Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 7.- 13.01.2019

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 7.- 13.01.2019

Beitragvon UlrikeM » Do 10. Jan 2019, 14:41

Michel, noch eine Frage zu deinem Brot. Keine Hefe, Stockgare 45 Min. Stückgare [b]45 Min.[/b]? In der Gärbox? Bei wieviel Grad? Ganz ehrlich, mein RST ist flott, aber das packt der nicht in der Zeit.
Zuletzt geändert von _xmas am Do 10. Jan 2019, 14:48, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bildzitate entfernt
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3587
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 7.- 13.01.2019

Beitragvon UlliD » Do 10. Jan 2019, 16:08

Na gut, da werd ich mal mein "Erstlingswerk" mit eigenem Sauerteig einstellen. Bis da hatte ich nur mit Fertigmischungen gebacken, diese aber auch öfters mit Schrot oder Saaten "aufgepimpt"

Als Rezept habe ich dieses: https://www.chefkoch.de/rezepte/4957011 ... gbrot.html genommen und es ist mir sogar gelungen :lala Bild

Ja gut, durch meinen Fehler war es "etwas" in die Breite gegangenBild
Ich hatte es einfach vor dem Einschießen zu zeitig aus seinem Körbchen gelassen... :kdw
Mit dem Geschmack und der Porung waren wir zufrieden und es war auch recht schnell weggefuttert.
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 276
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 7.- 13.01.2019

Beitragvon HansPeter » Do 10. Jan 2019, 21:00

mal wieder Baquettes von PlötzBlog,
Frankreichs bestes Baguette
Bild

Bild
HansPeter
 
Beiträge: 195
Registriert: So 4. Nov 2012, 15:37


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 7.- 13.01.2019

Beitragvon EvaM » Do 10. Jan 2019, 21:10

Mein Erstlingsbrot sah nicht so gut aus, Ulli :mrgreen: :top .
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2186
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 7.- 13.01.2019

Beitragvon hansigü » Do 10. Jan 2019, 21:33

Dein Brot Ulli, sieht doch sehr gelungen aus. Das Bild kann zwar täuschen, aber ein Fladen ist es nun nicht. Die Krustenrisse zeigen, dass der Zeitpunkt des Einschießens doch ok war. :top

Alle anderen, ihr habt tolle Sachen gebacken :kl

Nun diese Woche habe ich mich sozusagen an das Onlinbacken rangetastet :lol:
d.h. der Roggen wurde in den Hintergrund gedrängt. Das Waldviertler von Didi habe ich für meine Abnehmer auserkoren. Und ich bin begeistert, vom Geschmack. Dinkelgrieß von der Heckermühle und WM 1050 habe ich für die hellen Mehle genommen und selbstgemahlenen Waldstaudenroggen für den ST. Allerdings war der Teig zu weich, so daß ich noch Waldstaudenmehl dazu gab. Ein Duft zog gestern durch die Wohnung und es ist sehr, sehr lecker. Hat uns zum Abendbrot mit Gehacktem (für Nichtthüringer: gewürztem Mett/ Faschiertes) sehr gemundet.
Allerdings bin ich inzwischen soweit, mein Gehacktes auch selber zu machen, das, was die Fleischer einen anbieten ist auch, ähnlich wie beim Brot, schecht gemacht, zuviel Fertiggewürz, zuviel Salz!

Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7215
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 7.- 13.01.2019

Beitragvon UlliD » Do 10. Jan 2019, 22:07

hansigü hat geschrieben:Dein Brot Ulli, sieht doch sehr gelungen aus. Das Bild kann zwar täuschen, aber ein Fladen ist es nun nicht. Die Krustenrisse zeigen, dass der Zeitpunkt des Einschießens doch ok war. :top

Ich jammer ja auch nicht, aber im Körbchen wars halt höher und ist dann bissel in die Breite gegangen.Beim nächsten kommts erst aus dem Körbchen wenn der Ofen auf Temperatur ist :oops:
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 276
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 7.- 13.01.2019

Beitragvon UlrikeM » Fr 11. Jan 2019, 02:40

Ein wirklich sehr gelungener Jahresanfang, den ihr da vorgelegt habt. Wunderschöne Brote, Brötchen, Scones und Baguettes, ihr Lieben :top
Wie ich schon an anderer Stelle geschrieben hatte, habe ich ein neues Laptop und es hat einige Zeit, die ich ja gar nicht habe :ich weiß nichts , bis alles wieder lief und noch ein bisschen, bis die Fotos hochgeladen waren. Jetzt also die letzten von mir gebackenen Brote...zumindest die, die ich fotografiert habe.
Das Weihnachtsbrot 2018 von Stefanie, bzw. die Modifikation mit Weizenmehl kann ich wärmstens empfehlen. Die Walnüsse habe ich kurz angeröstet (mache ich immer im Backofen), eine Autolyse mit Emmer-VK und Buttermilch eingebaut, reichlich Wasser mehr im HT, wegen des Weizens, gut 100g, zusätzlich einen großen Löffel W-ASG zugegeben und aus zeitlichen Gründen die Gare etwas umgestaltet. Stückgare 1,5 Std.,Kühle Gare 5-6 Std., etwas längere Stückgare. Oberlecker!

Bild

Bild

Für Weihnachten und Sylvester wurde Baguette gewünscht, ebenso für den 6.1..Dieses Poolish-Baguette mit T65 habe ich fotografiert, aus gegebenem Anlass ohne Anschnitt. Der war aber sehr gut!

Bild

Bei der Dinkelfreundin gab es aus Südfrankreich importierte Terrinen und Käse, für sie habe ich nach Marlas Rezept Dinkelknöpfe gebacken, nach den neuen Erkenntnissen modifiziert: 1% Flohsamenschalen, Acerolapulver und etwas Butter. Ich hab sie beinah vermasselt, musste während der Stückgare noch mal weg, der Ofen war schon angewesen wegen anderer Sachen und ich ließ ihn laufen. Die Brötchen kamen auf den Balkon. Und wenn bei diesem Ofen länger als 90 Minuten die Temperatur nicht geändert wird, stellt er sich aus. Das hab ich beim Heimkommen nicht gemerkt. So kam es, dass ich die Brötchen bei 200°C bei steigender Temperatur gebacken habe, nicht gerade optimal :kdw Aber man konnte sie trotzdem essen. Bisschen dichte Krume, aber trotzdem ziemlich gut.

Bild

Bild

Noch ein Brot für die Dinkelfreundin und eins für uns :D EinGoldhamster von Marla, nicht mit angeschlagenem Dinkel sondern mit gekochten Körnern und ausschließlich Dinkelmehl. Dazu schwarzer Sesam und braune Leinsaat, dadurch wurde die Krume erstaunlich dunkel. Sehr wohlschmeckend und auch recht kräftig.

Bild
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3587
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 7.- 13.01.2019

Beitragvon EvaM » Sa 12. Jan 2019, 09:31

D a warst Du aber sehr fleißig; Ulrike! :del Das Baguetterezept hätte ich verdrängt, muss es auch wieder machen. Vielleicht schaffe ich auch irgendwann so schöne Einschnitte :oops: . Das Weihnachtsbrot ist auch sehr appetitlich .dst .

Der Waldstaudenroggen riecht aber auch besonders aromatisch, Hansi. Ich habe mich gestern Abend sehr gefreut, wie herrlich der Roggen riecht, als ich die Tüte geöffnet habe.
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2186
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 7.- 13.01.2019

Beitragvon hansigü » Sa 12. Jan 2019, 09:35

Eva, und er hat ein wunderbaren Geschmack!

Ulrike, wirklich schöne Brote, Baguette und Brötchen, perfekt :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7215
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 7.- 13.01.2019

Beitragvon Steinbäcker » Sa 12. Jan 2019, 10:44

Nochmal ein dickes kollektives Lob an alle Brotagonisten, es sind noch so viele tolle Sachen dazugekommen, daß ich es damit bewenden lassen möchte.
Von Brot, über Kleingebäck zu Stängelchen, alles wunderbar anzusehen!
:kl :kl :kl
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 846
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 7.- 13.01.2019

Beitragvon Davina » Sa 12. Jan 2019, 10:45

Ich bin begeistert, was ihr gezaubert habt! Ich sage nur Brotbackkunst! :kh
Viele Grüße
Davina
Benutzeravatar
Davina
 
Beiträge: 92
Registriert: Do 27. Dez 2018, 21:59
Wohnort: Böblingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 7.- 13.01.2019

Beitragvon gerners » Sa 12. Jan 2019, 12:00

Wow das sieht alles super aus.
Ich melde mich heute nach 2,5 Jahren Hausbau zurück am Backofen. Der Teig geht gerade, da haben wir Zeit, Pizzas in den Holzofen zu schieben.
Werde mich mit Bildern melden wenn die Brote fertig und hoffentlich gelungen sind
gerners
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 4. Sep 2015, 12:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 7.- 13.01.2019

Beitragvon hansigü » Sa 12. Jan 2019, 12:17

Hallo Tom,
schön, dass du wieder da bist und jetzt wieder Zeit zum Backen hast! Wir freuen uns auf deine Bilder, auch wenn es nicht 100% gelungen ist, darfst du es zeigen. :)
.adA ;)
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7215
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 7.- 13.01.2019

Beitragvon Keufje » Sa 12. Jan 2019, 14:05

UlrikeM hat geschrieben:Das Weihnachtsbrot 2018 von Stefanie, bzw. die Modifikation mit Weizenmehl kann ich wärmstens empfehlen. Die Walnüsse habe ich kurz angeröstet (mache ich immer im Backofen), eine Autolyse mit Emmer-VK und Buttermilch eingebaut, reichlich Wasser mehr im HT, wegen des Weizens, gut 100g, zusätzlich einen großen Löffel W-ASG zugegeben und aus zeitlichen Gründen die Gare etwas umgestaltet. Stückgare 1,5 Std.,Kühle Gare 5-6 Std., etwas längere Stückgare.



Sieht toll aus. Das werde ich nächste Woche ausprobieren .adA
Zuletzt geändert von hansigü am Sa 12. Jan 2019, 16:07, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Zitat repariert!
Keufje
 
Beiträge: 66
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 7.- 13.01.2019

Beitragvon Keufje » Sa 12. Jan 2019, 14:11

Die Hüttenseelen sind unsere absoluten Favoriten.
https://www.ploetzblog.de/2017/01/07/al ... tenseelen/
Da mir das 605 Dinkelmehl ausgegangen ist, gäbe ich 1/3 Dinkelruchmehl und dann einen kleinen Schluck Wasser zugefügt.
Bild

Bild
An der Form muss ich noch etwas arbeiten...
Keufje
 
Beiträge: 66
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 7.- 13.01.2019

Beitragvon Davina » Sa 12. Jan 2019, 14:17

Nachdem es mit meinem Backevent Brot sehr spannend ist, waren meine Übernachtbrötchen trotz neu kreiertem Rezept sehr entspannt.
Kefir (75g) und der Rest Anstellgut (75g) mussten weg. Dazu noch Dinkel 1050er (120g) und 630er Mehl (200g), Roggen 1150er (50g), Leinsamen und feine Haferflocken (je 2 EL) (plus 180g Wasser, 1,5 TL Salz, 1 TL Backmalz und 5g Hefe).
Alles gestern Abend zu einem Teig verarbeitet, Brötchen geschliffen, in die Form gesetzt, 30 Minuten anspringen lassen und dann über Nacht in den Kühlschrank gegeben.

Die Brötchen haben eine feine, gleichmäßige Porung, schmecken mit süß und herzhaft und sind mal eine schöne Abwechslung.

Bild
Viele Grüße
Davina
Benutzeravatar
Davina
 
Beiträge: 92
Registriert: Do 27. Dez 2018, 21:59
Wohnort: Böblingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 7.- 13.01.2019

Beitragvon _xmas » Sa 12. Jan 2019, 14:25

Hüttenseelen, toll, und die Form hat Charme, lass' sie so. ;) Sehr gelungen!

Ulrike, perfekte Backergebnisse. :top Die Baguettes summen mich sehr an, werde ich im Laufe der Woche backen.

Erst ist diese Backaufgabe zu lösen und dann jene. :lol: :xm

An alle anderen Backfreunde ein dickes Lob für sehr gute Backergebnisse. :kh
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11289
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 7.- 13.01.2019

Beitragvon moni-ffm » Sa 12. Jan 2019, 14:52

Wieder sooooo viele tolle Backergebnisse!
Das kann ich alles gar nicht nachbacken, kann ich alleine gar nicht aufessen... Seufz

Davina: schon bei der ersten Vorstellung Deiner Übernachtbrötchen in der Muffinform hat mich das Backblech mit der Abdeckhaube angefixt, ich habe es aber nirgendwo gefunden, auch nicht in Amazonien. Kannst Du mir einen Tipp geben? Danke! Die Brötchen würde ich nämlich gerne nachbacken, sowohl Dein erstes Rezept als auch das heute vorgestellte...

LG
Monika
Liebe Grüße aus dem Breisgau
Monika
moni-ffm
 
Beiträge: 563
Registriert: Sa 25. Feb 2012, 21:45
Wohnort: Freiburg im Breisgau


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 7.- 13.01.2019

Beitragvon _xmas » Sa 12. Jan 2019, 15:01

Wie groß sind denn die Mulden (Seitenlänge)?
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11289
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 7.- 13.01.2019

Beitragvon HansPeter » Sa 12. Jan 2019, 15:21

schnell nochmal Laugenbrötchen gebacken, es soll ja wieder Wärmer werden.

Bild

Bild
HansPeter
 
Beiträge: 195
Registriert: So 4. Nov 2012, 15:37

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz