Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse vom 28.05-03.06.2018

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, Lenta, hansigü


Backergebnisse und -Erlebnisse vom 28.05-03.06.2018

Beitragvon BrotMarc » Mo 28. Mai 2018, 10:12

Ich war mal so frei ;) Viel Erfolg und Spaß allen in der neuen Backwoche!

Hier gehts zur alten --> Klick
Dinkel Dinkel Dinkel
BrotMarc
 
Beiträge: 113
Registriert: Di 27. Feb 2018, 16:54


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 28.05-03.06.2018

Beitragvon Steinbäcker » Mo 28. Mai 2018, 10:46

Dann bin ich auch mal so frei. :)
Heute sehr früh, vor der Arbeit verbacken:

Poolish-WST-Freestyle-Stängelchen:
Der Teig war vor 2 Tagen angesetzt und geknetet worden, als Experiment bis auf den Poolish-Ansatz ohne sonstige Hefe. Kurz anspringen lassen und dann in der Teigwanne zur kalten Gare gestellt.
Heute morgen hatte ich nicht so viel Zeit, deswegen wurde die Teigwanne ausgekippt, 3 Brotstangen abgestochen und drapiert in's Baguetteblech kurz aklimatisiert. Derweil konnte der BO vorheizen u. der Bäcker sich für den Tag hübsch machen. :lala

Einschneiden hätte ich mir wieder mal sparen können, die Schnitte sind komplett "zugewachsen", Geschmack ist aber o.k. Trotz WST nur sehr dezente Säure erahnbar, Geschmack eher süßlich-rund, die ersten Scheibchen sind schon verputzt. :hu
Bild
Bild
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 680
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 28.05-03.06.2018

Beitragvon Backdat » Mo 28. Mai 2018, 12:09

Die Woche beginnt leider etwas enttäuschend. Schon vor längerem das Rezept von "besonders gut" abgespeichert:
https://www.besondersgut.ch/dinkel-sauerteigbrot/

Dann heute geknetet, Stockgare... und der Teig war viel zu feucht! Hatte schon Angst, dass er sich in die Ritzen des Peddingrohr-Gärkorbs verzieht. Dann Stückgare in der Gärbox bei 28° Grad über 1 1/2 Stunden - und nichts hat sich bewegt.

Im Ofen dann 10 Minuten Schwaden - dieses Mal ordentlich in der Hoffnung, dass die Brote aufgehen. Nichts passiert. Dampf ablassen. Dann plötzlich Ofentrieb, aber erst nach 15 Minuten... Kommt mir alles ziemlich spanisch vor. Anschnitt-Foto folgt.

Hatte schon lange keine unten aufgeplatzten Brote oder Brötchen mehr... Mit dem Schluss nach oben wären sie aber wahrscheinlich nicht einmal so schlecht geworden.

Bild
Bild
Bild
Backdat
 
Beiträge: 44
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 14:17


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 28.05-03.06.2018

Beitragvon hansigü » Mo 28. Mai 2018, 13:14

Rochus, ganz prima läßt du diese Woche anlaufen :top

Backdat, vielleicht war dein Teig zu kühl? Dann dauert die Gare schon länger als im Rezept angegeben!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6361
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 28.05-03.06.2018

Beitragvon klari » Mo 28. Mai 2018, 14:46

Moin,

das neue Rezept von Dietmar, das Bauernbrot mit Gewürzkruste.
Mit einem Brühstück aus Altbrot.
Sehr schönes Brot und wieder ein absolut stimmiges Rezept von Dietmar.

Bild

Bild
Bild Grüße Alex.
Benutzeravatar
klari
 
Beiträge: 368
Registriert: So 12. Feb 2017, 18:40
Wohnort: Berlin/Brandenburg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 28.05-03.06.2018

Beitragvon Backdat » Mo 28. Mai 2018, 15:56

Hallo Hansi,

ja, das denke ich auch - mich wundert nur warum. Das einzig kühle am Teig war das Mehlkochstück. Und das habe ich auch bestimmt 45 Min. aklimatisieren lassen.

Naja, es schmeckt zumindest :) Schönes Abendbrot-Brot für Wurstbelag aller Art :)

Bild

Bild

@Klari: das Bauernbrot sieht aber auch ziemlich lecker aus...
Backdat
 
Beiträge: 44
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 14:17


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 28.05-03.06.2018

Beitragvon hansigü » Mo 28. Mai 2018, 17:36

Backdat, da reicht es wirklich das der Teig nur z.B. 21°, da brauchts wirklich ein ganzes Stück länger. Mehr wie 26° sollte ja so ein Dinkelteig nicht haben, wenn ich das als Roggenbäcker richtig weiß. Was mir jetzt noch aufgefallen ist, die Unterhitze scheint zu gering gewesen zu sein.
Aber ansonsten sieht es doch gut aus :top

Alex, das sieht wirklich auch zum Reinbeißen aus, da weiß ich ja, was ich evtl. diese Woche backen kann für meine Freunde. Allerdings höchstwahrscheinlich ohne Gewürzkruste, das mögen wir hier nicht so unbedingt. :lala
Wie hoch war bei dir der Altbrotanteil?
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6361
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 28.05-03.06.2018

Beitragvon klari » Mo 28. Mai 2018, 19:15

@hansigü: 50g gemahlenes Altbrot (50g Roggenmehl weniger verwendet) mit der angegebenen Wassermenge überbrüht und gleich weiterverarbeitet
Bild Grüße Alex.
Benutzeravatar
klari
 
Beiträge: 368
Registriert: So 12. Feb 2017, 18:40
Wohnort: Berlin/Brandenburg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 28.05-03.06.2018

Beitragvon Stulle » Mo 28. Mai 2018, 21:34

Hallo an alle, schöner Start in die Woche von Rochus, Backdat und Alex.
Ich konnte die letzte Woche immer nur kurz reinschnuppern, und dachte jedesmal lecker .dst .dst bei den super Broten,Brötchen und Torten.
Aber bei jedem Versuch ein paar Zeilen ein zu tippen, musste ich unterbrechen und so wurde nix aus einem Beitrag.
Nun eben jetzt. Anfang letzter Woche eine schönes Roggenbrot mit Malzkochstück im Großformat.
Hier das Rezept mit Anleitung vom Plötzblog. Das ist einfach besser als mein selbst eingetipptes Rezept und ähnelt dem meinen Rezept doch sehr. Habe eigentlich nur bei dem Mehl(anstatt 1350,200RVk der Rest(800g)1150) etwas und den Mengen geändert und auf dem Stein gebacken. Auf jeden Fall ein Brot das schon sehr mundet.
Rezept
Bild


Bild
Ende Woche wurde dann Mangels Brot nochmal gebacken. Ganz im Sinne von Rochus einfach mal aus dem vollen Mehlschrank schöpfen. Heraus kommt ein sehr feines Brot
Dinkel-Kartoffel-Hartweizen-WeizenBrot
GMM 1kg +150g Kartoffel(gekocht,gepellt und fein zerdrückt)
St:70g Wasser , 100g 1050 W 5g WASG 5h bei ~30°C
HT 130 g Hartweizenmehl/Hartweizengriß fein, 770g 1050Dinkel, 650g Wasser, 20 g Salz, 6g Hefe und 6g Flohsamenschalen
Alles ohne Salz und St mischen, 30min Autolyse. Dann Salz Hefe und St beigeben.
Teig in ca 10 min auskneten. Ist zu Beginn eher fest und dann durch sukzessive Wasserzugabe glatt und nur leicht klebend. Das muss man dann nach Gusto einstellen. Beim ersten Versuch war ich noch ein wenig zurückhaltend.
Den Teig nach ca 2h bei Rt und zweimaligem Falten für ca 12h im Kühli parken.
Dann zu drei gleich schweren Teiglingen abwiegen (so ca 600g) und vorsichtig länglich aufarbeiten.
Nach ca 50 min Stückgare im Leinen bei 260° für 35 min backen. Zuvor mit flacher Klinge einschneiden und Schwaden nicht vergessen. Das mit dem Einschneiden habe ich erst wieder zuspät so richtig bedacht. Denn bei eher geradem Schnitt verhautet der Schnitt erher als das er einreist.

Bild
Hier noch der Anschnitt: Porung mittelgrob bis fein.
Passt sehr gut zu einem früsommerlichen Abendessen und zum Grillen.


Bild
Dann noch ein Roggenmischbrot(65%R35% Weizen) mit Saatenbrühstück
Rezept passt vom Geschmack aber TA(Teig ist noch immer nicht händelbar)


Bild

Bild
Allen eine schöne Woche
Grüße Michel
Stulle
 
Beiträge: 54
Registriert: Do 5. Apr 2018, 20:29


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 28.05-03.06.2018

Beitragvon hansigü » Di 29. Mai 2018, 05:10

Michel, sehr schön sind deine Brote geworden :kl
da könnte man sich von jedem ne Scheibe abschneiden und :katinka
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6361
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 28.05-03.06.2018

Beitragvon Backdat » Di 29. Mai 2018, 08:55

Für das Mittags-Picknick mit Freunden nachher ein paar Brötchen nach Werner gebacken (leider zu geringe Stückgare bzw. war es wohl wieder zu kalt - warum auch immer bei den Temperaturen, aber die Zeit hat gedrängt!). Dazu noch mein erster Versuch "Brioche" mit Kaltgare zu backen.

Bild

Bild

Bild

Bild
Backdat
 
Beiträge: 44
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 14:17


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 28.05-03.06.2018

Beitragvon hansigü » Di 29. Mai 2018, 17:41

Backdat, na da wäre ich gerne auch dabei gewesen :hu
Welchen Werner meinst du eigentlich? Wenn möglich bitte das Rezept verlinken!
Brötchen und Brioche sehen gut aus :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6361
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 28.05-03.06.2018

Beitragvon Kirschblüte » Di 29. Mai 2018, 17:57

Schöne Sachen habt ihr diese Woche schon gebacken!
Ich war heute auch fleissig, habe unsere Vorräte wieder aufgefüllt. Bild
Französisches Landbrot, Brötchen und Seelen mit Lauchzwiebeln und Speck.
Kirschblüte
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 11. Apr 2018, 18:04


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 28.05-03.06.2018

Beitragvon littlefrog » Di 29. Mai 2018, 18:37

Bei mir gab's mal wieder die übliche SSK (Schwarzwälder Kruste). Ich hatte die Stockgare komplett vergessen (abgelenkt durchs Telefon), 90 min. waren das statt 45 min., ohne strecken und falten, zum Ende dann einmal S&F, 15 min. Ruhe, Teig gewirkt und ins Gärkörbchen für nur 45 min. statt 60 min. - hat noch hingehauen.

Bild

Bild
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 1812
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 28.05-03.06.2018

Beitragvon Backdat » Di 29. Mai 2018, 19:56

Mein Fehler: Brötchen natürlich nach Hesse *AscheaufmeinHaupt*

Die Brioche waren nach Werner Danz - etwas abgewandelt:
https://cucinaepiu.wordpress.com/2016/0 ... e-brioche/
Backdat
 
Beiträge: 44
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 14:17


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 28.05-03.06.2018

Beitragvon hansigü » Di 29. Mai 2018, 20:36

Gudrun, hast du auch noch einen Anschnitt vom Brot? Das wäre schön, oder sind schon alle :katinka :lol:

Susanne, das ist nun der Mist, mit der Angst vor den Datenanwälten, Wolfgang´s Seite kann man leider nur noch mit Anmeldung bei Wordpress anschauen :gre :kdw
Deine SSK sieht toll aus :top :kh

Backdat, ist alles halb so schlimm :)
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6361
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 28.05-03.06.2018

Beitragvon Steinbäcker » Mi 30. Mai 2018, 09:51

@backdat, zwar schade, daß mit dem Dinkel-ST-Brot nicht alles perfekt lief, aber die "inneren Werte" sind doch gut und deine Brioche u. Brötchen reißen das Gesamtergebnis auf jeden Fall raus! Schauen sehr fein aus! :top

Auch Alex's Bauernbrot ist ausnehmend gut ausgefallen, tolles Brot! :kh

Susanne's Schwarzwälder-Kruste gefällt mir sehr gut! Sowas ähnliches werde ich wohl für's WE backen, wir sind für ein großes Grillevent eingeladen (kompl. Wutz am Spieß) u. ich soll Brot beistellen.

Michel's Roggenbrocken schaut super aus! Auch die anderen Brote, top! :top

Ich hoffe ich habe keinen vergessen,wieder sehr schöne Backergebnisse diese Woche! :kl
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 680
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 28.05-03.06.2018

Beitragvon Hesse » Mi 30. Mai 2018, 10:44

Da möchte ich mich Rochus vollinhaltlich anschließen- ganz prima Gebäcke wohin man auch schaut! :D :top

Habe ein ca. 1,5Kg Laib gebacken- also 1000gr Mehl/Saaten. :sp

300gr Roggenvollkornmehl (einstufig versäuert)
120gr Saatenmix (geröstet/Quellstück)
130gr Schrotmix (Roggen/Dinkel, Quellstück)
430gr Weizen Type 1050
20gr Altbrot (gemahlen, geröstet/Quellstück)
0,8% Hefe
2,2% Salz
1 Esslöffel körniger Senf
1 Esslöffel Zuckerrübensirup
Ca. 690gr gesamte Wassermenge

Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1273
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 28.05-03.06.2018

Beitragvon Backdat » Mi 30. Mai 2018, 12:53

Schnelle Nußschnecken à la:
https://www.chefkoch.de/rezepte/1957491 ... ecken.html

Geht sicher professioneller (mit Übernacht-Gare usw.), aber schmeckt super! Das nächste Mal ein bißchen weniger Füllung.

Bild
Backdat
 
Beiträge: 44
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 14:17


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 28.05-03.06.2018

Beitragvon Steinbäcker » Mi 30. Mai 2018, 17:12

Backdat, yammi, die Nussschnecken schauen super aus, da kann gar nicht genug Füllung drinn sein! 8-)

Micheal, dein Brummer ist dir wieder hervorragend gelungen! :kh
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 680
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz