Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.03. - 05.04.2020

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.03. - 05.04.2020

Beitragvon Steinbäcker » Mo 30. Mär 2020, 12:57

Blick zurück: Vorgänger Woche

Gestern Abend gab's Pizza, bin mit'm Einstellen etwas spät, aber einer muß ja auch in der neuen Woche anfangen! :)
Der Teig war quick'n-dirty W550+Hartweizen, 1%Hefe, 2 Löffelchen alter WST, bisschen Olio. 2,5h Stockgare, wirken u. ruhen nochmal ca. 1h, ab dann ging's los, leider halt immer nur Pizza nach Pizza, das dauert dann schon etwas.
Insgesamt wurden von SchwieLeu und Sippschaft dann 7 Pizzen verdrückt, der Ofen hat geglüht!

Bild
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 972
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.03. - 05.04.2020

Beitragvon Mikado » Mo 30. Mär 2020, 13:07

Steinbäcker hat geschrieben:...wurden von SchwieLeu und Sippschaft dann 7 Pizzen verdrückt,

Reife Leistung, toll :D !!

Hast du eine eine Pizza nach der anderen gebacken oder z.B. zwei gleichzeitig? Der noch nicht essenden Sippschaft bis zur nächsten fertigen Pizza knurrt doch der Magen. Wie hast du die Pausen dazwischen überbrückt?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.03. - 05.04.2020

Beitragvon _xmas » Mo 30. Mär 2020, 13:12

Rochus, man kann natürlich Pizzen im Oval backen, damit habe ich 2 trotzdem große Pizzen gleichzeitig backen können.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12016
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.03. - 05.04.2020

Beitragvon Steinbäcker » Mo 30. Mär 2020, 15:31

Die Pizzen wurden schön eine nach der anderen verbacken. Ich hätte natürlich auf große Blechpizzen umsteigen können, aber vom Backstein finde ich einfach besser.
Sobald eine im Ofen war, wurde die nächste vorbereitet, der Vorgänger aufgeteilt, und geschlemmt und geklönt, der BO immer in Sichtnähe, da wir am Küchentisch saßen. Wir leben ja Tür-an-Tür mit den SchwieLeut's, da gilt das wohl als ein Haushalt, auch zu Corona-Zeiten! :)
Ein quasi abendfüllendes Program zur Pflege der sonst so kargen sozialen Kontakte, auch das ein oder andere Fläschlein Rheinhessen-Rotwein hat das seinige dazu getan! ;)
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 972
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.03. - 05.04.2020

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 30. Mär 2020, 18:48

Steinbäcker hat geschrieben:Die Pizzen wurden schön eine nach der anderen verbacken. ...
Sobald eine im Ofen war, wurde die nächste vorbereitet, der Vorgänger aufgeteilt, und geschlemmt und geklönt, der BO immer in Sichtnähe, da wir am Küchentisch saßen. ...;)


Das klingt nach einem schönen, gemütlichen Abend -und erinnert mich an Raclette :). :). :).


die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 951
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.03. - 05.04.2020

Beitragvon thkn777 » Mo 30. Mär 2020, 19:03

Schöne Story, schöne Pizza, schöner Start in die neue Backwoche. :kl
thkn777
 
Beiträge: 274
Registriert: Do 7. Nov 2019, 08:01


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.03. - 05.04.2020

Beitragvon Sheraja » Di 31. Mär 2020, 14:09

Ich möchte euch von meinem Experiment berichten.
Letzte Woche habe ich ja den Link "Hefe vermehren und haltbar machen" eingestellt.
Nun habe ich es selber ausprobiert.
Letzte Woche habe ich 5 gr. Hefe nach der Anleitung vorbereitet und eingefroren
Es ergab 7 Eiswürfelgrosse Hefeteigwürfel.
Also 1 Würfel = ca 0,7 gr pure Hefe
Mein Vorgehen war rein intuitiv und das Resultat stand in den Sternen.
Ich ging wir folgt vor:
1 Würfel aufgetaut, das brauchte so 45 Min. Mit zwei kleinen Essl. Mehl und etwas Wasser verrührt und ca 90 min. stehen lassen.
Bild
Bild
Danach habe ich einen Teig angesetzt, den ich schon öfters gemacht habe, es sollte ein Fonduebrot werden. Insgesamt 500 gr. Mehl.
Der Teig blieb 2 Std. bei Raumteperatur stehen, danach 14 Std. im KS und dann vor der Weiterverarbeitung nochmals 2 Std. bei RT.
Bild

Bild

Der Teig ist um gute 50% aufgegangen, wurde aber nicht so luftig wie gewohnt.
Zu einem Quadrat gezogen und nochmals 1 Std. Gare
Bild

Bild

Wie ihr sehen könnt, ist der Teig schön aufgegangen. Optisch kann ich keinen Unterschied feststellen.
Wie schon gesagt, der Teig war etwas weniger luftig. Eventuell würden 2 Würfel etwas mehr "Wumms" geben. Aber nötig ist es nicht.
Insgesamt würde ich den Test als gelungen bezeichnen.
Heute abend gibt es dann bei Restschnee nochmal ein Fondue. Dann wird sich zeigen, ob das Innenleben auch gelungen ist.
Das Innenbild folgt dann morgen.
Hier noch das Rezept. Es ist die helle Variante, allerdings habe ich einen Teil des Mehles mit Ruchmehl ausgetauscht.
https://www.hefe-und-mehr.de/2018/01/fonduebrot/
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 824
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.03. - 05.04.2020

Beitragvon moeppi » Di 31. Mär 2020, 18:52

:top danke für die Info. LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2517
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.03. - 05.04.2020

Beitragvon Mimi » Di 31. Mär 2020, 19:26

@Sheraja, ist doch super gelungen :top Was man in der Not alles so macht. Aber da wird es wenigstens nicht langweilig und man gewinnt an Erfahrungen ;)

Ich habe einen Brotbackversuch mit meinem Dattel-Hefewasser gestartet.
Als Grundrezept habe ich das Paderborner Landbrot vom Brotdoc genommen. Ich habe einen Vorteig mit 25 % der Mehlsorten aus dem Hauptteig + gleiche Menge Hefewasser angesetzt. Der Hefevorteig hatte nach 11 Stunden ganz schön an Volumen zugelegt, so dass er dann doch noch in den Kühlschrank mußte.
Die Stückgare mit 110 Minuten fand ich im normalen Rahmen.

Hefevorteig

Bild

Nach 11 Stunden

Bild

Bild

Nach 110 Minuten

Bild


Bild

Geschmacklich haben wir keine Veränderung festgestellt. Also bei mir wird nun das Hefewasser ein fester Bestandteil bleiben.
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 285
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.03. - 05.04.2020

Beitragvon UlliD » Di 31. Mär 2020, 20:18

Na das ist doch ein suuper Ergebnis :top :kl :top :kl :top
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 808
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.03. - 05.04.2020

Beitragvon Steinbäcker » Di 31. Mär 2020, 21:46

Mimi, Glückwunsch, da schließe ich mich Ulli an, das Paderborner sieht SUPER aus, tolle Porung! Ein Hoch auf dein Hefewasser! :kl

Auch Sheraja's Hefeexperiment hat ein schönes Ergebnis gebracht, prima! :top
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 972
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.03. - 05.04.2020

Beitragvon Mimi » Di 31. Mär 2020, 21:50

Danke für das Lob, Ulli und Rochus :sp :sp
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 285
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.03. - 05.04.2020

Beitragvon LieLi » Di 31. Mär 2020, 23:07

Boah, mega! Das ist ja wirklich super gut gelungen.
Benutzeravatar
LieLi
 
Beiträge: 318
Registriert: So 1. Mär 2020, 00:46


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.03. - 05.04.2020

Beitragvon Sheraja » Mi 1. Apr 2020, 11:48

So hier noch das Innenleben meines Fonduebrot aus Teighefewürfel
Bild
Ich bin sehr sehr zufrieden, schön aufgegangen.
Und beruhigt bin ich auch noch, ich kann also rein theoretisch aus einem Hefewürfel 56 Teighefewürfel machen, rechne ich 2 pro 500 gr Mehl ergibt das 14 kg Brot.
Werde ich natürlich nicht machen, die 6 restlichen reichen mal vorläufig zumal ich noch frische Hefe bis Ende April habe.
Sauerteig und LM sind auch schön aktiv und der TK beherbergt noch für ca drei Wochen Brot und Brötchen. Ach ja Mehl habe ich auch genug.
Brot wird bei mir keine Mangelware.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 824
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.03. - 05.04.2020

Beitragvon _xmas » Mi 1. Apr 2020, 12:00

Schön gebacken, liebe Mitbäcker*innen.
Toll Sheraja, dass das so gut funktioniert. :top Ich habe die Quelle leider nicht mehr parat, dort stand zu lesen, dass man aus diesen Teighefewürfeln auch wieder neue machen kann :?
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12016
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.03. - 05.04.2020

Beitragvon Mikado » Mi 1. Apr 2020, 12:02

@ Mimi
Klasse Ergebnis dein Paderborner mittels Hefewasser, tolle Krume :top !



@ Sheraja
Auch dein Fonduebrot ist Klasse geworden, locker und prima aufgegangen :top !

.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.03. - 05.04.2020

Beitragvon Sheraja » Mi 1. Apr 2020, 12:05

Hallo Ulla
Ja das sollte gehen, das ist das nächste was ich ausprobieren werde.
Dauert halt etwas, weil die Dinger ja eine gewisse Zeit eingefroren sein sollten.
Ich werde mal so in einer Woche einen "alten" Teighefe würfel auftauen, reaktivieren und wieder einfrieren. Dann eine Woche warten und damit backen.
Dann steht noch das Langzeitexperiment an, so nach 2 Monaten und mehr.
Bin gespannt wie lange die Treibkraft hält. Bei purer Hefe soll sie ja etwa 1/2 Jahr halten.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 824
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.03. - 05.04.2020

Beitragvon LieLi » Mi 1. Apr 2020, 12:10

Gassenhauer von homebaking.at

Zu kurze Stückgare und zu fester Teig, glaube ich.

Bild
Benutzeravatar
LieLi
 
Beiträge: 318
Registriert: So 1. Mär 2020, 00:46


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.03. - 05.04.2020

Beitragvon _xmas » Mi 1. Apr 2020, 12:17

Ja LieLi, es erscheint ein wenig kompakt. Hätte vielleicht noch ein Schlückchen Wasser vertragen können. Aber Geschmack und Mundgefühl ist ausschlaggebend.
Ich habe schon weitaus kompaktere Brote gesehen. :lol:

@Sheraja, ich warte gespannt auf dein Experiment. Danke. :)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12016
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.03. - 05.04.2020

Beitragvon LieLi » Mi 1. Apr 2020, 12:28

Wie‘s schmeckt, werden wir gleich testen. Krume ist jedenfalls immerhin elastisch und nicht bröckelig wie ich es sonst oft bei Broten ohne Hefe hatte.

Was mich auch immer wundert ist, wieso Roggen(misch)Brote bei mir innen immer so grau/matt sind. Auf den Bildern im Rezept sieht die Krume total glänzend aus. Ob das auch mit zu wenig Wasser zu tun hat?

Wirklich sehr gutes Brot backen ist echt ne Wissenschaft. Kaum hat man eine Sache halbwegs verstanden, ergeben sich fünf weitere Unklarheiten daraus.
Benutzeravatar
LieLi
 
Beiträge: 318
Registriert: So 1. Mär 2020, 00:46

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz