Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 25. Jan 2021, 08:16

Wir starten in eine neue Backwoche, viel Spaß und Erfolg wünsche ich uns allen!
Hier noch der Blick zurück zur vergangenen Woche.

die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1376
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Caröle » Mo 25. Jan 2021, 09:51

Guten Morgen und allen einen guten Wochenstart! .adA

Da ich meinen gestrigen Beitrag nicht mehr editieren/ergänzen kann, noch ganz kurz mein Fazit zum Hafer-Dinkelbrot, das ich gestern Abend gebacken habe. Die Konsistenz ist immer noch super, aber es schmeckt mir einfach nicht. Ich finde es langweilig und ein bisschen muffig schmeckt es auch nach dem Auskühlen und Nachreifen (Mehl und Flocken scheinen aber in Ordnung zu sein).
Das ist schade, weil Lutz es in der Kurzbeschreibung als eines seiner besten Brote betitelt hat...

Dann muss ich wohl recht bald wieder neu backen.... :lala
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 575
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 25. Jan 2021, 10:06

Caröle hat geschrieben:Dann muss ich wohl recht bald wieder neu backen..


Ach, Du Arme! :xm :XD

Das zu fade geratene Brot findet bestimmt weiterverarbeitet noch Verwendung.
Croutons, Auflauf, Altbrot-Brösel, ....
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1376
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon padrem » Mo 25. Jan 2021, 10:20

Caröle hat geschrieben:Ich finde es langweilig und ein bisschen muffig schmeckt es auch nach dem Auskühlen und Nachreifen (Mehl und Flocken scheinen aber in Ordnung zu sein).

Mit dem Rezept habe ich keine Erfahrung. Ist es dieses hier?

Ich kann zu Haferflocken sagen, dass ich in Freestyle-Broten sehr gute Erfahrungen mit einem Quellstück aus 50 g Flocken und 75 g Wasser auf 1 kg Teig gemacht habe (da reichen auch ein paar Stunden bei Raumtemperatur). Schmeckt man deutlich raus, geht ins Süßliche, ist mild und hilft die TA zu steigern. Kräftiger/herber Geschmack muss dann allerdings woanders herkommen.

Ansonsten hab ich die Erfahrung gemacht, dass Flocken sehr unterschiedlich bzgl. Wasseraufnahme sein können und auch deswegen (aber nicht nur) die TA Rechnung nur als grober Anhaltspunkt für die Wassermenge dienen kann. Daher halte ich lieber etwas Wasser vor und gebe nach Gefühl schluckweise dazu.
Grüße, padrem
padrem
 
Beiträge: 233
Registriert: Sa 2. Jan 2021, 11:55


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Renila » Mo 25. Jan 2021, 12:11

Einen guten Wochenstart wünsche ich euch Bäckern!
Ich nutze jetz mal das erste Käffchen der Woche :BT um noch meine Bilder vom Samstag einzustellen - die Woche startet also roggenlastig.
Zuerst aber natürlich groooßes Mitleid an Caröle, dich trifft ein hartes Los, du musst backen :eigens :eigens :lala :lala

Jetzt aber: ich habe mein Brot nach dem Grundgerüst von Ditmar Kappls Kraftkorn gebacken, aber doch mit einigen Abwandlungen :hx kurz gesagt: mehr Vollkorn, etwas mehr Roggen und etwas weniger Körner.
Zuerst ein kleiner Triumph beim Teigmachen: Mein Kochstück wollte doch tatsächlich in einem Stück aus dem Topf hüpfen :xm
Bild

Dann wurde gebacken, an der rechten unteren Ecke seht ihr die kleinen Brote, die die 3-jährige Nichte gemacht hat - früh übt sich :hx
Bild

Und dann das fertige Werk. Hätte auch 5 Minuten weniger im Ofen sein dürfen (..wir erinnern uns an die Nichte :ich weiß nichts ), aber uns stört das nicht so. Der Anschnitt stammt vom "Ball", der auch ins Kleinbrot-Repertoire gewünscht wurde, im großen Modell sieht es aber sehr ähnlich aus, kein Ansatz von Wasserstreifen und eine schön gleichmäßige Porung, ich bin auf jeden Fall zufrieden. Und über den Geschmack kann ich mich auch nicht beschweren - Butterbrottest bestanden!
Bild

Bild

Und jetzt bin ich mal gespannt, was ihr diese Woche noch aus den Öfen zieht! .adA
Grüße von Renila

Regel 42: Je weißer das Brot, desto schneller bist du tot!! :lala
Renila
 
Beiträge: 103
Registriert: Di 19. Feb 2019, 00:10


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Caröle » Mo 25. Jan 2021, 14:40

padrem hat geschrieben:Mit dem Rezept habe ich keine Erfahrung. Ist es dieses hier?

Ja, genau das ist es! Es ist auch im Almbackbuch abgedruckt.
Ich habe bisher schon verschiedene Brotrezepte mit Haferflocken drin ausprobiert und zwei davon zählen zu meinen absoluten Favoriten (das Rösthafer-Brot vom Brotdoc und das Weizenbrot mit Haferflocken von Ketex).

Danke für Euer Augenzwinker-Mitleid, dass ich schon wieder das nächste Brot in Angriff nehmen darf :mrgreen:
Das Hafer-Dinkel hab ich erstmal eingefroren.
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 575
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon hansigü » Mo 25. Jan 2021, 20:03

Renila, sehr schöner Start in die Backwoche :top

Caro, es tut mir auch sehr leid, dass du schon wieder backen musst :P

Haben gestern und heute Lammbraten aus dem TK gegessen, hatte den Eindruck es hat an Geschmack gewonnen, vielleicht gewinnt das Hafer-Dinkel-Brot im TK auch an Geschmack :lol: ;)
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9074
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon nutmeg » Mo 25. Jan 2021, 20:21

Caröle hat geschrieben:
padrem hat geschrieben:Mit dem Rezept habe ich keine Erfahrung. Ist es dieses hier?

Ja, genau das ist es! Es ist auch im Almbackbuch abgedruckt.
Ich habe bisher schon verschiedene Brotrezepte mit Haferflocken drin ausprobiert und zwei davon zählen zu meinen absoluten Favoriten (das Rösthafer-Brot vom Brotdoc und das Weizenbrot mit Haferflocken von Ketex).
[...]

Ich habe das das "Backe ich sicher wieder mal"-Liste. Vielleicht verschiedene Geschmäcker oder kräftiger geröstete Flocken.

lg Andreas
nutmeg
 
Beiträge: 147
Registriert: So 2. Feb 2020, 19:51


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon padrem » Mo 25. Jan 2021, 20:38

Caröle hat geschrieben:Ich habe bisher schon verschiedene Brotrezepte mit Haferflocken drin ausprobiert und zwei davon zählen zu meinen absoluten Favoriten (das Rösthafer-Brot vom Brotdoc und das Weizenbrot mit Haferflocken von Ketex).

Über das Rösthafer-Brot bin ich jetzt schon mehrmals gestolpert. Dann werde ich das mal demnächst ausprobieren. :)

@Renila: Das Kraftkorn sieht superlecker aus! Kommt auch auf die Liste...
Grüße, padrem
padrem
 
Beiträge: 233
Registriert: Sa 2. Jan 2021, 11:55


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Roggenvollkorn » Di 26. Jan 2021, 07:29

Ich habe auch noch einen Nachtrag vom Sonntag.
Zum Frühstück https://www.brotpoet.de/2018/11/10/fris ... ischkaese/. Mit 2/3 Rotkornweizen. Leider quasi ohne Ofentrieb - die sollten rustikal einreißen. Geschmacklich sehr gut, halt etwas kompakt.
Bild

Bild

Dann noch 2 Laibe nach https://mipano.de/rezepte/ollis-roggens ... ohne-hefe/. Ohne Altbrot, stattdessen mit Brühstück aus grobem Schrot; „normaler“ Roggen.
Bild
Liebe Grüße, Ulrich
Roggenvollkorn
 
Beiträge: 348
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 10:06


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Espresso-Miez » Di 26. Jan 2021, 15:07

Ich habe diese Woche auch Hafer im Angebot: eine Vollkorn-Variante von Marlas Haferkruste

Bild

Ausserdem gab´s Brötchen und Stangen-Brot:
Bild
Als Teig dafür habe ich ebenfalls mal wieder von Marla die Auffrisch-Brötchen genommen. So easy, so lecker. Und diesmal sogar genau nach Rezept!
Ich stelle mal wieder fest, mindestens die Hälfte meiner "Immer-wieder-gern-Rezepte" stammen von Marla. :p

Viele Grüße von der Miez

Edit: die Fotos von PICR sind hier auch nicht mehr sichtbar?! schade
29.1.: neuer Versuch mit den Fotos
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1376
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Mikado » Di 26. Jan 2021, 18:26

Espresso-Miez hat geschrieben:die Fotos von PICR sind hier auch nicht mehr sichtbar?!

Falsch, bei PICR gespeicherte Fotos sind hier bis jetzt immer noch sichtbar,
Picr ist sowieso der bessere Foto-Upload-Service.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Moseka » Di 26. Jan 2021, 19:39

Guten Abend in die Runde,

heute war das Sonnenblumenbrot mit Chiasamen an der Reihe:
https://www.homebaking.at/sonnenblumenbrot-mit-chiasamen/
Leider vergaß ich, die Sonnenblumenkerne zu rösten. Schmeckt aber trotzdem!


Bild
Es grüßt herzlich aus GR
Inge Margarita


Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert
(Johann Wolfgang von Goethe)
Benutzeravatar
Moseka
 
Beiträge: 104
Registriert: Di 5. Jan 2021, 12:59
Wohnort: Afidnes, Attika, GR


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon hansigü » Di 26. Jan 2021, 20:30

Sehr schöne Brote,Inge :kl :top
Backst du auf Vorrat oder hast du dankbare Abnehmer?

Ulrich, schade, dass die Brötkens nicht so geworden sind. War vielleicht der Kühli zu warm, so dass der Teig zu weit war?
Das Roggenbrot sieht sehr gut gelungen aus :kl

Miez, schade, das wir die Backwerke nicht sehen können! Ja jeder hat so seine Lieblingsrezepte und Marla ist ja auch die perfekte Hobbybäckerin und Rezeptestylistin! Die Rezepte sind alle gelingsicher und sehr gut! Habe zwar lange nichts nach ihren Rezepten gebacken, aber die ich mal gebacken haben waren wunderbar! Vielleicht kannste ja nochmal versuchen, wenn Mika sagt es geht, dann geht´s doch sicher auch! :ich weiß nichts
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9074
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Mikado » Di 26. Jan 2021, 20:37

hansigü hat geschrieben:wenn Mika sagt es geht,

Hab's ein paar Mal gecheckt, sowohl im BBF als auch im Nachbarforum funktioniert PICR sehr gut.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon hansigü » Di 26. Jan 2021, 20:41

Na, das habe ich mir schon gedacht, dass du das gecheckt hast!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9074
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Roggenvollkorn » Di 26. Jan 2021, 20:41

Das Roggenbrot ist mal wieder super.

Der Brötchenteig war ziemlich fest. Ich habe doch noch ziemlich wenig Erfahrung mit Wezenteigen, vielleicht hätte mehr Wasser reingehört. Und 2/3 des Mehls war frisch gemahlen, ich hatte meinen Weizenvorrat vollkommen falsch geschätzt. Auch nicht optimal.
Aber Geschmack war sehr gut, das wird noch mal probiert!
Liebe Grüße, Ulrich
Roggenvollkorn
 
Beiträge: 348
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 10:06


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Caröle » Di 26. Jan 2021, 23:42

Nach der letzten Enttäuschung hab ich nun wieder ein Brot nach meinem Geschmack gebacken,
die Herbstkruste von Valesa Schell, ein Roggenmischbrot mit Apfelraspeln und Walnüssen.
https://brotbackliebeundmehr.com/2016/1 ... st-kruste/

Das Brot ist mega-fluffig und schmeckt auch ganz ohne Belag total lecker.
Definitiv ein Favorit. :katinka

Bild

Bild

(statt Cidre hab ich Apfelsaft verwendet und es im Topf gebacken, sonst alles nach Rezept)
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 575
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Moseka » Mi 27. Jan 2021, 09:54

[quote="hansigü"]Sehr schöne Brote,Inge :kl :top
Backst du auf Vorrat oder hast du dankbare Abnehmer?

Beides, @ hansigü,

einerseits bin ich von euren Backergebnissen begeistert und möchte auch etwas beitragen, andererseits profitieren auch Freunde von meiner momentanen Backlust.

Ich alleine esse täglich wenig Brot, jedoch liebe ich es, verschiedene Brotsorten im Tiefkühlschrank zu wissen.

Eine Frage:
Wo finde ich Tipps, wie man korrekt zitiert? Ich sehe bei den Antworten hier verschiedene Varianten, was Ansicht betrifft. Unter „Tutorien“ habe ich nichts gefunden.
Es grüßt herzlich aus GR
Inge Margarita


Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert
(Johann Wolfgang von Goethe)
Benutzeravatar
Moseka
 
Beiträge: 104
Registriert: Di 5. Jan 2021, 12:59
Wohnort: Afidnes, Attika, GR


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Mikado » Mi 27. Jan 2021, 10:39

Moseka hat geschrieben:Wo finde ich Tipps, wie man korrekt zitiert? Ich sehe bei den Antworten hier verschiedene Varianten, was Ansicht betrifft.

Moin Inge

Nur zur Verdeutlichung habe ich bewusst zwei "Fehler" eingebaut:
[ quote="Moseka" ]Wo finde ich Tipps, wie man korrekt zitiert? Ich sehe bei den Antworten hier verschiedene Varianten, was Ansicht betrifft. [ /quote ]
Sobald die Leerstellen nach [ und vor ] entfernet werden, dann erscheint das Zitat so wie es zu Anfang dieses Postings zu sehen ist.

Das Zitat ohne "Moseka hat geschrieben" würde so aussehen:
Wo finde ich Tipps, wie man korrekt zitiert? Ich sehe bei den Antworten hier verschiedene Varianten, was Ansicht betrifft.

Auch hier nur zur Verdeutlichung mit bewusst "falschen" Leerstellen:
[ quote ]Wo finde ich Tipps, wie man korrekt zitiert? Ich sehe bei den Antworten hier verschiedene Varianten, was Ansicht betrifft. [ /quote ]
Wie im ersten Beispiel dieselben Leerstellen entfernen, dann erscheint das echte Zitat.
Das heißt, in beiden Fällen muss das Zitat am Ende mit [/quote] abgeschlossen sein,
beim Abschluss ist der / wichtig.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz