Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.08. - 3.9.2017

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.08. - 3.9.2017

Beitragvon _xmas » Mo 28. Aug 2017, 12:06

Ich wünsche allen Mitbäckern viel Spaß und allerbeste Backergebnisse in der neuen Backwoche. :hx

>>>Der Blick zurück<<<
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.08. - 3.9.2017

Beitragvon littlefrog » Mo 28. Aug 2017, 13:08

Zupfbrot hatte ich zwar schon letzte Woche gebacken, aber irgendwie wollte mein Eierfon keine Fotos hier rein laden. Ein bissi dunkel oben, aber nicht verbrannt. Gefüllt hatte ich es mit übriger Tomatensauce von Pizza, einer halben Zucchini und ein paar Scheiben Goulde. War sehr lecker. Anriss leider nicht fotografiert :p

Bild

Rezept für den Teig:

750 g Mehl (bei mir eine Mischung aus DM630, WM550, Ruchmehl, Emmermehl)
4 g Hefe
Prise Zucker
15 g Salz
4 EL Öl
450 g Wasser

Kleinen Vorteig machen, ca. 1 std. ruhen lassen, den Teig ca. 16 min. in der Alpha kneten. 1 std. Teigruhe, ausrollen, mit Füllung bestreichen, in Streifen schneiden.

(Ich hatte, wie bei Häussler gezeigt, immer 3 Streifen aufeinander gelegt, kleine Stücke abgeschnitten und hochkant in die gefettet 26er Springform gestellt.) Teigruhe nochmal ca. 60 min.

Ofen auf 250° vorheizen, nach dem Einschießen auf 200° zurückschalten, ca. 30-40 min. backen.
Zuletzt geändert von littlefrog am Mo 28. Aug 2017, 21:57, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2011
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.08. - 3.9.2017

Beitragvon Sheraja » Mo 28. Aug 2017, 15:19

Bei mir war auch wieder Backtag
Diesmal gab es nur weisse, also auch ungesunde aber leckere Backwaren.
Hab grad so eine Weissbrotlust, warum auch immer
Zuerst mal ein Schweizer Hefezopf
Der wurde schön fluffig, könnte mich da reinlegen.
Bild

Bild

Rezept aus https://www.hefe-und-mehr.de/2013/04/schweizer-butterzopf/

Dann ein schwäbisches MIlchbrot aus dem Brotbuch von Häussler
Bild
Bild

Und dann noch ein Toastbrot in der geschlossenen Form gebacken, kommt in den TK
Bild
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 623
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 17:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.08. - 3.9.2017

Beitragvon hansigü » Mo 28. Aug 2017, 20:25

Sehr schöne und auch gesunde weiße Backwaren hast du da gebacken. Das ist ja inzwischen eine Art Religion geworden, der Glaube an das ungesunde Weizenmehl. Sheraja, genieße deine leckeren Gebäcke und laß dir um Himmels Willen kein schlechtes Gewissen machen. :top

Susanne, gibt es da noch irgendwie einen Link zum Häußlerrezept? Alleine mit deiner Beschreibung kann ich mir das leider nicht so vorstellen. :ich weiß nichts
Lecker hörts sich ja schon mal an!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7361
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.08. - 3.9.2017

Beitragvon littlefrog » Mo 28. Aug 2017, 21:57

Natürlich, Hansi, hatte ich ganz vergessen zu verlinken. Ich habe aber nicht das Rezept dort genommen, weil ich die Formen nicht habe.

Zupfbrot

ab min. 2:58 wird's interessant :BT
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2011
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.08. - 3.9.2017

Beitragvon hansigü » Di 29. Aug 2017, 04:13

Danke schön, liebe Susanne. Da werd ich mir das mal anschauen, später.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7361
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.08. - 3.9.2017

Beitragvon Marie » Di 29. Aug 2017, 16:42

hier sind mal wieder lauter herrlichste Werke zu bewundern.

ich habe auch einiges gemacht, komme nur leider selten zum schreiben.

heute will ich aber mal wieder was aus meinen Ofen zeigen.


„ich habe das Auffrischbrot https://brotdoc.com/2017/08/27/auffrisch-brot/ von Björn gebacken, weil ich ein Brot wollte, das noch am selben Tag gebacken wird, ohne langes Tamtam. habe das Rezept halbiert. statt 1370er hatte ich 997 und statt WM 1050 das DM 1050 verwendet und einen Rest von Vollkornmehl, was ich noch über hatte. LM hatte ich die LM genommen, die ich mit Hefewasser angesetzt hatte. und statt leitungskalten Wasser und gekaufter Backhefe, habe ich mein Hefewasser verwendet. Backzeit hatte ich 50 Minuten angesetzt. ist ja doch kleiner als das Original von Björn. ich finde es kann sich schon mal optisch sehen lassen. riechen tut es hervorragend. Anschnitt und Probierscheibe geht noch nicht, weil gerade eben aus den Ofen.“
Bild
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 18:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.08. - 3.9.2017

Beitragvon Hesse » Di 29. Aug 2017, 21:00

Hallooo, liebe Bäckersleute! :D

Allerseits gelungene Backwerke sehe ich :D , leicht verunsichert war ich zunächst bei Deinem Bild, Susanne- aber das Video erklärt das- so was kann nur sehr gut schmecken und extra Formen dafür würde ich mir beileibe auch nicht extra kaufen- prima gemacht. :top

@ Sheraja: da muss ich wie Hansi nachfragen/ bzw. bemerken- warum sollen Deine Gebäcke “ungesund” sein? Meine Fachfrau (Diätassistentin) sieht es so:
Wenn Du überhaupt nichts anderes isst, ist Deine Ernährung nicht ausgewogen- denke aber, dass das nicht der Fall ist. :)

Obwohl ich momentan eine Urlaubsvertretung für einen Kollegen im Nachbarort mit- mache, backe ich natürlich trotzdem weiter, gell. :sp
Heut’ waren es halt nur drei Weißbrotstangen… :roll:
nach meinem Guru Herrn Wäber :mrgreen:

Fein zu Tomatensalat und Blauschimmelkäse- aber natürlich auch zu Gegrilltem, Wurstsalat u.s.w. :katinka

Bild

Bild

Bild

Grüße von Michael

Nachtrag: Hatte die Teile im Endeffekt eher mehr nach diesem (sehr ähnlichem) Rezept hergestellt. TA lag bei ca. 170. Das gesamte Mehl bestand aus WM550.
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1525
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.08. - 3.9.2017

Beitragvon hansigü » Mi 30. Aug 2017, 04:21

Marie, wie ist denn dein Brot nun im Anschnitt geworden?

Michael, habe am Sonntag noch Brötchen nach deiner wäberschen Baguetterezeptvariation gebacken. Leider keine Zeit mehr gehabt die zu fototgrafieren und vor allem zu kosten, sie schlummern im TK. Aber sie rochen schon mal sehr lecker. Bin gespannt wie sie schmecken, habe das RASG auf 20g erhöht.
Am We werden sie getestet.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7361
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.08. - 3.9.2017

Beitragvon Sheraja » Mi 30. Aug 2017, 07:27

@Hansi und Michael
Es ist für mich nicht gerade gesund, weil Weissmehl den Blutzucker hoch treibt, genau wie Zucker.
Da ich diesbezüglich etwas aufpassen muss, ist es halt nicht gerade optimal. Es ist ja auch die Dosis, die es ausmacht und ehrlich gesagt bei frischem Weissbrot, vor allem Zopf und Baguette habe ich mich nicht immer im Griff :oops: Aber ich geniesse es und sonst bin ich ja ernährungstechnisch sehr ausgewogen unterwegs.



---------edit:
So gestern gab es eine Zwetschgenwäie zum Abendessen
Bild

Und dann ein kleiner Vorrat an Knusperli, ich nenne die so, weil sie sehr krokant sind.

Bild

Bild

Die Zubereitung ist denkbar einfach:

100 gr Maisstärke
4 Essl.Sesam
je 2 Essl. Leinsamen, Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne
1 Tfl .Paprika
1 gestrichener Tfl. Salz nicht mehr
2 Essl.Rapsoel
150 ml kochendes Wasser

Alles verrühren und am Schluss das heisse Wasser übergiessen. 15 min stehen lassen
Auf Backpapier grob ausstreichen, ein zweites darüberlegen und die Massen dünn und gleichmässig auswallen
Im 150 grad Ofen 45 bis 50 Min backen

Erkalten lassen und in Stücke brechen. Passt zum Apèro, zum Dippen zu Quark oder einfach so als Snack.

Das Grundrezept habe ich von einer Freundin bekommen.
Variationen habe ich dann ausprobiert.
Variationen: statt Paprika Curry oder Kurkuma, etwas Pfeffer oder Chili, Mohn passt auch. etc.
Grosse Körner sollten nicht m.E. zuviel zugefügt werden, es braucht freie Flächen für den Bruch.
Zuletzt geändert von _xmas am Mi 30. Aug 2017, 21:20, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bitte aufeinander folgende Beiträge editieren!
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 623
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 17:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.08. - 3.9.2017

Beitragvon Steinbäcker » Mi 30. Aug 2017, 11:25

Sheraja's und Susanne's Leckereien sehen alle Super aus! .dst Da tropft der Zahn!
Marie, dein Brot scheint mir auch sehr gut gelungen, der Anschnitt würde mich interessieren!
Michael, deine Brotstangen sehen wieder mal sehr schön aus.

Mal schauen, ob ich diese Woche noch zum Backen komme, bin beruflich eben ziemlich stark eingebunden. :(
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 863
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.08. - 3.9.2017

Beitragvon Sigurd » Mi 30. Aug 2017, 11:38

!!Mein Kompliment für die tollen Ergebnisse!!
Am Sonntag habe ich mich für ein Sonnenblumenbrot aus dem Buch Artisan Breads entschieden. Das Rezept habe ich auf 600g Mehl (Inclusive Kleie) umgerechnet.
Hier das Rezept:
538g Weizen 550
62g Weizenkleie
455g Milch
32g Sonnenblumenöl
5g Frischhefe
12,8g Salz
53g Honig
1,5g Malz, Sirup (Habe ich weggelassen)
62g geröstete Sonnenblumenkerne
Die Kleie und 400g Milch am Vorabend als Quellstück ansetzen.
Stockgare: 2 Stnden, 1 x falten; Sückgare 1 Stunde. Den Ofen auf 220°C stellen und nach dem Einschießen auf 190°C stellen, 40 Minuten mit Dampf backen.
Hier das Quellstück...
Bild
...und das Brot
Bild
Bild
Herausgekommen ist ein leicht süßlich schmeckendes Brot, das uns gut schmeckt.
Der Teig war etwas fest, bei der Milchmenge ist also noch Luft nach oben; im Buch wird die Michlmenge mit 78% angegeben.
Für das Brot hätte ich noch gerne eine geeignete Glanzstreiche genommen, habe aber auf die Schnelle kein Rezept gefunden.
Grüße, Sigurd
Zuletzt geändert von Sigurd am Mi 30. Aug 2017, 11:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Sigurd
 
Beiträge: 106
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Mannheim


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.08. - 3.9.2017

Beitragvon littlefrog » Mi 30. Aug 2017, 11:42

Gerade aus dem Ofen gehüpft, mein Standardbrot, die Schwarzwälder Kruste :lala dieses Mal ist sie wunderbar aufgesprungen, fast zu weit, obwohl die Gare noch knapp war. Allerdings habe ich heute auf nasser Arbeitsfläche geformt.

Bild

Bild
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2011
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.08. - 3.9.2017

Beitragvon Nathea » Mi 30. Aug 2017, 15:51

Das sieht lecker aus, Susanne, zum reinbeissen!

Von der Sorte werde ich in der kommenden Woche auch 2 backen (müssen). Eine Hochzeit ist geplant, da trifft sich die Familie und die eine oder andere Bestellung ("wenn Du schon mal zu uns kommst, dann bring aber auch *** mit ...") will noch gebacken und dann ausgeliefert werden. Die zwei Schwarzwälder, ein Roggenmischbrot (welches genau, ist noch offen) und zwei kräftige vollkornige Brote, die auch grillgeeignet sein sollen, müssen her ;)
Viele Grüße,
Sylvia
Nathea
 
Beiträge: 122
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.08. - 3.9.2017

Beitragvon Steinofenbäcker » Mi 30. Aug 2017, 16:19

Mein Werk diese Woche. Hab von diesen Brötchen ca 80 Stück gebacken.
Bild
Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Benutzeravatar
Steinofenbäcker
 
Beiträge: 129
Registriert: Do 2. Feb 2012, 09:36


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.08. - 3.9.2017

Beitragvon Marie » Mi 30. Aug 2017, 16:27

hansigü hat geschrieben:Marie, wie ist denn dein Brot nun im Anschnitt geworden?



So!
Bild
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 18:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.08. - 3.9.2017

Beitragvon Espresso-Miez » Mi 30. Aug 2017, 17:31

Hallo zusammen!
Bin gerade etwas unschlüssig wegen der Bilddarstellung bei PicR, deshalb dieser Test:
Bild
Ich habe brotdoc´s "Auffrischbrot" mit ein paar Saaten aufgemotzt, und so sieht das nun aus. Allerdings seh ich bei PicR Pro heute nur eine sehr unklare Aufnahme - ??? Warum ist das Bild plötzlich so klein???

Viele Grüße von der Miez
Espresso-Miez
 
Beiträge: 455
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 08:24


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.08. - 3.9.2017

Beitragvon Lulu » Mi 30. Aug 2017, 21:45

Lange nicht mehr aus d. Ofen gezogen.....
4 Paderborner (verlinken mit Handy klappt nicht)
Bild

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 18:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.08. - 3.9.2017

Beitragvon hansigü » Do 31. Aug 2017, 04:14

Sehr schön sieht das hier aus :top

Marie, ist da ein kleines Loch? "Hat der Bäcker drinnen geschlafen", haben wir als Kinder immer gesagt :lol:

Renate, ja das Paderborner, ist immer wieder wert gebacken zu werden, habe ich über längere Zeit immer wieder aus dem Ofen gezogen.

Steinofenbäcker, die Brötchen sehen ja gut aus, aber was verbirgt sich für ein Rezept dahinter, kannst du es uns verraten oder verlinken? Danke!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7361
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.08. - 3.9.2017

Beitragvon Steinofenbäcker » Do 31. Aug 2017, 08:09

hansigü hat geschrieben:Sehr schön sieht das hier aus :top

Steinofenbäcker, die Brötchen sehen ja gut aus, aber was verbirgt sich für ein Rezept dahinter, kannst du es uns verraten oder verlinken? Danke!


Eigene Rezepturen gebe ich natürlich gerne weiter. Aber das Brötchenrezept ist nicht auf meinem " Mist" gewachsen und darum......
Aber du findest es im Net unter Joghurtbrötchen.
Allerdings, und wie sollte es bei Hobbybäckern anders sein, habe ich es etwas abgewandelt.
Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Benutzeravatar
Steinofenbäcker
 
Beiträge: 129
Registriert: Do 2. Feb 2012, 09:36

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz