Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.3-5.4.2015

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.3-5.4.2015

Beitragvon Jodu » Di 31. Mär 2015, 18:52

Schön aus dem Urlaub zu zusehen was ihr schönes könnt.
@Michsel: Wo hast Du die Sonne auf deinen Bildern zu den tollen Broten her?
In McPom ist grauer Sturm den ganzen Tag. Feuerwehr im vollem Einsatzt.
Leider habe ichbom FH zum Backen nichts dabei - sonst wäre das heute der Beste Tag dafür gewesen.
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 589
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 20:59
Wohnort: OL


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.3-5.4.2015

Beitragvon Memima » Di 31. Mär 2015, 19:01

@ Lulu: ja gell, besser als die meisten Filme .dst

Da sind sie:
Bild


Bild
Oben das Restebrot und unten das Brot nach einfachem Landbrot (Links gibts im vorherigen Beitrag von mir)

Bild
Restebrot (da war ich bißchen ungedulig mit dem Anschneiden :lala )

Bild
Nach einfachem Landbrot ( mein erstes Brot mit Dinkelmehl)

Leider hab ich noch keins Probiert, beim Abendessen waren sie noch zu heiss Bild
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Mär 2015, 14:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.3-5.4.2015

Beitragvon Brotstern » Di 31. Mär 2015, 19:16

Melli, deine Brote sehen gut aus! Ich kann ja mit dem Anschnitt auch immer nicht warten, bis die Brote ganz kalt sind. Ein gutes Anschnittbild gibt's aber nur mit einem vollständig erkalteten Brot, vielleicht säbelst du morgen noch mal 'ne Scheibe 'runter...?! :ich weiß nichts
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.3-5.4.2015

Beitragvon Memima » Di 31. Mär 2015, 19:34

:p , das hab ich befürchtet....
da ich morgen eh alles zum einfrieren schneide mach ich dann nochmal ein Bild :xm
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Mär 2015, 14:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.3-5.4.2015

Beitragvon anjoleo » Di 31. Mär 2015, 19:49

Das sind wunderschöne Backwerke die Ihr alle schon zu Beginn der Woche gezaubert habt :kh

@ Brotstern: wie lange kann man Hefe einfrieren? :?
Liebe Grüsse Andrea big_herz
Benutzeravatar
anjoleo
 
Beiträge: 55
Registriert: Do 25. Jul 2013, 13:10
Wohnort: Oberbayern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.3-5.4.2015

Beitragvon Feey » Di 31. Mär 2015, 21:29

anjoleo hat geschrieben:.....@ Brotstern: wie lange kann man Hefe einfrieren? :?


.... :p bis der Strom ausfällt?
Liebe Grüße
Feey BildBild
Benutzeravatar
Feey
 
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 15:23
Wohnort: Geldermalsen, Niederlande


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.3-5.4.2015

Beitragvon _xmas » Di 31. Mär 2015, 21:30

:XD Genau :XD
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11330
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.3-5.4.2015

Beitragvon Brotstern » Di 31. Mär 2015, 22:06

Feey, .ph !!!
Ulla, .ph !!! tzzzzz! :tip

anjoleo, die letzte, die ich verarbeitet habe, war seit Mitte Januar im Tiefkühler. Ich schneide die frischen Hefewürfel in vier Teile und verpacke sie in kleine Stücke von Frischhaltefolie. Dann noch in eine Tüte und fertig.
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.3-5.4.2015

Beitragvon ventalina » Mi 1. Apr 2015, 06:37

Hallo,
habe gestern bei dem schlechten Wetter meinen Glaskuchenvorrat aufgestockt.
So hat man schnell mal einen Kuchen wenn Besuch überraschend kommt, oder zum Kaffee zu zweit reicht ein Glas.

LG Sabine


Bild
ventalina
 
Beiträge: 136
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 07:31


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.3-5.4.2015

Beitragvon Maximiliane » Mi 1. Apr 2015, 09:31

Boah.... cool.
Schmeckt der wie frisch?
Ist der braun rundrum?
Ich glaube ich habe vor gefühlten 100 Jahren mal einen von Ba....n gekauft und probiert.
Kann mich aber ehrlich gesagt nur noch dunkel an den Geschmack erinnern.
Zuletzt geändert von Brotstern am Mi 1. Apr 2015, 11:22, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat entfernt, da direkte Antwort auf Vorposting!
Herzliche Grüße
Maxi
Maximiliane
 
Beiträge: 616
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 09:12
Wohnort: Fürstentum Lippe


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.3-5.4.2015

Beitragvon littlefrog » Mi 1. Apr 2015, 09:39

Ich wollte gestern eigentlich die Badischen Weckle von Michael backen (ich finde den Link nicht, sorry, aber das Rezept zitiere ich unten). Da ich aber keinen alten Teig mehr hatte, Übernachtgare und auch mal wieder Altbrot verwenden wollte, habe ich mir selber was zusammengebastelt, so eine Art Badische Rumfortweckle :ich weiß nichts und die sind total lecker und locker geworden, und knusprig! Vom badischen Ehemann als sehr gut empfunden, er meinte allerdings, sie passten eher zu deftigem Frühstück als zu Marmelade. Mir haben sie mit Quark und Orangenmarmelade sehr gut geschmeckt.

Bild

Bild

Original:
hesse hat geschrieben:aus 500gr Mehl- gibt 9 Stück
gereifter Altteig wegen Aroma.

150gr Mehl in Form von Altteig,
50gr WM 1050,
300gr WM 550,
etwas Honig,
einen TL Weizen- ASG,
5 g Hefe,
10 g Butter

TA ungefähr 162- 164.


Ich habe es so gemacht:

150 g LM
50 g Altbrot
100 g WM 550
100 g Dinkel 630
100 g Weizen VK
etwas Honig
1 TL Weizen ASG
2,5 g Hefe
8 g Walnussöl
12 g Salz
320 g Wasser (das war zu viel, ich musste noch 50 g Dinkel 630 nachgeben)

Also völlig anders. Und das Salz fehlte in dem Rezept - ob ich es falsch übernommen hatte, ich weiß es nicht, ich habe dann 12 g Salz zugegeben, nachdem mir der Teig so komisch vorkam und dann auch recht fad schmeckte (gut, daß ich probiert hatte). Aaaalso:

LM, Altbrot, Weizen VK vermischen und Wasser zugeben. 2 std. quellen lassen, die restlichen Zutaten außer Salz zugeben und 12 min. kneten (Alpha). Salz unterkneten. Der Teig war bei mir immer noch recht klebrig, deshalb etwas mehr Dinkel 630 dazu. 2 std. Teigruhe, dabei alle 30 min. strecken und falten. In eine geölte, rechteckige Schüssel füllen, in den Kühlschrank stellen. Morgens mindestens 1 std. vor dem Backen in die warme Küche stellen (mein hätten noch etwas länger stehen können, sie waren nur ca. 40-45 min. in der Wärme, die Ungeduld...), Ofen mit Stein auf 250°C vorheizen. Den Teig vorsichtig auf ein Bett mit Hartweizengrieß stürzen, mit HW-Grieß bemehlen, 12 etwas gleich große Stücke abstechen, aufs Blech legen und ca. 20 min. bei 230-240°C backen.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2011
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.3-5.4.2015

Beitragvon ventalina » Mi 1. Apr 2015, 10:00

Maximiliane hat geschrieben:
ventalina hat geschrieben:...habe gestern bei dem schlechten Wetter meinen Glaskuchenvorrat aufgestockt.

Boah.... cool.
Schmeckt der wie frisch?
Ist der braun rundrum?
Ich glaube ich habe vor gefühlten 100 Jahren mal einen von Ba....n gekauft und probiert.
Kann mich aber ehrlich gesagt nur noch dunkel an den Geschmack erinnern.


Hallo,
ja, er ist rundum braun, weil ich den Kuchen offen im Ofen backen, dann heiß mit Gummi und Klammern verschließe und dann noch im ausgestellten Ofen eine halbe Stunde stehen lasse.
Man kann laut Weckbuch auch den rohen Teig im Einkochtopf bei 100 Grad backen, aber da fehlen mir die Röstaromen.
Wenn man einen saftigen Rührteig nimmt, bleibt er im Glas auch so saftig. Wenn es ein eher trockener Kuchen ist, dann bleibt er auch im Glas nicht saftig, kommt halt auf das Rezept an.
Ich habe neue Rezepte ausprobiert, mal sehen, wie sie so sind.
Wichtig ist auch, das man Sturzgläser nimmt, damit der Kuchen wieder aus dem Glas kommt.

LG Sabine
ventalina
 
Beiträge: 136
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 07:31


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.3-5.4.2015

Beitragvon Maximiliane » Mi 1. Apr 2015, 10:12

Du läßt die Gläser dann verschlossen im Ofen aber ohne heißem Wasser in der Fettpfanne, habe ich das richtig verstanden?
Wenn ich z.B. nen normalen Marmorkuchenteig nehme, ist der dann zu trocken? (Ich liebe Marmorkuchen :kk )
Besser mit eingelegten Früchten?
Welches Rezept hast du genommen?
Ist das erprobt?

Eine Fülle an Fragen.......
Herzliche Grüße
Maxi
Maximiliane
 
Beiträge: 616
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 09:12
Wohnort: Fürstentum Lippe


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.3-5.4.2015

Beitragvon _xmas » Mi 1. Apr 2015, 10:21

littlefrog, das Rezept von Michael gibt es nicht im Index. Es steht in den Backergebnissen
Oktober 2014
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11330
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.3-5.4.2015

Beitragvon littlefrog » Mi 1. Apr 2015, 11:12

Danke, Ulla :sp ich hatte es mit der Suche nirgends gefunden (ich weiß auch, warum - ich habe "badische weckle" gesucht, es heißt aber "badischen weckle" im Zusammenhang)!

Werde ich mir gleich abspeichern, weil das Original, das muss ich ja auch noch probieren :ich weiß nichts
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2011
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.3-5.4.2015

Beitragvon ventalina » Mi 1. Apr 2015, 11:31

Maximiliane hat geschrieben:Du läßt die Gläser dann verschlossen im Ofen aber ohne heißem Wasser in der Fettpfanne, habe ich das richtig verstanden?
Wenn ich z.B. nen normalen Marmorkuchenteig nehme, ist der dann zu trocken? (Ich liebe Marmorkuchen :kk )
Besser mit eingelegten Früchten?
Welches Rezept hast du genommen?
Ist das erprobt?

Eine Fülle an Fragen.......


Hallo,
ja ich lasse die Gläser nach dem Backen noch im ausgestellten heißen Ofen ohne Wasserbad stehen, passiert nichts. Nur aufpassen, die Deckel und Gummis sollten auch heiß sein, sonst platz mal ein Glas. Da ich die Deckel und Gummis aber voher auskoche, ist das kein Problem. Geht auch mit Twist off Gläsern.Ich nehme das heiße Blech mit den Gläsern raus, verschließe sie und dann wieder rein. achtung, Finger verbrennen schnell mal :lala
Habe jetzt mal den Zitronenkuchen probiert, ein Glas war nicht zu, sehr lecker und saftig. Rezept aus Chefkoch http://www.chefkoch.de/rezepte/58861021558085/Zitronenkuchen.html
Habe nur anstatt Gelee meine Zitronenmarmelade aus ganzen Früchten ( mit Schale) genommen.

Wenn dein Marmorkuchen nicht staubt nach einem Tag, dann kannst du das Rezept nehmen. Der von meinen Schwiegereltern ist immer furztrocken, ich habe ein anderes Rezept ausprobiert, mal sehen.

Bild
ventalina
 
Beiträge: 136
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 07:31


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.3-5.4.2015

Beitragvon Memima » Mi 1. Apr 2015, 12:54

Huhu :sp

Erstmal folgt der Anschnitt vom Restebrot von gestern:
Bild
Ich schaffs irgendwie nicht das Bild zu drehen :p

Heute waren meine Mama und meine Schwester mit Kindern zum Frühstück da, es gab:

Bild

Wachauer und Haferbrötchen

Bild

Alle waren total begeistert, die Brötchen waren richtig lecker :hu .dst
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Mär 2015, 14:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.3-5.4.2015

Beitragvon Memima » Mi 1. Apr 2015, 12:57

@ Ventalina: Gute Idee, Kuchen im Glas :kk
@Susanne: die Rumfortweckle sind auch auf meiner Nachbackliste gelandet :hx
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Mär 2015, 14:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.3-5.4.2015

Beitragvon Brotstern » Mi 1. Apr 2015, 12:58

Melli, du hast ja gebacken wie eine Weltmeisterin!
Der Anschnitt vom Brot sieht richtig gut aus!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.3-5.4.2015

Beitragvon Maximiliane » Mi 1. Apr 2015, 13:07

Danke Sabine für die tollen Tipps.
Nö, mein Kuchen staubt sonst auch nicht aber ich denke Zitronenkuchen oder sonstige Früchtekuchen eignen sich sicher besser.
Ist ja auch nur für *schnellschnell*
Herzliche Grüße
Maxi
Maximiliane
 
Beiträge: 616
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 09:12
Wohnort: Fürstentum Lippe

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz