Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 27.04-03.05.2015

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und -erlebnisse vom 27.04-03.05.2015

Beitragvon _xmas » Mo 27. Apr 2015, 09:12

Und los geht's, liebe Bäckersleut'.
Wünsche euch viel Spaß und tolle Backergebnisse :hx

Der Blick zurück auf die letzte Backwoche
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11287
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 27.04-03.05.2015

Beitragvon lisa und finja » Mo 27. Apr 2015, 11:20

Guten Morgen zusammen :tc

Es ist kalt und es regnet draußen, der Frühling macht heute Pause. Ich zeig euch mal, was ich gebacken habe. Rezepte sind alle aus dem Brotbackbuch Nr. 2. Ich weiß nicht, ob ich die hier aufschreiben darf? Aber die Foto's zeig ich euchBild
Dieses ist das Roggenkastenbrot, sind noch Sonnenblumenkerne drin, vorher angeröstet.


Bild

Bild
Weizenbrötchen in der Übernachtversion


Bild
Weizenvollkornbrot nur mit Sauerteig, ohne Hefe. Das gefällt mir besonders gut.

Misslungen ist der Versuch vom Roggenbrot mit Monheimer Salzsauerteig.
Dieser Sauerteig ist nix geworden. Im Rezept steht 24 Stunden bei 20 Grad stehen lassen, nachnweiteren 12 Stunden tat sich leider immer noch nix, nur vereinzelt kleine Bläschen. woran es lag, weiß ich nicht. Vielleicht hab ich etwas zuviel Salz genommen? Ich kann es nicht sagen, eigentlich hab ich mich genau an das Rezept gehalten. Schade... blöd ist nur, das ich mein gesamtes Roggen ASG verwenden musste und es jetzt hinüber ist :gre :gre

Jetzt versuche ich mal, meinen Weizensauer umzuzüchten. Hoffentlich klappt das. Den Salzsauer probiere ich nochmal aus, aber erst, wenn ich genügend ASG übrig habe, damit mir das nicht nochmal passiert. :heul doch
Herzliche Grüße

Lisa

Brot essen ist keine Kunst, Brot backen aber schon:-)
Benutzeravatar
lisa und finja
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 16. Dez 2013, 21:43
Wohnort: Verl


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 27.04-03.05.2015

Beitragvon _xmas » Mo 27. Apr 2015, 11:41

Schöne Ergebnisse, Lisa :hu

Jetzt versuche ich mal, meinen Weizensauer umzuzüchten.


Das ist überhaupt kein Problem bei warmen Temperaturen geht es recht schnell :hx
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11287
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 27.04-03.05.2015

Beitragvon lisa und finja » Mo 27. Apr 2015, 12:55

Danke schön :tc
Herzliche Grüße

Lisa

Brot essen ist keine Kunst, Brot backen aber schon:-)
Benutzeravatar
lisa und finja
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 16. Dez 2013, 21:43
Wohnort: Verl


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 27.04-03.05.2015

Beitragvon rejo » Mo 27. Apr 2015, 13:49

Tachchen Ihr lieben Bäckersleut,

am Wochenende gab's Alarm. Brotalarm sozusagen. Der Kühli war komplett Brotleer.
Keine Scheibe Brot kein Brötchen nix.
Was tun?
Nun hat es mir das Pane Maggiore vom Plötz angetan.
Link
Nach zweimal backen nach fast Originalrezept, wollte ich ein ähnliches Brot an max. einem Tag aus dem Ofen ziehen.
Ja, m.M.n. fast gelungen. Ich war selbst überrascht, und das mit „frischer“ Hefe die 3 Wochen über das MHD war.
Wenn gewünscht stell ich das Rezept mit den Änderungen hier rein.
Gruß
JoachimBild

Bild
Benutzeravatar
rejo
 
Beiträge: 253
Registriert: Do 23. Aug 2012, 15:16
Wohnort: Saarwellingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 27.04-03.05.2015

Beitragvon Kolame » Mo 27. Apr 2015, 14:24

rejo hat geschrieben:[…]
Wenn gewünscht stell ich das Rezept mit den Änderungen hier rein.
[…]

Sieht toll aus und ja, ist gewünscht! ;)
Kolame
 
Beiträge: 101
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 12:25


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 27.04-03.05.2015

Beitragvon Jodu » Mo 27. Apr 2015, 14:54

Tolles Brot Joachim,
habe es auch in letzter Zeit ein paar mal gebacken. (derzeitiges Lieblingsbrot unserer Tochter)
Am Sonntag hatte ich es wieder ganz in Dinkel versucht. Das ist schon eine Herausforderung - da fehlen mir noch die richtigen Tipps um es perfekt hin zu bekommen. Das Falten bringt bei Dinkel m.E. zu wenig.
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 589
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:59
Wohnort: OL


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 27.04-03.05.2015

Beitragvon Brotstern » Mo 27. Apr 2015, 15:40

Lisa und Rejo - schöne Sachen habt ihr gebacken!

Ich steuere auch zwei kleine Brote bei, das Grundrezept ist ElkeCarolas Alltagsbrot - ich habe es für mich abgeändert mit einem Teil Dinkelmehl. Anschnitt kommt später!

Bild
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 27.04-03.05.2015

Beitragvon IKE777 » Mo 27. Apr 2015, 19:11

Ganz tolle Ergebnisse und wunderschöne Bilder sind das hier schon wieder.
Großes Lob :top an euch alle!

Da mein Weizen-Kombi mit Chia schon beim 1. Versuch (she. letzte Backwoche am Sonntag) gut gefallen und schon einige Liebhaber gefunden hat, habe ich es heute wieder gebacken, um auch das Rezept genau aufzuschreiben zu können .
Ich habe den Eindruck dass dieses T110er bei uns zum Renner wird! Ich werde sicher noch weitere Kombinationen damit ausprobieren.

Die Brötchen sollten nicht aufspringen, weil meinem Feinschmeckersohn diese aufgesprungenen Stücke am empfindlichen Gaumen kratzen :XD - Ich habe die Brötchen daher mit dem Messerrücken nur eingedrückt. Es ist gut gelungen!

Bei meinem 1. Versuch erschien mir die Krume beim Brötchen etwas zu fest. Das Warten auf das Aufheizen des Ofens bei Raumtemperatur tut diesen Backwerken gut!
Ich meine, dass es ein Rezept ist, das sich lohnt, nachzubacken. Natürlich kann man den Teig beliebig zu Brot ODER Brötchen nehmen.

Bild
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 27.04-03.05.2015

Beitragvon Brotstern » Mo 27. Apr 2015, 19:20

Deine Brötchen sehen toll aus, Irene! Die dünne, ganz bestimmt knusprige Kruste ist gut erkennbar und die Krume sieht zum Anbeißen aus.
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 27.04-03.05.2015

Beitragvon hansigü » Mo 27. Apr 2015, 20:37

Hallo miteinander,
Lisa, das Brot habe ich ja auch gerade ausprobiert, halt einen Tick zu feucht bei mir! Hätte mehr Mehl zugeben sollen, habe nicht auf mein Teiggefühl gehört :oops:
Brötchen sind auch sehr schön!!!
Der Salzsauer eindeutig zu kühl. Ich stelle den immer bei 35° auf den Backstein und dann geht er über Nacht und die Temperatur sinkt, je nach Außentemperatur auf 22-26°. Hab ich in den letzten Tagen schonmal geschrieben, glaub ich :ich weiß nichts

Joachim, sieht sehr gut gelungen aus dein Brot, wie das von Linda auch :top

Naja Irene, zu Deinen Brötchen kann man nur diesen :kh machen!

So vorhin habe ich ca 2,4 kg ST angesetzt. Morgen und Übermorgen haben wir wieder Brot-, Brötchen- Pizzabackkurs! :kl
Und wir wollen morgen noch zusätzlich 8 Brote backen, da die Nachfrage so groß ist :lol: Hoffentlich regnet es nicht, da nur der HBO eine Überdachung hat, ansonsten gibts nix drumherum!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7212
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 27.04-03.05.2015

Beitragvon littlefrog » Mo 27. Apr 2015, 20:47

Wow, schon so viele leckere Sachen sind da aus den Öfen gehüpft! Von allem ein Stück, bitte-danke :hu :sp

Ich habe heute Joghurtbrötchen gebacken. Aber woher ich das Rezept hatte.... oh je, keine Ahnung! Aber lecker sind sie:

Bild

Und ein Sauerteigbrot aus altem Sauerteig (der ist bei mir meisten 1 Woche im KS, dann gibt es dieses Brot). Eigentlich ein Rumfort-Brot - statt nur 550er habe ich 100 g 550er, 100g Hartweizenmehl und 90 g Ruchmehl verwendet. Bin schon gespannt auf den Geschmack. Es knistert!

Bild
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 1976
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Weizen-Kombi mit Chia - geformte Übernachtgare

Beitragvon Isa » Mo 27. Apr 2015, 21:03

Sehr schöne Brote und Brötchen habt Ihr schon gebacken! :top :top :top

Irene, Deine Brot und Brötchen Ideen finde ich immer besonders interessant. Ich hab zwar keinen LM, aber diese Chiasamen werde ich mir auch mal besorgen und in Brötchen einarbeiten. :top

Lisa, da warst Du aber fleißig, und alles sieht sehr lecker aus, das Weizenvollkornbrot würde ich auch nehmen. :hu
Linda, Deine Brote sehen so hübsch aus, da kann der Apfel aber stolz sein, dass er mit aufs Foto durfte! :tc
Joachim, das Pane Maggiore sieht wirklich toll aus, das Eintagesrezept würde mich auch interessieren. .dst


Ich habe auch mal wieder unser Alltagsbrot gebacken, mit Backferment und einem hohen Anteil an Dinkel und Kamut. Das habe ich nun schon zum zweiten mal so gebacken und es ist beide Male wunderbar geworden. Hier die Teigzusammensetzung, Zubereitung wie im Rezept.

Vorteig:
800g Roggen-Vollkornmehl (selbst gemahlen))
3-5 Eßl. Backferment-Vorteig (vom letzten Backen)
1 Tl. Backferment-Granulat
900 ml warmes Wasser ca. 40C°

Quellstück:
150g Haferschrot grob (Porridge grob), ersatzweise kernige Haferflocken
70g ganze Sonnenblumenkerne
Zusammen in einem Topf ohne Fett unter Rühren vorsichtig rösten, bis es angenehm duftet.
Das ganze mit 350 ml Wasser ablöschen und 5 Minuten köcheln lassen.
Vom Herd nehmen und abgedeckt über Nacht quellen lassen. Es soll eine dicke Masse entstehen.

Hauptteig:
200g Kamutvollkornmehl (selbst gemahlen)
500g Dinkelvollkornmehl (selbst gemahlen)
100g Weizenmehl 1050
200g Roggenmehl 997
40g Salz
1 Eßl. Rübensirup (optional)
1 TL Brotgewürz (optional, Koriander, Fenchel, Kümmel, gemischt)
ca. 150 ml warmen Wasser

Ergibt vier Brote, auf einem Blech gebacken:

Bild

Bild
Zuletzt geändert von _xmas am Di 28. Apr 2015, 08:50, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Beitrag verschoben
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 22:10


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 27.04-03.05.2015

Beitragvon lisa und finja » Mo 27. Apr 2015, 22:15

Toll, ihr seid auch alle fleißig. Linda, das Brot von Elkecarola backe ich auch öfter. Ist so schön einfach. Sieht gut aus, deine Variante.
Irene, auch alles tolle Sachen.
Rejo, das brot ist suoer geworden. das Rezept kann ich auch gebrauchen :tc

Hansi, ja ich denke auch, es war zu kalt. Obwohl es so in der Anleitung steht. Ich habe heute von dem misslungenen Salzsauer nochmal eine kleine Menge mit Wasser und Roggenmehl verrührt und einfach mal auf die Fensterbank gestellt, darunter ist der Heizkörper. Und siehe da.... ich glaube, jetzt geht es doch :tc
Also, dein Vorschlag mit dem Backstein ist auch gut, das probiere ich mal aus. Viel spaß bei deinem Backkurs. Ich freue mich schon auf die Fotos. Aber nicht vorher alles aufessen :katinka :katinka
Herzliche Grüße

Lisa

Brot essen ist keine Kunst, Brot backen aber schon:-)
Benutzeravatar
lisa und finja
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 16. Dez 2013, 21:43
Wohnort: Verl


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 27.04-03.05.2015

Beitragvon lisa und finja » Mo 27. Apr 2015, 22:17

Susanne, deine Brötchen gefallen mir besonders gut. Auch das Brot sieht lecker aus. :amb
Herzliche Grüße

Lisa

Brot essen ist keine Kunst, Brot backen aber schon:-)
Benutzeravatar
lisa und finja
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 16. Dez 2013, 21:43
Wohnort: Verl


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 27.04-03.05.2015

Beitragvon rejo » Di 28. Apr 2015, 11:23

@ Kolame
@ Jodu
@ Isa
@ lisa und finja

Hier der Link zum Pane Maggiore in der rejo Variante

http://brotbackforum.iphpbb3.com/forum/77934371nx46130/heferezepte-f21/pane-maggiore-in-der-rejo-variante-t5495.html

Gruß
Joachim
Benutzeravatar
rejo
 
Beiträge: 253
Registriert: Do 23. Aug 2012, 15:16
Wohnort: Saarwellingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 27.04-03.05.2015

Beitragvon Kolame » Di 28. Apr 2015, 12:40

Oh, das ist alles ganz wundertoll!

Vielen Dank rejo!
Genau wie lisa und finja habe ich aus dem Brotbackbuch Nr. 2 gebacken - und zwar das allererste Rezept, dass einfach "Weizenbrot" heißt. Ich hab' (wie immer, wenn ich backe) die/eine No-Knead-Variante genutzt. Der Teig ist sowas von einfach zu bearbeiten und auch das Fendu formen scheint halbwegs geklappt zu haben. Veganisiert habe ich, indem ich die Butter durch Alsan ersetzt habe.
Dazu noch einen (veganen) Zitronenkuchen, weil mein Geburtstag ansteht und die Gäste ja ein bisschen was zu schnabulieren haben sollen.




Bild

Bild
Zuletzt geändert von Kolame am Di 28. Apr 2015, 14:25, insgesamt 1-mal geändert.
Kolame
 
Beiträge: 101
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 12:25


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 27.04-03.05.2015

Beitragvon Maximiliane » Di 28. Apr 2015, 12:49

Tolle Backwaren schon wieder in dieser Wochen.
Insbesondere die Brötchen von Irene finde ich supi, hab ich doch mein Brötchentrauma immer noch nicht überwunden.

Was gibts hier bei Sonnenschein - richtig.... Brotstangen in Anlehnung ans letzte online-Backen.

Diesmal gaaaanz anders. Mit 10% Roggenanteil und grobem geräuchertem Salz.

Bild

Ging schon super ab nach der ersten Kühlschrankgare

Bild

Bild

Bild

Bild

Hammer!! Geschmack!!

Das ganze konnte ich mit meiner neuen

Bild

wunderbar händeln :cha

Hoch lebe mein Gatte :st

Euch allen eine tolle Backwoche.
Herzliche Grüße
Maxi
Maximiliane
 
Beiträge: 616
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 10:12
Wohnort: Fürstentum Lippe


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 27.04-03.05.2015

Beitragvon EvaM » Di 28. Apr 2015, 13:50

Tolle Stangen, Maximiliane, hat sich das grobe Salz im Teig gut aufgelöst ? Deine Kippdiele ist sehr praktisch und gut gelungen. :tc

Ihr seid alle fleißig und schafft tolle Backwerke. Ich werde erst wieder nächste Wochen backen. Ich möchte Kräuter - und Blütenstangen versuchen.
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2186
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 27.04-03.05.2015

Beitragvon Maximiliane » Di 28. Apr 2015, 14:50

EvaM hat geschrieben:Tolle Stangen, Maximiliane, hat sich das grobe Salz im Teig gut aufgelöst ?

Danke.
Ja, widererwarten hat es sich gut gelöst.
Ich mache Fladenbrot oft mit grobem Himalayasalz und dann liebe ich die salzigen Stückchen im Brot.
Durch die lange Gare ist das aber anders. Der Geschmack ist im ganzen Brot verteilt.
Herzliche Grüße
Maxi
Maximiliane
 
Beiträge: 616
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 10:12
Wohnort: Fürstentum Lippe

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz