala

Schon wieder OT :kdw
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2882
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon EvaM » Mo 8. Jun 2015, 19:52

Hansi, tolles Brot. Ich verneige mein Haupt in Ehrfurcht! :del :kh :kh :kh .
Die Idee mit dem Brotlift an die Decke finde ich genial. Am besten mit ner hübschen alten Handkurbel und schmiedeeisern !!!! :XD :XD :XD
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2185
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon hansigü » Mo 8. Jun 2015, 20:13

Eva, dann bitte auch vor Michaels Brot!!! :kh
Ich hatte eigentlich eher an was elektrisches gedacht :lol:

Linda, das war zu Kohleheizungszeiten, heute ist das Haus isoliert und wir haben Heizung!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6943
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon sonne » Mo 8. Jun 2015, 20:27

Das fängt ja schon gut an :tc :- Irene die sehen gut aus .dst .. kannst Du bitte schreiben mit was man Chia ersetzen kann, möchte die nämlich probieren.

Hansi dein Brot sieht zum anbeißen aus .dst ..zum Glück hatten wir schon Abendbrot, sonnst hättest Du was abgeben müssen :st

Hier noch die Brötchen die Kinder gebacken haben, etwas zäh, geschmacklich :mz

Bild

Bild

– meine bessere Hälfte und ich haben wir uns die einfach reingewürgt und hoch gelobt- wie könnte ich Kinderherzen verletzen :ich weiß nichts ... Damit nicht auffällt, dass wir die Brötchen nicht gegessen haben, packte ich in der Mittagspause paar Brocken ein und brachte zum Ententeich - die Tiere haben sich sehr gefreut :cha :cha
Viele Grüße .adA
Anna
sonne
 
Beiträge: 787
Registriert: Sa 26. Jul 2014, 11:23
Wohnort: NRW


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon EvaM » Mo 8. Jun 2015, 20:56

Also falls das mißverständlich ist, Hansi, ebenso dickes Lob an Michael. Ich verneige mich also vor zwei Roggenbrotkönnern :kh :kh . Hofknicks und schönen Abend... Ich muss mein Roggen Asg füttern. :ma ;)
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2185
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon hansigü » Mo 8. Jun 2015, 21:06

Eva, Ehre wem Ehre gebührt!!! :del

Anna, hoffentlich lesen das Kinder nicht irgendwann :lala

Irene, na Deine Brötchen habe ich vergessen, vor lauter Roggenbrot. Probieren würde ich die ja mal. Nun wenn es das Rezept bald gibt, kann ich ja mal testen!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6943
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon IKE777 » Mo 8. Jun 2015, 21:30

@Anna
Ich habe zwar dieses Rezept noch nie ohne das Chia gebacken, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es ohne nicht gehen soll.
Wie ich oben geschrieben habe kann ich mir vorstellen, dass der Teig einfach etwas weniger weich ist.

@Hansi
ganz toll dein Brot. Ich erkenne, dass du mit Roggen eben schon mehr Erfahrung hast.
Aber ich war dann doch beruhigt, als Michael bestätigte, dass man weniger Wasser nehmen sollte.
Auch der Tipp mit der kleinen Menge Hefe ist sicher nicht schlecht, vor allem, wenn der Sauerteig noch jung ist.

Heute habe ich eine 1. Auffrischung gemacht, da dies offensichtlich einem jungen Sauerteig gut tut.

Auf einen guten Tipp bin ich auch gestoßen, und zwar bei Stefanie, denn sie schreibt an einer Stelle, dass man sich im Haus den wärmsten Platz suchen soll fürs Auffrischen. Dabei erwähnte sie "unter der Spüle neben dem Boiler" - Hurra, die Stelle habe ich in unserem Passivhaus :cry :cry und dort jetzt der Sauerteig während der Auffrisch-Stunden.

Mein Rezept zu den Brötchen habe ich übrigens jetzt oben eingefügt.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon Bergischer Bäcker » Mo 8. Jun 2015, 21:33

Hallo Leute,

Das Backwerk das ihr gebacken habt echt Klasse :top .

@Anna:
Für Kinderbrötchen sehen die doch echt Klasse aus :top auf jedenfall sehr appetitlich, also jetzt nur rein äußerlich. Was man nicht alles für die Kinder tut 8-)

@hansi:

Wie warm ist denn das Wasser was in deine Gärbox kommt?

Meine Planung noch diese Woche:

1. Präsidendenbaguettes
2. Berliner Roggenmischbrot

Gucken wa mal was noch so gebacken wir diese Woche. Ich bin sehr gespannt.
-------------

Glück Auf und bis die Tage!

Christian
Bergischer Bäcker
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 19:36
Wohnort: Haan


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon Memima » Mo 8. Jun 2015, 21:50

Hansi, vielen Dank für das Foto :del

Tolle Brote und Brötchen habt ihr schon wieder gebacken :kk :top
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 522
Registriert: So 29. Mär 2015, 15:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon Werner33 » Mo 8. Jun 2015, 21:55

Hallo beisammen,

ich schmuggle mich mal in diese Backwoche ein, obwohl meine Werke vom Sonntag sind. :lala

Zwei stink normale Weizenmischbrote:

Bild

Bild

Bild

Von den Seelen im Forum angeregt, musste ich auch welche zum Abendbrot backen :cry

Bild

Jedoch habe ich ein eigenes Rezept verwendet .ph

Seele Werner

180 g Weizensauerteig (aus Kühlschrank nicht aufgefrischt) TA ca. 175
100 g Roggenmehl 1150
500 g Weizenmehl 550
40 Betta Gerstenmehl
100 g Altbrotsemmeln aus hellem Brot oder Weckmehl (fein gemahlen mit der Getreidemühle)
575 bis 600 g kaltes Wasser
10 g Hohnig
6 g Hefe
20 g Salz
15 g Öl

Obige Teigzutaten gut auskneten (10-15 Min.)
Teigruhe kalt ca. 6-8 Std. (Kühlung ca. 8°) Teig muss sich verdoppelt haben
Teig auf angefeuchtete Arbeitsplatte geben und in Form Drücken (Teigplatte ca. 3 cm hoch und 25 cm breit) Seelen mit Tortenstreichmesser abstechen und abheben, (Teig ist flüssig) und auf Lochblech setzen.
15-20 Min Teigruhe
mit Wasser absprühen und Salz und Kümmel aufstreuen
Bei 250° mit viel Schwaden anbaken und fallens auf 200° in 20 Min fertig Backen, nach 10 Min Schwaden kurz ablassen.

Geschmacklich sind sie sehr gut (komme ja aus dem Seelenland) und mit diesen vergleichbar :kl
durch die Zugabe von alt-Brot und Betta Gerstenmehl waren sie auch am nächsten Morgen noch essbar :top

(Essbar schreibe ich, weil Laugengebäck und Seelen nur richtig gut und lecker sind, wenn diese nicht älter als 2-4 Std. sind :idea: :!: :!: )

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 00:27
Wohnort: auf der Filderebene

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz