Go to footer

Backergebnisse und Erlebnisse vom 28.01.-03.02.2013

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 28.01.-03.02.2013

Beitragvon Amboss » Mi 30. Jan 2013, 17:47

Hallo zusammen,

hier mein Brot von gestern abend, welches ich heute morgen angeschnitten habe - natüüüüüüüüürlich mal wieder im Backrahmen - dieses Mal aber "nur" 3 Brote ;-)

Ein wirklich leckeres Alltagsbrot!

Rheinisches Feinbrot

Bild

Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2370
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:11
Wohnort: Rietberg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 21.1.-27.1.2013

Beitragvon IKE777 » Mi 30. Jan 2013, 18:37

@Mausy
Du kannst bei deinem Brot gut ein wenig das Schwarze abkratzen - ansonsten ist es sehr schön geworden! Bin auf deinen Anschnitt gespannt.
Ist es das Rezept von Björn's Alltagsbrot oder hast du ein anderes gefunden?

Gestern habe ich die LM-Körnerwecken von Ebbi gebacken. Wer fluffige Brötchen liebt - absolut zu empfehlen.

Erstaunlich ist für mich, dass sie so fluffig sind wo doch ein großer Anteil Vollkorn und viele Körner drin sind. Macht das der Emmer oder die Hefe?
Ich werde das nächste Mal die, die ich gleich verwende, noch etwas stärker ausbacken, aber wenn man sie später aufbacken will, dann ist das so richtig.

Bild
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 21.1.-27.1.2013

Beitragvon _xmas » Mi 30. Jan 2013, 19:00

Ich werde das nächste Mal die, die ich gleich verwende, noch etwas stärker ausbacken, aber wenn man sie später aufbacken will, dann ist das so richtig.

Die Wecken sehen sehr gut aus, Irene :top
Ich halte es grundätzlich so, dass ich Brötchen und Baguette für den Tiefkühler etwas vor Ende der eigentlichen Backzeit aus dem Ofen hole. Bei Brot, je nach Größe, dürfen es auch 10 Min. sein, die ich später dann nachbacke.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12653
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 28.01.-03.02.2013

Beitragvon Amboss » Mi 30. Jan 2013, 20:13

Amboss zu Info:

Hallo zusammen,

die letzte Backwoche wurde versehentlich nicht geschlossen, so dass dort weiter geschrieben werden konnte.

Ich habe die aktuellen Beiträge aus der alten Backwoche in diese Backwoche, natürlich zeitlich sortiert, eingefügt und die alte Backwoche geschlossen.

Die Beiträge sind am falschen Datum der Backwoche (Überschrift) zu erkennen.

Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2370
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:11
Wohnort: Rietberg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 28.01.-03.02.2013

Beitragvon mausy75 » Mi 30. Jan 2013, 20:17

Ike Schau mal auf Seite 3 letzter Beitrag da ist mein Anschnitt ist wie gesagt Mega lecker ja und es ist das altagsbrot von hier
Benutzeravatar
mausy75
 
Beiträge: 94
Registriert: So 2. Dez 2012, 09:13


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 28.01.-03.02.2013

Beitragvon _xmas » Mi 30. Jan 2013, 21:02

Christian, dein Brot sieht richtig schmackig aus :katinka
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12653
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 28.01.-03.02.2013

Beitragvon Maja » Mi 30. Jan 2013, 21:04

Jepp, und die Brötchen auch. ganz toll.
Ich backe morgen VK-Ciabatta und 2 Kommissbrote.
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 08:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 28.01.-03.02.2013

Beitragvon Naddi » Mi 30. Jan 2013, 21:27

Hmm das schaut aber alles SEHR LECKER aus :hu Gratulation Ihr fleißigen Bäckersleut, weiter so :top
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 28.01.-03.02.2013

Beitragvon Tosca » Mi 30. Jan 2013, 21:48

Hallöchen,
@ Cheriechen und mausy, eure Brote sehen doch ganz lecker aus. .dst Auch die Krume ist schön locker geworden. :kl :top

@ Irene, hast Das neue Rezept von Ebbi aber gleich unter den Knethaken genommen. :XD Schöne fluffige Weckle sind's geworden. :top

@ Christian, Du hast natürlich mit Deinen Broten im Backrahmen mal wieder den Vogel abgeschossen. :kh

Nach langer Zeit habe ich heute mal wieder das Hirse-Dinkel-Brot gebacken. Diesmal habe ich die Sonnenblumenkerne angeröstet, die den nussigen Geschmack des Dinkels noch unterstreichen. Im Rezept habe ich daher kleine Ergänzungen vorgenommen.

Bild

Bild
Tosca
 


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 28.01.-03.02.2013

Beitragvon cheriechen » Mi 30. Jan 2013, 22:32

oh, überall so tolle Löcher im Brot, sieht das lecker aus!! Demut u Ehrfurcht :kh
Verratet mir mal bitte, was ein "Backrahmen" ist! Schienen aus Holz, Metall??
Das Haferbrot schmeckt mir wunderbar, ganz nussig u erinnert mich an Kindertage.
Die Kruste ist nach kurzer Zeit total weich geworden.
War die Backzeit dann zu kurz? Ich habe mich genau an das Rezept gehalten, allerdings wurden aus dem Teig dort 3 Brote geformt u ich habe nur 2 daraus gemacht.
Dann hätte ich vielleicht 10 min länger backen müssen, oder?
Das seitliche Aufplatzen? Zu wenig eingeschnitten, oder????

Liebe Grüße
Cheriechen
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:58


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 28.01.-03.02.2013

Beitragvon Toby » Do 31. Jan 2013, 00:05

Kennt ihr das ? Den Aha Effekt wenn man etwas verstanden hat ? Sicherlich, den kennt jeder. Die Brote, welche ich in der Vergangenheit gebacken hatte waren ok. Geschmacklich 1A, vom aussehen her naja, ließen sie zu wünschen übrig. Nachdem ich mir endlich einmal die Mühe gemacht habe nachzufragen wie das ganze denn nun wirklich funktioniert, musste ich es endlich noch einmal ausprobieren. Wäre doch gelacht wenn ich die Kruste nicht schön aufspringen lassen könnte.

und siehe da ...

Bild

Mit dem Ergebnis bin ich wirklich mehr als zufrieden auch wenn es noch ausbaufäig ist ...
Es wurde übrigens der Münsterländer Bauernstuten aus dem Blog von Lutz.
Ich wollte einmal einen anderen als den aus Petras Blog probieren da mir dort doch etwas zuviel Hefe verwendet wird.

Da Ulla so nett war mit etwas LM zukommen zu lassen, habe ich die Hefemenge auf 4g reduziert und durch einen Eßlöffel LM ersetzt. Besten Dank noch einmal an Ulla.

Danke auch noch einmal an Lenta, die mir das mit dem rustikalen reißen noch einmal verdeutlicht hat.

Toby
9 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt, die 10te summt leise die Melodie von Tetris ;)
Benutzeravatar
Toby
 
Beiträge: 347
Registriert: So 3. Jun 2012, 16:26
Wohnort: Datteln


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 28.01.-03.02.2013

Beitragvon calimera » Do 31. Jan 2013, 00:08

In meinem Backofen ist heute Morgen das Rote Beete Brot nach Lutz gebacken worden. Das Brot ist wirklich der "Hit" geworden :kk Tolle, lockere und saftige Krume mit schöner Kruste.
Der Teig war sehr weich, nach dem auf den Schieber kippen musste es sofort in den Ofen. Da war keine Zeit mehr zum einschneiden...
Ist trotzdem sehr schön geworden.
Die Rote Beete habe ich nicht püriert, sondern nur geraffelt. Beim nächsten Rote Beete-Brot werde ich noch etwas Kümmel zugeben :idea:
Wir lieben Kümmel, der kommt auch immer Ganz und Gemahlen in den Rote Beete Salat :hu
Bild

Bild

Das Brot ist so lecker, wir haben die Hälfte, nur mit Butter und eine Scheibe Käse, schon verputzt als wir eben von der Arbeit heim gekommen sind :cha
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 28.01.-03.02.2013

Beitragvon Tosca » Do 31. Jan 2013, 00:11

@ Toby und Calimera, schöne Brote mit schönem Ausbund und schöner Krume. :top
Rote Bete in ein Brot? Das ist wirklich neu für mich. Sieht aber sehr interessant aus.
Tosca
 


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 28.01.-03.02.2013

Beitragvon Naddi » Do 31. Jan 2013, 08:25

@ Tosca: stets ein Brot so schön wie das andere :kh :kh :kh :kh

@ Cheriechen: ein Backrahmen ist aus Holz, gib es mal in die Suchfunktion hier auf der Startseite ein, da gibt es einen eigenen Threat für :sp

@ Toby: AHA AHA AHA AHA AHA suuuuuuper schaut das Brot aus :top Genau was für meinen Göttergatten :cha Ob das Rezept hier schon irgendwo rumliegt :l oder gleich nochmal ausdrucken ....

@ Calimera: :hu super geworden, Rezept liegt bereits bei meiner Nachbackliste, die mittlerweile nen ganzen Container umfasst - wieviel Leben man wohl zum Nachbacken braucht :XD
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 28.01.-03.02.2013

Beitragvon Lenta » Do 31. Jan 2013, 09:27

Toby hat geschrieben:Kennt ihr das ? Den Aha Effekt wenn man etwas verstanden hat ?


Danke auch noch einmal an Lenta, die mir das mit dem rustikalen reißen noch einmal verdeutlicht hat.

Toby


Das freut mich jetzt aber richtig, gern geschehen Toby!

Calimera, ein Brot mit roter Beete? Das muss ich mir anschauen, das habe ich ja noch nie gesehen :ma

An alle anderen: Guuuten moooorgen!!! :st
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10398
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 28.01.-03.02.2013

Beitragvon IKE777 » Do 31. Jan 2013, 10:13

So langsam habe ich den Eindruck dass es nichts gibt was man nicht in einen Brotteig packen und dann backen kann.
Ob ich den erdigen Geschmack der Roten Beete da drin haben möchte :ich weiß nichts
Ich denke, dass ich mir lieber ein schönes Brot backe und es zu einem lecker angemachten Roten Beete Salat esse.

Lustig aussehen tut das Brot aber, und auf einem Brotbuffet kann ich es mir auch gut vorstellen.

Im Übrigen sind mal wieder ganz tolle Backwaren hier entstanden .dst .dst
großes Lob an alle!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 28.01.-03.02.2013

Beitragvon _xmas » Do 31. Jan 2013, 11:44

Ja Klasse, Eure Backwerke sehen sehr gut aus. Ich bin auch eher für Rote Bete neben dem Brot :ich weiß nichts
Toby :top na endlich - war nur ne Frage der Zeit ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12653
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 28.01.-03.02.2013

Beitragvon Greeny » Do 31. Jan 2013, 12:29

Moin moin

So dann werfe ich noch schnell die Ergebnisse von gestern in den Ring

Weizenmischbrot-Alltagsbrot

Bild

Bild

Ein mildes und echt leckeres Brot, Danke Calimera für das Rezept. :top
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 28.01.-03.02.2013

Beitragvon Ebbi » Do 31. Jan 2013, 12:36

tolle Ciabattini Lenta .dst Wie hast du die so glänzend hingekriegt - mit Wasser abgestrichen?

Goldy, tolles Brot :top und für den Kuchen bin jetzt wohl zu spät dran :(

Tolle Brote Susanne und Mausy :top

und Christian übertreibt mal wieder maßlos .dst .dst .dst

oh weh Ute, da erinnerst du mich an was - das Brot wollt ich ja auch noch backen in Hirse/Weizenkombination. Schönes Brot :cha

Toby, die sehn klasse aus .dst

Tolles Brot Thomas .dst

Rote Beete mag ich net, weder im noch neben dem Brot. Aber das Brot sieht klasse aus Calimera, coole Farbe :sp

Cheriechen, deine Werke sind dir auch super gelungen. :top Das mit dem Einschneiden wird auch mit jedem Brot besser, das ist Übungssache. Das seitliche Aufreißen deiner Brote kann mehrere Ursachen haben. Den Teig nicht ordentlich gewirkt. Der Teigschluss ist auf die Seite gerutscht. Die Gare war zu kurz. Zuviel Oberhitze beim Anbacken, dann verkrustet das Brot zu schnell und kann nicht mehr aufgehen, dann reißt es an der Seite auf.

Irene, die Körnerwecken sind toll geworden. Die sehen ja noch fluffiger als meine aus .dst
Ich hab ja schon sehr viele verschiedene Körnerwecken gebacken, die meisten nach Rezepten von Ute, in denen ist immer Öl drin und die sind auch alle so fluffig geworden. Ich bin inzwischen der Meinung dass es der Schwups Öl ist was die Vollkorn-Körnergebäcke so fluffig werden lässt.

Ich hoff ich hab jetzt niemand vergessen... :ich weiß nichts

Ich mach mir jetzt eine Schokobrioche, das Teil hat mich aus einer Zeitschrift glatt angesprungen .dst :XD
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 28.01.-03.02.2013

Beitragvon Lenta » Do 31. Jan 2013, 12:51

Ebbi hat geschrieben: Lenta .dst Wie hast du die so glänzend hingekriegt - mit Wasser abgestrichen?

Ich mach mir jetzt eine Schokobrioche, das Teil hat mich aus einer Zeitschrift glatt angesprungen .dst :XD


Ebbi, der Glanz hat mich selbst etwas überrascht, ich hatte eigentlich relativ viel Mehl drauf. Während der Gare waren sie nicht abgedeckt und habe sie deshalb 2-3 mal mit der Blumenspritze eingesprüht. Plus einmal am Ende des Backvorgangs.

Das finde ich ja schon eine bodenlose Unverschämtheit von diesem Schokobrioche :tip Damen im besten Alter einfach so anspringen, also nee.
Hast du genau richtig gemacht, das Teil wird gebacken und dann vernichtet!! :evil:
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10398
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz