Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 29.10-04.11.2018

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, Lenta, hansigü


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 29.10-04.11.2018

Beitragvon _xmas » Fr 2. Nov 2018, 21:38

Danke für den Link, liebe Barbara.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10720
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 29.10-04.11.2018

Beitragvon katzenfan » Fr 2. Nov 2018, 21:55

Gerne doch :del
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 802
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 29.10-04.11.2018

Beitragvon Steinbäcker » Fr 2. Nov 2018, 22:46

Uihh Sigurd, da lag ich mit Süßgebäck aber ganz schön falsch, wie Hansi schon so passend bemerkte! :p
Aber herzhaft ist ja eh mehr nach meinem Geschmack. Sowas könnte ich evtl. bei Gelegenheit mal angehen!
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 706
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 29.10-04.11.2018

Beitragvon Sigurd » Sa 3. Nov 2018, 11:51

@Rochus: Das konnte man am Bild auch wirklich nicht erkennen, zumal es ausgebacken war.

Grüße, Sigurd
Benutzeravatar
Sigurd
 
Beiträge: 74
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Mannheim


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 29.10-04.11.2018

Beitragvon zephyria » Sa 3. Nov 2018, 14:46

Heute gab es bei uns Hefezopf nach einem Rezept vom Plötzblog:

https://www.ploetzblog.de/2017/09/30/alm-rezepte-wolkenzopf/

Wie man aus zwei Strängen einen schönen Zopf formen kann, ist mir noch ein Rätsel. Ich habe die Stränge einfach umeinandergeschlungen, was aber optisch nicht so viel hermacht. Da muss ich mich noch auf die Suche nach Tricks machen.
Edit: Inzwischen gefunden, wie es geht. Die nächsten werden hübscher!

Die beiden Zöpfe sind wirklich fluffig geworden und geschmacklich auch top. Ein gutes Rezept, finden wir!

Bitte nehmt mir die Bilder nicht übel, ich habe noch nicht herausgefunden, wie ich sie auf unter 800 Pixel Breite verkleinern kann.

Bild

Bild
Zuletzt geändert von zephyria am Sa 3. Nov 2018, 15:31, insgesamt 2-mal geändert.
LG,

Zephyria
zephyria
 
Beiträge: 22
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 19:52


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 29.10-04.11.2018

Beitragvon _xmas » Sa 3. Nov 2018, 15:05

Du hast doch eine Größenauswahl beim Upload.
Wenn ud noch Hilfe brauchst, können wir uns gerne per PN verständigen. Melde dich einfach bei mir.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10720
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 29.10-04.11.2018

Beitragvon zephyria » Sa 3. Nov 2018, 15:23

_xmas hat geschrieben:Du hast doch eine Größenauswahl beim Upload.
Wenn ud noch Hilfe brauchst, können wir uns gerne per PN verständigen. Melde dich einfach bei mir.


Ahhh, tatsächlich - ausprobiert und das hat auch direkt sofort geklappt! :cha
Danke Dir für den Tipp! Diese Größenauswahl hatte ich irgendwarum gar nicht wahrgenommen.
LG,

Zephyria
zephyria
 
Beiträge: 22
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 19:52


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 29.10-04.11.2018

Beitragvon _xmas » Sa 3. Nov 2018, 16:17

Na prima, dann viel Spaß weiterhin ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10720
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 29.10-04.11.2018

Beitragvon hansigü » Sa 3. Nov 2018, 17:31

Zephyria, schön dass du uns, auch wenn du nicht zufrieden warst mit der Optik, deinen Zopf präsentiert. Und wenn er geschmacklich überzeugt, umso besser :top

Heute haben wir uns mit meiner kleinen Schwester getroffen und sie sollte ein leckeres Brot bekommen. Da ich in der vergangenen Woche eine Lieferung von der Heckermühle bekam, sollte es ein Urkornbrot sein. Angetan hat mir ja das Rezept von Didi von der Einkornkruste.
Allerdings habe ich es etwas abgewandelt. ST mit Waldstaudenroggen, das Kochstück mit Emmer, und die Mehle im HT Einkorn und Emmer, da ich noch Emmermehl da hatte, welches weg musste.
Die Flüssigkeit war mir etwas zuviel in den Teig geraten, aber immer noch gut zu händeln.

Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6483
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 29.10-04.11.2018

Beitragvon UlrikeM » Sa 3. Nov 2018, 18:34

Hamsi, sehr schön, tolle Krume :top

Überall lese ich Waldstaudenroggen, das muss man wohl haben 8-) Wie gut, dass mein Tipo 0 absolut aus ist und das Ruchmehl auch :ich weiß nichts

zephyria,
ich glaube, der Zweistrang-Zopf eignet sich nur für den Kasten. Auf dem Foto von Lutz ist mindestens ein Dreistrang 8-)

Sehr schön, Ulla, sieht auf der Aufnahme des ganzen Brots aus wie eine Mine :mrgreen:
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3543
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 29.10-04.11.2018

Beitragvon hansigü » Sa 3. Nov 2018, 19:05

Ulrike, ja den muss man haben, den Waldstaudenroggen oder auch Gewürzroggen genannt. ;)
Der ist sehr aromatisch und ich mag den sehr!
Dafür, dass es ein Vollkornbrot ist es wirkliche eine tolle Krume!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6483
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 29.10-04.11.2018

Beitragvon _xmas » Sa 3. Nov 2018, 19:13

Finde ich auch, ganz toll Hansi :hx :katinka
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10720
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 29.10-04.11.2018

Beitragvon hansigü » Sa 3. Nov 2018, 19:43

Danke Ulla :amb
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6483
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 29.10-04.11.2018

Beitragvon Hesse » Sa 3. Nov 2018, 21:14

Beste Backergebnisse sind hier überall zu sehen! :kh

Besonders angetan bin ich vom Waldstaudenroggenbrot- muss mir den Roggen einfach mal besorgen und dann halt wieder für mich alleine ein kleines Brot davon backen :) .

Gestern habe ich noch paar Brötchen hergestellt, wie immer nach meinem “Schnittbrötchen” Rezept- ist weiter vorne verlinkt. (bei Hansi) Besonders gut gelungen sind sie mir nicht- keine “Fensterung” und das Innenleben ist teilweise zu kompakt :-| . Offenbar gelingen sie mir nur gut mit dem Adlermühlenmehl, habe mittlerweile aber wieder einen Vorrat angeschafft, welcher bis zum Frühjahr reicht. Vom Geschmack her, kann ich aber nicht klagen... :katinka

Dann noch eine Art “Hausbrot”. Hatte Untergare, bei dem Brot möchte ich eigentlich nicht, dass es aufreißt. :tip
Na ja, wir waren relativ lange unterwegs und dann noch Essen richten u.s.w.- wird dann meist alles nicht optimal. Hatte Schnitzel nach “Schwarzwälder Art” produziert :mrgreen: .

Zutaten von Heute zum 1,5 Kg Brot:

300gr Roggen- Vollkorn (versäuert)
100gr grober Schrot (Roggen/Dinkel) Quellstück
150gr Saatenmix Quellstück
450gr Weizen 1050/812
1 EL Körnersenf
8gr Hefe
23gr Salz
20gr Zuckerrübensirup
Knapp 700gr Wasser insgesamt


Bild

Bild

Bild

Das "Hausbrot" kann ich erst Morgen am Spätnachmittag anschneiden, da wir wieder eine Wanderung machen. :sp Anschnitt kommt dann vermutlich am Mo.

Grüße von Michael und allen ein prima WE! :BBF
Zuletzt geändert von Hesse am Sa 3. Nov 2018, 21:21, insgesamt 1-mal geändert.
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1325
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 29.10-04.11.2018

Beitragvon heimbaecker » Sa 3. Nov 2018, 21:20

@Hansi: Die Einkornkruste sieht echt sehr lecker aus, mit sehr schöner Krume. Zum Reinbeißen !! .dst

Bei mir stand heute die erste Vorbereitung der Weihnachtsbäckerei auf dem Plan: Den Honigvorteig für die Vollkornlebkuchen, der dann 1 Monat im Keller reift.
Außerdem trocknen in meinen Ofen Birnenschnitze für Früchtebrot, da es getrocknete Birnen kaum zu kaufen gibt und ich nicht deshalb im Internet bestellen wollte.

Vor ein paar Tagen habe ich mal wieder Pane Sera als Lieblingsalltagsbrot gebacken, und diesmal bin ich wieder voll auf zufrieden nachdem die letzten Male dr Ofentrieb nicht so toll gewesen war.
Die Mischung war 50% WM 550/40% Ruchmehl/10 % Roggenvollkorn mit altem LM und RST. Das hat sich so gut bewährt das es jetzt "eingekölscht" wurde und als "Ovend Brut" bezeichnet wird ... :)

Bild

Bild
Viele Grüße
Christoph


http://www.heimbaecker.de
heimbaecker
 
Beiträge: 147
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 11:30
Wohnort: Köln


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 29.10-04.11.2018

Beitragvon ehrm10 » So 4. Nov 2018, 11:49

Ich stehe ja noch in den Anfängerschuhen.
Habe es trotzdem mal mit dem Mehrkornbrot aus dem Buch "Brot" von Lutz Geissler versucht. Ich denke, es ist nicht schlecht gelungen, auf alle Fälle schmeckt es sehr gut.
Wenn ihr Anregungen habt, nur her damit.

Bild
Bild

Das mit den Bilder hochladen habe ich nicht mehr so im Griff :p
Lieben Gruss
Hans Ulrich
Benutzeravatar
ehrm10
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 17. Okt 2018, 21:02


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 29.10-04.11.2018

Beitragvon _xmas » So 4. Nov 2018, 15:42

Hans Ulrich, wenn du bezüglich des Bilduploads Hilfe brauchst, schreibe mir einfach 'ne PN.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10720
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 29.10-04.11.2018

Beitragvon Hesse » So 4. Nov 2018, 16:05

Tolle Brote von Christoph und Hans Ulrich! :D

Hier noch Anschnittsbilder vom weiter vorne gezeigten Brot :sp . Bisschen viel Wasser ist wohl hineingeraten- zum Glück bleibt in meinem Gärkorb aus Holzschliff mit Waffelmuster beinahe nie was hängen. Er braucht natürlich schon bisschen Roggenvollkornmehl als Trennmittel.
Das Brot schmeckt herrlich kräftig und saftig! Wir hatten es gleich mal getestet, da wir ordentlich Appetit nach einer Wanderung hatten und unterwegs nicht richtig vespern konnten- die Sonne hatte uns im Stich gelassen :roll: .

Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1325
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 29.10-04.11.2018

Beitragvon _xmas » So 4. Nov 2018, 16:13

Tja, Michael - hier meine Verbeugung. Sehr, sehr klasse.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10720
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 29.10-04.11.2018

Beitragvon zephyria » So 4. Nov 2018, 18:39

Heimbäcker, das Pane Sera interessiert mich sehr. Ich denke, das nehme ich mir mal für das nächste Wochenende vor. Danke für die Anregung!
Michael, das Brot sieht zum anbeißen aus. .dst

Bei uns gab es heute anstatt der eigentlich geplanten Weizensauerteigpizza diese Brote aus dem Pizzateig. Eins ist auf dem Bild schon zur Hälfte verfuttert :katinka :oops:

Bild

Bild
LG,

Zephyria
zephyria
 
Beiträge: 22
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 19:52

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz