Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse vom 31.5. bis 6.6.2021

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und -Erlebnisse vom 31.5. bis 6.6.2021

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 31. Mai 2021, 07:07

Ich wünsche allen viel Spaß und Erfolg in der neuen Backwoche!
Hier nochmal der Blick zurück auf letzte Woche.

Viele Grüße von der Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1330
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 31.5. bis 6.6.2021

Beitragvon UlliD » Mo 31. Mai 2021, 08:29

Na gut, einer muss ja anfangen :kl :kl Bild

Bild

77934371nx46130/mit-hefe-f22/kaisersemmeln-t442.html
Allerdings den Teig mit 150gr. Weizenvollkornmehl gepimpt. :hx
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 1012
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 31.5. bis 6.6.2021

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 31. Mai 2021, 11:52

Wow, Brötchen zum Frühstück, das wär´ heute früh klasse gewesen! Die sehen sehr schön aus!

Ich hab´ am WE aus dem Kappl-Blog das Sonnenblumenbrot mit Chiasamen erstmals ausprobiert:
Bild

Und dann nach Michaels Anregung (hier) ein Kasseler. Ich war von einer Stückgare von mind. 75 Min ausgegangen, ohne Hefe. So lange war der Ofen anderweitig besetzt. Und als dann das Kasseler endlich rein durfte war es zu gar um auch noch zu stippen oder einzuschneiden:

Bild

Bild

Ausserdem gab´s noch ein halbes Rezept von diesem Auffrisch-Brot, mit karamellisierten Zwiebeln drin, davon habe ich aber kein Foto mehr.


Viele Grüße von der Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1330
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 31.5. bis 6.6.2021

Beitragvon Hesse » Mo 31. Mai 2021, 13:23

Tolle Brötchen, Ulli und feine Brote Miez! :top

Bei dem Kassler würde mich interessieren, wie es Dir schmeckt!

Am späteren Nachmittag backe ich es erneut :D , diesmal mit ganz wenig mehr Säure und ohne das typische Glanz- Outfit- ich werde es mit einem Längsschnitt versehen.

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1905
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 31.5. bis 6.6.2021

Beitragvon Moni » Mo 31. Mai 2021, 14:03

Das Sonnenblumenbrot mit Chiasamen könnte auch etwas für mich sein. Werde ich mir anschauen.

Im Moment geht noch mein Teig für ein Sonnenblumenbrot

https://ketex.de/blog/delbrucker-bauern ... zu-backen/

Teig ohne Hefe und einer Extraschicht Sonnenblumenkerne außen dran :hu

Bild

Bild
Moni
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa 27. Mär 2021, 11:54


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 31.5. bis 6.6.2021

Beitragvon Caröle » Mo 31. Mai 2021, 16:51

Das sieht schon wieder alles sehr lecker aus hier! Demnächst werde ich auch endlich mal ein paar Brötchen machen, die hab ich bisher sträflich vernachlässigt, aber nun hab ich in letzter Zeit so viele visuelle Anreize bekommen... Ulli, die Kaiserbrötchen sind echte Prachtstücke!

Das Delbrücker hab ich auch schonmal gebacken... allerdings war es bei mir nicht so gut gelungen, auch geschmacklich war ich nicht überzeugt. Deins sieht aber total hübsch aus, Moni!
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 525
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 31.5. bis 6.6.2021

Beitragvon matthes » Mo 31. Mai 2021, 18:27

Caro, vielen Dank für die Inspiration für das Raritätenbrot aus dem BBB4 mit sagenhaften acht Getreidesorten. Der Geschmack ist einfach grandios, heute mal wieder aus dem HBO ;)

Bild

Bild

Bild
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 648
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 31.5. bis 6.6.2021

Beitragvon northernlight » Mo 31. Mai 2021, 19:42

Die Woche geht ja wieder gut los! Großes Lob an alle Bäcker/innen! :kh :top
@Miez
Muss das Sonnenblumenbrot mit Chiasamen auch mal wieder backen. Der leichte "Crunch" von den Chiasamen gefällt uns.
Komme leider erst heute zum posten der "wochenendlichen" Backergebnisse.
Da wären eimal die super soften Kartoffelbrötchen mit Buttermilch. Gefallen mir wirklich sehr gut!

Bild

Bild

Dann zum Grillen zwei kleine Fladenbrote. (Schlechte Belichtung, so dunkel waren sie gar nicht)
@Caro
Wie hat euch eigentlich das Bündner zum Grillen geschmeckt?
Bild

Bild

Und zu guter Letzt... das obligatorische Freestyle.
Bild

Edit:
@Inge Margarita
Auch in Norddeutschland gedeiht der Rosmarin (an geschützten Standorten). Und er steht im Moment voll in Blüte!
Bild

@Tim
Die Kruste, der Einkorn Kruste sieht schon mal super aus! :D

Schöne Woche noch und weiter so! ;)
Zuletzt geändert von northernlight am Mo 31. Mai 2021, 19:58, insgesamt 1-mal geändert.
northernlight
 
Beiträge: 129
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 15:54


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 31.5. bis 6.6.2021

Beitragvon Tim_backt » Mo 31. Mai 2021, 19:50

Ulli, Miez, Moni und Nordlicht: In der Tat ein toller Start in die Backwoche! :top
Matthias, das Raritätenbrot klingt spannend, besonders das Kochstück aus Dinkelflocken und Schwarzbier - aber auch sehr aufwändig mit den vielen Mehlsorten...


Ich habe diese Woche etwas nicht ganz so Gelungenes zu zeigen: Nachdem das "König Ludwig" ja demnächst beim OLB kommt und mir ein Kilo Einkornvollkornmehl mitgebracht wurde, habe ich mich an Dietmar Kappls Einkorn-Kruste versucht. Die Flohsamenschalen wurden, wie von ihm in einem Kommentar empfohlen, durch gemahlenes Altbrot ersetzt. Im Hauptteig habe ich vorsichtshalber das Wasser um 10 % reduziert (190 g) - eigentlich wollte ich erst mal 20 % weniger (175 g) nehmen, aber dann war der Schütt zu groß. :ich weiß nichts Leider war der Teig sehr weich und klebrig, an ein Formen war nicht zu denken. Mit viel "Streu-Mehl" (nennt man so "bench flour" auf Deutsch? :?) habe ich ihn dann noch in eine Kastenform geschaufelt bekommen, die Form nach etwa 25 Minuten entfernt und quasi frei zu Ende gebacken. Ich hoffe, so ist auch eine Kruste entstanden. Der Teig, der an den Fingern, der Teigkarte etc. klebte, schmeckte schon mal ganz gut - heute Abend habe ich den Rest Rauriser Roggenbrot aufgegessen und morgen wird dann die Einkorn-Kruste angeschnitten. Ich werde berichten...
Bild
Die Hälfte des Brotes geht an meine Mehllieferantin (eigentlich wollte ich auch zwei 1-kg-Brote machen). Ich hoffe, dass sie mir demnächst noch mal ein Kilo Einkorn-VKM mitbringt, dann versuche ich es noch mal freigeschoben.

Wenn ich schon dabei bin, hier noch ein Nicht-Brot von gestern. ;)
Bild
Rhabarberkuchen mit Pudding und Streuseln, mit Rhabarber aus dem Garten eines Freundes
Tim_backt
 
Beiträge: 212
Registriert: So 18. Okt 2020, 14:27
Wohnort: Ludwigshafen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 31.5. bis 6.6.2021

Beitragvon Hesse » Mo 31. Mai 2021, 22:10

Klasse Ergebnisse- kann aus Zeitgründen nur ein Sammellob abgeben. :top
*****
Kurz noch ein Bild noch vom "Kassler" heute etwas anders aufgearbeitet- sonst wie bei Miez weiter oben verlinkt :sp . Sieht halt aus wie ein "Markgräfler"- isches aber nit. :lol:

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1905
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 31.5. bis 6.6.2021

Beitragvon Caröle » Di 1. Jun 2021, 07:14

northernlight hat geschrieben:Die Woche geht ja wieder gut los! Großes Lob an alle Bäcker/innen! @Caro
Wie hat euch eigentlich das Bündner zum Grillen geschmeckt?

Das kam super an, am Ende des Abends war nur noch ein Viertel übrig, das habe ich tags darauf als Wanderproviant mitgenommen. Es war immer noch so saftig und locker, dass man es super pur aus der Hand essen konnte (klein geschnitten, versteht sich).

Das Brot, das ich Euch heute zeige, hätte es beinahe nicht gegeben.
Es stand gestern abend im Gärkorb zur Stückgare, sollte in ca. 15 Minuten angebacken werden,
als ich eine heftige allergische Reaktion bekam und in die Rettungsstelle musste.
Ein lieber Freund, der um die Ecke wohnt, fuhr mich rasch in die Klinik.
Da er auch meinen Ersatzschlüssel hat, ist er danach schnell zu sich, den Schlüssel holen,
mein Brot holen und er hat es dann mit etwas Verspätung in seinem Ofen gebacken.
Es kam >30 Minuten später in den Ofen als geplant, ist aber trotzdem wunderbar locker geworden. Es schmeckt mega-lecker, dieses notgerettete Brot, auch pur.
Und mir geht es zum Glück auch wieder gut, ich durfte nach einigen Stunden wieder nach Hause.
Leider habe ich keine Ahnung, worauf ich da reagiert habe, es zwar jetzt das zweite Mal innerhalb von 5 Wochen.

Hier das Rezept:
https://schlundis.com/walnuss-knusper-kruste/

Bild

Bild
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 525
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 31.5. bis 6.6.2021

Beitragvon Espresso-Miez » Di 1. Jun 2021, 08:24

@ Caro: Du machst ja Sachen - schön, wenn´s jetzt wieder gut ist. Aber es wäre schon gut, den Auslöser für eine derart heftige Reaktion zu kennen!
Ein schönes Brot hast Du da wieder gezaubert!
Weil Du letzte Woche gefragt hattest: mein Nußbrot im Ring war ein Weizenmischbrot im Hamelman-Style, mit ÜNG. Das hatte mir damals am besten in den Zeitplan gepaßt.

@Michael: ich finde das Kasseler ganz in Ordnung. Beim ortsansässigen Bäcker gibt es ein einfaches "Mischbrot", das ist mit diesem Kasseler vergleichbar. Anfangs dachte ich, es könnte für meinen Geschmack zu fade sein, das ist es aber nicht. Es war ja vor dem Backen vollgar, daher ist auch ausreichend Säure zu schmecken. Ein richtiger Allrounder, würde ich meinen.

Vom Sonnenkernbrot mit Chiasamen bin ich allerdings enttäuscht. Beim Anschneiden war ich noch positiv überrascht, wie locker und flauschig es ist. Allerdings gefällt mir das Mundgefühl gar nicht. Chiasamen und Flohsamenschalen sind für mich zu viel Gelbildner, die Konsistenz erinnert mich an meine glutenfreien Backobjekte. Es gibt genug andere Rezepte mit Dinkel und Saaten, die mir wesentlich besser gefallen.

die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1330
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 31.5. bis 6.6.2021

Beitragvon Theresa » Di 1. Jun 2021, 10:38

Super Backwerke sind wieder zu sehen, eines schöner als das andere. Ich backe erst nächste Woche wieder, die Vorräte sind noch nicht aufgebraucht.

Tim_backt hat geschrieben: Leider war der Teig sehr weich und klebrig, an ein Formen war nicht zu denken. Mit viel "Streu-Mehl" (nennt man so "bench flour" auf Deutsch? :?) habe ich ihn dann noch in eine Kastenform geschaufelt bekommen


Ich backe meist Paderborner, und verfahre mit dem sehr klebrigen Teig so: Ich stelle mir ein Gefäß mit Wasser hin, nehme einen großen Vorleglöffel, tauche ihn ins Wasser und löffle den Teig in die Form, dabei den Löffel vor jeder Teigentnahme wieder ins Wasser tauchen. Am Ende streiche ich den Teig mit nasser Hand glatt, das funktioniert prima.
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 277
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 31.5. bis 6.6.2021

Beitragvon Sheraja » Di 1. Jun 2021, 11:40

So erstmal ein Sammellob an alle, toller Wochenstart habt ihr hingelegt.
Ich habe mein erstes Brot mit "Welpe am Bein" gebacken.
Ist mit dem Timing nicht ganz so einfach, die Stockgare hat etwas mehr Zeit bekommen, sonst ging es fast planmässig.
Es wurde das allseits bekannte Jule 2.
Trotz Ablenkung ist es mir doch recht gut gelungen.
Bild
Bild
Jule 2
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 1148
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 31.5. bis 6.6.2021

Beitragvon Hesse » Di 1. Jun 2021, 12:15

schon wieder so tolle Brote dazugekommen! :top

Caro: hoffentlich bist Du nicht gegen Mehl oder so allergisch... :?

@ Miez: schön, dass Dir das Brot auch schmeckt :D ! Also ich finde auch: es hat was- die Säure finde ich gut ausbalanciert und dann noch der leicht fruchtige Geschmack des fermentierten Vorteiges runden den Geschmack prima ab! Bei diesem Brot finde ich die feinporige Version noch etwas geschmackvoller als mein jetziger Versuch. Hier der Anschnitt des oben gezeigten Brotes:

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1905
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 31.5. bis 6.6.2021

Beitragvon Espresso-Miez » Di 1. Jun 2021, 12:42

Tim_backt hat geschrieben:Die Flohsamenschalen wurden, wie von ihm in einem Kommentar empfohlen, durch gemahlenes Altbrot ersetzt.


Tja, zur Menge hat er leider nichts gesagt. 1:1 ersetzen genügt nicht, Flohsamenschalen saugen viel mehr Wasser als Altbrot. Den genauen Wert habe ich gerade nicht im Kopf, ich glaube, es war die 5-fache Menge Wasser für Flohsamenschalen. Daher war Dein Gedanke schon gut, Wasser im Hauptteig zu reduzieren.

Die Miez

Edit: "Im Wasser quellen die Flohsamenschalen bis auf das 50-fache Volumen auf.", gefunden hier
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1330
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 31.5. bis 6.6.2021

Beitragvon Emma1 » Di 1. Jun 2021, 12:57

Mahlzeit!

Hatte heut auch wieder Backtag. Es sind 3 Kasseler geworden und 4x mediterranes Weißbrot. Beide vom Brotdoc.

Das Kasseler habe ich zum 1x gebacken, mit 50% Roggen und 50% Weizen. Die Weißbrote gehen alle außer Haus, von den 3 Kasseler behalte ich 1, der Rest wandert in die Nachbarschaft.

Da der Teig vom Weißbrot extrem aufgegangen ist und ich NUR 1 Backofen habe, musste ich trotz Ober-Unterhitze auf 2 Etagen backen. Habe in der Mitte der Backzeit die Bleche gewechselt. Hat ganz gut geklappt.


Bild



Bild
Liebe Grüße
Emma :tc

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken
Benutzeravatar
Emma1
 
Beiträge: 220
Registriert: Di 14. Apr 2020, 10:12
Wohnort: Saarland


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 31.5. bis 6.6.2021

Beitragvon Theresa » Di 1. Jun 2021, 13:47

Oh, arme Emma, nur einen Backofen? :mrgreen:

Das Weißbrot schaut fantastisch aus, hast Du da ein Rezept?
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 277
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 31.5. bis 6.6.2021

Beitragvon Emma1 » Di 1. Jun 2021, 14:12

Hallo Theresa,

ja, ich bedaure mich selber dafür, dass ich NUR 1 Backofen habe... :cha

Hier das Rezept: https://brotdoc.com/2012/08/23/mediterranes-landbrot-wurzig/
Es schmeckt sehr gut.
Liebe Grüße
Emma :tc

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken
Benutzeravatar
Emma1
 
Beiträge: 220
Registriert: Di 14. Apr 2020, 10:12
Wohnort: Saarland


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 31.5. bis 6.6.2021

Beitragvon Caröle » Di 1. Jun 2021, 19:23

northernlight: ein sehr schöner vielfältiger Back-Output! Das Fladenbrot sieht klasse aus,
und die Buttermilch-Kartoffel-Brötchen haben mich einmal mehr angefixt, die auch zu backen.

Tim: die Einkornkruste hab ich auch schon gebacken, mit Flohsamenschalen drin, das hat damals super geklappt. Okay, die Wasseraufnahmekapazität der Mehle kann sich unterscheiden, aber Du hast da ja bereits Erfahrung drin, die Flüssigkeit langsam anzupassen. Ich hoffe, Dein Einkorn-Kasten ist auch innen gelungen, das Brot ist auf jeden Fall eine Köstlichkeit!

Michael: leider hab ich noch keine Ahnung, worauf ich allergisch reagiere. Mehl scheint es aber nicht zu sein, denn davon konsumiere ich ja nicht wenig, und es lagen 5 Wochen zwischen zwei Reaktionen (mir schwillt dann der Hals zu). Eine Möglichkeit, das mal genauer testen zu lassen, was einen Klinikaufenthalt über mehrere Tage erfordert, würde ich gerne wahrnehmen, aber aktuell legen die Wartezeiten auf Termine in Berlin bei 4 Monaten... Vielleicht ginge es über eine Dringlichkeitsanfrage, da es jetzt schon das zweite Mal auftrat. Im Moment versuche ich es darüber, habe jetzt aber auch ein Notfall-Kit bekommen. Darüber, was ich esse, habe ich zum Glück einen sehr guten Überblick, aber vielleicht ist es auch gar kein Nahrungsmittel, auf das ich reagiere, sondern irgendwelche anderen Substanzen (Pollen, Reinigungsmittel...).

Emma, wenn Du so viele Brote für Deine Nachbarn machst, warum gibst Du ihnen dann nicht einfach die fertigen Teiglinge zum Selbst-Fertigbacken? Dann wärst Du zum einen ein bisschen entlastet, was die Backofen-Kapazitäten betrifft und zum anderen haben die Nachbarn dann den Vorteil, dass es auch in ihren Küchen köstlich nach frischem Brot duftet... ;)
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 525
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz