Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.12.2020 bis 3.1.2021

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.12.2020 bis 3.1.20

Beitragvon Hesse » Do 31. Dez 2020, 12:30

Feines Brot Eva- so wie das aussieht musst Du Dir wegen der Haltbarkeit keine großen Sorgen machen! :top
*****
Schön, dass die Brezeln gefallen- freut mich :D .

@ Mika: mein Backbrett ist 60cm breit- so lang rolle ich die Brezelstränge, man sieht es auf dem ersten Bild. Wenn die Stränge kürzer sind, wirken die fertigen Brezeln “gedrungen”.

Allgemein noch zum Belaugen:

Hatte mal vor Jahren bei Luigi (Teeträume) Laugenperlen gekauft und er bietet auch gleich einen passenden, laugenresistenten Pinsel dazu an und empfiehlt eben auch das Einpinseln.
Finde die Herstellung vereinfacht sich dadurch wesentlich, ohne dass der Geschmack des Gebäcks leidet- sonst würde ich diese Methode nicht wählen.
Immerhin braucht man für das Tauchen 1 Liter Wasser und 40- 50gr Laugenperlen- ergibt dann eine Lauge von 4- 5%.
Hatte nur 50gr Wasser genommen und 2,25gr Perlen- gibt eine Lauge mit 4,5%. Die angesetzte Lauge hätte noch für wesentlich mehr Brezeln gereicht :D .

Grüße von Michael und allen einen guten Rutsch! So in 12 Stunden... :lol:
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1922
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.12.2020 bis 3.1.20

Beitragvon Mikado » Do 31. Dez 2020, 12:40

Hesse hat geschrieben:@ Mika: mein Backbrett ist 60cm breit

Okay :) . Wirkst du auf diesem Backbrett auch deine Brote, oder auf einem Tisch oder einer Küchenarbeitsplatte?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.12.2020 bis 3.1.20

Beitragvon Caröle » Do 31. Dez 2020, 12:45

hansigü hat geschrieben:
Hast du schon mal die Einkornkruste von Didi probiert? Das hält lange frisch, dank des Kochstücks. Es ist mit Urkornmehlvariationen mein Lieblingsrezept!

Meins auch, ein wirklich klasse Brot!
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 575
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.12.2020 bis 3.1.20

Beitragvon Mimi » Do 31. Dez 2020, 13:08

EvaM hat geschrieben:Was sind Neujährchen, Mimi?


Eva, ich nehme das Rezept von Stefanie von Hefe und mehr. Mal sehen, ob‘s gelingt.
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 634
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.12.2020 bis 3.1.20

Beitragvon EvaM » Do 31. Dez 2020, 16:48

@ MImi, gutes Gelingen. Ein interessantes Gebäck :XD :del :katinka .

Meine Briocheknöpfe sind fertig. Rezept von Hansi 77934371nx46130/suesse-ecke-f14/briocheknoepfe-t7606.html

Das Baguette im Ofen, allmählich kann die Teestunde beginnen :BT-

Bild

Sodele, noch die Baguettes: ich backe gerne dieses Rezept https://brotdoc.com/2014/03/24/baguette ... ito-madre/
Mir schmeckt es genauso gut wie das Präsidentenbaguette-

Bild

Bild

Das linke ist ein richtiger Schönling :hu
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2517
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.12.2020 bis 3.1.20

Beitragvon _xmas » Do 31. Dez 2020, 17:16

Eva, das ist für die anderen beiden sehr diskriminierend. :ich weiß nichts
Sehr schöne Gebäcke! :hu
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12636
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.12.2020 bis 3.1.20

Beitragvon Mikado » Do 31. Dez 2020, 19:46

_xmas hat geschrieben:...ist für die anderen beiden sehr diskriminierend. :ich weiß nichts

Naa, Ulla, wat is dat is ;)
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.12.2020 bis 3.1.20

Beitragvon Caröle » Do 31. Dez 2020, 20:31

Auch ich habe den letzten Tag des Jahres zum Backen genutzt.
Wieder mal ein Brot von Valesa Schells Blog, ein Roggenmischbrot mit Saatenbrühstück.
https://brotbackliebeundmehr.com/2015/0 ... genkruste/

Um das Brühstück schon am Vorabend ansetzen zu können, hab ich das Salz aus dem Hauptteig zugefügt. Weil im Rezept stand, das Salz solle dem Hauptteig erst zum Ende des Knetvorgangs zugegeben werden, und um den Teig ohne die Saaten schön homogen zu kneten, hab ich das Brühstück dann zuletzt zugefügt. Das war keine so gute Idee, weil im Hauptteig nur noch wenig Wasser dazu kam, dieser sehr fest war und die Maschine nur einen festen Teigklumpen knetete, ohne die Saaten einzuarbeiten. Also war dann noch Handarbeit angesagt, trotzdem hatte ich Sorge, die vielen kleinen Teigklumpen, die blieben, könnten sich später im Brot störend bemerkbar machen.

Zumindest beim Anschnitt hab ich davon nichts bemerkt, vielleicht ist es ja gutgegangen.
Das Brot ist recht feucht, aber ich hab es auch kurz nach dem Backen angeschnitten (es hatte 96°C Innentemperatur). Mal sehen, wie es dann ausgekühlt ist. Es schmeckt zumindest warm etwas säuerlich und noch nicht so aromatisch, aber ich denke, das kommt, wenn es beim Abkühlen nachreift.
Es ist ein 1,5kg-Kastenbrot geworden, meine 35cm-Form hat gerade so gereicht. Ich hab ganz schön geschwitzt ob es überläuft, denn schon nach der Stückgare war der Teigling ca. 1cm höher als der Rand der Form. Aber alles ist gutgegangen.

Bild

Bild

Update: abgekühlt locker und lecker. Empfehlenswert.
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 575
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.12.2020 bis 3.1.20

Beitragvon UlliD » Do 31. Dez 2020, 21:19

Der Micha hat mich angefixt.. 77934371nx46130/roggensauerteig-f19/markgraefler-saatenbrot-t8845.html====>Bild

Bild

Bild

Bild
:hx :katinka .dst :kl :kl :kl :kl Leckerlichkeit zum Jahresabschluss :tL
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 1017
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.12.2020 bis 3.1.20

Beitragvon Mimi » Fr 1. Jan 2021, 10:32

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich wünsche Euch ein glückliches, erfolgreiches und vorallem gesundes neues Jahr mit genügend Zeit, unserem gemeinsamen Hobby nachzugehen.

Die Brezeln und die Neujährchen haben wir in der Nacht fast alle noch verschenkt. Das waren dann doch Riesenteile für nur 2 Esser.

Neujahrsbrezel
Neujährchen

Beide Rezepte sind von Hefe und mehr.

Bild

Bild


Bild

Der enorme Ofentrieb hat die ganz ordentlich geformten Gebäcke wieder entformt. :lala

Bei Euch haben aber die Öfen in den letzten Stunden des Jahres auch noch ordentlich geglüht und tolle Gebäcke hervorgebracht. :top
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 634
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.12.2020 bis 3.1.20

Beitragvon Sheraja » Fr 1. Jan 2021, 16:12

Hier noch meine Glücksschweine zum Neujahrsfrühstück. Der Teig war ein bisschen eigenwillig, aber lustig sehen sie aus und geschmeckt haben sie auch.
Bild
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 1157
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.12.2020 bis 3.1.20

Beitragvon hansigü » Fr 1. Jan 2021, 18:38

Sheraja wenn´s nun kein glückliches Jahr wird ! :kl

Das wünsche ich uns allen auch noch von ganzem Herzen!!! :del :del :del

Mimi, sehr schön sehen deine Neujahrsbrezen und die Neujährchen aus! :kh

Ulli, das Markgräfler :top gelungen!

Michael hatte mich ja auch mit den Brezeln angefixt und da habe ich halt auch noch welche gemacht!
Nach diesem Rezept.
Bild

Außerdem haben wir noch zusammen Baguette´s gebacken, habe mich andieses Rezeptgehalten, allerdings mußte ich etwas schummeln, da der Vorteig nicht so in die Gänge kam, bzw. ich ihn zu kalt habe stehen lassen. Aber sie sind recht gut geworden und ich konnte mit meinem Freund etwas Baguetteteig bearbeiten üben.

Bild

Bild

Mit Restsauerteig habe ich noch paar Knabberteile produziert, mit geröstetem Sesam!

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9074
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.12.2020 bis 3.1.20

Beitragvon Hesse » Fr 1. Jan 2021, 21:17

Gutes Neues noch, gell! :lol:

Boah- habt Ihr toll gebacken- von Eva angefangen bis zum Hansi runter- einwandfrei! :D
Dass das "Mrkgräfler Saatenbrot" so gut gelungen ist, freut mich extra, Ulli! :D

Bis demnächst- in diesem Hause... :mrgreen:

Es grüßt: Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1922
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.12.2020 bis 3.1.20

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Sa 2. Jan 2021, 11:03

Nun will ich auch mal wieder etwas von mir zeigen.Ist nicht so, das ich selten backe, ich hab nur keine Lust die Bilder vom Handy aufs Laptop zu schicken, dort zu verkleinern und speichern und dann hier wieder hochzuladen. :) Gestern habe ich mich am nachBauernbrot H.Weber probiert.Wie so oft mit leichten Abwandlungen. Heißt ein Teil des Weizenmehls (150g) wurde durch schwarzen Emmer ersetzt und der Vorteig wurde mit Vollkorn erstellt.Bild

Bild
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 495
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.12.2020 bis 3.1.20

Beitragvon Sheraja » Sa 2. Jan 2021, 16:23

So zur Feier des Tages habe ich das Walnussbrot, welches ich heute vor 5 Jahren als erstes hier eingestellt habe, wieder gebacken. Gut, ich backe es doch ab und an. Aber ich variere seither auch immer wieder, mal wechsle ich das Mehl, mal lasse ich es aufreissen, mal schneide ich es ein oder es wird ganz glatt. Damals hielt ich mich streng an das Rezept, mittlerweile weiss ich wie ich das Resultat optisch und geschmacklich beeinflussen kann. Ich bin viel freier geworden und mein Wissen hat sich vertausendfacht. Heute habe ich es mit LM gebacken.
Es ist eines unserer Lieblingsbrote geblieben.
Bild
Rezept im Index, kann grad nicht verlinken ?

Edit von der Miez:
Sheraja, ist es dieses?
Falls nicht, lösche den Link einfach.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 1157
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.12.2020 bis 3.1.20

Beitragvon Jodu » So 3. Jan 2021, 09:39

https://cookieundco.de/goldies-fruhstuc ... nachtgare/

Mehlvariante:
300 gr T65
100 gr Manitoba VK
100 gr Breadfleur

"Ich bräuchte aber nicht weiterhin alle Mehle dieser Welt zu testen. Das ist schon OK so!"
So der Kommentar meiner Frau als ich nach dem Duschen zurück in die Küche kam und die ersten Brötchen aufgeschnitten waren.
Ich selbst bin noch nicht ganz zufrieden wie sie am nächsten Tag "aussehen". Da sind die Brötchen des Bäckers meines Vertrauens klar überlegen.

Bild

Bild

Bild
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 621
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:59
Wohnort: OL


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.12.2020 bis 3.1.20

Beitragvon Mikado » So 3. Jan 2021, 11:33

Jodu hat geschrieben:Ich selbst bin noch nicht ganz zufrieden wie sie am nächsten Tag "aussehen". Da sind die Brötchen des Bäckers meines Vertrauens klar überlegen.

Na hör mal, du brauchst deine Brötchen nicht unter'n Scheffel zu stellen.
Wer weiß was bei vielen Bäckern alles an Hilfsmittelchen in den Teig kommt, und außerdem verdienen deine Brötchen beim äußeren und inneren „Aussehen“ jedenfalls das Prädikat prima.
Bis jetzt alles gut :D .
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.12.2020 bis 3.1.20

Beitragvon hansigü » So 3. Jan 2021, 12:01

Jörg, die sehen doch exzellent aus! :top
Wieso sind sie am nächsten Tag nicht mehr zu deiner Zufriedenheit?
Du schreibst "wie sie aussehen" oder auch vom Geschmack etc?

Sheraja, ganz toll :kl
Und Alex auch :kl
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9074
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.12.2020 bis 3.1.20

Beitragvon Mimi » So 3. Jan 2021, 15:58

Hier waren die Ersten im neuen Jahr schon wieder fleißig und haben wunderbar gebacken.

Bei uns gab es heute zum Abschluss der Schlemmertage noch eine Himbeere-Sahne-Baisertorte.

Immer wieder fantastisch :tL

Bild

Bild
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 634
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.12.2020 bis 3.1.20

Beitragvon hansigü » So 3. Jan 2021, 17:23

Mimi, und das nach den Schlemmertagen :lol: ;)
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9074
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz