Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.03.- 01.04.2018

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.03.- 01.04.2018

Beitragvon hansigü » Mo 26. Mär 2018, 09:01

Die Woche vor Ostern hat begonnen. Wünsche euch gutes Gelingen beim Backen für das Osterfest!
.adA

Und hier wie immer der Blick zurück! >Klick<
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8133
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.03.- 01.04.2018

Beitragvon StSDijle » Mo 26. Mär 2018, 11:56

Ha dann poste ich mal als 1.Bild
Ja ich weiss das Brot hat eine komische Beule, weil es mir am Einschieser hängen geblieben ist.. Aber ansonsten sieht es gut aus. Angeschnitten wird heute Abend.

Edit: Das ist ein kasseler, fast wie beim Brotdoc, aber mit Altbrot (50g und fast 120g mehr Wasser) https://brotdoc.com/2012/02/11/das-kasseler-ein-klassiker/



LG
Stefan
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 974
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.03.- 01.04.2018

Beitragvon MmeMuffin » Mo 26. Mär 2018, 13:34

Stefan: Das Brot sieht ja super aus!
Naddi: Hm, Räucherkäse .dst Da bin ich jetzt glatt am Überlegen, ob so eine Räucherschnecke nicht ein nettes Geburtstagsgeschenk für meinen Mann wäre ... allerdings hat der erst im November Geburtstag, ist also noch ne Weile hin ...

Sooo ... und hier mein Nachtrag von letzter Woche. Habs leider nicht geschafft, am Wochenende noch zu posten, da stand ein Geburtstag an und das Kind war leider auch die ganze Woche nicht so richtig fit, mal wieder eine Erkältung. Hoffentlich die letzte für diese Erkältungssaison! Man kann ja mal hoffen.

Bei mir gab es verschiedenes in der letzten Woche. Los ging es mit dem Toastbrot aus dem Brotbackbuch Nr. 1, in 2,7-facher Menge, um meine Toastbrotform zu füllen. Leider ist es diesmal nicht so super aufgegangen wie das letzte Mal, daher war die Form nachher noch nicht voll. Kann das am uralten Weizenvollkornmehl gelegen haben? Uralt im Sinne von wirklich ur-ur-alt ... :lala
Egal, schmeckt trotzdem! Vor allem dem Kleinkind, welches momentan bei Brot seeehr schwer zu begeistern ist.

Bild

Dann ging es weiter mit den Mischbrötchen mit Restsauerteig. Es war ungefähr die erste Variante, allerdings habe ich Roggensauerteig- und Weizensauerteiganstellgut gemischt, kam damit auf gut 120 g statt 150 g. Habe trotzdem die Wassermenge ein wenig erhöht und hatte einen schön formbaren Teig. Da ich kein Malz habe, habe ich einfach 10 g Honig in den Teig gegeben. Hab mir gedacht, lieber irgendwas als gar nichts :lala
Das Ergebnis war sehr zufriedenstellend und schreit nach Wiederholung:

Bild

Bild

Da ich noch einen Becher Buttermilch im Kühlschrank hatte, der kurz vorm Ablaufen war, habe ich mich dann an der Buttermilchkruste von Lutz probiert. Auch da bin ich ganz zufrieden. Vielleicht hätte der Stein noch ein bisschen heißer sein dürfen, aber ich hatte es dann etwas eilig. Aber schön aufgegangen sind sie, und das nach der langen kalten Gare über Nacht, bei der ich etwas kritisch war, nachdem mein Landbrot letztens ein bisschen zu weit war ...

Bild

Bild

Direkt danach ging ein Schwarzbrot, ebenfalls aus Brotbackbuch Nr. 1, in den Ofen. Laut Rezept soll es in eine 22-cm-Kastenform passen. Da ich nur eine 20-cm-Form und eine 25-cm-Form habe, habe ich die größere vorbereitet und gedacht, dann wird das Brot eben etwas flacher - Pustekuchen! Direkt nach dem Formen und einfüllen war die Form bis zum Rand voll, nach der halben Gare wollte das Brot rausklettern und spazieren gehen. Und da der Backofen ja auch noch mit Buttermilchkrusten belegt war, habe ich das Schwarzbrot erstmal in den Kühlschrank gestellt ... es ist letztendlich doch noch einigermaßen in der Form geblieben, allerdings obenauf etwas eingerissen, weil auseinandergefallen. Was mit stützendem Kastenformrand sicher nicht passiert wäre. Aber ist mir wurscht. Nächstes Mal eine größere Form oder zwei kleine nehmen - schmecken tut es super, und ich habe tatsächlich brav zwei Tage abgewartet, bevor ich es angeschnitten habe. Lecker!

Bild

Bild

Und weil das für einen Tag noch nicht genug war - und weil ich fürs Spielgruppenosterfrühstück Gebäck versprochen hatte - habe ich endlich die Dinkelzimtkugeln gebacken, die ich schon so lange backen wollte. Hatte schon seit Wochen gekutterte Zuckerzitrone und -orange im Kühlschrank stehen (hält sich tatsächlich ewig!), und jetzt war endlich die passende Gelegenheit da! Zum Glück, die Dinger sind nämlich wirklich superlecker - daher weiß ich gar nicht, ob ich wirklich traurig sein soll, dass so wenige gegessen wurden, dass ich jetzt noch drei Tüten voll im Gefrierschrank liegen habe ... aufgetoastet schmecken sie nämlich auch immer noch sehr gut. Auch das Kind mochte sie gerne, was bedeutet, er hat tatsächlich eine halbe Kugel gegessen :roll: Wie gesagt, Brot ist nicht so seins ... Die Leute, die beim Frühstück probiert haben, haben sehr gelobt und nach dem Rezept verlangt. Und alle anderen haben eben Pech gehabt!

Bild

Bild

Bild

Und damit war meine Backwoche dann beendet. Diese Woche folgen vermutlich nochmal ein paar Brötchen für den Vorrat. Und dann ist Ostern :cha


Liebe Grüße,
Steffi
Liebe Grüße,

Steffi
MmeMuffin
 
Beiträge: 95
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:04
Wohnort: Am schönen Niederrhein (oder doch eher im schönen Ruhrgebiet?)


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.03.- 01.04.2018

Beitragvon Sigurd » Mo 26. Mär 2018, 18:34

Schon seit einiger Zeit standen wieder Hamburger auf unserer Wunschliste.
Bild
Die Buns wurden nach dem rezept von Zorra gebacken (Die TA auf 166 erhöht), die Patties mit der Burgerpresse gebaut. Jeder kann sich sein Burger so belegen, wie er will.
Bild
Einfach super!
Grüße, Sigurd
Benutzeravatar
Sigurd
 
Beiträge: 131
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 14:21
Wohnort: Mannheim


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.03.- 01.04.2018

Beitragvon Hesse » Mo 26. Mär 2018, 21:25

Hallo liebe Bäckersleute,

Sehr schöne Backwerke sehe ich hier :D - ganz am Anfang der Woche schon- prima gemacht :top !

Habe heute mal wieder unser “Hausbrot” gebacken. Rezept hier>klick.

Hatte leider die Backzeit (70Min. für ein 1,5Kg Brot) nicht erfasst- Klopfprobe war o.k.- nachmessen war besser. Vor dem Foto war die Temperatur noch ca. 1° höher, also hatte gepasst. Die Wasserzugabe hatte ich recht großzügig bemessen- so hatte ich vorsichtshalber ein bisschen zu viel Mehl in den Garkorb reingepfiffen… :mrgreen:

Bild

Letzte Woche hatte ich noch Brötchen gebacken und wollte noch am Sa ein Anschnittsbild liefern. hier zu lesen>klick. War zeitlich nicht “drin”- dafür heute. Leider daher nur ein Handy- Foto von meiner Frau. Einsame Spitze beim Wandervesper waren die saftigen “Ripple”- die “Weckle” allerdings auch… :katinka
Meine Frau und ich haben einmal mehr festgestellt, dass die ganz einfachen Sachen (uns) oft am Besten schmecken :D .

Bild

Grüße von Michael

Nachtrag von heute- hier noch ein Anschnittsbildchen :

Bild
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1727
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.03.- 01.04.2018

Beitragvon BrotMarc » Di 27. Mär 2018, 12:22

Wieder so tolle Ideen dabei. Klasse Ergebnisse habt ihr da!
Besonders die Dinkelkugeln haben es mir angetan ;)
Leider habe ich vergessen Fotos zu machen letzte Woche :(
Aber vielen lieben Dank für die Rezepte von Hansi (Briocheknöpfe) und calimera für das Weizenmischbrot-Alltagsbrot (Hab das ASG mit Dinkelmehl aufgefrischt).
Beides für sehr gut befunden und abgespeichert ;)

LG Marc

P.S. Ich hab schon soviel Bärlauch gesammelt. Jemand eine Brotidee? :)
Dinkel Dinkel Dinkel
BrotMarc
 
Beiträge: 149
Registriert: Di 27. Feb 2018, 16:54


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.03.- 01.04.2018

Beitragvon BrotRookie » Di 27. Mär 2018, 16:15

Passt auch vom Titel Leserwunsch-Bärlauchbrot.

Und wenn du zuviel Bärlauch hast, schmeiß mal rüber ;)

Gruß
Thomas

P.S. Das o.a. Rezept habe ich selbst noch nicht gebacken, hört sich aber sehr passend an.
Ich backe, also bin ich.
BrotRookie
 
Beiträge: 119
Registriert: So 4. Feb 2018, 00:51


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.03.- 01.04.2018

Beitragvon BrotMarc » Di 27. Mär 2018, 16:44

Hallo Thomas!
Danke!! Und dann noch mit Dinkel, geil!! Ich werde berichten.

Würde gerne was abgeben, so ist es nicht :)
*büschelrüberwirft

Grüße Marc
Dinkel Dinkel Dinkel
BrotMarc
 
Beiträge: 149
Registriert: Di 27. Feb 2018, 16:54


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.03.- 01.04.2018

Beitragvon cremecaramelle » Di 27. Mär 2018, 19:42

BrotMarc hat geschrieben:Ich hab schon soviel Bärlauch gesammelt. Jemand eine Brotidee?
*


Brot mit Bärlauch habe ich noch keins gebacken, ich hätte Dir aber eine Idee für einen Aufstrich
http://wildes-brot.de/baerlauch-brotaufstrich/

und einen Tipp von D.Kappl zu frischem Bärlauch im Brotteig:

"Passend zur Jahreszeit kann der eine oder andere auch Bärlauch unterkneten! Diesen aber erst unterkneten wenn der Teig vollständig ausgeknetet ist! Bärlauch nur langsam und ganz kurz unterkneten – wer diesen zu lange untermischt/knetet zerstört die Kleberstruktur!!!

Lg. Dietmar"

in einem Kommentar zum Frühlingsbrot.

*warum das jetzt als Zitat von Hesse erscheint, versteh ich allerdings nicht... :?

Ich habe es geändert! Hansi
Zuletzt geändert von hansigü am Di 27. Mär 2018, 20:28, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Zitatnamen korrigiert
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1288
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.03.- 01.04.2018

Beitragvon millyvanilli » Di 27. Mär 2018, 20:05

Bärlauch-Grissini aus dem Nachbarforum...?!
LG, milly
---------------------------
Blogin: http://sin-die-weck-weg.de
Benutzeravatar
millyvanilli
 
Beiträge: 145
Registriert: Do 6. Feb 2014, 17:14
Wohnort: Kurpfalz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.03.- 01.04.2018

Beitragvon Naddi » Mi 28. Mär 2018, 07:54

Moin zusammen :BT

Die Hex treibt es wild :XD die wilde Emma :sp
Rezept stammt vom 2. Gewinner bei Kruste&Krume, ein Hobby Bäcker, der dieses Rezept in einer FB Gruppe preis gegeben hat.
Fast nur EmmerVKM. Vorteig mit Hefewasser. 48h Reife. Stockgare 4-5h bei 26 Grad, Stückgare 12h bei 8Grad, 9h bei 4 Grad. Geröstete Walnüsse, eingeweicht mit Cranberries.

Bild
Bild
Bild
Bild

Bild
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.03.- 01.04.2018

Beitragvon Memima » Mi 28. Mär 2018, 08:05

Hallo liebe Bäcker :hx

Endlich komme ich nochmal dazu durch eure Backergebnisse zu Stöbern .dst .dst :kl :kl - da ich zwar nicht regelmäßig ( also leider zur Zeit eher selten :heul doch ) die Zeit finde hier aktiv zu sein will ich den ruhigen Start in diesen Ferienmorgen nutzen mal ein paar meiner Backergebnisse einzustellen .adA

Da ich einer großer Fan von " Brotbacken in Perfektion" bin habe ich mir auch das 2. Buch " B i P mit Sauerteig" angeschafft. Allerdings musste ich ( was ich schon befürchtet hab ) feststellen das mir einfach reine Sauerteiggebäcke nicht so schmecken - zumindest wenn ich sie selbst backe :p
Darum nehme ich die Rezepte aus BiP m ST nur als Inspiration und backe sie mit Hefe :xm

Bild


Bild
mildes Fladenbrot aus BiP m ST


Bild

Bild
Milchbrötchen aus BiP m ST


Bild

Bild
Pizza aus " Brotbacken in Perfektion"


Bild

Bild
leider zu dunkel geratene Burger-Buns aus meinem Zettel-Chaos


Bild

Bild

Bild
meine (derzeit) absuluten Lieblings-Burger-Bunsvon Sally

Bild

Bild
Leoparden-Brioche von Sally

Bild
Zum aufbacken direkt in die Truhe kamen diese Weizenbrötchen vom Brotdoc

Bild

Bild
Laugenbrötchen aus BiP

Da ich sehr viel mehr Rezepte gesammelt habe als ich je nachbacken kann gibt es leider auch einige deren Ursprung für mich nicht mehr genau nachvollziehbar ist. so wie bei diesen beiden Rezepten .ph

Bild

Bild
Weizenbrötchen

Bild
Schokoladenkuchen

meine Standartbrötchen sind mittlerweile diese hier

Bild
als normale Brötchen....

Bild
....oder als Mini-Brötchen-Sonne

(500g Mehl 550, ca 280ml Wasser, 200g alten Teig, 5g Hefe, 10g Salz, 10g Butter)
Je nach Zeit auch mit Übernachtgare im Kühlschrank, immer wies grade passt.

Ich hoffe das ich mich schneller wieder melden kann als dieses Mal - viel Spaß beim backen :hx und natürlich beim Essen :hu
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 538
Registriert: So 29. Mär 2015, 15:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.03.- 01.04.2018

Beitragvon Mikado » Mi 28. Mär 2018, 09:52

Naddi hat geschrieben:Rezept stammt vom 2. Gewinner bei Kruste&Krume, ein Hobby Bäcker, der dieses Rezept in einer FB Gruppe preis gegeben hat. Fast nur EmmerVKM. Vorteig mit Hefewasser. 48h Reife. Stockgare 4-5h bei 26 Grad, Stückgare 12h bei 8Grad, 9h bei 4 Grad.

Boooaaahhh, Naddi, was für eine fantastische Krume hast du damit produziert, ganz große Klasse :kh :top !!
Mich interessiert: Hast du in der Stockgare dieses Teiges Dehnen & Falten durchgeführt?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1467
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.03.- 01.04.2018

Beitragvon Naddi » Mi 28. Mär 2018, 10:29

@ Mikado: der Teig wird mit der Maschine geknetet, so 8 Min. Die ersten 1,5h der Stockgare 3x s&f, die restliche Zeit bis er so 85% an Volumen zugelegt hat, bleibt unbehelligt.
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.03.- 01.04.2018

Beitragvon Hesse » Mi 28. Mär 2018, 11:41

Wunderbare Backwerke sind da dazugekommen :D !

Hatte mal wieder einen Käsekuchen gebacken. Leider zu früh mittels zweitem Gitter umgedreht um den Boden der Springform zu entfernen. Blieb dann halt in der Mitte hängen :roll: .
Geschmacklich ist er aber einwandfrei. :katinka
Das Rezept ist hier>klick zu finden.

Bild


Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1727
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.03.- 01.04.2018

Beitragvon millyvanilli » Mi 28. Mär 2018, 11:52

Das ist ja wieder fantastisch, was ihr alles produziert! Jetzt ist es Mittag - und v.a. von der Pizza von Memmia hätte ich jetzt gern ein Stückchen .dst

Stattdessen duftet es bei uns hefesüß: Die Hefezöpfe für Ostern sind fertig:

Bild

Bild

Sie sind seeehr aufgegangen im Ofen, so dass sie keinen Schönheitswettbewerb gewännen,
aber - auch ohne sie probiert zu haben - sie schmecken fantastische! Mein Lieblingszopfrezept von Hefe-und-mehr
LG, milly
---------------------------
Blogin: http://sin-die-weck-weg.de
Benutzeravatar
millyvanilli
 
Beiträge: 145
Registriert: Do 6. Feb 2014, 17:14
Wohnort: Kurpfalz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.03.- 01.04.2018

Beitragvon Kira1004 » Mi 28. Mär 2018, 15:52

Am Wochenende hab ich fleißig gebacken. Auffrischbrötchen vom Brotdoc mit 24 h Stückgare, seine Käsebrötchen mit 24 h Stockgare, Laugenflesserln nach dem Laugenbrezelrezept von Jochen Baier mit noch zusätzlich LM drin und Milchhörnchen hier aus dem Forum, ebenfalls mit LM. Dann noch für einen Freund zum Geburtstag eine Laugenzahl.

Kira, das Upload der Fotos hat nicht geklappt, probiere es mal mit dem foreneigenen. Lenta

Hansi zur Info: Habe beide Beiträge vereint.

Ich hoffe,jetzt klappt es

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Bild

BildBild

Bild
Zuletzt geändert von Lenta am Do 29. Mär 2018, 12:48, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Zwei aufeinanderfolgende Beiträge zusammengeführt.
Kira1004
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 14:41


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.03.- 01.04.2018

Beitragvon Hesse » Mi 28. Mär 2018, 23:09

Klasse Ergebnisse von Milly und Kira!- und von Dir, Kira, gleich so reichlich! :top

Habe heute mal wieder Brötchen gemacht, leider ist mir das bevorzugte WM 812 für Brötchen ausgegangen. Also WM 550 von der Adlermühle. TA 170 hatte ich beibehalten, der Teig war aber nicht einfach zu bearbeiten :roll: . Mit dem 812er schmecken sie uns aber leicht besser.

Bild
Nach 20 Std. in Kühli gleichwohl ordentliche Aktivität... :D

Bild

Bild

Grüße von Michael

Habe das Rezept nicht verlinkt, daher ein Nachtrag:
hier zu lesen
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1727
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.03.- 01.04.2018

Beitragvon Memima » Do 29. Mär 2018, 06:45

Lecker sehen eure Backwerke aus .dst :top - die Laugenzahl ist ja ne gute Idee, das muss ich mir mal merken


@ Kira 1004: hast du die Zahl mit der Lauge bepinselt oder gebadet? (Es wäre toll wenn du die Rezepte direkt "verlinken" würdest ;) )

bei uns gabs gestern Nachmittag Vanille-Hörchen und "Zopfbrot" aus diesem Teig

Bild

Bild

Bild

Bild
noch warm angeschnitten :lala
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 538
Registriert: So 29. Mär 2015, 15:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.03.- 01.04.2018

Beitragvon Kira1004 » Do 29. Mär 2018, 13:29

@ Memima. Ich habe die Zahl in einer Auflaufform mit Lauge gebadet
Kira1004
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 14:41

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz