Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.01. - 05.02.2017

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.01. - 05.02.2017

Beitragvon Hesse » Do 2. Feb 2017, 23:07

Hallo Bäckersleute,

Hier geht’s echt mal voll ab- aber wie! :cry

Im Gegensatz zu den enormen Backorgien habe ich nur einen Backversuch mit 9 Brötchen :oops: unternommen- es waren “Chiabattinies” aus dem Buch “Brot” vom Teubner- Verlag, welches ich kürzlich mal geschenkt bekam und das “Waldviertler Vesperlaiberl” aus diesem Buch vor ca. 2 Wochen mal hier vorgestellt hatte. (Das Brot war sehr gut). :katinka

Kurz die Original Zutaten für 12 Stücke der heutigen Brötchen:

540gr WM, paritätischer Mix aus 550 und 1050, 12- 15gr Salz, 20gr Milchpulver, 20gr Backmalz (!) , 13gr Hefe, 385gr Wasser, 40gr Olivenöl (!), 13gr Frischhefe, Rosmarin.

Hatte einen Mix aus 550 und Ruchmehl genommen, ohne Milchpulver- dafür die Hälfte der Schüttung mit Milch gemacht, kein Backmalz- dafür 10gr Honig, 8gr Hefe, nur 30gr Olivenöl.

Kneten ca. 12 Min., Teigruhe war ca. 3Std., Stückgare ca. 50 Min. bis Vollgare.

Mein Fazit: kann man so machen (muss man aber nicht), nur wenn es halt mal sehr schnell gehen soll und die Gäste Olivenöl sehr schätzen.

Trotz Öl- Reduktion zu ölig, fruchtiger Vorteiggeschmack fehlt natürlich vollkommen. :-|

Backe jetzt endgültig nie mehr ohne eigene Reflexion genau nach einem Rezept- nehme diese nur noch als Anregung- wie “eigentlich” schon lange- aber manchmal denkt “man” halt, die Fachleute (“Nationalmannschaft der deutschen Bäcker“- so steht's halt auf der Buchrückseite) sollten es ja wissen… :roll:

Bild

Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1474
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.01. - 05.02.2017

Beitragvon Ebbi » Do 2. Feb 2017, 23:41

Hesse hat geschrieben:
Backe jetzt endgültig nie mehr ohne eigene Reflexion genau nach einem Rezept- nehme diese nur noch als Anregung- wie “eigentlich” schon lange- aber manchmal denkt “man” halt, die Fachleute (“Nationalmannschaft der deutschen Bäcker“- so steht's halt auf der Buchrückseite) sollten es ja wissen… :roll:


Das hab ich mir auch schon so oft geschworen und dennoch tapp ich auch immer wieder rein. Und hinterher denk ich dann, na wäre besser gewesen auf meine Erfahrung zurück zu greifen. Egal schon ums Eck.

Aber hübsch sehen die aus mit dem Rosmarin drauf.
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.01. - 05.02.2017

Beitragvon Hesse » Fr 3. Feb 2017, 00:11

Du hast sooo recht, liebe Ebbi ! :D

Lieber ein Rezept von einer erfahrenen Haus- Bäckerin nehmen- so wie
hier zu sehen>klick und schon stimmt’s! (Selbst wenn man dann noch bissl an der Zuckermenge dreht… :lol:

Lieben Gruß! Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1474
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.01. - 05.02.2017

Beitragvon Ebbi » Fr 3. Feb 2017, 00:41

Danke für die Blumen Michael :del
und den Kuchen sollte ich auch mal wieder backen, die letzten Käsekuchen hab ich alle ohne Obst gemacht. Warum eigentlich :ich weiß nichts
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.01. - 05.02.2017

Beitragvon Ebbi » Fr 3. Feb 2017, 13:43

Ich bin noch den Anschnitt schuldig... Das Brot hatte ich nach dem Rezept meiner "Weltbesten Brötchen" gebacken. Das Rezept hab ich auch schon angepasst. klick

Bild
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.01. - 05.02.2017

Beitragvon Memima » Fr 3. Feb 2017, 17:37

Da sind ja leckere Sachen dazu gekommen .dst

Für die lieben Kinderlein zum Schul- bzw Kindergartenfrühstück hat Mutti gestern und heute schon früh den Ofen angeworfen ( natürlich nicht ganz uneigennützig :xm ) jeweils mit kalter Übernachtgare:

Gestern Laugenstangen (fast) nach diesem Rezept
Bild

Heute Käsebrötchen "frei Schnauze", halb 550er Mehl und halb Dinkel 630
Bild

Bild
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 536
Registriert: So 29. Mär 2015, 15:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.01. - 05.02.2017

Beitragvon Amethyst » Fr 3. Feb 2017, 19:14

Hallo!

Ihr postet so tolle Sachen, da möchte ich bei vielen am liebsten gleich mit Backen anfangen... Bild

Ich habe heute, inspiriert durch Hansigü's Posting weiter vorne das Roggensauerteigbrot von Schelli gebacken.
http://schellikocht.de/post/view/roggen ... omen-sptso

Bild

Die Einschnitte sind meiner Meinung nach viel zu tief eingerissen. Ich vermute, dass die Teiglinge noch etwas mehr Gare gebraucht hätten. Die Einschnitte selber waren eigentlich nicht so tief Bild

Anschnitt:

Bild

Originelle Scheibenform, aber legger isses und hat eine schöne krachige Kruste. :st

Über den Versuch, den einmal aufgeheizten Backstein noch zum Backen zweier kleiner Fladenbrote zu nutzen, schweige ich lieber :lala und verweigere Bilder. 8-) Sie schmecken, aber es war unmöglich, die Teiglinge von der Silpad-Matte, wo sie zum Gehen lagen, mittels Brotschieber auf den Backstein zu bekommen. Entsprechen urig sahen sie aus. Das nächste Mal also wieder auf dem Blech gehen lassen und backen.
Amethyst
 
Beiträge: 74
Registriert: So 29. Jan 2017, 17:14
Wohnort: Lehrte


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.01. - 05.02.2017

Beitragvon pelzi » Fr 3. Feb 2017, 20:33

Schöne Backwerke in dieser Woche. Ich habe nach ewiger Zeit mal wieder ein Brot gebacken und möchte es auch zeigen. Das Alltagsbrot von Calimera 77934371nx46130/roggensauerteig-f19/weizenmischbrot-alltagsbrot-t2847.html (Habe vergesseen, wie man den Link hier setzt.
Leider ist es etwas rustikal im Aussehen, aber sehr lecker. Konnte nicht aufhören, zu essen. :katinka

Bild

Bild

Bild
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1834
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 21:51


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.01. - 05.02.2017

Beitragvon Brotstern » Fr 3. Feb 2017, 20:44

Super!
Du hast es nicht verlernt, liebe Steffi!
Dein Brot gefällt mir, ich mag es gerne, wenn die Kruste etwas aufgerissen und damit schön knusprig ist. Der Anschnitt sieht toll aus!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.01. - 05.02.2017

Beitragvon Naddi » Fr 3. Feb 2017, 20:59

Neues aus dem Höllenfeuer der Hexenküche :hx

Country Rye nach Chad Robertson
Bild
Bild
Bild

Rein Levain angesetzt mit T80, dann Alpenroggen und im Schwerpunkt T110 und 2 EL Chiagel, Stockgare 3h bei 27 Grad, Stückgare über Nacht bei 4 Grad.
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.01. - 05.02.2017

Beitragvon pelzi » Fr 3. Feb 2017, 21:08

Danke, Linda, ich mag es ja auch, aber mein Männe nicht so.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1834
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 21:51


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.01. - 05.02.2017

Beitragvon SteMa » Fr 3. Feb 2017, 22:04

:eigens , jetzt habe ich schon wieder Kuchen -Hunger :kk :so brauch ich Gewalt
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1570
Registriert: So 10. Feb 2013, 23:52
Wohnort: Haltern am See


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.01. - 05.02.2017

Beitragvon Brotstern » Fr 3. Feb 2017, 22:11

Dein Kuchen-Hunger macht mich stutzig, Steffi, .....du wirst doch nicht.............??
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.01. - 05.02.2017

Beitragvon Lulu » Fr 3. Feb 2017, 22:18

Glaub ich nicht Linda...erst dann wenn sie nach Kuchen
U n d saurer Gurke schreit. :mrgreen:

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.01. - 05.02.2017

Beitragvon EvaM » Sa 4. Feb 2017, 00:00

:shock: :shock: hier bekommt ja schon einen Zuckerschock beim Hinsehen!!! Eigentlich wollte ich mir ja eine Anregung für ein Brot holen... aber bitte, eine Kuchenidee habe ich dank Euch auch schon. :BT
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2186
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.01. - 05.02.2017

Beitragvon EvaM » Sa 4. Feb 2017, 10:14

Gestern war ich ja auf der Suche nach einem Brotrezept, das zu meinem Wochenende passt.. seufz. Da bin ich bei Diddi über das Hefewasser gestolpert. Hat jemand das schon ausprobiert ?
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2186
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.01. - 05.02.2017

Beitragvon hansigü » Sa 4. Feb 2017, 11:31

Eva, du erinnerst mich daran, dass ich das auch mal wieder machen wollte, Hefewasser. Ich habe vor einigen Jahren öfters damit gebacken, und war davon begeistert. Hier mal ein Beitrag. Auf der Seite von Bernds´s bakery ist alles auch gut beschrieben.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7215
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.01. - 05.02.2017

Beitragvon cremecaramelle » Sa 4. Feb 2017, 13:10

angeregt durch einen Beitrag von Leible der sich dieses Rezeptes http://berndsbakery.blogspot.de/2013/04 ... dough.html
angenommen hatte, habe ich selbiges auf 1kg Teig hochgerechnet und meine Vorräte geplündert.
Dinkel 1050 im Sauerteig und im Hauptteig, dazu 3-Kornflocken und Roggen 1050 und, weil gerade soviel davon rumsteht, etwas älterer Fermentstarter. Kalte Gare über Nacht, aus Zeitgründen vorzeitig abgebrochen. Entsprechend stark ist die Kruste gerissen, für mich ist das aber ok.

Teigling nach der Stückgare

Bild

Bild

Der Einschnitt läßt auf eine schöne Porung hoffen

Bild

Fertig, ich mag Naddis Hexenstyle

Bild

Bild

und den hier

Bild

habe ich zum Belag erkoren. Den habe ich letztes Wochenende selbst geräuchert.
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1221
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.01. - 05.02.2017

Beitragvon Marie » Sa 4. Feb 2017, 13:28

ich hab auch nochmal gebacken.

die Dinkel-Joghurt-Honig-Brötchen

als Joghurt habe ich selbstgemachten Mandeljoghurt verwendet.
und statt Dinkelvollkornmehl habe ich Weizenvollkornmehl genommen.
und die volle Wassermenge, die andere kam mir ein wenig zu wenig vor. Teig war arg trocken. der Teig klappte auch mit der höheren Wassermenge sehr gut.

Bild

statt der im Rezept erwähnten 7 bis 9 Teile wurden es bei mir 14!
aber das war bei den Partybroten neulich auch der Fall, das es mehr als im Rezept angegeben, wurden.
probiert sind sie noch nicht, sind grad ganz frisch aus dem Ofen.
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 19:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 30.01. - 05.02.2017

Beitragvon Memima » Sa 4. Feb 2017, 13:50

Die Brötchen hätte ich auch grad genommen Marie :katinka

Unser heutiges Frühstück: Handsemmeln und Dinkelbrioche aus "Brotbacken in Perfektion"
Bild

Bild
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 536
Registriert: So 29. Mär 2015, 15:38

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz