Go to footer

Backergebnisse und Erlebnisse vom 31.12.-06.01.2013

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 31.12.-06.01.2013

Beitragvon Maja » Do 3. Jan 2013, 15:47

Boah, das Toast und die Brötchen sehen legga aus.
Statt des versalzenen Kuchens bekommt das Geburtstagskind nun eine Neujahrsbrezel
Bild

Uploaded with ImageShack.us
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 07:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 31.12.-06.01.2013

Beitragvon _xmas » Do 3. Jan 2013, 15:59

Vor Arbeitsbeginn ganz schnell ein paar Fotos zu meinen Backuntaten:

(Unscharfe) Flammkuchen mit LM nach eigenem Rezept
Bild

Björns Baguettes für Kurzentschlossene
Bild

Quiche mit Blätterteig, Spinat und Schafskäse
Bild

Und Burger Buns nach dem Rezept von Nina
Bild

Wenn ich wieder zurück bin, werde ich mir Eure Bäckereien in Ruhe anschauen.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11347
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 31.12.-06.01.2013

Beitragvon moeppi » Do 3. Jan 2013, 16:10

moeppi hat geschrieben:Ja, da wäre nett.
LG Birgit

Sorry, das war für Negi gedacht, fürs Übersetzen des Pizza-Rezeptes.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2251
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 31.12.-06.01.2013

Beitragvon Erdbeerkekschen » Do 3. Jan 2013, 16:21

Hier mein heutiges Werk

Vollkornbrot mit Sonnenblumenkernen nach Ketex, allerdngs dieses Mal mit Kürbiskernen
danke nochmal BrotDoc fürs Umrechnen ;)

ich glaube ich hätte die beiden länger gehen lassen sollen, besonders weil mein Ofen die Temperatur von 32° Grad trotz eingeschalteter Lampe nur ungefähr 2 Minuten halten konnte und dann bis auf 28° Grad runter gegangen ist. Aber heute setzte ich wieder nen neuen Versuch an .adA Das Aussehen der Brote ist auch nicht so toll, ich dachte wenn ich die nicht einschneide reißen die vllt so schön rustikal auf, was ich immer so toll finde,... naja hat nicht geklappt :(

Bild

Bild

Hier der Versuch vorher, mit Sonnenblumenkernen und im Kasten

Bild
Es grüßt das Erdbeerkekschen <3

Wenn es etwas gibt, noch gewaltiger als das Schicksal, so ist es der Mut der es unerschütterlich trägt. Quelle unbekannt
Benutzeravatar
Erdbeerkekschen
 
Beiträge: 883
Registriert: Fr 28. Dez 2012, 19:44
Wohnort: Mönchengladbach


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 31.12.-06.01.2013

Beitragvon Katinka » Do 3. Jan 2013, 16:55

Großes Kompliment an alle.

Kann mich gar nicht entscheiden. Wunderschöne Neujahrsbrezen, die Berliner sind eine Wucht, tolle Brötchen, Baguettes, herzhafte Teile, Brote....... :katinka .dst

Meine Sauerteige haben heute, bzw. bekommen heute eine Hefeführung.

Dann sind sie wohl wieder einsatzbereit!
Bild
Benutzeravatar
Katinka
 
Beiträge: 2423
Registriert: Do 2. Sep 2010, 09:08
Wohnort: zwischen den Meeren


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 31.12.-06.01.2013

Beitragvon Little Muffin » Do 3. Jan 2013, 17:23

Hier geht ja die Post ab! Immerher von allem bitte etwas! :hu

Ich backe erst nächste Woche wieder.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8550
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 31.12.-06.01.2013

Beitragvon Toby » Do 3. Jan 2013, 17:39

Boa Wahnsinn was ihr hier wieder zeigt macht Hunger ... apropos Hunger ...

@ Ulla ... wo ist mein Stück von der Quiche ? *G*

Toby
9 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt, die 10te summt leise die Melodie von Tetris ;)
Benutzeravatar
Toby
 
Beiträge: 347
Registriert: So 3. Jun 2012, 15:26
Wohnort: Datteln


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 31.12.-06.01.2013

Beitragvon IKE777 » Do 3. Jan 2013, 18:07

@Popcornchef
Ich habe gerade eine Frage zu diesem Buttermilchbrot in den Thread dort eingestellt.
Mir kommt die Flüssigkeitsmenge sehr hoch vor. Mal sehen, welche Antwort ich bekomme.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 31.12.-06.01.2013

Beitragvon Negi » Do 3. Jan 2013, 19:31

So, hier habt ihr das Rezept (:

77934371nx46130/herzhafte-ecke-f15/pizzateig-nach-ciril-hitz-t2821.html

Meine Tomatensoße für die Pizza ist übrigens ein lächerlich einfaches, dennoch sehr leckeres Rezept von Jamie Oliver. In eine große erhitzte Pfanne 4 EL Öl geben, dazu kommen 4 Knoblauchzehen in dünne Scheiben geschnitten, rütteln bis sie etwas Farbe anzunehmen beginnen, dazu dann drei Dosen ganze Eiertomaten und 1 "Bund" (irgendwann raste ich mit seinen Bund-Angaben aus. Was ist ein Bund Basilikum!? Ich nehm ne große handvoll) Basilikum grob zerzupft. Die Tomaten so gut es geht mit einem Holzlöffel zerdrücken, das ganze mit Salz und Pfeffer würzen. Sobald das ganze aufkocht vom Herd nehmen, durch ein Sieb in eine große Schüssel geben und gut ausdrücken. Nichts von dem guten Mus was unten am Sieb klebt vergessen! Der Rest im Sieb wandert auf den Müll.

Die Soße wieder in die Pfanne geben, wieder aufkochen, Hitze runter schalten und noch 5 Minuten köcheln lassen, bis sie eingedickt ist. Lässt sich auch super einfrieren.
Benutzeravatar
Negi
 
Beiträge: 141
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 11:02


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 31.12.-06.01.2013

Beitragvon hansigü » Do 3. Jan 2013, 19:34

Ihr macht es einem schon nicht leicht. Soviele schöne Backwerke!
Was soll man da noch sagen, ich bin sprachlos. :kh :top .dst
Negi, schön dass Du wieder bäckst!
Ulla, ist das Bild nur unscharf oder der Flammkuchen? Einfach lecker schauts aus!
Danke Ebbi für das Lob, mir ist das Aussehen nicht so das wichtigste, der Geschmack ist für mich und Frau entscheidend. Aber über so ne Duseligkeit ärgert man(n) sich doch, hätte nicht sein müssen wenn ich besser überlegt hätte.
Momentan haben uns die Brote mit der Wildhefe(Bernds Bakery) angetan. Der Geschmack ist einfach klasse. Mein Backversuch mit altem Brot überzeugt mich da nicht so unbedingt, aber es schmeckt auch gut.
Wollte eigentlich morgen Thüringer Rücklinge backen, aber da wir Abends was vor haben ist mir die Zeit zu knapp. Außerdem soll ich noch den Himbeertraum zurecht machen, zum mitnehmen!
So schönen Abend Euch allen!
P.S. Negi bei uns gab es auch gerade eine Soße mit Basilikum zu Nudeln nach Jamie!!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7397
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 31.12.-06.01.2013

Beitragvon Negi » Do 3. Jan 2013, 19:37

Die Soße ist schon klasse, ja (: Haben sie auch schon mit Nudeln und Käse überbacken gegessen als es mal schnell gehen sollte, war auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Negi
 
Beiträge: 141
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 11:02


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 31.12.-06.01.2013

Beitragvon Ebbi » Do 3. Jan 2013, 20:33

Calimera, tolle Wurzelbrote und Brötchen .dst

Ute, wieder ein ganz tolles Brot :top

Naddi, wieder so ne niedliche toastige Raupe :tL
und danke für den Link. Die flechtbrötchen sind ja ganz einfach zu machen. Das muss ich mir merken.

Irene, so fladig sehen die doch gar nicht aus und für VK-Brötchen richtig fluffig :top

Maja, ne so schöne Neujahrsbrezel wär mir auch viel lieber als ein versalzener Kuchen :lol:

Ulla :kh :kh :kh
was hast du denn auf dem Flammkuchen drauf? Ich will das zu meinem Geburtstag machen, bin aber noch unschlüssig mit was ich die belegen soll.

Erdbeerkekschen - tolle Brote :top
Ich weiß nicht ob Vollkornbrote auch rustikal aufreißen. Zum Aufreisen musst du die Teiglinge mit dem Schluss nach unten in den Gärkorb. Dann reißen meine Mischbrote auf - oder auch nicht, je nach Tagesform :lol:

Negi, ein schönes Teigrezept, das werd ich auch mal ausprobieren. Tja, da hat der liebe Jamie mein Pizza-Tomaten-Rezept geklaut .ph Das mach ich schon seit Ewigkeiten so, da hatte Jamie wohl noch Windeln an. oder hat er da schon gekocht? :lol:


So, nun meine erste Ladung Brötchen mit dem Salz-Hefe-Verfahren

Morgen und am Wochenende werd ich nochmals eine große Ladung davon backen. Die brauch ich alle zu meiner Geburtstags-Grill-Party mit Roten Würsten, Flammkuchen und Glühwein :cha
Hoffentlich wirds bis dahin recht kalt und schneit - dann ists die richtige Stimmung.

Bild
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 31.12.-06.01.2013

Beitragvon _xmas » Do 3. Jan 2013, 22:35

@Ebbi, der Flammkuchenbelag variiert, aber ich liebe ihn klassisch:
Bacon in Streifen oder Würfeln, feingeschnittene rote Zwiebelringe, Frühlingszwiebeln wenn zufällig da, Creme Fraiche mit 2 Eigelb verrühren, mit Salz, grobem Pfeffer und Muskat abschmecken. Und ich nehme immer noch einen Tl Kümmel, streue ihn aber nicht zuletzt obenauf sondern lasse ihn vorher in der Eimasse etwas "einweichen".
Ein paar gute Ideen zu den Belägen liest Du hier (s. z.B. Beiträge von Babsie und Peter)

Die Salz-Hefe-Brötkes sind prima, ich mache sie fast nur so - und sie gelingen immer.

@all, schöne Sache, die ihr da gezaubert habt :top

@Toby, gerne doch, bin bald wieder in Datteln :run

@negi, danke für Deine Mühe... :hu
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11347
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 31.12.-06.01.2013

Beitragvon UlrikeM » Fr 4. Jan 2013, 01:00

Und weiter geht´s mit lauter Leckereien .dst , frisches Vollkornbrot von Ute und dem Erdbeerkekschen, ne Raupe...lang keine mehr gesehen :lol: ...die fleißige Ulla hat den Ofen zum Glühen gebracht, was soll ich nehmen...Baguette oder doch lieber ein Stück Flammkuchen .dst (danke fürs Rezept, das hatte ich verpasst :del ) und Ebbi kann das backen auch schon wieder nicht lassen. Tapfer, tapfer, Ebbi, die Moni-Brötchen finde ich auch super :top
Irene, die Vollkornbrötchen sehen doch gar nicht schlecht aus, was hat dich denn so gestört? Der weiche Teig? Ich hatte bei Björns Dinkel-VK-Brötchen das Mehl vom Hauptteig 1 Std quellen (autolysieren) lassen, danach war die Teigfeuchte sehr gut einzustellen. Vielleicht willst du das ja auch mal versuchen?
Ich bin stolz auf euch :top Ich backe erst nächste Woche wieder, um den Kühler vor meiner Abreise noch mal richtig aufzufüllen...
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3599
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 31.12.-06.01.2013

Beitragvon Erdbeerkekschen » Fr 4. Jan 2013, 12:31

Ebbi hat geschrieben:Erdbeerkekschen - tolle Brote :top
Ich weiß nicht ob Vollkornbrote auch rustikal aufreißen. Zum Aufreisen musst du die Teiglinge mit dem Schluss nach unten in den Gärkorb. Dann reißen meine Mischbrote auf - oder auch nicht, je nach Tagesform :lol:


Okay, das versuch ich mal beim nächsten Versuch ;)
Es grüßt das Erdbeerkekschen <3

Wenn es etwas gibt, noch gewaltiger als das Schicksal, so ist es der Mut der es unerschütterlich trägt. Quelle unbekannt
Benutzeravatar
Erdbeerkekschen
 
Beiträge: 883
Registriert: Fr 28. Dez 2012, 19:44
Wohnort: Mönchengladbach


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 31.12.-06.01.2013

Beitragvon Ebbi » Fr 4. Jan 2013, 14:57

danke Ulla :tc
ich denk ich werd auch die klassische Variante nehmen. Ich werde morgen mal einen Probelauf machen. Ich möchte kleine Flammkuchen machen die man in die Hand nehmen kann, sie sollten auf eine Serviette passen. Was meint ihr wieviel Teig ich da für einen Fladen brauche?


@Ulrike
na wenn der Arzt mich zum Arbeiten schickt, dann kann ich ja wohl auch backen :hx Allerdings mit ein paar Gängen zurückgeschaltet. Nicht mehr 2 bis 3 bis 4 Sachen gleichzeitig, ich nutz brav die Ruhezeiten vom Teig um die Füße hochzulegen :ich weiß nichts
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 31.12.-06.01.2013

Beitragvon Little Muffin » Fr 4. Jan 2013, 15:33

@Ebbi, der hat sich inspirieren lassen. ;)
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8550
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 31.12.-06.01.2013

Beitragvon Amore » Fr 4. Jan 2013, 15:40

Mensch, da war man mal 2 Tage nicht da! Und dann solch tolle Ergebnisse!

Ich hatte für unser Geburtstagskind eine "3-Tages-Torte" gebacken, leider aber vergessen ein Bild zu machen, damit ich es jetzt einstellen könnte.

Die Torte muß aber lecker gewesen sein, denn es war der einzige Kuchen, welcher ganz aufgegessen wurde! Und er wurde überall gelobt!

Für Morgen habe ich jetzt mal Kürbisbrötchen von Björn vorgesehen, mal sehen, ob ich dazu komme.

Es grüßt Euch
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 31.12.-06.01.2013

Beitragvon Ebbi » Fr 4. Jan 2013, 16:54

Little Muffin hat geschrieben:@Ebbi, der hat sich inspirieren lassen. ;)


Klein-Jamie in Windeln und mit Nuckelflasche im Ebbi-Kochstudio :XD
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 31.12.-06.01.2013

Beitragvon epona » Fr 4. Jan 2013, 17:45

Es gibt wieder einen Back-beitrag von mir. Habe einfach meine Skt. Hans-Sol etwas abgewandelt.
Kein Salzsauer sonder nur eine DEF-sauerteig, statt Haselnüsse, habe ich Mandeln genommen und kein Hagebuttenpulver. Nun muss ich mich überraschen lassen.

Bild
Viele Grüße epona
Bild
Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat
Marc Aurel
Benutzeravatar
epona
 
Beiträge: 836
Registriert: So 21. Aug 2011, 19:38
Wohnort: Hamburg

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz