Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon Laelia » Do 29. Dez 2016, 11:16

Maximiliane hat geschrieben:Und da Weihnachten war gabs natürlich auch Geschenke.


Da bin ich dann wohl nicht die Einzige die ein Backbuch unterm Baum liegen hatte!

Die Brote sehen alle sehr lecker aus!
Liebe Grüße Laelia
Laelia
 
Beiträge: 159
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 15:17


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon Memima » Do 29. Dez 2016, 12:05

Mal schnell vorbeigehuscht :ma ....

Alles aus BrotbacKen in Perfektion

Uriges Wurzelbrot als Brötchen
Bild

Bild

Milchzopf
Bild

Bild

Dinkelfladenbrot
Bild

Bild
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Mär 2015, 14:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon Maximiliane » Do 29. Dez 2016, 15:12

Da bin ich dann wohl nicht die Einzige die ein Backbuch unterm Baum liegen hatte!

Das denke ich auch.
Mein Mann hat sogar Richemont 'Pain' gesucht. Leider nicht gefunden.

Die Zeit kommt......
Herzliche Grüße
Maxi
Maximiliane
 
Beiträge: 616
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 09:12
Wohnort: Fürstentum Lippe


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon _xmas » Do 29. Dez 2016, 15:54

Richemont 'Pain'

Das ist zwar teuer, aber klasse!
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11337
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon Marie » Do 29. Dez 2016, 18:24

so neuer Versuch.

dies mal das Brot hier: 77934371nx46130/roggensauerteig-f19/karottenbrot-mit-st-und-saaten-t344.html

Brotos äh Brotfotos auch gemacht:

Bild



Bild

was mir in letzter Zeit auffällt, ist das der Ofen deutlich besser heizt. entsprechend bräunt es stärker wie sonst.
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 18:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon hansigü » Do 29. Dez 2016, 20:30

Marie, die arme Katz :lol:
Schöner Pilz ist das geworden :top
Habe die Delbrücker Bauernkruste heute in Arbeit, im Moment steht es noch zur Gare. Definitiv kann ich sagen, dass es mit Deinen 95 g Schüttwasser eindeutig zu fest war, so wie Du es beschrieben hast, war der Teig. Nachdem ich das QST dazu gegeben hatte war es schon besser, habe aber noch nach Gefühl mehr Wasser dazu gegeben. Da in der Küche gerade alle versammelt waren, hatte ich keine Ruhe das nachzumessen. Momentan sind sie im Ofen und sind etwa 90 min auf Gare gewesen ohne Hefezusatz. TT beim Wirken etwa 29°.

Melli, warst wieder sehr fleißig und sieht alles .dst aus!

Bei mir lag diesmal nix Lesbares zum Backen unterm Baum, gabs ja schon zum Geburtstag :ich weiß nichts

Heute Morgen habe ich noch Brötchen für´s Frühstück gebacken. Vorbereitet am Abend mit meinem Enkelsohn. Es waren diese Brötchen/Spessartweck nach Werner´s Rezept. 20g mehr RM genommen. Mit 5 g weniger Hefe wegen der Übernachtgare im Kühli.
Schmecken recht gut!


Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7370
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon Marie » Do 29. Dez 2016, 20:39

hansigü hat geschrieben:
Schöner Pilz ist das geworden :top
Habe die Delbrücker Bauernkruste heute in Arbeit, im Moment steht es noch zur Gare. Definitiv kann ich sagen, dass es mit Deinen 95 g Schüttwasser eindeutig zu fest war, so wie Du es beschrieben hast, war der Teig. Nachdem ich das QST dazu gegeben hatte war es schon besser, habe aber noch nach Gefühl mehr Wasser dazu gegeben. Da in der Küche gerade alle versammelt waren, hatte ich keine Ruhe das nachzumessen. Momentan sind sie im Ofen und sind etwa 90 min auf Gare gewesen ohne Hefezusatz. TT beim Wirken etwa 29°.



find ich auch.
im Buch von ketex waren ja nur 100 g Wasser angegeben im Hauptteig. im Blog sinds 200 g.
und dann fehlte bei mir ja auch noch das Quellstück aufgrund Vergesslichkeit (werde wohl alt)
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 18:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon Steinbäcker » Do 29. Dez 2016, 21:01

Uiihhh ... hier geht's ja zum Jahresende nochmal richtig ab! Dinkelfladen, Brötchen und Brote, alles vom Feinsten, dickes Lob an alle Brotogonisten! :kl :kl :kl

Nachdem ich letzte Wo. ja das berüchtigte plötz'che Neujahrsbrot mit relativ gutem Erfolg versucht hatte, wollte ich nochmal ein Weißbrot für's Neujahrs-Rachlette backen. Wir sind bei der Schwägerin eingeladen und da macht sich ein Brot-Mitbringsel immer gut.
Also ein Freestyle in der Weisbrotvariante mit-ohne Körnerzeugs, quasi die non-Meisenknödel-Variante. :lala
Mehle diesmal ein wilder Mix aus W812'er, Weizendunst, Tipo 00 und kleines bisschen Dinkelvollkorn.

Bild

Bild

Anschnitt gewohnt ofenwarm, GöGa wollte unbedingt probieren. ;)
Geschmack voller-mehrschichtiger als das Neujahrsbrot von letzter Woche, aber weniger "süß".
Ich glaube, das ist gar nicht so schlecht gelungen.
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 865
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon hansigü » Do 29. Dez 2016, 21:10

Marie, ja und die 100g mehr im Buch sind dann wahrscheinlich des Guten zuviel. Aber das passiert halt trotz bester Korrekturleserei bei einem Buch.
Weiß ja nicht welches Baujahr Du bist, aber manchmal merkt man das schon mit dem Älterwerden an so Kleinigkeiten :lol: ;)
Habe die Brote eben aus dem Ofen geholt, aber jetzt gibts kein Foto mehr!

Rochus hat sich dazwischengequetscht, mit seinem tollen Nonmeisenknödelvariantenbrot :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7370
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon _xmas » Do 29. Dez 2016, 21:38

Ich habe das Brot heute gebacken - es ist zu 100% stimmig. Fotos poste ich morgen.
Lecker datt Ding. Porung so, wie sie sein soll. :top

Garezeit ist bei Wärme unter Einhaltung aller Vorgaben allerdings sehr lang.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11337
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon Marie » Do 29. Dez 2016, 22:16

_xmas hat geschrieben:Ich habe das Brot heute gebacken - es ist zu 100% stimmig. Fotos poste ich morgen.
Lecker datt Ding. Porung so, wie sie sein soll. :top



ist denn da morgen noch was vom Brot vorhanden?
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 18:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon Marie » Do 29. Dez 2016, 22:26

hansigü hat geschrieben:Marie, ja und die 100g mehr im Buch sind dann wahrscheinlich des Guten zuviel. Aber das passiert halt trotz bester Korrekturleserei bei einem Buch.
Weiß ja nicht welches Baujahr Du bist, aber manchmal merkt man das schon mit dem Älterwerden an so Kleinigkeiten :lol:


im Buch waren es ja 100 g weniger.

erzähl mal von den Kleinigkeiten!
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 18:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon cremecaramelle » Do 29. Dez 2016, 22:28

Brotogonisten und Nonmeisenknödel, muss ich mir merken... :top
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1223
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 08:20


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon Memima » Do 29. Dez 2016, 22:44

Lecker sieht das bei Euch aus .dst

Zu Göga's Geburtstag gab's heute für den süßen Zahn (aus dem Buch "Sally's Cassics" ) Schwarzwälder Kirschtorte und Bienenstich ( den Hefeteig dafür habe ich nach der Bb i P - Methode schon gestern angesetzt)
Bild

Bild

Bild

Bild
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Mär 2015, 14:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon Marie » Do 29. Dez 2016, 22:52

[quote="Memima"]Lecker sieht das bei Euch aus .dst

Zu Göga's Geburtstag gab's heute für den süßen Zahn (aus dem Buch "Sally's Cassics" ) Schwarzwälder Kirschtorte und Bienenstich ( den Hefeteig dafür habe ich nach der Bb i P - Methode schon gestern angesetzt)
Bild

boah gleich 2 Torten!
was ist das da schokoladiges in der lilla Box?
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 18:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon Steinbäcker » Do 29. Dez 2016, 23:04

Mensch Melli, das sind keine Torten sondern Meisterwerke! Chapeau! :kh
Für so Filigran-Zeugs sind meine Wurschtfinger leider nicht geeignet, kann nur mit tropfendem Zahn Beifall klatschen :kl
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 865
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon Marie » Do 29. Dez 2016, 23:09

Steinbäcker hat geschrieben:Mensch Melli], das sind keine Torten sondern Meisterwerke! Chapeau! :kh
Für so Filigran-Zeugs sind meine Wurschtfinger leider nicht geeignet, kann nur mit tropfendem Zahn Beifall klatschen :kl



glaub mir, ich habe keine Wurstfinger. aber mir wären so Torten auch zu fummelig zum machen.
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 18:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon Memima » Fr 30. Dez 2016, 00:39

Danke für Euer Lob :p

@Marie: gut das Du fragst .... beinah hätte ich die Kinder-Küchlein unterschlagen .ph . Heller Muffinteig mit Schokodrops in Stern- und "Eis"-Form gebacken und schokoladig dekoriert :kk
Bild
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Mär 2015, 14:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon hansigü » Fr 30. Dez 2016, 07:50

Marie hat geschrieben:
hansigü hat geschrieben:Marie, ja und die 100g mehr im Buch sind dann wahrscheinlich des Guten zuviel. Aber das passiert halt trotz bester Korrekturleserei bei einem Buch.
Weiß ja nicht welches Baujahr Du bist, aber manchmal merkt man das schon mit dem Älterwerden an so Kleinigkeiten :lol:


im Buch waren es ja 100 g weniger.

erzähl mal von den Kleinigkeiten!


Ja was soll ich Dir da alles erzählen, leider vergessen....... siehste ;)
z.B. das mit den 100g jawohl im Buch waren es weniger. Das Rezept auf dem Blog ist stimmig. Denke so um die 100g habe ich sicher dazu gegeben. Da ich vier Brote gemacht habe bin ich etwas durcheinander gekommen.
Heute morgen für die Liebste, damit sie ein Frühstücksbrot auf Arbeit hat, gleich mal das ohne SBK angeschnitten. Es ist wie erwartet sehr kleinporig und lecker!
Für das Foto habe ich gleich noch das mit SBK angeschnitten. Kaum ein Unterschied der Porigkeit erkennbar. Aber es duftet nach SBK.

Bild

Anschnitt ohne SBK
Bild

Anschnitt mit SBK
Bild

_xmas hat geschrieben:Garezeit ist bei Wärme unter Einhaltung aller Vorgaben allerdings sehr lang.


Ulla, die Gare dauerte bei mir ohne Hefe ca. 90 min, meineserachtens nicht zu lang!
Zuletzt geändert von hansigü am Fr 30. Dez 2016, 08:13, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7370
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon cremecaramelle » Fr 30. Dez 2016, 07:58

GöGas Tante wird heute 80, ein Kuchen ist gewünscht.
In Anlehnung an dieses Rezept
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/vie ... php?t=9801
habe ich einen Gugelhupf fabriziert. Statt lm Fermentstarter verwendet und die Zugabe von Zitronat, Orangeat, Cranberries (ich bin bekennender Rosinenhasser) und gestifteten und gerösteten Mandeln auf gesamt 200gr erhöht.


Bild
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1223
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 08:20

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz