Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.03. - 03.04.2016

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.03. - 03.04.2016

Beitragvon Hesse » Fr 1. Apr 2016, 13:14

Schöpferische Pausen sind für einen alten Sack wie mich :mrgreen: ab und zu notwendig, liebe Ulla- natürlich fehlen Du und auch andere dann eine Weile, gell- prima erkannt. :mrgreen:

Gewisse Erleichterungen im Alltag gibt’s aber schon, z.B. muss meine Frau nicht immer fragen : “Ist das Brot jetzt zum gleich Essen gedacht, oder musst Du erst Fotos machen”? :XD

Habe übrigens seit über einem Jahr ein “Lehrling”- eine Kindergärtnerin, welche vor ca. 30 Jahren unsere Kinder in ihrer Gruppe betreut hatte- sie war dann sehr lange im Schwabenland, ist jetzt in Rente und hat mit ihrem Mann zusammen ganz in unserer Nähe ein Haus gekauft.

Meine Frau und ich wurden dann zum Essen eingeladen, viel gab es zu erzählen und irgendwann kam das Thema kochen und backen dran. Sie wollte unbedingt “gescheites” Brot backen- da gab ich ihr paar Tipps und verwies sie auf Backblogs und natürlich auf das Backforum. War aber nichts für sie- von mir wollte sie es lernen.

Etwa einmal im Monat backen wir jetzt und fingen ganz von vorne an- mit einem Sauerteigansatz. Ihr Mann ist jetzt überglücklich mit einem Roggenbrot 70:30, freigeschoben musste es sein, als ehemaliger Soldat will er kein Kastenbrote essen. (Kastenbrote sind für ihn “Kommisbrote“).
Alle Rezepte notiert sie sich, tippt sie in den PC und fügt Bilder dazu. Es soll ein Rezeptbuch für sie und ihre Nachkommen werden :D .

Genug geschrieben- entschuldigt bitte das OT. :roll:

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1474
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.03. - 03.04.2016

Beitragvon UlrikeM » Fr 1. Apr 2016, 14:00

Danke, Michael :del Wenn die Restbrötchen von Ostern vertilgt sind, kommen die dran.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3587
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.03. - 03.04.2016

Beitragvon EvaM » Fr 1. Apr 2016, 16:09

Ich habe gestern etwas bei Dietmar geschaut und mich an dem hellem Landbrot versucht.

Bild

Bild

Bild
Es ist ein Riesenlaib, uns schmeckt er gut. Vermutlich würde er aber bei der vorgeschlagenen 5 Grad Gare noch an Aroma gewinnen. Auf dem mittleren Bild erkennt Ihr, welche Menge mein Sohn als "Anschnitt" bemisst.. ;)
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2186
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.03. - 03.04.2016

Beitragvon Little Muffin » Fr 1. Apr 2016, 17:40

LM - Brot:
440g Mehl
340g Wasser
108g LM
120g Saaten
1 Möhrli
Salz und Co.

Bild
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.03. - 03.04.2016

Beitragvon EvaM » Fr 1. Apr 2016, 18:03

Sehr appetitlich, Daniela. Hast Du ein Brühstück gemacht mit den Saaten gemacht?
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2186
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.03. - 03.04.2016

Beitragvon esli » Fr 1. Apr 2016, 18:07

Da ich gestern dringend Brot brauchte, habe ich schnell dieses Baguette nach einem Rezept vom Brotdoc gebacken, leider ohne Bohnenmehl, da schmeckt es noch besser.
Bild
Nach folgendem Rezept von Brotdoc gebacken:
Pain Parisienne

500 g Weizenmehl T65 (bio) ersetzt durch
800 g Weizenmehl T45 (bio) WM 550 und 1050
728 g Wasser
ca. 50 g Roggenanstellgut
ca. 50 g Weizenanstellgut
15 g Lecithin (weggelassen) normalerweise verwende ich 13 g Bohnenmehl
22 g Salz
15 g Zucker
30 g Butter
15 g Frischhefe

Zutaten gut verknetet (3 Minuten langsam, 6 Minuten schnell -> mittlere Glutenentwicklung). 2 Stunden Ruhe, dabei jeweils nach 40 und nach 80 Minuten Stretch and Fold. 4 Teigstücke a ca. 500 g abstechen und zu Zylindern vorformen. 15 Minuten entspannen lassen. Dann wie bei Baguettes formen und 50 Minuten Gare im Bäckerleinen. Einschneiden und bei 250° unter kräftigem Schwaden anbacken, nach 8 Minuten auf 215° runterschalten. Noch insgesamt 22-25 Minuten bis zur gewünschten Bräune ausbacken.

Viele Grüße
Esli
Liebe Grüße aus Franken
Esli
esli
 
Beiträge: 211
Registriert: Fr 24. Sep 2010, 23:29
Wohnort: Mittelfränkische Bocksbeutelstraße


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.03. - 03.04.2016

Beitragvon hansigü » Fr 1. Apr 2016, 20:01

Schade, Michael, dass die schönen Augenweiden jetzt nicht mehr wöchentlich zu sehen sind. Vielleicht machste mal ein Poster und stellst es irgendwo ins Netz :)
Aber die Auszeit sei Dir gegönnt!!!

Eva, tolles Brot :kh

Daniela, auch sehr schön geworden :top

Esli, Baguettes sind sicherlich .dst

So, die ganze Woche konnte ich nicht backen, eben habe ich einen Sauerteig angesetzt! Morgen muss es einfach sein, zumal im TK nur noch ein halbes, nicht so tolles Brot schlummert, dass ich sicherlich zu Altbrot verarbeiten werde.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7212
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.03. - 03.04.2016

Beitragvon calimera » Fr 1. Apr 2016, 22:30

Hallo Micha: schöpferische Pausen sind immer gut. :tc
Muss ich mir auch hin und Wieder nehmen....
Wünsche dir gute Erholung. :top
Morgen ist wieder mal Backtag angesagt. Es soll geben:
Pizza, dann genetztes Bauernbrot-und Hamster-nach Art des Hauses.
Alles andere ist dann noch Zugabe...
Schau mer mal, was es noch so gibt...
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.03. - 03.04.2016

Beitragvon UlrikeM » Sa 2. Apr 2016, 00:26

Eva, ein schönes Brot, gute Idee, den Teig nicht zu teilen. Ich finde, dass große Brote saftiger sind, besser halten und meistens auch besser schmecken. Wenn das der Knust ist, den dein Sohn sich abschneidet, brauchst du dir um die Haltbarkeit ja eher keine Gedanken machen :mrgreen: Schick ihn mir doch mal vorbei, dann könnte ich öfter backen :ich weiß nichts

Daniela :top

Esli, sehen gut aus, deine Baguettes :top Kannst du das Rezept bitte verlinken? Ich habe eben bei Björn gesucht, aber keins gefunden, für das er Lecithin vorsieht.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3587
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.03. - 03.04.2016

Beitragvon _xmas » Sa 2. Apr 2016, 00:39

Darf ich helfen?

Pain Parisienne (Brotdoc)

500 g Weizenmehl T65 (bio)
800 g Weizenmehl T45 (bio)
728 g Wasser
ca. 50 g Roggenanstellgut
ca. 50 g Weizenanstellgut
15 g Lecithin
22 g Salz
15 g Zucker
30 g Butter
15 g Frischhefe

Zutaten gut verknetet (3 Minuten langsam, 6 Minuten schnell -> mittlere Glutenentwicklung). 2 Stunden Ruhe, dabei jeweils nach 40 und nach 80 Minuten Stretch and Fold. 4 Teigstücke a ca. 500 g abstechen und zu Zylindern vorformen. 15 Minuten entspannen lassen. Dann wie bei Baguettes formen und 50 Minuten Gare im Bäckerleinen. Einschneiden und bei 250° unter kräftigem Schwaden anbacken, nach 8 Minuten auf 215° runterschalten. Noch insgesamt 22-25 Minuten bis zur gewünschten Bräune ausbacken.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11287
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.03. - 03.04.2016

Beitragvon UlrikeM » Sa 2. Apr 2016, 00:48

Danke :del Ist das Rezept nicht aus dem Blog sondern aus dem Buch? Daran hatte ich nicht gedacht. Das Buch steht im Regal :ich weiß nichts
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3587
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.03. - 03.04.2016

Beitragvon Backwolf » Sa 2. Apr 2016, 09:39

1. Versuch einen geschlossenen Backkasten zu imitieren. Durch den eingeschlossenen Wasserdampf kann man den Backverlust vergessen. Technik muss ich noch verbessern ;)

frisch aus dem Ofen: Pumpernickel - 14 Std. im Manz-Ofen

Bild

Verwendet wurde feiner und mittlerer Roggenschrot, Wasser, Salz, Sauerteigextrakt und etwas Hefe. Zubereitungszeit bis zum Backbeginn 5 Std.

Bild
Zuletzt geändert von Backwolf am Sa 2. Apr 2016, 13:19, insgesamt 1-mal geändert.
Backwolf
 


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.03. - 03.04.2016

Beitragvon mischee » Sa 2. Apr 2016, 10:47

Servus ich habe heute morgen mal ausprobiert ob ich Brötchen auf dem Gasgrill backen kann und muss sagen alle Achtung was man da drauf machen kann ... der Test ist fürs Camping da will ich ja möglichst auf wenig verzichten.

Die ersten 4 waren eine min. zu lange die anderen 4 sind 14 min. gebacken bei voller Pulle auf dem Deckelthermometer 350°C hatte der Stein ca. 250°C
Die ersten 5 min. habe ich seitlich in die Öffnungen mit der Blumenspritze Wasser reingespritzt ...


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Guten Appetit :top
Gruß
Micha
Benutzeravatar
mischee
 
Beiträge: 668
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 15:45


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.03. - 03.04.2016

Beitragvon Little Muffin » Sa 2. Apr 2016, 11:44

Sehr appetitlich, Daniela. Hast Du ein Brühstück gemacht mit den Saaten gemacht?


Nein, einfach so rein gegeben.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.03. - 03.04.2016

Beitragvon Yummy » Sa 2. Apr 2016, 12:47

Ich habe für heute mal wieder ( yeeaahh Grillsaison) das Pane Italiano II zur Gare stehen. Mal sehen, ob ich es schaffe Fotos zu machen.

Unsere Feier mit dreierlei Brot ist gut gelungen und von der Familie gleich mit Nachbestellungen abgelaufen. Ich wollte eigentlich Foto´s wenigstens vom fertigen Brotkorb machen, aber dann war doch alles zu hektisch.
Falls sich so jemand erinnert, dass ich nach Tomatenbrot gefragt hatte.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten bis sie das Lösungswort ergeben.
Grammaire et moi, ça fait deux.
Benutzeravatar
Yummy
 
Beiträge: 250
Registriert: Di 2. Jul 2013, 20:09


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.03. - 03.04.2016

Beitragvon Lulu » Sa 2. Apr 2016, 14:02

Mischee, deine Brötchen vom Grill, klasse :top
Dein Urlaub kann kommen.
Wolfgang, dein Pumpernickel sieht auch gut aus..aber 14 h im Ofen.... Das ist dann aber ein recht teures Brot ;) .

Daniela, ich nehm mir mal von deineine kl. Scheibe. Es ist dir schön locker geworden.

Esli, auch deine Baguette :top .

Michael... Dir eine angenehme Auszeit. Wir werden deine Backwerke vermissen.

Eva... Ich kenne die Brot-Anschnitte der jungen Burschen zu gut. In den besten Zeiten schaffte jeder ein 1 kg Brot am Tag. :mrgreen: und das ohne mit der Wimper zu zucken.
Es ist dir gut gelungen. :tc

Ich hab nach langem wieder mal ein Wriezener Landbrot gebacken, die Roggenflocken mussten weg :lala .
Es war der reinste Unfall...es ist im Ofen total zusammengefallen... Und war fest wie ein Stein.hatte ich seit meiner Anfänger Zeit gar nicht mehr ..Naja ich roeste es als Altbrotkrume. ..
Neue Woche... Neues Glück. Und neues Brot :new

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.03. - 03.04.2016

Beitragvon Backwolf » Sa 2. Apr 2016, 16:14

Lulu hat geschrieben:Wolfgang, dein Pumpernickel sieht auch gut aus..aber 14 h im Ofen.... Das ist dann aber ein recht teures Brot ;) .



Kann man nicht sagen. In einem normalen Haushaltsofen sicherlich, wenn die Wärme laufend rausgeblasen wird.
Backwolf
 


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.03. - 03.04.2016

Beitragvon Lulu » Sa 2. Apr 2016, 16:48

Wolfgang, ... ist denn im Manz ein anderer Energieverbrauch?
Hat dieser ein anderes Backverhalten?

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.03. - 03.04.2016

Beitragvon mischee » Sa 2. Apr 2016, 17:18

Lulu hat geschrieben:Mischee, deine Brötchen vom Grill, klasse Dein Urlaub kann kommen.


Danke Lulu :top ich denke auch das die wunderbar im Urlaub schmecken also noch besser wie Zuhause :D

Ich wundere mich nur etwas das sonnst keiner eine Meinung, zu Brötchen auf dem Grill gebacken, hat oder gab es da schon Threads die ich vielleicht übersehen habe :?

Der Boden vom Brötchen ist auf dem Pizzastein richtig kross geworden einfach ein unvergleichlicher Geschmack ;)
Gruß
Micha
Benutzeravatar
mischee
 
Beiträge: 668
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 15:45


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 28.03. - 03.04.2016

Beitragvon Backwolf » Sa 2. Apr 2016, 17:30

Lulu hat geschrieben:Wolfgang, ... ist denn im Manz ein anderer Energieverbrauch?
Hat dieser ein anderes Backverhalten?


Verbraucht 1,5 kw die Std. beim Aufheizen. Da er dampfdicht ist fällt die Temperatur sehr langsam ab und wird bei 100 °C ab und zu ganz kurz aufgeheizt im Gegensatz zu meinem AEG der fast pausenlos am heizen ist .
Backwolf
 

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz