Go to footer

Backergebnisse und - erlebnisse vom 27.3. - 02.04.2017

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 27.3. - 02.04.2017

Beitragvon Marie » Mi 29. Mär 2017, 07:22

wegen der Schablonen, irgendwo habe ich die Tage gelesen, das es solche derzeit bei Tchibo gibt.
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 19:58


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 27.3. - 02.04.2017

Beitragvon Naddi » Mi 29. Mär 2017, 08:43

Moin zusammen :BT

Nun nach dem Wochenende wieder etwas aus dem heimischen Höllenfeuer der Hexenküche :hx

Angelehnt an dieses Rezept http://salzkorn.blogspot.de/2016/10/was ... ffeln.html ein Kartoffelbuttermilchbrot mit Ruchmehl & T110 sowie Altbrot & Chia

Sauerteig - 12 Stunden bei 24°:
25g gem. Altbrot
50g Alpenroggen
70g Wasser
1 EL fittes ASG vom Roggen

Vorteig - ansetzen 1-2h anspringen lassen, danach kalt stellen bis zur Verwendung
50g Ruchmehl
50g Wasser
Fitzelchen Hefe

Hauptteig:
Sauerteig
Vorteig
100g T110
55g Tipo 0
170g Ruchmehl
9g Salz
2,5g Hefe
250g gekochte zerquetschte Kartoffeln
Ca. 125ml Buttermilch - eher etwas mehr
Ca. 85ml Wasser - eher etwas mehr (nach der Autolyse evtl. ergänzen, der Teig pappt nach der Knetzeit noch in der Schüssel und stabilisiert sich bei s+f)
1 El Chiagel - zufügen nach der Autolyse
1 El kalter Madre

- Zutaten bis auf Hefe & Salz vermischen, Autolyse 30-45 Min., danach Hefe und Salz zufügen, geknetet mit dem Paddel der Kitchenaid 6-7 Min.
- Teig in eine geölte Schüssel geben, sofort 1x falten, 20 Min. ruhen lassen
- erneut falten, weitere 20 Min. Stockgare
- Teig auf einer bemehlten Fläche vorformen, mit Schluss nach oben 30 Min. abgedeckt ruhen lassen
- vorsichtig fertig formen
- Stückgare 5-6h bei 4 Grad
- danach direkt aus dem Kühlschrank heraus backen

Neuerungen:
- Backstein auf der 2. Schiene von unten geparkt und damit den Abstand zur Oberhitze verringert - denke das hat für mehr Volumen gesorgt


Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 27.3. - 02.04.2017

Beitragvon ML62 » Mi 29. Mär 2017, 08:55

Fagopyrum hat geschrieben:wow, das ist mir noch symphatischer.
ich habe die scheibe schon bei ebay entdeckt, bin nur noch am überlegen ob 15 cm oder 20cm.
morgen wird gebacken, da messe ich mal von meinem 1 kg brot den durchmesser.

danke marla!

grüße suse


Besser kleiner als zu groß.
Liebe Back-Grüße
Marla
Benutzeravatar
ML62
 
Beiträge: 509
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 16:03


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 27.3. - 02.04.2017

Beitragvon Marie » Mi 29. Mär 2017, 17:32

von letzter Woche, ich war schreibfaul, noch der amerikanische Buttervollkorntoast https://brotbackliebeundmehr.com/2016/0 ... korntoast/ in der Teigwanne ging recht hoch, beim backen wurde ich aber enttäuscht. und Montag das https://brotbackliebeundmehr.com/2015/0 ... uarkbrot// gebacken.




Bild

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Marie am Do 30. Mär 2017, 07:00, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 19:58


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 27.3. - 02.04.2017

Beitragvon klari » Mi 29. Mär 2017, 18:38

Moin,
heute wieder ein (wie ich finde) ganz gut gelungener Versuch meine Standart-Brötchen zu perfektionieren.
Macht doch was aus, wenn man ein Rezept schon einige Male gemacht hat. :)

@Naddi, danke für den kleinen Tipp mit der Butter beim Schleifen, perfekt :top

Mein Lieblingsrezept für "normale", einfache Weizenbrötchen: Rezept nach Lutz Plötz, schaust du
hier
mit LM, ein wenig Honig und Ruchmehl statt 1150er und in "Schrippen" Form natürlich.

Und mal paar Varianten für den Ausbund ausprobiert:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Einen schönen Abend,
Bild Grüße Alex.
Benutzeravatar
klari
 
Beiträge: 390
Registriert: So 12. Feb 2017, 18:40
Wohnort: Berlin/Brandenburg


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 27.3. - 02.04.2017

Beitragvon hansigü » Mi 29. Mär 2017, 19:39

Na, das sieht ja schon wieder alles sehr passabel aus, auch wenn diese Woche hier manches durcheinander geht, warum auch immer! :?

Marie, inwieweit hat das mit dem Vollkorntoastbrot nicht geklappt? Der andere Link führt leider zwar zur Brotbackliebe aber ins error :ich weiß nichts

Alex, die Brötkens sehen wirklich .dst aus! :top

Naddi, dein Hexenstylehöllenfeuerbrot ist wie immer unübertroffen :kl :hx

Claudia, die Bilder sind alle auf der Seite, liegt wahrscheinlich an der Softwär oder?
Vom smartphone oder Tablet aus gesendet? Naja zum Glück läßt sich ja das Laptöpchen drehen :lol:

Nun bei mir sind grad zwei Roggenmischbrote aus dem Ketexbuch "Rustikale Brote" im Ofen. Wußte gestern nicht so recht was ich für meine Abnehmer backe. Manchmal tue ich mich schwer mit der Auswahl und habe am späteren Abend oft keinen Bock mehr noch irgendwelche komplizierten Dinge vorzubereiten. Da sinds dann solche "einfachen" aber meist auch leckeren Rezepte die mich retten :mrgreen:
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8953
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 27.3. - 02.04.2017

Beitragvon Marie » Mi 29. Mär 2017, 19:47

heute noch das https://brotbackliebeundmehr.com/2015/1 ... ienkernen/ gebacken. es ist allerdings ein bischen dunkel geraten. dieser Ofen ist ein wenig unberechenbar.

schmecken tut es aber trotzdem.

Bild





Bild
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 19:58


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 27.3. - 02.04.2017

Beitragvon Steinbäcker » Mi 29. Mär 2017, 22:46

Wieder SUPER Backwar'n diese Woche! :kl
Besonders haben's mir Alex's Brötchen angetan, die sehen superlecker und gelungen aus! .dst
Irgendwann muß ich da auch mal wieder ran, aber bei meiner "Kleingebäckschwäche" und mit Grobmotoriker-Pranken sahen meine Erzeugnisse bisher eher dürftig aus. :p
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 1007
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 27.3. - 02.04.2017

Beitragvon Marie » Do 30. Mär 2017, 07:03

hansigü hat geschrieben:
Marie, inwieweit hat das mit dem Vollkorntoastbrot nicht geklappt? Der andere Link führt leider zwar zur Brotbackliebe aber ins error :ich weiß nichts


er ist beim backen nicht sehr hochgegangen. trotz das er in der Wanne solche gigantischen Ausmaße hatte. das hat mich halt schon enttäuscht. den Link habe ich mittlerweile korrigiert. nun müßte er gehen.
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 19:58


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 27.3. - 02.04.2017

Beitragvon littlefrog » Do 30. Mär 2017, 10:55

Vielleicht war Deine Form zu klein, Marie! Ging mir neulich so mit Bäcker Süpkes Toastbrot ohne chemische Kampfstoffe. Seine Formen sind deutlich kleiner, der Teig hat das dann nur gut zur Hälfte ausgefüllt. Bei der nächsten Aktion habe ich die Menge verdoppelt, schon hat's gepasst!
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 27.3. - 02.04.2017

Beitragvon EvaM » Do 30. Mär 2017, 13:35

Das Kleingebäck ist auch für Feinmotoriker eine Herausforderung, Rochus!! :XD :shock: . Meine Mainwecken waren komischerweise Mainfladen... :kdw
Tolle Resultate in dieser Woche! Ich muss mich erst am Wochenende an das Backen machen.
Zwei meiner gestrigen Beiträge sind auch verschwunden? ! Hat der Server ein Problem ?
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2517
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 27.3. - 02.04.2017

Beitragvon hansigü » Do 30. Mär 2017, 14:22

Marie hat geschrieben:
hansigü hat geschrieben:
Marie, inwieweit hat das mit dem Vollkorntoastbrot nicht geklappt? Der andere Link führt leider zwar zur Brotbackliebe aber ins error :ich weiß nichts


er ist beim backen nicht sehr hochgegangen. trotz das er in der Wanne solche gigantischen Ausmaße hatte. das hat mich halt schon enttäuscht. den Link habe ich mittlerweile korrigiert. nun müßte er gehen.


Aber eigentlich geht doch Toastbrot nicht mehr so sehr hoch, weil es doch vollgarig geschoben wird!
Und gerade bei Vollkorn wird es wohl noch weniger aufgehen!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8953
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 27.3. - 02.04.2017

Beitragvon Marie » Do 30. Mär 2017, 16:11

Vielleicht war Deine Form zu klein, Marie!


hm, gute Frage, das letzte Mal quoll der Teig schon aus dem Löchern und Öffnungen der Toastbrotform (hab die von ketex) raus, bevor er in den Ofen kam und da kam er auch weiter raus aus der Toastbrotform.
ich hatte allerdings beim letzten Mal die Temperatur auf 240°C eingestellt und dieses mal auf 200°C, weil beim ersten letzten Mal nicht gelesen, das nur 200°C angegeben sind. evtl wären 240°C doch besser zum anbacken und dann runterdrehen. habe mich ja über die 200°C schon gewundert.



hansigü hat geschrieben:
Aber eigentlich geht doch Toastbrot nicht mehr so sehr hoch, weil es doch vollgarig geschoben wird!
Und gerade bei Vollkorn wird es wohl noch weniger aufgehen!


also es war kein reiner Vollkorntoast. nur ein Anteil davon als Vollkorn, der Rest war Auszugsmehl.

ich werde weiterüben mit den Toast. das wird schon irgendwann so, wie ich mir das vorstelle.
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 19:58


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 27.3. - 02.04.2017

Beitragvon KleinErna » Do 30. Mär 2017, 22:52

Da sind von Euch wieder Spitzenbrote im wahrsten Sinne des Wortes "Spitzenmuster" aus den Backöfen geholt worden. Und die leckere Pizza am Anfang, die sieht weit besser und leckerer aus als die, die ich vorhin in einer Pizzeria gegessen habe.
Gestern habe ich schnell noch 2 Brote backen müssen. Die Teigzutaten habe ich anderthalbfach genommen, damit nicht gleich wieder ein Backtag eingeschoben werden muß. Vom Teig habe ich etwas für die Brötchen abgenommen, weil die doch am schnellsten bis zum Abend abkühlten.
Rezept ist: https://brotdoc.com/2012/02/18/mediterr ... igfuhrung/

Liebe Grüße, KleinErna


Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
KleinErna
 
Beiträge: 126
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 00:15


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 27.3. - 02.04.2017

Beitragvon littlefrog » Fr 31. Mär 2017, 00:27

Ich dachte ja, ich müsste eine Nachtschicht einlegen (na ja, ist ja auch fast...). Meine LM hatte ich am Montag aufgefrischt, bin aber nicht zum Backen gekommen, sie stand dann in der Küche so vor sich hin. Heute morgen dachte ich, na, frische sie noch mal auf, kannst Du am Freitag vielleicht backen. Pustekuchen. Um 11 Uhr aufgefrischt, um 15 Uhr schon fast verdoppelt, ich habe dann den Teig irgendwann um 18.00 h gemacht, gekühlt, geformt, und dachte, uiui, 5-10 std. Stückgare... ok, nach 3 std. waren die Zöpfe einfach soweit, die mussten in den Ofen, sie wollten schon übers Blech raus und küssen sich sogar! Rein mit LM gebacken nach Marlas Rezept aus dem ST-Forum:

Bild

Bild

Bild

Nachtrag: Anschnitt vom Zopf:

Bild

Bild

Jetzt ist gerade ein Nusszopf drin (das schneiden muss ich noch üben :p ) :

Bild

Ich hätte ja nie gedacht, daß das funktioniert (ich hab's aber schon einmal gemacht und es schmeckte wunderbar). Warum bin ich da so skeptisch, ich weiß es nicht.

Nachtrag: Nusszopf fertig und glasiert mit Quark/Puderzucker

Bild
Zuletzt geändert von littlefrog am Fr 31. Mär 2017, 10:57, insgesamt 3-mal geändert.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 27.3. - 02.04.2017

Beitragvon KleinErna » Fr 31. Mär 2017, 00:50

Susanne, es geht mir auch immer beim Backen so. Schießt man das Teigstück auf den Backstein, dann kommt immer die bange Frage: "Geht es auch schön auf und wie wird die Krume sein?"
Das gelungene Backstück belohnt einen dann am Schluß.
Grüßle, KleinErna
Benutzeravatar
KleinErna
 
Beiträge: 126
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 00:15


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 27.3. - 02.04.2017

Beitragvon littlefrog » Fr 31. Mär 2017, 00:58

Bei Hefe habe ich da nicht so 'nen Bammel - aber die LM war mir anfangs nicht geheuer :hk genauso wie der Sauerteig. Riechen tut's jedenfalls so gut, daß ich am liebsten.... aber nein .ph es wird bis nachher zum Frühstück gewartet :gre
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 27.3. - 02.04.2017

Beitragvon Fagopyrum » Fr 31. Mär 2017, 09:53

sorry, ein termin jagt den nächsten.
von daher schnell bilder hochladen:

couronne mit kamut, alles freestyle.
auch schon wieder verputzt.
als trieb hefewasser, etwas lm und ein vorteig mit erbsengroßem stück hefe.

Bild

Bild

grüße suse
Brotbacken macht glücklich, zumindest bis zum Anschnitt :hu
Wer sagt, das man Glück nicht essen kann, hat noch kein gutes Brot genossen.
Fagopyrum
 
Beiträge: 513
Registriert: Do 24. Nov 2016, 22:27
Wohnort: SÜW


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 27.3. - 02.04.2017

Beitragvon UlrikeM » Fr 31. Mär 2017, 22:28

Zu viele schöne Backsachen, da kann ich nicht auf jede einzelne eingehen :ich weiß nichts :oops:
Für alle ein ganz großes Lob, es sieht alles zum Anbeißen aus .dst

Susanne-Fröschlein, wie macht man den eine Quark-Puderzucker-Glasur? Ist die cremig?
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3613
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 27.3. - 02.04.2017

Beitragvon littlefrog » Sa 1. Apr 2017, 00:20

Ich habe 1 EL 40%igen Quark genommen und vielleicht 3-4 EL Puderzucker. Das wird leicht cremig bis flüssig, lässt sich noch pinseln. Man kann auch Honig nehmen, zumindest auf meinem Frühstückstbrot mit Quark und Honig wird das ähnlich. Vorsichtig mit der Quarkzugabe sein, man braucht weniger, als man denkt, je mehr Quark, desto flüssiger. Die Glasur trocknet über Nacht komplett aus und wird weiß bzw. meine ist heute etwas gerissen gewesen, aber das ist mir ja egal :ich weiß nichts
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz