Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 31.12.-06.01.2019

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 31.12.-06.01.2019

Beitragvon Arienette » So 6. Jan 2019, 10:17

Hier also das Hexenbrot aus dem Brotmagazin 01/2019.
Im Rezept sind ungewöhnliche Zutaten wie Knoblauch (6 Stück) und 3 g weißer Pfeffer, den man im Nachgeschmack ordentlich schmeckt.
Ansonsten Buttermilch, Wasser, WM 1050, WM 550, Ruchmehl, Dinkeldunst (oder Weizengrieß) Olivenöl, Salz, Honig und 1 g Hefe.
Gebacken habe ich das Brot in meinem gusseisernen Topf.
Bild

Bild
Liebe Grüße
Ursula
Bild
Benutzeravatar
Arienette
 
Beiträge: 165
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 10:56


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 31.12.-06.01.2019

Beitragvon Sheraja » So 6. Jan 2019, 10:19

Alles tolle Backergebnisse- chapeau !
Bei mir gab es diese Woche kein Brot, es hatte noch genug im TK
Aber mal endlich wieder eine Pizza.
Die Form nenne ich mal kreativ, ich wollte ihn so in mit vier Ecken machen, nicht ganz gelungen.
Der Teig war genau nach unserem Geschmack. Dünn gezogen, etwas Rand und sehr kross.
Für uns darf sich das Teigstück in der Hand nicht verbiegen.
Den Teig habe ich diesmal so gemacht:
400gr. Manitobamehl
100 gr. Hartweizenmehl
20gr. Olivenoel
10 gr. Salz
5gr. Hefe
Den Teig in Raumtemperatur ca 2 Stunden anspringen lassen (F und S so dreimal),dann in den Kühlschrank, dort darf er 1 bis 3 Tage ruhen.
Ein sehr aromatischer Teig wie ich finde, und das zweitwichtigste, er lässt sich dünn ausziehen.
Bild
Bild
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 576
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 17:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 31.12.-06.01.2019

Beitragvon ktitzedent » So 6. Jan 2019, 10:46

Und vorhin gabs Brötchen, halb mit LM und halb mit Schoko-LM

Bild

Bild
Hier hab ich das Rezept gefunden
Viele Grüsse aus der Oberpfalz !
Kerstin
ktitzedent
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 26. Apr 2016, 21:03


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 31.12.-06.01.2019

Beitragvon Davina » So 6. Jan 2019, 12:09

Mich glüstete es mal wieder nach einen Brot und ich habe vorgestern einen Sauerteig angesetzt und wollte das Paderborner light von Ketex backen. Gestern musste ich dann feststellen, dass ich die passenden Mehle nicht da hatte und habe improvisiert. Mit Roggen und Dinkelmehl. Nach 30 Minuten Gare fiel mir dann zum Glück ein, dass es ja bei 32 Grad in die Gärbox gehört.
Da es ohne Hefe aus selbst gezogenem ST gebacken ist und allen geschmeckt hat, störe ich mich jetzt mal nicht am Wasserstreifen.
Bild
Viele Grüße
Davina
Benutzeravatar
Davina
 
Beiträge: 92
Registriert: Do 27. Dez 2018, 20:59
Wohnort: Böblingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 31.12.-06.01.2019

Beitragvon EvaM » So 6. Jan 2019, 15:25

Danke, Birgit! :del könnte ich auch mal probieren! Ihr backt alle tolle Sachen, ich bin schwer beeindruckt! Sammellob! :katinka
Ich werde gleich das Auffrischbrot von brotdoc in den Ofen schieben: blöde Frage, stellt man Backformen auch auf den vorgeheizten Backstein oder nur auf den Rost? Ich vergesse zuviel! :p
Ich wünsche Euch allen einen gemütlichen Drei-Königstag. Wir versinken in Schnee gemischt mit etwas Regen. Eine knochenfeindliche Kombination!
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 31.12.-06.01.2019

Beitragvon hansigü » So 6. Jan 2019, 16:15

Eva, ich stelle fast alles auf den Backstein! :)
Schließe mich deinem Sammellob an, wirklich bewundernswerte Backwerke sind zu sehen :kl

Davina, es könnte sein, dass die Unterhitze zu schwach ist, deshalb der Wasserstreifen. Die Porung sieht insgesamt sehr gut aus, :top
aber das Foto des Anschnittes ist halt nicht von Vorne, da sieht man den Boden nicht richtig.

Habe gestern auch nochmal gebacken. Der Schwocher in Frangn wurde Fuchzich, und da wollte ich ihm ein entsprechendes Brot mitbringen. Aber wie das immer so ist, manchmal kommen zwei Dinge zusammen und man gerät unter Druck und dann wird halt die Kunst nicht so, wie man es sich wünscht. Das Schwarzbierroggenbrot vom Eibauer läßt sich immer gut dazu verwenden, etwas in die Kruste zu "ritzen", nur tief genug muss es sein, dann sieht man auch alles gut. :lala
Habe gleich zwei gemacht, dadurch gibts auch einen Anschnitt zu sehen.
Musste allerdings Schummelhefe dazu geben, da wir noch einen Termin hatten und weg mussten.

Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6856
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 31.12.-06.01.2019

Beitragvon _xmas » So 6. Jan 2019, 16:19

Schummelhefe ist ausdrücklich erlaubt. Prima - auch die Gebäcke der anderen Backfreunde :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11161
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 31.12.-06.01.2019

Beitragvon EvaM » So 6. Jan 2019, 17:21

Bild

Bild

Winter auf dem Tisch :BT . Ein Matcha-Marmorkuchen in meiner neuen nordicware Backform gebacken. Das Ausfetten der Form ist eine Herausforderung :mrgreen:

Wieviel Mogelhefe verwendest du Hansi? Könnte ich auch öfters brauchen :lala .
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 31.12.-06.01.2019

Beitragvon hansigü » So 6. Jan 2019, 17:39

Oh, das sieht aber lecker aus, Eva :katinka .dst
Wenn ich mich jetzt recht erinnere, habe ich für das doppelte Rezept 7g Trockenhefe genommen, also ca. 20g Frischhefe. Ich denke 1% ist es gewesen.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6856
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 31.12.-06.01.2019

Beitragvon Heinerich » So 6. Jan 2019, 18:25

Aufn letzten Drücker mein Chaosbrot ....

Bild

Da hatte die liebe Ulla mir doch allerfreundlichst nahegelegt, allen Versuchungen, der eigenen (Koch-)Kreativität, zu widerstehen und dann das ... :shock:
Zuerst bemerkte ich, 1 Minute vor Ende der ersten Knetphase, dass das Schälchen, mit der aufgelösten Hefe, mich vorwurfsvoll anguckte ... :oops:
Nachdem der Teig fertig war und rihig vor sich hinlag, viel mir auf, dass die Tüte, mit dem 550er Mehl ziemlich unberührt aussah. Die Tüte mit dem 1050er allerdings ziemlich leer(er) .... :oops: :oops:
Da war ich ja wohl vollkommen unfreiwillig, statt dessen aber dusselig "kreativ" .... :ich weiß nichts

Ähhh, wird euer Brot, für Fottos, eigentlich ziemlich schnell angeschnitten? Ich dachte immer, dass soll längere Zeit ruhen!!?? :-|
Es grüßt herzlich der Bernd!
Benutzeravatar
Heinerich
 
Beiträge: 287
Registriert: Do 26. Apr 2018, 10:45
Wohnort: "Tief im Westen" (lt. Herbert Grönemeyer)


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 31.12.-06.01.2019

Beitragvon _xmas » So 6. Jan 2019, 18:41

Für ältere Herren (und Frauen, ich nehme mich da nicht aus) ist es mehr als förderlich, eine kleine ToDo-Liste, nennen wir es mal Ablaufplan,
zu erstellen und diesen zu berücksichtigen.
Das Brot sieht trotzdem sehr schnuckelig aus, darfst du das nach deiner Zahn-OP überhaupt schon essen? big_ohnmacht :shock:
Zeig‘ den Anschnitt gerne später, denn das Brot sollte tatsächlich richtig ausgekühlt sein. 2 Std. sind realistisch.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11161
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 31.12.-06.01.2019

Beitragvon Heinerich » So 6. Jan 2019, 19:43

_xmas hat geschrieben:.... darfst du das nach deiner Zahn-OP überhaupt schon essen? big_ohnmacht :shock:

Ich mümmel und "kaue" mit den Vorderzähnen ... :roll:

_xmas hat geschrieben:Zeig‘ den Anschnitt gerne später, denn das Brot sollte tatsächlich richtig ausgekühlt sein. 2 Std. sind realistisch.

Sind rum .... :cry

Bild
Es grüßt herzlich der Bernd!
Benutzeravatar
Heinerich
 
Beiträge: 287
Registriert: Do 26. Apr 2018, 10:45
Wohnort: "Tief im Westen" (lt. Herbert Grönemeyer)


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 31.12.-06.01.2019

Beitragvon Davina » So 6. Jan 2019, 19:58

hansigü hat geschrieben:Davina, es könnte sein, dass die Unterhitze zu schwach ist, deshalb der Wasserstreifen.


Ich werde es demnächst mal versuchen, das Kastenbrot auf dem Pizzastein zu backen. Danke, für den Tipp.

Wie bekommt ihr eigentlich die Zahlen so grandios in die Brote geritzt? Mit einem Messer? Das sieht toll aus!
Viele Grüße
Davina
Benutzeravatar
Davina
 
Beiträge: 92
Registriert: Do 27. Dez 2018, 20:59
Wohnort: Böblingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 31.12.-06.01.2019

Beitragvon hansigü » So 6. Jan 2019, 20:40

Davina, das habe ich mit einem Bambusstäbchen gemacht, immer schön naß gemacht und vorsichtig eingedrückt.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6856
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 31.12.-06.01.2019

Beitragvon Spotzal-81 » Mo 7. Jan 2019, 09:37

Ich hab mir Rasierklingen (die ganz flachen mit der Doppelschneide, die man noch in einen extra Halter einbaurn muss) zugelegt. Mit denen geht das Einschneiden wunderbar.
Schöne Grüße
Steffi
Spotzal-81
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 20:18


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 31.12.-06.01.2019

Beitragvon Keufje » Mo 7. Jan 2019, 13:45

Der Aufwand mit den verschiedenen Vorteigen hat sich gelohnt

Bild
Das Kardiobrot von plötz
https://www.ploetzblog.de/2018/09/22/kardio-brot/
Zuletzt geändert von hansigü am Mo 7. Jan 2019, 20:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bild gedreht
Keufje
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 31. Jul 2018, 18:07


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 31.12.-06.01.2019

Beitragvon _xmas » Mo 7. Jan 2019, 15:04

Nach all' den schönen Backwerken geht es nun hier weiter.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11161
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz