Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse vom 4.-10.10.2021

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und -Erlebnisse vom 4.-10.10.2021

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 4. Okt 2021, 07:54

Herzlich willkommen in unserer neuen Backwoche!
Ich wünsche allen viel Spaß und Erfolg dabei. Hier könnt Ihr nochmal die vielfältigen Werke der vergangenen Woche bewundern und Euch inspirieren lassen.

Grüße von der Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 4.-10.10.2021

Beitragvon Keufje » Mo 4. Okt 2021, 22:08

Sagt bloß- niemand hat am Wochenanfang was gebacken gekriegt?
Gab es das schon mal?
Keufje
 
Beiträge: 483
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07
Wohnort: Oldenburg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 4.-10.10.2021

Beitragvon Espresso-Miez » Di 5. Okt 2021, 07:07

Hab mich gestern auch schon gewundert, aber dann fang´ ich mal wieder mit einem Saatenbrot im Kasten an:

Bild

Nur in diese 2. Teighälfte hatte ich ganz zum Schluss noch ein paar Walnüsse eingeknetet. Wohl nicht gleichmäßig genug, jetzt hab´ Marmor-Brot :XD
Schmeckt aber sehr fein, und lange wird man diesen Fehler nicht mehr sehen.
Das Brot ohne Nüsse geht als Ganzes außer Haus.

Grüße von der Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 4.-10.10.2021

Beitragvon Caröle » Di 5. Okt 2021, 07:47

Ich hab auch ein Saatenbrot im Kasten zu bieten :lol:

Gestern abend hab ich das "Hecker Urkornbrot" von den Urkornpuristen gebacken.
https://urkornpuristen.de/rezepte/hecker-urkornbrot/

Ein reines Vollkornbrot aus Dinkel, Einkorn und Emmer, mit Sauerteig und Hefevorteig sowie einem Kochstück (Einkornmehl & Haferflocken) und einem Quellstück aus geröstetem Sesam.
Ein sehr lockeres und aromatisches Brot ist es geworden. Für den Sauerteig hab ich Roggen-Anstellgut verwendet und mich ansonsten genau ans Rezept gehalten.

Bild

Miez, ich kann Dein Brot-Foto nicht sehen, da ist nur ein kleiner blauer Fehler-Platzhalter zu sehen.
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 739
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 4.-10.10.2021

Beitragvon Espresso-Miez » Di 5. Okt 2021, 07:59

Merkwürdig, ich habe nichts geändert, und bisher waren alle Bilder von PicR immer sichtbar gewesen.

Vielleicht kann von den technisch besser versierten Kollegen jemand helfen?
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 4.-10.10.2021

Beitragvon Caröle » Di 5. Okt 2021, 08:55

Auf dem Smartphone erkenne ich es, aber auf meinen Mac nicht.
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 739
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 4.-10.10.2021

Beitragvon matthes » Di 5. Okt 2021, 14:00

Das hier kam heute aus dem HBO ;)

Emmervollkornbrot mit Buchweizen click

und dieses Rezept von Irmgard (Rote Flocke)

Anschnitt später, noch keine Zeit hier gehabt...

Bild

Bild

Bild
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 838
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 4.-10.10.2021

Beitragvon matthes » Di 5. Okt 2021, 21:25

Heute Abend die "Rote Flocke" angeschnitten, Hammer wie lecker .dst click
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 838
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 4.-10.10.2021

Beitragvon benjamin » Di 5. Okt 2021, 22:35

Bâtardette à l'Ancienne -- Batardette nach Alter Art

Nach dem GAU im Kernkraftwerk Fukushima sind viele Expatriates die ich aus meiner Tätigkeit in der Technologie kenne aus Tokyo weggezogen, oft auf's Land. Da es dort außer Japanischem Kasten-Schwammbrot kein Brot gibt, beziehen die von mir Brot über Postversand.

Darunter sind auch einige Franzosen die auf ihr Baguette nicht verzichten wollen. Baguette ist aber nicht sehr Postversand-freundlich. Sie passen bei 50 oder 60 cm Länge auch nicht in einen Japanischen Gefrierschrank. Ein größerer Durchmesser würde zudem die Frischhaltung etwas verlängern.

So ist die Bâtardette entstanden.

Bild

Mit 32 cm etwa halb so lang wie ein Baguette, aber bei gleicher Teigmenge mit doppeltem Durchmesser. Also halbwegs zwischen einem Baguette und einem Bâtard. Daher der Name Bâtardette.

Bild

Die Krume ist super-locker und saftig. Mit 24 Stunden Gare und dem Altbrot ist das Brot super-aromatisch.

Der Teig hat eine Hydration von 115%. Eigentlich wären es nur 78% aber durch Zugabe eines Kochstücks mit 8% Altbrotmehl kommt die Wasserbilanz dann auf 115%. Der Teig war zwar recht weich liess sich aber sehr schön verarbeiten.

Bild

Bild

Bild

Die Teiglinge vor und nach der Stückgare:

Bild

Bild


LG aus Japan
benjamin
Zuletzt geändert von hansigü am Mi 6. Okt 2021, 19:11, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Bilder gedreht! Zwei Bilder gelöscht!
Respectus Panis — Respekt dem Brot
benjamin
 
Beiträge: 77
Registriert: Mo 30. Aug 2021, 06:20
Wohnort: Tokyo, Japan


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 4.-10.10.2021

Beitragvon Hesse » Mi 6. Okt 2021, 12:40

Tolle Backwerke von Miez, Caro, Matthias und Benjamin! :top
Boah- die Spezialbaguette haben bestimmt ein super Aroma- man sieht es quasi!

Ich hab’ mich noch mal an einer “Schwarzwälder Kruste” von Bäcker Süpke versucht. Letzte Woche auch, aber der Geschmack war etwas zu flach. Originalrezept

Habe das Rezept wieder auf 500gr Mehl runtergerechnet.

100gr Roggen1150 (versäuert)

150gr WM 1050 und 50gr Roggen 1150 als fermentierter Vorteig mit TA 170
Beides stand ca. 18 Std., der Vorteig nach Reaktion kühl,

Gab noch 200gr WM 550 dazu, bisschen Hefe, Salz. Gesamte TA ca. 173.

Der Geschmack ist sehr gut ! Bleibe allerdings bei meinem markgräfler Landbrot als Lieblingsbrot (bei Weizenmischbroten)- finde es noch bisschen aromatischer :D !

Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1977
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 4.-10.10.2021

Beitragvon hansigü » Mi 6. Okt 2021, 14:26

Ein schöner Kastenbrotwochenstart, Miez und Caro und Matthias :top
Prima Bátardette, Benjamin :kh
Habe mal die zwei letzten Bilder gedreht, damit sie nicht aus der Couche rutschen ;)
Magst du uns das Rezept verraten?
Michael, wie sagt man schön: Schuster bleib bei deinen Leisten :lala
Sieht aus, wie aus dem Lehrbuch, zumindest die Krume! :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9219
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 4.-10.10.2021

Beitragvon benjamin » Mi 6. Okt 2021, 16:33

hansigü hat geschrieben:Habe mal die zwei letzten Bilder gedreht, damit sie nicht aus der Couche rutschen ;)


Dankeschön.

hansigü hat geschrieben:Magst du uns das Rezept verraten?


Klar doch. Habe ich im Rezeptbereich eingestellt:

77934371nx46130/brotrezepte-f3/b%E2tardette-a-lancienne-kurze-dicke-schwester-des-baguette-t9504.html
Respectus Panis — Respekt dem Brot
benjamin
 
Beiträge: 77
Registriert: Mo 30. Aug 2021, 06:20
Wohnort: Tokyo, Japan


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 4.-10.10.2021

Beitragvon _xmas » Mi 6. Okt 2021, 22:23

Erste Sahne, Benjamin. Richtig klasse!
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12667
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 4.-10.10.2021

Beitragvon hansigü » Do 7. Okt 2021, 05:39

Gestern habe ich wieder meine Wochenbrote gebacken. Diesmal kam mir das neue Rezept vom Doc gerade recht.
Wie fast immer, gleich mal abgewandelt. ;) Habe den Weizenanteil durch Tritordeumvkm ersetzt.
Ein wunderbarer Geruch zog gestern Abend durch die Wohnung! Wie es schmeckt kann ich aber erst in ein paar Tagen sagen, meins ist erstmal eingefroren. Mal sehn was die Brotliebhaber dazu sagen!

Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9219
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 4.-10.10.2021

Beitragvon Caröle » Do 7. Okt 2021, 07:29

Das schaut sehr gut aus, Hansi! .dst
Beinahe hätte ich das gestern auch angesetzt, habe mich aber dann doch noch umentschieden.
Nun ist es das "Einkorn, Zweikorn, Dreikorn" aus dem BROT-Magazin 5/21 geworden.
Bin gespannt, wie Dein Urteil zum Vollwert-Laib ausfällt.
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 739
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 4.-10.10.2021

Beitragvon benjamin » Do 7. Okt 2021, 14:05

hansigü hat geschrieben:Habe den Weizenanteil durch Tritordeumvkm ersetzt.
Ein wunderbarer Geruch zog gestern Abend durch die Wohnung! Wie es schmeckt kann ich aber erst in ein paar Tagen sagen, meins ist erstmal eingefroren. Mal sehn was die Brotliebhaber dazu sagen!


Es würde mich sehr interessieren wie Du den Geschmack beurteilst. Ich habe bisher mit Tritordeum Broten ausschliesßlich geschmacklich enttäuschende Ergebnisse gehabt. Ich benutze mein Tritordeum Mehl jetzt für Nudeln. Dazu eignet es sich sogar ausgesprochen gut, denn die Tritordeum Nudeln neigen nicht zum zusammenkleben und sie saugen die Saucen viel besser auf als Weizennudeln.

Ein Roggenmischbrot mit Tritordeum habe ich allerdings noch nicht ausprobiert. Bin auf Deine Geschmacksbeurteilung sehr gespannt.

LG, benjamin
Respectus Panis — Respekt dem Brot
benjamin
 
Beiträge: 77
Registriert: Mo 30. Aug 2021, 06:20
Wohnort: Tokyo, Japan


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 4.-10.10.2021

Beitragvon hansigü » Do 7. Okt 2021, 14:29

Benjamin, ich hatte vorige Woche ja schon die Brötchen gebacken. Geschmacklich finde ich sie prima! Allerdings wie es mit versäuertem Tritodeum ist, habe ich noch nicht probiert.
Nudeln ist auch eine gute Idee!
Kann sogar heute Abend schon probieren, denn es bleibt ein halbes Brot übrig! :)
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9219
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 4.-10.10.2021

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Do 7. Okt 2021, 19:53

Gestern gab es bei mir das allseits beliebte Heidebrot vom Brotdoc. Hab dafür extra Weizen ASG gebastelt ;) Am Ende sah es aber irgendwie anders aus. Mir gefällt, das es recht schnell geht, heißt nicht so arbeitsintensiv. Vielleicht kriege ich es beim nächsten Mal hin: glatt und schön dunkel. Aber es schmeckt und das ist die Hauptsache!
Und dann noch dasLichtkornroggenbrot nach dem Rezept vom L. Geißler und der Vorgehnsweise vom D.Kappl. (Roggenvollkornbrot)Bild

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Durchhaltebemmchen am Sa 9. Okt 2021, 17:30, insgesamt 1-mal geändert.
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 506
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 4.-10.10.2021

Beitragvon UlliD » Do 7. Okt 2021, 20:38

Ich hab mir ein Mischbrotrezept gegriffen und 150 gr. Röstzwiebeln unterkneten lassen... :hx :hx Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Eine lecker Sache :katinka .dst :kl :kl
Zuletzt geändert von UlliD am Fr 8. Okt 2021, 17:21, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 1058
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 4.-10.10.2021

Beitragvon Roggenvollkorn » Fr 8. Okt 2021, 09:29

UlliD hat geschrieben:Ich hab mir ein Mischbrotrezept gegriffen und 150 Röstzwiebeln unterkneten lassen... :hx :hx :kl


:D Die 150 Zwiebeln müssen aber klein gewesen sein.
Liebe Grüße, Ulrich
Roggenvollkorn
 
Beiträge: 383
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 10:06

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz