Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse vom 5.7. bis 11.7.2021

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 5.7. bis 11.7.2021

Beitragvon Mimi » Sa 10. Jul 2021, 21:03

Koebes hat geschrieben:
Das würde ich auch gerne sagen können. Als Berufstätiger ist es aber nicht leicht, regelmäßig zu backen. Zum Glück bin ich noch im Homeoffice aber das ändert sich leider in absehbarer Zeit.


Helmut, man kann auch als Berufstätiger wöchentlich backen. Wir stehen ja fast alle noch im Berufsleben. Bei mir klappt’s unter der Woche auch nicht. Nach 10 Stunden ist einfach die Luft raus, außer Freitagabend. Da lege ich los mit ASG-Fütterung. Sauerteigstufen und evtl. Vorteig ansetzen. Teige für Übernachtgare herstellen.

So waren heute Morgen bereits um kurz vor 8 Uhr meine Brötchen fertig.

Gebacken wurde ausschließlich nach Rezepten von Cookieundco und ohne Hefe.

Einmal die neuen Lieblingsbrötchen meines Mannes Kartoffelbrötchen mit Buttermilch und dann wollte ich unbedingt mal die Malzkörnchen mit Eclats probieren.

Hier mußte ich im Austausch mit Weizenmehl etwas improvisieren, Emmer und Eclats waren aber vorhanden. Ein wunderbares Brötchen mit einem tollen Geschmack und einfach herzustellen. Die Stückgare braucht hier aber auch bei normaler Zimmertemperatur nur eine
knappe Stunde.

Bild

Bild

Bild

Dann wünschte sich mein Mann ein Kastenbrot ohne Körner. Da nahm ich das Landbrot. Hier mit einem 2-Stufen-Sauerteig nach Balkanart. Mehle hatte ich wie angegeben eingesetzt. Es stand dann
3,45 Stunden auf der Gare.

Bild

Bild

Der Geschmack ist dem Paderborner ähnlich, nur milder.

Ich wünsche allen fleißigen Bäckern gutes Gelingen und ein schönes Restwochenende.
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 5.7. bis 11.7.2021

Beitragvon northernlight » Sa 10. Jul 2021, 21:19

Tolle Backwaren, die du wieder präsentierst, Mimi (alle anderen natürlich auch!). :top
Die Kartoffelbrötchen mit Buttermilch sind auch meine Lieblingsbrötchen! ;) Sind dir super gelungen. Machst du sie auch mit T65?
northernlight
 
Beiträge: 142
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 15:54


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 5.7. bis 11.7.2021

Beitragvon Caröle » Sa 10. Jul 2021, 21:22

Guten Abend!
Schon gestern hab ich für einen Tagesausflug mit einem Freund Brötchen gebacken, komme aber erst jetzt zum Berichten und Zeigen. Sie sind sehr lecker geworden, aber der Teig war - roggentypisch - ziemlich schwer zu formen, da völlig klebrig und ohne Spannung.
Das Ergebnis hat aber geschmacklich voll überzeugt, die mach ich bestimmt nochmal.
Dann aber vermutlich mit (noch) etwas weniger Wasser drin, dabei hatte ich auch diesmal schon etwas zurück behalten.

Es wurden die Roggen-Kartoffel-Brötchen von Matthias Loidls "Brothandwerker"-Blog.
https://www.brothandwerker.de/roggen-ka ... 00-roggen/

Meine sind wie gesagt nicht so schön geformt, die Teigkarte (aus Metall) konnte den Teig nicht so gut abteilen, weil er klebte und nach dem Schnitt gleich wieder zusammenfloss. Mit massenhaft Mehl unter und über dem Teig ließ sich das Formen dann einigermaßen bewältigen. Aber auch das Umsetzen vom Bäckerleinen aufs Backpapier war ziemlich kompliziert - ein Pfannenwender half hier, war aber zu kurz und daher verformten sich die Teiglinge wieder und da ich zu spät bemerkte, dass das sie zum Teil hinten mit dem Backpapier über den Rand des Backsteins hinaus ragten, hatten manche nach dem Backen auch noch abgeknickte "Nasen". Nun ja. Die Backzeit musste ich um fast 10 Minuten verlängern, da mein Ofen nur 230 Grad schafft und nach den 25 Minuten Backzeit waren sie noch etwas feucht.

Heute morgen waren sie noch etwas flacher als gestern, aber ich bekam sie aufgeschnitten und konnte für mich und meine Begleitung einige tolle Sandwiches draus machen (die hab ich aus Eile vergessen zu fotografieren, ebenso den Anschnitt). :p

Bild

Bild

Bild

Bild
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 581
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 5.7. bis 11.7.2021

Beitragvon matthes » So 11. Jul 2021, 05:23

Das Waldstaudenmischbrot aus BBB3 nach korrigierter Mengenangabe. Nun kein Backstein mehr :ich weiß nichts

Den Vorteig habe ich weicher gemacht mit TA180 (Rezept TA 160), 24 h bei 6°C gereift.

Das Brot ist schön fluffig und schmeckt uns wunderbar, wird wieder gebacken.

Vorteig
Bild

Stückgare
Bild
Bild

Bild

Bild

Bild
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 733
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 5.7. bis 11.7.2021

Beitragvon Mimi » So 11. Jul 2021, 08:50

northernlight hat geschrieben:Machst du sie auch mit T65?


@Nico, ich hatte noch einen Rest von Tipo 0 Violett und habe es mit Weizen 550 gemischt.

@Matthias, prima gelungen :top
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 635
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 5.7. bis 11.7.2021

Beitragvon northernlight » So 11. Jul 2021, 09:23

Mimi, :top
Matthias, die fehlende Unterhitze kann man gut sehen. Was ist mit deinem Backstein? Ansonsten siehts gut aus. :top
northernlight
 
Beiträge: 142
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 15:54


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 5.7. bis 11.7.2021

Beitragvon matthes » So 11. Jul 2021, 10:10

northernlight hat geschrieben:Matthias, die fehlende Unterhitze kann man gut sehen. Was ist mit deinem Backstein? Ansonsten siehts gut aus. :top

Kommt aus dem HBO, von unten etwas "konservativ" gebacken, es lag im Ofen wohl nicht ganz hinten (größte Hitze) ;)
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 733
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 5.7. bis 11.7.2021

Beitragvon Felicitas » So 11. Jul 2021, 12:28

Gestern habe ich das Südpfälzer Landbrot vom Brotdoc gebacken.
Weil mir der Teig gegen Ende des Knetens zu fest erschien, habe ich einen Schluck Wasser zusätzlich eingeknetet.
Trotzdem war der Teig vor der Stockgare noch ziemlich kompakt
Bild

Nach der Stockgare sah es besser aus
Bild

Nach der Stückgare war alles so, wie es sein sollte
Bild

Nach 55 Minuten im Ofen
Bild

Heute Morgen der Anschnitt
Bild

Das Brot schmeckt gut, aber wenn ich es nochmal backe, werde ich mit dem Mehl "spielen".
Ich stelle gerade fest, dass meine Ansprüche da größer werden .adA
Gruß Felicitas
______________________________________________
Nicht immer führt der direkte Weg zum Ziel
Benutzeravatar
Felicitas
 
Beiträge: 147
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 12:27
Wohnort: Mainz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 5.7. bis 11.7.2021

Beitragvon Caröle » So 11. Jul 2021, 12:53

Das sieht sehr lecker aus, Feli! :top
Welche Mehle hättest Du denn lieber drin?

Mimi, Deine Gebäcke sehen wie immer sehr hübsch aus, sowohl vom Back-Ergebnis als auch vom Arrangement her! :kh
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 581
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 5.7. bis 11.7.2021

Beitragvon Felicitas » So 11. Jul 2021, 13:23

Danke Caro,
ich möchte auf jeden Fall mehr selbst gemahlenes Mehl verwenden. Nicht unbedingt komplett Vollkorn, im Moment überlege ich, mein VK einfach zu sieben. Mal gucken, was dann mit dem Teig passiert.
Gruß Felicitas
______________________________________________
Nicht immer führt der direkte Weg zum Ziel
Benutzeravatar
Felicitas
 
Beiträge: 147
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 12:27
Wohnort: Mainz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 5.7. bis 11.7.2021

Beitragvon matthes » So 11. Jul 2021, 13:28

Gesiebtes Vollkornmehl bleibt Vollkorn. Der Teig wird nur geschmeidiger weil die groben Bestandteile (Kleie) ausgesiebt wurden.
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 733
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 5.7. bis 11.7.2021

Beitragvon Mugerli » So 11. Jul 2021, 13:34

Danke @ Hansi für deinen Input zum Luzerner Sauerteig Weggen :) .

Ehe die Woche wieder um ist, von mir noch ein (immer wieder leckeres) Dinkelkartoffelbrot aus dem BBB4 von Lutz und Hüttenpizza mit verschiedenem (diesmal Vegi-) Belag:

Bild Dinkelkartoffelbrot

Bild Hüttenpizza

Einen schöne Sonntag noch und geniesst eure tollen Backwerke :tc
Benutzeravatar
Mugerli
 
Beiträge: 211
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 16:57
Wohnort: Schweiz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 5.7. bis 11.7.2021

Beitragvon hansigü » So 11. Jul 2021, 16:06

Da sinsd ja noch etliche schöne Backwerke dazu gekommen! :kl

Helmut, da muss ich Mimi zustimmen. Bei richtiger Planung geht das schon mit dem Backen und dem Job. Na gut es kommt natürlich auch auf die Arbeitszeiten an. Aber denke es findet sich immer ein Weg!

Mimi, prächtige Brötchen und das Brot und tolles Landbrot :top

Caro, das ist natürlich eine Qual, wenn es so klebt. Manche nehmen ja bei Roggenteigen kein Mehl sondern Wasser auf die Fläche,Werkzeug und Hände. Vielleicht wäre das ne Möglichkeit. Ansonsten gefällt mir das Rezept! Und wenn noch leckere Sandwich draus geworden sind, dann ist´s doch auch prima! :top

Matthias, schönes Brot, naja halt weng hell, aber was soll´s :lala
Hauptsache: es schmeckt :katinka :hu

Felicitias, gefällt mir auch sehr gut dein Südpfälzer! :kh
Na dann spiel mal, aber verzock dich nicht :XD

Mugerli, prima Sauerteig, der hatte ja richtig "Bums". Sehr schön geworden das Brot!
Und die Pizza macht einem Appetit .dst
aber heute nicht mehr, das Essen ist schon geplant und vorbereitet!

Heute Mittag verspürte ich Appetit auf was leckeres zum Kaffee. Habe zwar noch Briocheknöpfe eingefroren, aber die gabs jetzt schon öfters. Da fiel mir ein, dass ich vor paar Jahren mal Blätterteigteile mit Quark gemacht habe. Auf der Suche in meinen Lesezeichen wurde ich fündig, die Seite war aber schon weg, also bei Tante Google gesucht und mehrere schöne Rezept für Topfenblätterteig gefunden. Das schnellste Rezept habe ich dann genommen! Nach dem Mittagsschläfchen, Frauchen hatte schon den Kaffee in Arbeit, fix ausgerollt, Teile gefüllt und ab in den Ofen. Das Warten bis sie eßbar waren, zog sich, aber es war prima. Und wenn dbaE Nachschub verlangt, dann waren sie wirklich sehr gut!
Bild
Zuletzt geändert von hansigü am So 11. Jul 2021, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link korrigiert!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9081
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 5.7. bis 11.7.2021

Beitragvon _xmas » So 11. Jul 2021, 16:29

Leckere Teilchen, nur der Link müsste nochmal überprüft und korrigiert werden.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12638
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 5.7. bis 11.7.2021

Beitragvon HansPeter » So 11. Jul 2021, 17:10

[img][IMG]https://s20.directupload.net/images/210711/2jbvwsg5.jpg[/img][/img]
Bild
Brötchen mit Deckel der Deckel ist richtig knusprig und lecker das Brötchen schön wattig einfach lecker
HansPeter
 
Beiträge: 235
Registriert: So 4. Nov 2012, 15:37


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 5.7. bis 11.7.2021

Beitragvon nutmeg » So 11. Jul 2021, 18:10

Koebes hat geschrieben:
matthes hat geschrieben:[...]
PS: seit März 2020 hat uns kein Bäckerladen mehr von innen gesehen :ich weiß nichts

Das würde ich auch gerne sagen können. Als Berufstätiger ist es aber nicht leicht, regelmäßig zu backen. Zum Glück bin ich noch im Homeoffice aber das ändert sich leider in absehbarer Zeit.


Ja, das wird bei uns auch wieder anders werden, wenn ich gar nicht mehr im Homeoffice bin. Durchs Pendeln fehlen dann schon über 2 Stunden jeden Tag, dann werde ich mir den Samstag wahrscheinlich nicht immer ums Backen herum planen wollen. Und wenn das Knie mal wieder richtig mitspielt und ich wieder Snowboarden kann, würden sich sich die Prioritäten drastisch verschieben. ;)

Diese Woche keine Brot, Donnerstag Zwetschkenkuchen mit Mürbeteig, gestern Nektarinenkuchen mit old-school Hefeteig (Dampfl, fast 10g Hefe auf 600g Mehl). Beides ohne Foto.
lg Andreas
Zuletzt geändert von nutmeg am So 11. Jul 2021, 18:13, insgesamt 1-mal geändert.
nutmeg
 
Beiträge: 149
Registriert: So 2. Feb 2020, 19:51


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 5.7. bis 11.7.2021

Beitragvon Felicitas » So 11. Jul 2021, 18:11

hansigü hat geschrieben:Felicitias, gefällt mir auch sehr gut dein Südpfälzer! :kh
Na dann spiel mal, aber verzock dich nicht :XD


Hansi, deine Backerzeugnisse sehen auch sehr lecker aus. :kl
Danke für dein Lob, die große Zockerin bin ich nicht ;). Und auch aus eventuellen Misserfolgen kann ich lernen.
Gruß Felicitas
______________________________________________
Nicht immer führt der direkte Weg zum Ziel
Benutzeravatar
Felicitas
 
Beiträge: 147
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 12:27
Wohnort: Mainz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 5.7. bis 11.7.2021

Beitragvon Caröle » So 11. Jul 2021, 19:35

Diese Woche war ich fleißig, und heute besonders, habe gleich 2 Brote auf einmal gebacken.
Das ist aber der Situation geschuldet, dass wir nun wieder eine sehr warme Woche bekommen
und ich dann nicht backen kann. Daher hab ich lieber vorgearbeitet und friere davon etwas ein.

Nr. 1 ist das Schwarzbierroggenbrot von Ketex, ich habe die Variante mit Hefezugabe gewählt.
Das lag nur an der Zeitplanung, die so besser passte mit Brot Nr. 2, sonst hätte ich die Hefe weggelassen, mein Sauerteig ist schön fit. Ich hab im Hauptteig ca. 50ml Wasser ergänzt.
Ein unkompliziertes Brot, das Schwarzbier schmeckt und riecht man deutlich, es passt gut.
Saftig ist es auch. Kein Alltagsbrot, aber geeignet, wenn einem mal nach Abwechslung ist.
https://ketex.de/blog/schwarzbierroggenbrot/

Bild

Bild

Nr. 2 ist das Dinkelsaatenbrot aus Lutz Geißlers Brotbackbuch Nr. 4. Wie fast alle Rezepte, die ich aus diesem Buch schon nachgebacken habe, schmeckt es mir sehr gut, ist saftig und sehr aromatisch. Schmeckt mir auch ganz ohne Belag. Darin enthalten sind ca. 2/3 Dinkelmehl Typ 1050, 1/3 Roggen-Vollkornmehl (im Sauerteig) und ein Quellstück aus Leinsamenschrot und gerösteten Haferflocken und Sonnenblumenkernen. Keine Hefezugabe.

Bild

Bild

Bild
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 581
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 5.7. bis 11.7.2021

Beitragvon Felicitas » So 11. Jul 2021, 19:49

Boa Caro, beide Brote sehen prima aus. Machen richtig Lust zum Reinbeißen
Gruß Felicitas
______________________________________________
Nicht immer führt der direkte Weg zum Ziel
Benutzeravatar
Felicitas
 
Beiträge: 147
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 12:27
Wohnort: Mainz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 5.7. bis 11.7.2021

Beitragvon hansigü » So 11. Jul 2021, 20:53

Caro bekommt ein Fleißbienchen oder sogar zwei big_ok big_applaus
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9081
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz