Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.10.-03.11.2019

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.10.-03.11.2019

Beitragvon Steinbäcker » Mi 30. Okt 2019, 12:42

Ulli die "unkernigen" Brötchen schauen super aus, toll geworden! :hu
Michael, du Glücklicher, auch wenn du der "rabiaten" Gattin beim Teigschlagen aus dem Weg gehen mußt, um das Ergebnis beneide ich dich! .dst
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 865
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.10.-03.11.2019

Beitragvon Hesse » Mi 30. Okt 2019, 13:59

...schmeckt backfrisch und noch lauwarm in der Tat nicht übel! :kk :kl

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1525
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.10.-03.11.2019

Beitragvon Fussel » Mi 30. Okt 2019, 14:23

Mmmmmmm, selbstgemachter Apfelstrudel, lechz! .dst
Fussel
 
Beiträge: 847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:10


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.10.-03.11.2019

Beitragvon Mikado » Mi 30. Okt 2019, 14:41

UlliD hat geschrieben:Heut mal bissel experimentiert, Grundrezept sind kernige Brötchen,

Hallo Ulli
Hast du gut gemacht, nicht zu hell und nicht zu dunkel, genau richtig :top .



Hesse hat geschrieben:Sie wiegt kaum ab- alles mehr nach Gefühl. Der Teig wird dann nur noch gezogen- teilweise über die Handrücken gelegt und gedehnt. Er liegt auf einem handgewebten gewebten Bauernleinen, ca. 100- 120 Jahre alt.

Hallo Michael
Schöne Dokumentation, Danke :top .
Hat deine Frau den Teig außerhalb des Bauernleinens gedehnt und dann erst auf das Leinen geschafft? Stelle ich mir bei dem dann dünnen Teig schwierig vor.
Aber andererseits stelle ich es mir auch schwierig vor den Teig hauptsächlich auf dem Leinen zu dehnen, selbst wenn er teilweise über den Handrücken gelegt wird.
Auf jeden Fall hat deine Frau damit echt was drauf, Kompliment :kh .

...schmeckt backfrisch und noch lauwarm in der Tat nicht übel!
Das sieht ja sehr lecker aus :hu !
.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 887
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.10.-03.11.2019

Beitragvon Fussel » Mi 30. Okt 2019, 15:49

So, hier noch die Bilder vom Anschnitt. Das erste ist durch die Zimmerbeleuchtung deutlich zu gelb, die Farbe war eher wie beim zweiten Bild, aber da war schon nur noch der Kanten übrig, alles andere war schon weggefuttert :katinka

Bild

Bild
Fussel
 
Beiträge: 847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:10


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.10.-03.11.2019

Beitragvon Mikado » Mi 30. Okt 2019, 15:54

Fussel hat geschrieben:die Farbe war eher wie beim zweiten Bild,

Das zweite ist eindeutig das bessere Foto.
Was aber viel wichtiger ist: Die Krume darauf ist fantastisch :kh , wirklich hervorragend :top !
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 887
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.10.-03.11.2019

Beitragvon Roggenvollkorn » Mi 30. Okt 2019, 16:05

Hesse hat geschrieben:...schmeckt backfrisch und noch lauwarm in der Tat nicht übel! :kk :kl

Und ich sitze im Büro vor dem Rechner und habe jetzt richtig Hunger!
Kein sinnloser Neid: Guten Appetit
Liebe Grüße, Ulrich
Roggenvollkorn
 
Beiträge: 81
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:06


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.10.-03.11.2019

Beitragvon Fussel » Mi 30. Okt 2019, 16:29

Mikado hat geschrieben:
Fussel hat geschrieben:die Farbe war eher wie beim zweiten Bild,

Das zweite ist eindeutig das bessere Foto.
Was aber viel wichtiger ist: Die Krume darauf ist fantastisch :kh , wirklich hervorragend :top !


Danke für das Kompliment :sp
Das Verhängnis an solchen Broten ist aber, daß ich mich kaum zusammenreißen kann und mehr futtere, als gut wäre...
Fussel
 
Beiträge: 847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:10


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.10.-03.11.2019

Beitragvon Hesse » Mi 30. Okt 2019, 19:54

ja- schönes Brot, Fussel! :D

Danke, Ulrich-war echt gut! :D

@ Mika: habe' meine Frau gefragt- war nicht immer bei der Herstellung dabei.
Zuerst hatte sie den Teig auf dem Backbrett ausgerollt, dann kam er auf das bemehlte Tuch und wurde nur noch gezogen. Geht echt gut, den Teig auf beide Handrücken legen, dabei immer eine Runde um den Teig herum laufen. :lol: Hatte das vor ein- zwei Jahren auch mal gemacht- funktioniert! Bei mir entstanden dabei mehr Risse.
Daher ist mir ein Brotteig viel lieber oder auch eintourieren von Butter, mache ich auch lieber :D

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1525
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.10.-03.11.2019

Beitragvon Mikado » Mi 30. Okt 2019, 20:30

@ Michael

Danke für die Rückmeldung 8-) .
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 887
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.10.-03.11.2019

Beitragvon UlliD » Mi 30. Okt 2019, 20:39

Allerfeinste Backwerke, Respekt :kh :kh :top :kl
Noch fix ein Anschnitt-Foto nachreichen:Bild
Wunderbare Brötchen, das nächste mal wieder in "Vogelfutter-Edition" und dann wieder nur mit Sesam :kl :kl Ich glaube, mit dem Rezept werd ich mich wohl anfreunden :del :del
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 376
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.10.-03.11.2019

Beitragvon Keufje » Mi 30. Okt 2019, 22:48

Lauter beeindruckende Backwerke.
Besonderen Respekt habe ich vor dem Apfelstrudel. Ein Kunstwerk!
Bei mir ist beruflich gerade soviel los, dass ich nur mein Standardprogramm backe,da lohnen sich kaum Fotos...
Keufje
 
Beiträge: 77
Registriert: Di 31. Jul 2018, 18:07


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.10.-03.11.2019

Beitragvon HansPeter » Do 31. Okt 2019, 00:22

auf den Apfelstrudel hätte ich jetzt Apetitt
HansPeter
 
Beiträge: 202
Registriert: So 4. Nov 2012, 14:37


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.10.-03.11.2019

Beitragvon UlliD » Do 31. Okt 2019, 07:17

HansPeter hat geschrieben:auf den Apfelstrudel hätte ich jetzt Apetitt

Nicht nur du, für mich als Diabetiker grenzen solche Fotos schon an Folter :wue :wue :xm
Aber mal kosten würd ich schon...... :katinka :katinka
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 376
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.10.-03.11.2019

Beitragvon hansigü » Do 31. Okt 2019, 09:08

Ulli, aber ganz so streng ist doch die Ernährung bei Diabetes nicht mehr, ein Stück Apfelstrudel kannst du sicherlich auch genießen!
Deine Brötchen sehen sehr gut aus :kh

Fussel, viel Kürbis ist da aber nicht drinnen, habe jetzt das Rezept nicht angeschaut. Schöne Porung :top

Rochus, die Pizza allerfeinst und lecker sieht das aus .dst :hu

Ach ja der Apfelstrudel, ganz prima Frau Hesse :kl :kh .dst
Habe gestern geschaut, wann ich den mal ausprobiert habe, das ist schon 5 Jahre her. Habe damals gestaunt wie relativ einfach das ging. Hatte es nach diesem Rezept von Amboss gemacht. Dort ist auch ein Video zum Ausziehen verlinkt.

Und hier noch der Anschnitt von meinen Wochenbroten.

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7362
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.10.-03.11.2019

Beitragvon Hesse » Do 31. Okt 2019, 14:31

Tolles Brötchen- Innenleben, Ulli! :D Für Deine Roggenbrote Hansi, gilt grad' das Gleiche! :D

Habe mir mal das Video für den Strudelteig reingepfiffen :lol: muss sagen, der kann das richtig prima :top - vielleicht ist der Teig mit Öl auch noch dehnbarer. :? Mich wundert nur, dass er beim ziehen die Finger nach oben nimmt und es entstehen keine Löcher! Also meine Frau schwört auf die Handrücken- Methode :sp .

Reiche gerade noch ein Anschnittsbild vom "Markgräfler" Brot nach- habe es am Dienstag Abend gebacken und es ist immer noch prima frisch! Und das bei nur 30% Roggenanteil :shock: !
Na ja- der gute Günther Weber schreibt ja zu seinem Weißbrot nur aus WM550 und nur 12 stündiger Teigruhe- es habe eine "schier endlose" :mz Haltbarkeit... :lol:

Bild

Grüße von Michael

Nachtrag: falls jemand das Hobby intensivieren möchte... ;)
zu Herrn Weber> klick
War mal oben, auf dem Lorettohof- er wirkt und werkelt ja recht rustikal und nimmt bestimmt auch "Quereinsteiger".
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1525
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.10.-03.11.2019

Beitragvon Roggenvollkorn » Do 31. Okt 2019, 15:22

Was für Brote, was für Krumen!
Ihr seid IRRE gut!
Liebe Grüße, Ulrich
Roggenvollkorn
 
Beiträge: 81
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:06


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.10.-03.11.2019

Beitragvon hansigü » Do 31. Okt 2019, 16:12

Sehr tolle Krume und Porung, Michael :kh

Hesse hat geschrieben:Nachtrag: falls jemand das Hobby intensivieren möchte... ;)
zu Herrn Weber> klick
War mal oben, auf dem Lorettohof- er wirkt und werkelt ja recht rustikal und nimmt bestimmt auch "Quereinsteiger".


Ach ja es ist auch schon ne Weile her, dass wir da oben waren. Durfte sogar mit Günther einen Schwatz in der Backstube machen. :D
Quereinsteiger wird halt in Deutschland schwierig, da muss man doch einen Meistertitel haben, was ja auch richtig ist!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7362
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.10.-03.11.2019

Beitragvon Espresso-Miez » Do 31. Okt 2019, 16:15

Süsses uns die Weizen-lastigen Brote sehen schon toll aus, aber hier ist Roggen-Time :)

Neben Hansi deswegen auch von mir enlich mal wieder Roggenmischbrote 80/20 mit 2 ST, also
80% Roggen (= Waldstaudenroggen 1150 + etwas Schwarzroggen)
20% Dinkel (812 im ST, 1050 im HT)

Am Montag gab´s 2 Kleine à 600g, gestern ein Langes mit 1100 g, jeweils friedlich geteilt mit Freunden

Bild

Bild

Wegen der Diskussion um Waldstaudenroggen: ich kann keine negativen Backeigenschaften feststellen, s.o. :) Auch schon das Kaffeebrot von Stefanie Herberth hatte ich mit WstR-Schrot gebacken, und bei mir sah die Krume nicht wirklich dichter aus als bei ihr (2.10.19)

Viele Grüße von der Miez
Espresso-Miez
 
Beiträge: 455
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 08:24


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.10.-03.11.2019

Beitragvon gitti » Do 31. Okt 2019, 16:52

UlliD hat geschrieben:Heut mal bissel experimentiert, Grundrezept sind kernige Brötchen, Hab nur das Vogelfutter weggelassen und nur Sesam genommen. 2 Esslöffel Madre noch dranngetan, war vom Füttern noch drüber :hx

Sieht gut aus und duftet fein, angeschnippelt und :katinka :katinka wird später.


Hallo UlliD,
die sehen klasse aus. hast du auch keine Körner reingetan? Oder sind nur oben keine drauf, ausser Sesam? Ich finde das Rezept ja superklasse und backe die kernigen Brötchen auch immer wieder. Hast du dafür mehr an Mehl genommen? Werde das auf jeden Fall auch mal versuchen ohne "Vogelfutter".
LG gitti
Zuletzt geändert von _xmas am Fr 1. Nov 2019, 10:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bildzitat entfernt
gitti
 
Beiträge: 673
Registriert: Di 31. Jan 2012, 16:50
Wohnort: im schönen Schwarzwald, nicht weit von Freudenstadt

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz