Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse vom 6. - 12.12.2021

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und -Erlebnisse vom 6. - 12.12.2021

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 6. Dez 2021, 08:43

Ich darf wieder alle in einer neuen Backwoche begrüßen!
Hier nochmal der Blick zurück auf Brot und Weihnachtsbäckerei der vergangenen Woche!

die Miez
Viele Grüße,
die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2025
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 6. - 12.12.2021

Beitragvon UlliD » Mo 6. Dez 2021, 10:17

Na gut, ich fang mal an :kl :kl Das Teigrezept ist aus dem Brotdoc-Sonderheft 2 die Blütenbrötchen... ich hab aber Sesamschrippen draus gemacht :hx :lala :hx :lala ...Bild

Bild

Bild
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 1185
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 6. - 12.12.2021

Beitragvon Laible » Mo 6. Dez 2021, 21:11

Guten Abend zusammen,

nach gefühlten Ewigkeiten incl. Keller- und Backraum Überflutung mit verbundener
Sanierung bin ich endlich mal wieder dazugekommen zu backen. Im Zuge der Reste-
verwertung ein WST Bastel Brot mit 85 % Breadflour (Shipton Mill) Rest WVK, TA 170
mit Übernachtgare als mein erstes Batard, Optik bitte nachsehen:
Bild
Bild

Leider hatte ich null Zeit in letzter Zeit hier reinzuschauen, aber hoffentlich bald
wieder, damit ich sehe, was ich verpasst habe.

Euch allen eine gesunde und gute Woche.

LG Laible
Laible
 
Beiträge: 36
Registriert: So 6. Nov 2016, 12:01


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 6. - 12.12.2021

Beitragvon Caröle » Mo 6. Dez 2021, 22:43

Heute hab ich mal was ganz anderes zu bieten. Und zwar das Rosinenbrot aus dem neuen Brotdoc-Buch "Heimatbrote". Das enthält vor allem 550er-Weizenmehl, nur im Hefevorteig ist noch ein kleiner Anteil 1050er-Weizenmehl enthalten. Die Rosinen werden in Milch eingelegt. Es kommen gerade mal 10g Zucker in den Teig, was ich angenehm finde. Das Brot ist lecker und locker geworden. Ich hab mich genau ans Rezept gehalten, gebacken hab ich es in der Petromax-Gusseisenform, da es mit 950g da super hineinpasst. Nächstes Mal würde ich aber etwas weniger Salz nehmen, das schmeckt mir etwas zu stark hervor.

Bild

Bild

Laible, das mit der Überflutung bei Dir klingt ja übel... warst Du im Juni vom Hochwasser betroffen? Hoffentlich hat es mit der Sanierung soweit geklappt, dass der Winter nicht ohne Heizung ertragen werden muss... man liest da ja leider immer wieder von traurigen Schicksalen, weil Handwerker fehlen, Gelder nicht ankommen, Versicherungen fehlten... :cry:
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf, Schamott-Backstein, Gärautomat,
leider kein guter Ofen (max. 230°C), Sauerteige: Gärhard/Roggen und Gärtrud/Lievito Madre
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 1246
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 6. - 12.12.2021

Beitragvon _xmas » Di 7. Dez 2021, 01:46

Ulli, tolle Schrippen. :top
Laible, die Porung ist sensationell, das Brot sieht klasse aus! :top

Caro, auch wenn ich Rosinen nicht so gerne esse, von deinem Backwerk würde ich sehr gerne das eine oder andere Scheibchen verdrücken. Prima! :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 13103
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 6. - 12.12.2021

Beitragvon Sheraja » Di 7. Dez 2021, 13:17

Wie immer ein toller Wocheneinstieg. Das "Laible Brot" mmmhh. Chapeau an alle.!
Ich habe ein Aroma Fix Brot zu bieten aus dem Brot Magazin 5/18.
Es ging fix und hat durch einen grossen Altmehlanteil ein gutes Aroma
Bild
Bild
Gestern zum Nikolaus gab es dann einen Riesen Grittibänz. Leider hat er eine Wunde im Gesicht abbekommen.Lecker war und ist er trotzdem. Der Teig ausschliesslich aus Dinkelmehl.
Bild
Bild
Grittibänz
Und dann noch kleine Heidelbeer-Frischkäse Muffins zum sofort essen und den TKBild
Heidelbeer-Muffins
Ich habe den Zucker reduziert und dafür etwas mehr Heidelbeeren beigefügt. Sehr fluffig und saftig werden die kleinen Dinger.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 1287
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 6. - 12.12.2021

Beitragvon Hesse » Di 7. Dez 2021, 15:58

Sehr feine Brote, tolle Brötchen und Rosinenbrot, Muffins und Weckmänner :top !

Bei mir die üblichen “Verdächtigen” und noch ein Roggenbrot. Der Einfachheit halber erspare ich mir die Rezeptverlinkung und die Foto’s als ganze Brote- heute nur Anschnitte. (Vorletzte Woche gleich am Anfang gezeigt und Rezept verlinkt).
Kürzlich hatte ich ja das “Sauerländer Schwarzbrot” von Ketex gebacken und wir fanden es als Abwechslung mal recht gut- so gab es ein neues Schwarzbrot- Altbrot und Leinsaat hatte ich weggelassen, aber die Sonnenblumenkerne liefern ein schönes Mundgefühl, die habe ich belassen.

25% Roggenschrot grob. Versäuert mit TA 220 und ca. 5% ASG Roggen.

Hauptteig:

15% Roggenschrot, grob
45% Roggen 1150
15 Sonnenblumenkerne
2,3% Salz
3% Hefe
6% Zuckerrübensirup
Gesamte TA (theoretisch, ohne Berechnung der So- Blukerne) ca. 200
TA in der Praxis ca. 190.
Üblicherweise backe ich die Kastenbrote ca. 1 Std., hier 85 Minuten.

Das Brot schmeckt ähnlich wie das Sauerländer- eine Spur kräftiger, da ich die gesamte Versäuerung von gut 20% auf 25% angehoben habe. Dafür etwas mehr Sirup- macht sich gut!

Bilder von oben:
markgräfler Landbrot
markgräfler Saatenbrot
Roggenbrot mit Sonnenblumenkernen

Bild

Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 2173
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 6. - 12.12.2021

Beitragvon Felicitas » Di 7. Dez 2021, 20:14

@Caröle Dein Rosinenbrot sieht prima aus, ich mag Rosinenbrot und-brötchen sehr gerne.
Gruß Felicitas
______________________________________________
Nicht immer führt der direkte Weg zum Ziel
Benutzeravatar
Felicitas
 
Beiträge: 369
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 12:27
Wohnort: Mainz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 6. - 12.12.2021

Beitragvon hansigü » Di 7. Dez 2021, 21:13

Toller Start in die Backwoche, ich bin einfach begeistert! big_ok big_applaus
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10212
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 6. - 12.12.2021

Beitragvon Caröle » Di 7. Dez 2021, 21:22

Lieben Dank! Das Rosinenbrot hat gerade mal 24 Stunden "überlebt" - und ist nun schon aufgefuttert. Ich hatte es heut mit auf der Arbeit und die Kolleginnen haben sich darüber gefreut. Das letzte Stückchen gab es zum Nachmittagstee. Es war ja auch ein kleines Brot.

Morgen früh wird dann der nächste Teig angesetzt und nach der Arbeit fortgeführt.
Irgendwie muss man sich diese olle Zeit ja versüßen... ;)
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf, Schamott-Backstein, Gärautomat,
leider kein guter Ofen (max. 230°C), Sauerteige: Gärhard/Roggen und Gärtrud/Lievito Madre
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 1246
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 6. - 12.12.2021

Beitragvon Laible » Di 7. Dez 2021, 22:16

Hier sind ja noch tolle Backwerke dazugekommen :top

@ Caröle Ich wohne ja hier in der Ecke von Pforzheim und im Vergleich mit dem was an der
Ahre passiert ist sind wir noch glimpflich davongekommen, aber es bedurfte nur
etwas mehr als einer halben Stunde an Starkregen um unser und etlichen Dorf-
bewohnern ihre Keller 35-40 cm unter Wasser zu setzen. Viel Papierkrieg und etwas
Zeit und Geduld, aber dann geht das wieder. Man kriegt halt dann schon etwas
Respekt von den Naturgewalten. Na ja und im Keller hat man sich von Dingen ge-
trennt, welche schon lange raus sollten - somit zumindest ein guter Effekt.

@ _Xmas Danke schön, manchmal passt's halt einigermassen zusammen und die MO's haben
sich gut verteilt ausgetobt :D
Laible
 
Beiträge: 36
Registriert: So 6. Nov 2016, 12:01


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 6. - 12.12.2021

Beitragvon nutmeg » Mi 8. Dez 2021, 19:33

Feiertag genützt. Basler Leckerli nach dem Rezept von Dietmar mit kleinen Abwandlungen (150g Mandel +150g Walnüsse statt 200g Haselnüsse, 100g Orangeat + 50g Rosinen statt 200g Orangeat + 50g Zitronat. Schokoglasur passt imho nicht, daher blieb sie weg.). Nach dem Backen sofort glasiert und geschnitten, dann das Blech in den Schnee gestellt. Die Menge reicht für ein Blech.
Ich bin sehr zufrieden mit dem Resultat, keine Spur von hart, und sie schmecken. (Optik könnte besser sein, die Glasur hat durch Schneefall gelitten, der Wind hatte gedreht.)
Bild
Wenn mal wer einen Knetmaschinenhärtetest machen will, hier wäre ein Kandidat. Die Alpha war ganz gut am Arbeiten trotz nur 500g Mehl.

lg Andreas
nutmeg
 
Beiträge: 358
Registriert: So 2. Feb 2020, 19:51


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 6. - 12.12.2021

Beitragvon Mugerli » Do 9. Dez 2021, 18:36

Sehr schöne Backergebnisse gibt es hier wieder zu bestaunen :cha :top .

Ich habe gestern auch einiges aus dem Ofen holen können :st .

Als erstes die Morgenbrötchen aus dem BBB1 von Lutz. Da der Teig über Nacht (trotz passender Temperatur) leider nicht sonderlich an Volumen zugelegt hatte, hab ich ihn erst mal akklimatisieren lassen. So wurden aus den Morgenbrötchen letztlich Mittagsbrötchen :mrgreen: .

Bild Mittagsbrötchen ;)

Später kam das Rösthaferbrot vom Brotdoc in den Ofen (mit 5-Kornflocken und Ruchmehl). Dass mir seit kurzem eine Assistentin beim Kneten zur Hand geht, merkt man den Teigen deutlich an. Nächstes Mal werde ich Dank ihrer Hilfe wohl nicht mehr so vorsichtig mit der Schuttflüssigkeit sein müssen (es waren bislang meist ca. 20 g weniger).

Bild Rösthaferbrot (in lang)


Endlich hatte ich auch mal Lust, mich dem Thema "Weihnachten" zu widmen :lala . Herausgekommen sind "Nussknacker" (Küchengötter) und "Butter-Zimt-Schnecken" (Chefkoch) sowie - ohne backen und Foto - eine Ladung "Schokocrossies" mit Cailler Noir statt Vollmilch (Chefkoch).

Bild Plätzchen


Wünsche allen noch eine schöne Backwoche und eine schöne Vorweihnachtszeit :tc
Benutzeravatar
Mugerli
 
Beiträge: 752
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 16:57
Wohnort: Schweiz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 6. - 12.12.2021

Beitragvon Caröle » Do 9. Dez 2021, 18:51

Hier kam gestern schon das vierte Brot aus dem Heimatbrote-Backbuch aus dem Ofen!
Da ich noch einiges an Hirseflocken hier rumstehen habe - und die werden ja leider schnell ranzig - hab ich mich ans Vierkornbrot gemacht. Das enthält zwei Drittel 550er-Weizenmehl, 15% Roggenmehl 1150, 12% Roggenschrot und jeweils 5% Hirse- und Haferflocken, außerdem Leinsamen. Flocken und Samen werden vorgequollen. Triebmittel sind Roggensauerteig und etwas Hefe.

Mein Roggen-Anstellgut hat beim Auffrischen etwas rumgezickt, wollte keine sichtbaren Bläschen bilden und ging auch kaum in die Höhe. Parallel wuchs auch der Sauerteig für das Brot nur kaum merklich an, deshalb hab ich etwas um die Triebkraft gebangt und den Teig in der Stockgare lieber wärmer reifen lassen (bei 28°C in der Cooking Chef). Allerdings hab ich mir wohl zu früh Sorgen gemacht, denn der Teig ging super auf und das Brot ist megafluffig und auch schön saftig geworden. :tL
Es ist recht mild, für mich deshalb kein Favorit, sondern eher was für den süßen Zahn, wenn ich Lust auf Marmeladenstulle habe. Aber die Krume ist wirklich ein Traum!

Kleine Notiz am Rande: Mein Kater wollte wohl die Fluffigkeit des Brotes bzw. seine Eignung als Trampolin testen, denn er sprang vorhin auf den Tisch und mit einer Vorderpfote direkt in mein frisch geschmiertes Marmeladenbrot :gre :wue

Bild

Bild

Bild
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf, Schamott-Backstein, Gärautomat,
leider kein guter Ofen (max. 230°C), Sauerteige: Gärhard/Roggen und Gärtrud/Lievito Madre
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 1246
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 6. - 12.12.2021

Beitragvon hansigü » Do 9. Dez 2021, 19:18

Andreas und Mugerli und Caro :kl :top

Nun, ich bin nicht so der Vogelfutterbrotbäcker ;) aber für meine Brotfreunde muss es einfach hin und wieder mal sein, weil ich weiß, dass sie sowas auch gerne mal essen, sicherlich öfters als von mir zu bekommen!
Gerne schau ich bei Mipano nach den neusten Rezepten, die so in der Hobbybäckerwelt vorgestellt werden. Und da stieß ich Anfang der Woche auf dieses Rezept von Doris.
Doris habe ich beim Backkurs Anfang November kennen gelernt! Sie ist die Anbieterin des Backkurses gewesen.
Na gut verprügeln wollte ich meine Brotfreunde nicht :XD und so habe ich brav vier ordinäre Brote draus gemacht. Heute habe ich mir für´s Frühstück und Mittag Brote geschmiert. Und bin selber begeistert vom Geschmack. :hu
Der Teig war sehr weich, aber noch händelbar. Hatte aber auch etwas mehr Mehl genommen und Flüssigkeit weggelassen. Die Saaten bestanden aus SBK, Leinsamen geschrotet und Goldleinsaat!

Bild

Wie letzte Woche, doch wieder ein Loch im Brot :shock:
Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10212
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 6. - 12.12.2021

Beitragvon Caröle » Do 9. Dez 2021, 21:38

Mugerli, beim Rösthaferbrot sieht es auf dem Foto so aus, als würde Deine Knetmaschine da eine Vase aus Ton kreieren - erstaunlich, wie der Teig sich da zwischen Walze und Abstreifer formt!
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf, Schamott-Backstein, Gärautomat,
leider kein guter Ofen (max. 230°C), Sauerteige: Gärhard/Roggen und Gärtrud/Lievito Madre
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 1246
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 6. - 12.12.2021

Beitragvon Mugerli » Fr 10. Dez 2021, 14:17

Schöne "Vogelfutter"-Brote @ Hansi & Caro :top

Caröle hat geschrieben:Mugerli, beim Rösthaferbrot sieht es auf dem Foto so aus, als würde Deine Knetmaschine da eine Vase aus Ton kreieren - erstaunlich, wie der Teig sich da zwischen Walze und Abstreifer formt!

Jetzt wo du's schreibst, sehe ich's auch :XD
Vielleicht sollte ich mich mal im Töpfern probieren :mrgreen: ;) ?
Benutzeravatar
Mugerli
 
Beiträge: 752
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 16:57
Wohnort: Schweiz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 6. - 12.12.2021

Beitragvon rheydter » Fr 10. Dez 2021, 15:46

Einen Vollwert-Laib nach Brotdoc, langsam wird es :-)Bild

Bild

Bild
Danke, viele Grüße, Peter
Benutzeravatar
rheydter
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 22. Sep 2021, 13:48
Wohnort: 41189 Mönchengladbach


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 6. - 12.12.2021

Beitragvon Macmurphy » Sa 11. Dez 2021, 11:10

Guten morgen.
Leider bin ich noch zu neu und kann daher leider keine Fotos posten aber ich habe gerade ein Alemmannen Landbrot aus dem Topf geholt und bin schwer begeistert. Dazu backen gerade noch Schweizer Bürlis, die ich vor zwei Tagen vorbereitet habe im Ofen und sehen auch fantastisch aus.
Morgen kommt ein 48 Stunden Baguette in den Ofen.
Morgen mach ich mich an einen einfachen Christstollen. Da ich für Marzipan auch Verbrechen begehne würde, mach ich das natürlich selbst. Mal sehen, ist mein erster Stollen.

Gutes gelingen an alle.
Oli
Nur wo du zu Fuß warst, warst du wirklich.
Macmurphy
 
Beiträge: 29
Registriert: Do 9. Dez 2021, 10:03
Wohnort: Calheta


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 6. - 12.12.2021

Beitragvon Moseka » Sa 11. Dez 2021, 19:46

Guten Abend liebe Backfreunde,
danke euch allen für die tollen Backinspirationen :kh :top
Egal, was ich auch backen möchte, hier bei euch werde ich fündig :kl Mein Brotvorrat geht zur Neige und ich brauche bald Nachschub. Außerdem muss ich neuen Sauerteig ansetzen. Hoffe, es klappt dieses Mal.
War aber sowieso in letzter Zeit mit der Weihnachtsbäckerei beschäftigt .dst


Bild

Bild

Wünsche euch allen einen gesunden und gemütlichen 3.Advent :tc
Es grüßt herzlich aus GR
Inge Margarita


Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert
(Johann Wolfgang von Goethe)
Benutzeravatar
Moseka
 
Beiträge: 204
Registriert: Di 5. Jan 2021, 12:59
Wohnort: Afidnes, Attika, GR

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz