Go to footer

Backergebnisse- und -erlebnisse vom 27.11.- 03.12.2017

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 27.11.- 03.12.2017

Beitragvon Fussel » Fr 1. Dez 2017, 20:17

Ich hätte auch gern mal wieder was gezeigt (ich hab Bürli nach Hesses Rezpt gebacken und die sind großartig geworden, die besten bisher), aber aus irgendeinem verflixten Grunde will mich das Forum heute keine Bilder hochladen lassen. Zu gross sind sie nicht, ich hab sie extra ordentlich verkleinert.
:eigens
Fussel
 
Beiträge: 861
Registriert: Di 24. Mär 2015, 19:10


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 27.11.- 03.12.2017

Beitragvon heimbaecker » Fr 1. Dez 2017, 23:12

hast Du mal die alte Version zum Hochladen ausprobiert ?
Viele Grüße
Christoph


http://www.heimbaecker.de
heimbaecker
 
Beiträge: 297
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 12:30
Wohnort: Köln


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 27.11.- 03.12.2017

Beitragvon EvaM » Sa 2. Dez 2017, 00:52

:del Danke , Naddi
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2300
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 27.11.- 03.12.2017

Beitragvon Steinbäcker » Sa 2. Dez 2017, 01:25

Und wieder so tolle Backwerke, kollektives Lob!

Für Tanja wären so ein paar Brote wohl nur Aufwärmübung! :lala
Puh, als Serienbäcker tauge ich nicht wirklich! :xm
Landfrauenbrote nach @Steinbäcker:
3x je 3 Brote, waren in der Mache, für den Assistent zum Glück ein Klacks.
Rezeptur war ja schon gepostet, für den hohen Anteil Dinkel- &WVK war der Teig schön fluffig.
Der Hartweizen u. Tipo00 steuern reichlich Kleber dazu, ausgiebiges kneten mit schlückchenweiser Zugabe von Flüssigkeit brachte ein schönes Ergebnis.
Bild
Bild
Ich wollte ja Glanzstreiche verwenden, hat jemand einen Ahnung, warum das so fleckig geworden ist? :(
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 973
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 27.11.- 03.12.2017

Beitragvon Fussel » Sa 2. Dez 2017, 07:00

heimbaecker hat geschrieben:hast Du mal die alte Version zum Hochladen ausprobiert ?

Alte Version? Ich hab nichts von einem Versionswechsel mitbekommen. Wie komme ich an die alte Version ran?
Fussel
 
Beiträge: 861
Registriert: Di 24. Mär 2015, 19:10


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 27.11.- 03.12.2017

Beitragvon Steinbäcker » Sa 2. Dez 2017, 07:49

Fussel hat geschrieben:[....Alte Version? Ich hab nichts von einem Versionswechsel mitbekommen. Wie komme ich an die alte Version ran?
Beim "Bilder hochladen" erscheint ganz unten eine unterstrichene Zeile "alte Version" zum auswählen (Farbe lila), dort auswählen!
Erst dann Bilddatei auswählen und usw.

Hat bei mir noch nie anders funktioniert, seit Jahren! Bilddatei darf auch nicht zu groß sein, sonst funzt es nicht. Ich mache meine meist auf 1200/xxxxx, dann laden die sehr schnell, aber auswählen auch nur 800/.... beim Upload, sonst schneidet die Hochladefunktion rechts was ab!
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 973
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 27.11.- 03.12.2017

Beitragvon KleinErna » Sa 2. Dez 2017, 23:32

Freitag und Samstag hatte ich Brotbacktage. Wieder das Auffrisch-Brot vom brot.doc und dann noch ein Weißbrot nach Lutz Geißler aus dem Buch: “Brot backen in Perfektion mit Sauerteig“, Rezept S. 85.
Das Weißbrot schmeckt uns auch sehr gut, was schon das angeschnittene Brot beweist. Konnte also kein Foto vom noch heilen Brot machen. Das Brot wurde auch im Gußeisentopf gebacken.
Grüßle, KleinErna
Bild

Bild
Bild

Bild
Benutzeravatar
KleinErna
 
Beiträge: 126
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 00:15


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 27.11.- 03.12.2017

Beitragvon Fagopyrum » So 3. Dez 2017, 10:11

huhu,

so, das familienbrot in x-ter version.

mehlmix emmer einkorn und amaranth, alles selbst gemahlen
1 g hefe auf 250g mehl
2,5 g flohsamenschalen auf 250 g mehl
brühstück von 150g mehl
weißmehlanteil von 10-20% 550er
salz 20 g auf 1000g mehl
1 tl brotgewürz
100g weizensauerteig oder süßer starter
wasser soviel, das der teig nach dem kneten noch gut klebt

Bild

grüße suse
Brotbacken macht glücklich, zumindest bis zum Anschnitt :hu
Wer sagt, das man Glück nicht essen kann, hat noch kein gutes Brot genossen.
Fagopyrum
 
Beiträge: 512
Registriert: Do 24. Nov 2016, 22:27
Wohnort: Rhein Main


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 27.11.- 03.12.2017

Beitragvon StSDijle » So 3. Dez 2017, 13:38

Hallo Zusammen,

ihr backt wieder wie die Weltmeister und ich schaffe 1 Brot pro Woche. Naja. also ich habe hier einen Bauern um die Ecke gefunden, der selbst bis zum Mehl verarbeitet. Typen Stehen wie immer in Belgien keine drauf, der knappe Hinweiss: semi compléte "halb voll".
Mehl:
Bild
Brot:
Bild
Wie ihr seht ist mir das Brot etwas auseinander gelaufen. Rezept ist Bortdocs 812er, allerdings mit meinem TA200 ASG (davon hatte ich etwas viel) ich nehme an, dass ich mich beim Wasser dann verschätzrechnet habe ...

Viele Grüsse
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 968
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 27.11.- 03.12.2017

Beitragvon Steinbäcker » So 3. Dez 2017, 15:28

KleinErna, das Auffrischbrot sieht aber wirklich toll aus! :top
Stefan, dein Brot ist doch toll gelungen, gefällt mir sehr gut! Das würde ich noch nicht als breitgelaufen bezeichnen, sondern "geschoben bei Vollgare" klingt viel besser! :)
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 973
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 27.11.- 03.12.2017

Beitragvon StSDijle » So 3. Dez 2017, 16:07

@Rochus, OK, das merke ich mir, aber ich werde auch beim nächsten Mal weniger Wasser nehmen und etwas bedachter Spannung in den Teig bringen. Geschmacklich ist dieses relativ dunkle Weizenbrot mit kleinem Roggenanteil (bei mir unter 10%) wirklich eine Wucht. Montags hat der Stadtladen wo es die Bauernprodukte gibt bis 9 abends auf, da werde ich mehr von dem Mehl kaufen ;) Das schöne an diesem Brot ist nämlich, dass es nach 3-4h aus dem Ofen kommt.

Link hatte ich oben vergessen: https://brotdoc.com/2014/10/16/das-812er/


Viele Grüsse
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 968
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 27.11.- 03.12.2017

Beitragvon hansigü » So 3. Dez 2017, 17:25

Sehr schöne Brote habt ihr da gebacken! :top :kh :top
Stefan, wirklich breitgelaufen ist es ja nun nicht wirklich!
Da wir gleich zur Adventsmusik gehen wollen und ich gerne meine Backwerke einstellen möchte, leider keine weiteren Kommentare zu einzelnen Gebäcken. :ich weiß nichts :del

Bei mir gabe es diese Woche 4 Urlaibe und zwei Roggendinkelbrote nach Lutz´Rezept. Diese aber als Vollkornbrot mit selbstgemahlenem Champagnerroggen und selbstgekauften DVKM.

Urlaibe
Bild

Bild
Roggendinkel
Bild

Bild

Dann haben wir zusammen gestern 8 Stollen gebacken und heute morgen gleich verkostet. Schmeckt sehr lecker schon, auch wenn sie noch frisch sind .dst

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8061
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 27.11.- 03.12.2017

Beitragvon EvaM » So 3. Dez 2017, 20:10

eine Backorgie zur Adventszeit, Hansi! ;) ;) tsetse.... :lala :XD Tolle Werke!

Dank Klein-Erna :del habe ich heute noch einen zweiten Laib gebacken. Der Sommer war so katastrophal, dass mir alle neuen Brote entgangen sind. Ich habe aber das aktive Barimalt daheim und war neugierig, wie das Brot schmeckt.

Passend zur Gulaschsuppe: das Mehrkornbrot nach Hamelmann

Und dann das Auffrischbrotvon Björn:

Links Mehrkornbrot, rechts Auffrischbrot

Bild

Bild

Der Anschnitt des Mehrkornbrots- erfolgt durch die Ein-Mann-Kompanie :shock: :lol: In der Nacht muss vermutlich das Auffrischbrot dranglauben.. :lol:

Bild

Zum Adventstee gabs die Dinkel-Lebkuchen-Muffins aus Didis Adventskalender. Eine wirkliche gute Idee von ihm. Ich bewundere seinen Enthusiasmus sehr. Er scheint Tag und Nacht zu backen..


Bild

Absolut köstlich! Unbedingte Nachbackempfehlung. Und jetzt bin ich platt big_ohnmacht.
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2300
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 27.11.- 03.12.2017

Beitragvon Bäckerbub » So 3. Dez 2017, 20:39

Hallo Hobbybäcker,

tolle Backwerke habt ihr auch diese Woche präsentiert. Großes Lob an alle.

Ich habe heute mal wieder die Brötchen von Christian (Amboss) und das Schwarzwälder Landbrot von Dietmar gebacken.
Bild

Brötchen habe ich gleich eingefroren; deshalb gibt´s kein Bild vom Anschnitt.

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen 1. Advent.
Gruß Frank

Back mers!
Benutzeravatar
Bäckerbub
 
Beiträge: 218
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 18:35
Wohnort: Frankfurt am Main


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 27.11.- 03.12.2017

Beitragvon hansigü » So 3. Dez 2017, 21:35

Eva, auch fleißig gewesen :top
Frank, bestens :kh

Habe auch von Didis Adventdkalender genascht, die Nussknacker. Da scheinbar keine entsprechende Backform da war, habe ich Häufchen gemacht :lol: das läuft aber elend breit, aber schmeckt super. Das waren die drei, wo die Kuvertüre nicht mehr gereicht hat.

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8061
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 27.11.- 03.12.2017

Beitragvon heimbaecker » So 3. Dez 2017, 22:43

tolle Backwerke zum ersten Advent !!

- Eva dein Auffrischbrot sieht super aus !
- Hansi und KleinErna ihr wart ja unglaublich fleißig so viel tolles Gebacken, Respekt.

Pünktlich zum ersten Advent kam auch bei uns heute morgen der Schnee und an diesem graune Morgen gab es die Frühstücksbrioche nach grain de sel. Ist wirklich sehr lecker geworden. Zum Rezept: Meine Asistent hat sehr viel Hilfe beim Kneten des Teigs benötigt, ist aber bei geringen Teigausbeuten oft so. Ich musste noch 1 h warme Gare nach der Nacht im Kühlschrank zulegen, damit die Brioche schön aufgegangen sind, aber geschmeckt haben sie wunderbar.
Bild
Bild

Außerdem stand an diesem Wochenende wieder die Weihnachtsbäckerei im Mittelpunkt, insbesondere heute die Vollkornlebkuchen nach alten Familienrezept:
Bild
Zimtsterne (nachgereicht von letzer Woche)
Bild
Haselnussmakronen:
Bild
Viele Grüße
Christoph


http://www.heimbaecker.de
heimbaecker
 
Beiträge: 297
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 12:30
Wohnort: Köln


Re: Backergebnisse- und -erlebnisse vom 27.11.- 03.12.2017

Beitragvon hansigü » Mo 4. Dez 2017, 11:52

Eine fantastische Backwoche ist vorbei!
Hier geht es jetzt weiter!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8061
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42

Vorherige


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz