Go to footer

Backergebnisse und Erlebnisse vom 25.02.- 03.03. 2013

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und Erlebnisse vom 25.02.- 03.03. 2013

Beitragvon Greeny » Mo 25. Feb 2013, 07:49

Moin moin

Auf geht es in eine frische knusprige Backwoche.

Ich wünsche uns allen viel Spaß und Erfolg.
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 25.02.- 03.03. 2013

Beitragvon Erdbeerkekschen » Mo 25. Feb 2013, 09:49

Ich hab heute morgen den alten Teig für Laugenbrezeln nach Ketex angesetzt, der darf jetzt bis Freitag im Kühlschrank schlafen ;)
Es grüßt das Erdbeerkekschen <3

Wenn es etwas gibt, noch gewaltiger als das Schicksal, so ist es der Mut der es unerschütterlich trägt. Quelle unbekannt
Benutzeravatar
Erdbeerkekschen
 
Beiträge: 883
Registriert: Fr 28. Dez 2012, 19:44
Wohnort: Mönchengladbach


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 25.02.- 03.03. 2013

Beitragvon Tosca » Mo 25. Feb 2013, 12:42

Hallöchen,
dann eröffne ich mal die Runde und stelle euch meine gestrigen Backergebnisse vor.
Zunächst mal wieder einen "Goldenen Hamster" nach einem Rezept von Marla vom Nachbarforum. Und dann noch "Emmervollkornbrötchen mit Amaranth und Canihua". Diese Brötchen schmecken fantastisch und sind zum Nachbacken empfohlen. Was Canihua ist habe ich im Rezeptvorspann beschrieben.

Bild

Bild

Bild

Bild
Tosca
 


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 25.02.- 03.03. 2013

Beitragvon _xmas » Mo 25. Feb 2013, 12:51

Hamster klasse, Brötchen genial. Beide Anschnitte perfekt. Ute, Ute, wie machst Du das nur? Jede Woche eine neue Überraschung :kh :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11715
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 25.02.- 03.03. 2013

Beitragvon Tosca » Mo 25. Feb 2013, 12:54

Hallo Ulla,
mach ich doch gerne :cha und vor allem damit es euch nicht langweilig wird auf dem Brötchensektor. :XD
Tosca
 


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 25.02.- 03.03. 2013

Beitragvon _xmas » Mo 25. Feb 2013, 13:26

Ute, ich finde Deinen Ideenreichtum bewundernswert. Gehst Du immer in den Bioladen und suchst nach exotischen Körnern und Saaten? Das Schokoladen-Canihua... hört sich an wie ne stärkere Droge :hx
Edit: Ich habe den Link entfernt, weil mir nicht klar war, dass er tatsächlich auf Drogen zielt.
Dank an Ute für den Hinweis.
Zuletzt geändert von _xmas am Mo 25. Feb 2013, 20:42, insgesamt 1-mal geändert.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11715
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 25.02.- 03.03. 2013

Beitragvon moeppi » Mo 25. Feb 2013, 13:38

Ja, Hanf ist toll . Habe schon damit gebacken, leider ohne rauschmachende Substanzen :lala .
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2364
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 25.02.- 03.03. 2013

Beitragvon UlrikeM » Mo 25. Feb 2013, 15:49

Klasse, Ute, sowohl der Hamster als auch die Brötchen :top Den Hamster hab ich auch schon gebacken, allerdings nach der Variante vom Hessen im Sauerteigforum. Der ist wirklich sehr lecker.

Sehr lecker ist auch mein Hafer-Roggenmischbrot geworden. Hier noch mal das Foto von gestern ...
Bild

Mild, aber nicht langweilig, schön nussig, kernig und sehr saftig. Nur eine Viertelstunde länger hätte der Teig noch gehen können, die Krume ist definitiv zu dicht.

Bild

Ich konnte mich nicht recht für die Größe der Form entscheiden. Die 1-kg-Form war zu gut 3/4 voll mit dem Teigling, in der 1,5-kg-Form wäre es sicher zu flach geworden (dachte ich). Ich hab das Brot dann in den Ofen geschoben, bevor der Teig über den Rand treten konnte.
Ich werde mal 10-15% vom Rezept wegrechnen, damit der Teigling das nächste Mal mehr Platz hat.

Sagt mal, geht bei euch das Foto-Hochladen auch nur mit der alten Version? War gestern Abend schon so :?
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3602
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 25.02.- 03.03. 2013

Beitragvon cheriechen » Mo 25. Feb 2013, 18:37

Hmh, :katinka :kk , das geht ja genau so weiter, wie es letzte Woche aufgehört hat...
@Kekschen, das sind aber interessante Brezel, die so lange im Kühlschrank reifen!
@Ute, sieht das alles wieder köstlich aus u die "Marihuana-Brötchen", toll...du bist ja auch noch Drogenberaterin ;) , das sollten wir unbedingt nachbacken!
@Ulrike, Hafer im Brot finde ich immer ganz toll, gibt es das Rezept schon im Forum?

Mein Brotkorb ist heute morgen glücklicherweise leer geworden, so dass ich wieder die Lizenz zum Backen hatte u hier sind sie, meine Buttermilchbrote nach Ketex (war ein Tipp von Andrea).
Ich hatte nicht genug Buttermilch und habe dann noch mit etwas verdünntem Joghurt nachgeholfen u einfach noch ein Stück LM dran getan (oder das, was einmal LM werden soll)...
Mit dem Anschneiden sollte ich besser noch warten, aber sie sind knusprig u duften das ganze Haus voll....Bild
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 19:58


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 25.02.- 03.03. 2013

Beitragvon Erdbeerkekschen » Mo 25. Feb 2013, 19:17

Cheriechen, such mal bei Ketex nach O' zapft is. Ich hab das zu Silvester nachgebacken allerdings habe ich aus Zeitgründen den alten Teig nur 48 Stunden im Kühler gehabt, trotzdem sind die Laugenbrötchen so lecker geworden das ich fast umgefallen bin! .dst
Ich hatte welche eingefroren die dann aber doch am nächsten Tag wieder aufgetaut wurden ;)
Es grüßt das Erdbeerkekschen <3

Wenn es etwas gibt, noch gewaltiger als das Schicksal, so ist es der Mut der es unerschütterlich trägt. Quelle unbekannt
Benutzeravatar
Erdbeerkekschen
 
Beiträge: 883
Registriert: Fr 28. Dez 2012, 19:44
Wohnort: Mönchengladbach


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 25.02.- 03.03. 2013

Beitragvon Ebbi » Mo 25. Feb 2013, 19:22

schon wieder so tolle Werke .dst :kl
Ute, das sind wieder Brötchen für mich :katinka , gleich nach dem Rezept schauen gehn :ma
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 25.02.- 03.03. 2013

Beitragvon SteMa » Mo 25. Feb 2013, 20:16

wie gestern schon geschrieben, hier ein Foto meiner Backergebnisse von gestern:

Bild

2 Sorten Baguettes, Fladenbrote und das Wriezener Roggenvollkornbrot.

Dem Wriezener Roggenvollkornbrot habe ich zusätzlich zum "normalen Rezept" noch ein weiteres Quellstück mit 100g Sonnenblumenkernen hinzugefügt. Das gibt dem Brot noch einen zusätzlich kernigen Geschmack. Sehr lecker :katinka
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1571
Registriert: So 10. Feb 2013, 22:52
Wohnort: Haltern am See


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 25.02.- 03.03. 2013

Beitragvon Tosca » Mo 25. Feb 2013, 20:30

@ cheriechen, es sind keine Marihuana-Brötchen! Mit Drogen habe ich nichts am Hut, und dagegen möchte ich mich ausdrücklich verwahren. Auch bin ich keine Beraterin in diesen Dingen.


@ Ulrike, Dein Haferbrot sieht doch ganz super aus. :kl Wenn Du nächstes Mal die Teigmenge etwas verringerst, kann das Brot schöner aufgehen und die Krume wird noch lockerer.
Tosca
 


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 25.02.- 03.03. 2013

Beitragvon UlrikeM » Mo 25. Feb 2013, 20:50

Genau so mach ich das auch beim nächsten Mal, Ute, hab das Rezept schon runter gerechnet.
Cheriechen, das Rezept von Marla bzw. das, das ich kleiner gemacht habe, findest du hier...

77934371nx46130/mehle-getreide-saaten-und-koerner-f10/haferflocken-vs-hafer-feinschrot-t3003.html#p73860

deine Buttermilchbrote... :katinka sind klasse geworden. Zeigst du auch noch den Anschnitt? Hab dieses Brot noch nicht gebacken.

SteMa, tolle Ausbeute :top
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3602
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 25.02.- 03.03. 2013

Beitragvon hansigü » Mo 25. Feb 2013, 21:01

Na das geht ja schon wieder gut los in dieser Woche! :top
Ute, Du bist wirklich einsame Spitze, die Ideen die Du immer verwirklichst! :kh
Ulrike, was Deine Krume zu dicht ist, ist meine fast schon zu locker, da fällt fast die Butter durch ;)
Cheriechen, der Duft im Haus ist oft einmalig und man bekommt einen Knast .dst , bin auf Deinen Anschnitt gespannt!
Stefanie, sieht alles lecker aus, das Wriezener sowieso :hu
So und hier sind meine Fotos von den Kommissbroten. Also ich muss sagen das ist
Kommissbrot "de luxe", solche gabs sicherlich nie beim Militär. Das ein 100 % Roggenbrot so weich und großporig werden kann, hätte ich nie gedacht und der Duft war heute Morgen sogar noch im Treppenhaus unserer alten Villa zu riechen. Der kommt aber sicher vom Malz.
Aber hier mal die Bilder.

Bild

Bild

Der Geschmack ist wirklich wunderbar, mit etwas weniger Färbemalz würde ich es nochmal probieren, der ist für meinen Gaumen etwas zu stark, aber noch akzeptabel. Auf jedenfall absolut lecker.
Aber die Porung ist einfach gigantisch.
Leider sind die Bilder heute Morgen um Fünf nicht ganz so gut geworden.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7676
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 25.02.- 03.03. 2013

Beitragvon cheriechen » Mo 25. Feb 2013, 21:15

Oh, Gott! Ute, bitte nicht böse sein, das war nur einer meiner doofen Witze...!!
Auch ich habe mit Drogen nichts am Hut u wollte nicht, dass du dich ärgern musst, sorry!
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 19:58


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 25.02.- 03.03. 2013

Beitragvon cheriechen » Mo 25. Feb 2013, 21:21

Ulrike, danke für das Rezept!
Hansigü, dein Kommißbrot ist wirklich luxuriös, für Generäle oder Admirale vielleicht...
Stema, das ist ja Wahnsinn, du kannst ja einen kleinen Bäckerladen füllen, klasse!!

Ihr wolltet den Anschnitt, hier kommt der Anschnitt. Wie sollte er sein, ich backe ja ungefähr jedes Brot zum ersten Mal. Müssten die Poren größer sein? Oder gehört das so?
Bild
Zuletzt geändert von cheriechen am Mo 25. Feb 2013, 21:42, insgesamt 1-mal geändert.
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 19:58


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 25.02.- 03.03. 2013

Beitragvon cheriechen » Mo 25. Feb 2013, 21:26

Ein letztes Bild habe ich heute noch u das musste ich ganz schnell schießen, denn meine Leute haben schnell gefuttert...

Bild

Pizza mit "Originalteig aus Neapel", der auch tagelang im Kühlschrank gammeln darf.
Ich habe ihn ganz dünn ausgerollt.
Beim nächsten Mal will ich aber einen Sauerteig ausprobieren, der ein bisschen dicker wird...
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 19:58


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 25.02.- 03.03. 2013

Beitragvon hobbyko » Mo 25. Feb 2013, 21:28

Hallo Ihr Lieben,

toll, toll was man da zu sehen bekommt, da bin ich noch weit davon entfernt so etwas schönes zu präsentieren, heute habe ich mit Hindernissen ein Mischmaschsauerteigbrot gebacken.

Hindernis war der Backofen, gestern haben wir einen Gockel darin gebräunt und plötzlich war dunkel im Ofen, nunja wir haben den Vogel fertig gebacken, ab und zu einmal mit der Taschenlampe hinein geleuchtet.

Als dann der Ofen wieder soweit abgekühlt war habe ich mich daran gemacht und habe doch per Zufall auch eine solche gleichaussehende Glühlampe in meinem Sammelsurium gefunden, gemacht getan Glühlampe ausgewechselt, ausprobiert,....................ging, alles bestens.

Heute habe ich dann den Ofen eingeschaltet als das Brot fast soweit war das ich backen konnte, plötzlich "peng" Ofen aus, was nun,..................die Sicherung war draussen, was machen sprach Zeus, ich habe erst einmal die Sicherung wieder hochgekippt und sie blieb drinne, der Ofen lief wieder nur war wieder dunkel, es war ja schon heiß drinne, also habe ich erst einmal mein Brot gebacken wieder mit Taschenlampe.

Was war passiert,.......mmmmmmmh ich Dussel hatte eine Glühlampe mit gleichem Aussehen aber für einen Kühlschrank in den Backofen geschraubt und diese Glühlampe hat die Hitze nicht vertragen, es müssen Glühlampen sein die eine Hitze von 300° C aushalten, so habe ich heute eine neue Glühlampe kaufen müssen und war recht erstaunt was so ein Birnchen kostet, aber es geht wieder alles, schauen wir wie lange.

So nun genug gequasselt, hier ist das Brot, es war noch heiß und wenn es jemand interessiert es ist ein Mischmaschbrot aus Weizenmehl 550, Roggensauerteig aus Roggenmehl 1370, Dinkelmehl 630 und Roggenmehl 997, weiterhin etwas Färbemalz, Sonnenblumenkerne, Salz, Wasser und Pusterer Breatlgewürz, insgesamt nach dem Backen 1852 g schwer.

Bild

Euch allen weiterhin frohes Gelingen und einen schönen Abend.
LG Klaus
Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Plane Deine Zeit, aber lasse Freiräume für Überraschungen.
(Von einem irischen Kalender, Verfasser unbekannt)
hobbyko
 
Beiträge: 237
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 15:55
Wohnort: Odenwald


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 25.02.- 03.03. 2013

Beitragvon Alschain » Mo 25. Feb 2013, 21:29

Hallo
Erfolg und Misserfolg liegen oft nahe beisammen. :eigens

von Ketex das Delbrückener Körnerbrot, perfekt in Form
Bild

und vom Brotdoc das Lembrakener Bauernbrot das mir diesmal total auseinander gelaufen ist :heul doch
Bild

das erste Mal war es perfekt und diesmal :( und ich weiß nicht wo mein Fehler war.

lg
Gerda

Lass dir Zeit
es eilig zu haben
bedeutet dein Talent
zu verschleudern.
Willst du die Sonne erreichen
nutzt es dir nicht
impulsiv in die Höhe zu springen.

Sir Peter Ustinov
Benutzeravatar
Alschain
 
Beiträge: 177
Registriert: Fr 8. Jun 2012, 15:56

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz