Go to footer

Backergebnisse und-Erlebnisse vom 27.4. - 3.5.2020

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und-Erlebnisse vom 27.4. - 3.5.2020

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 27. Apr 2020, 07:02

Nach den vielfältigen Backwerken der letzten Tage geht´s hier nun in eine neue Woche!
Wer nochmal einen Blick zurück werfen möchte -> Click!

Viel Spaß und Erfolg wünscht
die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 949
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und-Erlebnisse vom 27.4. - 3.5.2020

Beitragvon Hesse » Mo 27. Apr 2020, 10:28

Guten Morgen, Bäckersleute! :D

Habe mir eben noch die Backergebnisse von letzter Woche angesehen- ganz prima! :kh

Noch einen Hinweis für Rochus : Du hattest die Zeiten für Gare, Aufarbeitung und Akklimatisieren genau beschrieben. Wenn Du dabei bleibst und die Hefe auf 0,5- 0,6% reduzierst, sollten die Brötchen aufspringen. :D

Hatte wieder den Schweizer Butterzopf, welchen Sheraja kürzlich vorgestellt hatte, gebacken.
Schmeckt super gut, als einzige Veränderung gab ich dem Teig ein Eigelb als Emulgator dazu- so wurde er noch etwas lockerer und wattiger als mein erster.

Bild

Bild

Bild

Grüße von Michael

P.S.: zum Rezept
Hatte den Teig wieder halbiert und einen Dreistrang- Zopf geflochten. Mehr als drei Stränge kann ich nicht- bzw. noch nie probiert... :lol: :mrgreen:
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1702
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und-Erlebnisse vom 27.4. - 3.5.2020

Beitragvon Bäckerbub » Mo 27. Apr 2020, 12:01

Auch von mir einen guten Morgen,

@ Michael, einen tollen Butterzopf hast Du da fabriziert. :top

Ich habe bereits am Wochenende gebacken. Da uns und unseren Nachbarn die Röstkruste von Häussler so gut schmeckt, habe ich direkt mal ein paar mehr gebacken. Verwendet habe ich das Bio-Mehl der Drax-Mühle, das ich kürzlich ergattert habe. Geschmacklich gefällt es mir noch besser als mit den Mehlen, die ich bisher verwendet habe.

Bild

Euch allen eine schöne Woche und tolle Backergebnisse.
Gruß Frank

Back mers!
Benutzeravatar
Bäckerbub
 
Beiträge: 218
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 18:35
Wohnort: Frankfurt am Main


Re: Backergebnisse und-Erlebnisse vom 27.4. - 3.5.2020

Beitragvon Sheraja » Mo 27. Apr 2020, 12:43

@ Michael, sieht toll aus. Habe mir gerade ein Zopfbackverbot auferlegt , du bringst mich in Versuchung . .dst
Ich dachte bisher, dass Eier den Teig eher trocken machen. Aber wenn es so einen positiven Effekt hat, werde ich das auch mal probieren.
Ein Vierstrangzopf ist auch ganz easy. Aber im Allgemeinen finde ich ungerade Stränge einfacher, kann das aber nicht begründen. Probier es doch mal, wer so tolle Hörnchen hinkriegt, kann auch "zöpfle" :)
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 824
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und-Erlebnisse vom 27.4. - 3.5.2020

Beitragvon moeppi » Mo 27. Apr 2020, 12:55

Hallo Sheraja,
bei den Eiern geht es um das enthaltene Lecithin als Emulgator.
Kennst du diesen Beitrag?
77934371nx46130/backfehler-und-loesungen-tricks-und-kniffe-f17/erfahrungen-mit-lecithin-t1462.html
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2517
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Backergebnisse und-Erlebnisse vom 27.4. - 3.5.2020

Beitragvon Mikado » Mo 27. Apr 2020, 13:15

moeppi hat geschrieben:bei den Eiern geht es um das enthaltene Lecithin als Emulgator.

Das gilt für das Eigelb ;) , den Eidotter,
nicht das ganze Ei.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und-Erlebnisse vom 27.4. - 3.5.2020

Beitragvon Hesse » Mo 27. Apr 2020, 13:40

Schöne Brote, Frank! :D
*****
Zum Eigelb:

Mika hat völlig recht: nur das Eigelb macht den Effekt. Das Eiweiß macht die Gebäcke trocken- habe ich zwar früher schon von Konditormeister Bernd gehört- (er hatte in einem früheren Forum und auch hier mal mitgemacht) aber trotzdem mal getestet: in meinem Hörnchenrezept hatte ich mal versuchsweise zwei „Volleier“ reingefiffen- ganz nach dem Motto, Versuch macht kluch :mrgreen: .
Die Hörnchen wurden schier unglaublich voluminös :shock: , aber an nächsten Tag waren sie vollkommen trocken. Ein Teil wurde eingefroren, die waren dann sozusagen "hin". :roll:

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1702
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und-Erlebnisse vom 27.4. - 3.5.2020

Beitragvon Steinbäcker » Mo 27. Apr 2020, 14:05

Michael, super Zopf, der schaut zum Reinbeißen aus! .dst
Für den Brötchentip übrigens danke nochmal, werde beim nächsten mal etwas rumprobieren, wobei das fehlende Aufreißen eh keinem meiner Sippschaft aufgefallen ist, geschmacklich kamen sie sehr gut an! ;)
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 970
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und-Erlebnisse vom 27.4. - 3.5.2020

Beitragvon Mikado » Mo 27. Apr 2020, 14:55

@ Michael / Hesse
Bei uns gibt's gleich Nachmittagskaffee und beim Anblick deines Hefezopfes würde ich am liebsten zugreifen. Von außen ein toller Anblick :top und sein Innenleben sieht schön locker aus :top , herrlich!
So etwas macht Hunger :hu .



@ Frank
Du hattest geschrieben "mal ein paar mehr gebacken". Hast du in Serie gebacken oder hast du einen großen Ofen? Auf jeden Fall hattest du einiges zu tun gehabt. Die rustikalen Ausbünde gefallen mir gut :D .

.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und-Erlebnisse vom 27.4. - 3.5.2020

Beitragvon moeppi » Mo 27. Apr 2020, 15:25

Mikado hat geschrieben:
moeppi hat geschrieben:bei den Eiern geht es um das enthaltene Lecithin als Emulgator.

Das gilt für das Eigelb ;) , den Eidotter,
nicht das ganze Ei.

Ja, richtig, Michael schreibt ja von einem Eigelb. LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2517
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Backergebnisse und-Erlebnisse vom 27.4. - 3.5.2020

Beitragvon Bäckerbub » Mo 27. Apr 2020, 15:46

Mikado hat geschrieben:@ Frank
Du hattest geschrieben "mal ein paar mehr gebacken". Hast du in Serie gebacken oder hast du einen großen Ofen? Auf jeden Fall hattest du einiges zu tun gehabt. Die rustikalen Ausbünde gefallen mir gut :D .

.


Hallo Mika,
in meinem Ofen würden 4 Brote à 750 Gramm gleichzeitig Platz finden. Da ich aber nur einen Kenwood Cooking Chef habe, kann ich nur Teig für 3 Brote kneten. Deswegen habe ich 2 Fuhren gebacken.
Gruß Frank

Back mers!
Benutzeravatar
Bäckerbub
 
Beiträge: 218
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 18:35
Wohnort: Frankfurt am Main


Re: Backergebnisse und-Erlebnisse vom 27.4. - 3.5.2020

Beitragvon Sheraja » Mo 27. Apr 2020, 16:32

Danke für die "Eierinfos"
Ich werde gerade von Tag zu Tag schlauer, da hat frau jahrelang was im Kopf und meint es sei richtig.
Als ich anfing zu backen, habe ich tatsächlich Bäckerlezithin gekauft. Aber ich habe es kaum gebraucht und schliesslich entsorgt.
Gestern habe ich noch spontan eines unserer Lieblingsbrote gebacken, so zwischen der Gartenarbeit.
Es geht schnell und ist lecker.
Das Walnussbrot nach Johansson

Bild
Bild
Ich finde, das Brot gewinnt mit zunehmendem Alter, es wird immer aromatischer.
Sehr alt wird es bei uns nicht wirklich. Aber es wird von Tag zu Tag besser.
Ich backe es allerdings mit einem grossen Anteil an Ruchmehl.
https://brotbackforum.iphpbb3.com/forum/77934371nx46130/hefe--hefewasserrezepte-f21/walnussbrot-nach-martin-johansson-t6940.html
Zuletzt geändert von Sheraja am Mo 27. Apr 2020, 17:45, insgesamt 1-mal geändert.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 824
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und-Erlebnisse vom 27.4. - 3.5.2020

Beitragvon Mimi » Mo 27. Apr 2020, 17:34

Uiiij Michael, so ein feiner Zopf. Mir geht es wie Sheraja. (Zopfpause)
Ich wollte eigentlich erst wieder Zöpfe machen, wenn meine Enkelkinder kommen. Aber bei dem Anblick......wir haben ja ein langes Wochenende vor uns. :hx

Frank tolle Leistung, Klasse Brote. :top

Sheraja Dein leckeres Walnussbrot würde bei mir auch nicht lange halten. Das muss ich unbedingt mal nach backen.

Ich hatte gestern von Didi das Brühbrot gebacken. Hier mußte ich noch ordentlich Wasser im Hauptteig zugeben.
Die Brote gingen heute „außer Haus“, deshalb kein Anschnitt.

Bild

Dann habe ich gestern für meinen Mann noch eine Quark-Sahne-Erdbeertorte Marke „Eigenbau“ gebastelt.
Irgendwie hatte ich vergessen die ganze Torte zu fotografieren , dafür habe ich schnell vom Rest ein Stückchen geknipst.
Bild

Dafür habe ich aber ein Bild vom Innenleben ohne Quark-Sahne :lala
Bild

Ich wünsche Euch noch eine erfolgreiche Backwoche. :kl
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 285
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Backergebnisse und-Erlebnisse vom 27.4. - 3.5.2020

Beitragvon thkn777 » Mo 27. Apr 2020, 19:10

Hey, was geht'n hier ab, es ist doch erst Montag! :? :kl

@Hesse - boah, wat'n Zopf. Der hat ja sowas von will-haben-Potential, aber sowas!

@Bäckerbub - 3kg Teig müsste man doch noch von Hand kneten können, oder? Meine Brote haben auch um die 750g und ich setze i.d.R. Teig für zwei an, also 1,5kg. Geknetet wird ca. 10 Minuten nach etwa 45min Autolyse. Ich fand das jetzt nicht zu schlimm...

Th.
thkn777
 
Beiträge: 274
Registriert: Do 7. Nov 2019, 08:01


Re: Backergebnisse und-Erlebnisse vom 27.4. - 3.5.2020

Beitragvon EvaM » Mo 27. Apr 2020, 20:22

Die beste Anleitung für Zöpfeflechten:

http://www.thebreadkitchen.com/breadmak ... ead-dough/

Die Erdbeertorte sieht sehr fein aus, Mimi :hu
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2300
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und-Erlebnisse vom 27.4. - 3.5.2020

Beitragvon Hesse » Mo 27. Apr 2020, 21:32

Feine Gebäcke von Sheraja und Mimi! :D

Eva: die Anleitung ist prima, danke dafür! :del Du bist mir aber sicher nicht böse, wenn ich bei Dreistrang- Zöpfen bleibe, gell. :)
Weil sonst: :arrow: :hk :lala

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1702
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und-Erlebnisse vom 27.4. - 3.5.2020

Beitragvon Keufje » Mo 27. Apr 2020, 21:36

Danke für den Hinweis mit dem Eigelb.
Interessantes Rezept für das Walnuss Brot.
Ich freue mich auf die Backwoche mit Euch!
Keufje
 
Beiträge: 318
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07
Wohnort: Oldenburg


Re: Backergebnisse und-Erlebnisse vom 27.4. - 3.5.2020

Beitragvon StSDijle » Di 28. Apr 2020, 09:13

Hoi,

Ich muss auch wieder mal was zeigen. Dinkelciabatta.

Bild

Hier mein Rezept https://echtbrood.wordpress.com/2020/04 ... tciabatta/ welches von Dietmar von Homebaking.at inspiriert wurde

Lg
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 968
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Backergebnisse und-Erlebnisse vom 27.4. - 3.5.2020

Beitragvon Bäckerbub » Di 28. Apr 2020, 10:11

thkn777 hat geschrieben:@Bäckerbub - 3kg Teig müsste man doch noch von Hand kneten können, oder? Meine Brote haben auch um die 750g und ich setze i.d.R. Teig für zwei an, also 1,5kg. Geknetet wird ca. 10 Minuten nach etwa 45min Autolyse. Ich fand das jetzt nicht zu schlimm...

Th.


Hallo Th.
ich überlasse die Misch- und Knetarbeiten lieber der Küchenmaschine, die kann das besser als ich. Auch kenne ich mittlerweile die Knetzeiten der einzelnen Teige recht gut und kann so die Bestückung des Ofens besser planen, um längeren Leerlauf zu vermeiden.
Gruß Frank

Back mers!
Benutzeravatar
Bäckerbub
 
Beiträge: 218
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 18:35
Wohnort: Frankfurt am Main


Re: Backergebnisse und-Erlebnisse vom 27.4. - 3.5.2020

Beitragvon _xmas » Di 28. Apr 2020, 15:59

Tag 2 in der letzten Aprilbackwoche und wieder beste Backergebnisse.
Ein Walnussbrot werde ich zum Wochenende backen. Mag ich sehr.
Ja Michael, wirklich wunderbarer Zopf!

Mein Sauerteig, war, wie die Kanzlerin sagen würde, forsch - zu forsch.
Ein weiteres Tartine-Brot musste gebacken werden. 30% VollkornWZ, 20% Roggen, der Rest WZ 550 gemischt mit Ruchmehl. 14 Std. über Nacht im Kühlschrank, 20 Min. akklimatisiert, sehr dunkel im Topf ausgebacken. Lecker!

Bild

Bild

Bild
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12012
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz