Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Caröle » Do 28. Jan 2021, 22:51

Ich bin auch noch am Backen... die Stückgare hat etwas länger gebraucht :lala

Das hier soll's werden:
http://www.homebaking.at/pane-di-zucca-carota/

Ich wollte es in der gusseinsernen Petromax-Kastenform backen. Da diese aufgeheizt werden muss, aber der Teig in der Form gehen soll, hatte ich die Idee, meine ausziehbare Kastenform auf die Maße der Gusseisenform auszuziehen und darin den Teig mit Dauerbackfolie dazwischen gehen zu lassen - und dann später den Teigling mithilfe der Folie in die heiße Form rüber zu hieven.
Das hat zum Glück gut geklappt, das werde ich nun öfter so machen. :tL

Bild

Bild

Mal schauen, ob es gelingt - das Rezept ist wohl nicht ohne... einige hatten Probleme mit der richtigen Gare. Ich konnte auch nur grob schätzen, die Form stand solange auf der Heizung und ich dachte erst, der Teig kommt nie in die Gänge. Aber nun hat er Zuwachs bekommen und ist im Ofen.

Am Samstag "muss" ich gleich zwei Brote backen. Ein lieber Freund hat Geburtstag und bekommt als weltgrößter Ernuß-Fan von mir ein Erdnußbrot. Nebenbei back ich auch noch eins für mich zum Wochenende, allerdings was Kräftiges mit Roggen und daher mach ich dann wieder Multitasking, sprich zwei verschiedene Rezepte parallel. Das hab ich eine Zeitlang sehr oft gemacht, um Energie zu sparen. Man darf nur nicht den Überblick verlieren...
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 575
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon padrem » Do 28. Jan 2021, 23:13

hansigü hat geschrieben:Padren vielleicht hilft ja dieses Rezept um was zu basteln!

Danke! Wenn ich mich mal wieder dran wage, dann nehm ich das als Bastel-Grundlage.
Grüße, padrem
padrem
 
Beiträge: 233
Registriert: Sa 2. Jan 2021, 11:55


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Jodu » Fr 29. Jan 2021, 07:36

Guten Morgen,
Es ist schon Klasse was ihr aus dem Ofen zaubert. Ihr seit schon super, :kh auch Dank dem guten Forum hier.
Eigentlich hatte ich gar keine Zeit -- doch dann dachte ich gestern: So viel Zeit muss sein!

https://cookieundco.de/goldies-fruhstuc ... nachtgare/

Bild

Bild

Heute im 1/3 Mix aus T65, Manitoba und Breadfleur mit einem EL Flohsamen. Waren pünktlich um 6h fertig.
Schönes WE
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 621
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:59
Wohnort: OL


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon hansigü » Fr 29. Jan 2021, 09:06

Guten Morgen,
Eva, ich habe mir erlaubt dein Bild zu drehen, da es so anstrengend war den Laptop dauernd rumzudrehen :lol: ;)
Schön sieht´s aus! Habe mir das Rezept angeschaut, denke du kannst die Butter einfach reduzieren!
30g nehmen oder so?
Meine Mehle kaufe ich nicht nur bei den Urkornpuristen, aber die Urkornmehle bzw. Waldstaudenroggen schon, da sie so fein vermahlen sind und auch wirklich Vollkornmehle sind, also mit Keimling.

Caro, da bin ich gespannt, ob es gelungen ist!

Jodu, sehr schön, dass du dir die Zeit genommen hast. Wäre schade wenn wir diese Prachtstücke nicht gesehen hätten :kl

Und hier noch meine zwei Brote von gestern Abend! Wiedermal in Anlehnung an die Einkornkruste von Dietmar, nur halt mit Waldstaudenroggensauerteig, Emmervkm im Kochstück und Einkorn im HT. Anschnitt füge ich dann heute Abend noch ein.

Bild

Edit:

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9074
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Caröle » Fr 29. Jan 2021, 09:24

Hallo Hansi, das sind ja zwei Prachtstücke geworden!
Die Einkornkruste hab ich auch schon gebacken, ein ganz wunderbares Brot!

Ja, meins ist gelungen und schmeckt mir auch ausgezeichnet (es ist auch von Dietmar Kappel).
Etwas mehr Gare wäre nicht verkehrt gewesen, es ist leicht aufgeplatzt und innen etwas dichter als das Vorbild, aber trotzdem locker und saftig geworden. Mein erstes reines Vollkorn-Roggen seit Längerem und mein erstes Brot nach der Berliner Kurzsauer-Führung.

Bild
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 575
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Tim_backt » Fr 29. Jan 2021, 19:26

Ich habe auch gestern Abend gebacken. Da ich heute über den Tag arbeiten musste, habe ich heute beim Anschneiden zum Frühstück die Fotos gemacht, aber zum Posten kommt ich erst jetzt. ;)

Bei mir gibt's ein Roggenvollkornbrot nach Lutz Geißler und Trine Hahnemann. Mir war nach den letzten Wochen mit Weizenbroten nach was kräftig Roggigem.

Bild
Beim Einschneiden habe ich mich mal für was anderes als das Kreuz oder einen einfachen Schnitt entschieden - aber auch nichts Spektakuläres, ich weiß. :P

Bild

Brioche oder ein Hefezopf steht auch auf meiner Nachbackliste. Ach wenn sie doch nur nicht so lang wäre... :ich weiß nichts
Zuletzt geändert von Tim_backt am Fr 29. Jan 2021, 20:02, insgesamt 1-mal geändert.
Tim_backt
 
Beiträge: 225
Registriert: So 18. Okt 2020, 14:27
Wohnort: Ludwigshafen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Caröle » Fr 29. Jan 2021, 19:54

Das sieht sehr lecker aus, Tim! Nur sind die Bilder leider sehr klein... :shock:

Gerade im Winter schmeckt so richtig schön kräftiges Brot besonders gut,
genau wie Eintöpfe oder andere deftige Sachen. Roggenbrot rules!

Und das mit der ellenlangen Nachback-Liste kenne ich nur zu gut... 8-)

Mein Brot von gestern abend ist schon wieder alle (ich hab's aber nicht alleine gegessen),
aber ich bin ja morgen früh schon wieder dran mit Backen, hinter mir stehen schon 3 Sauerteige...
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 575
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Tim_backt » Fr 29. Jan 2021, 20:05

Also eigentlich sollten die Bilder alle lange Kante 1200 px sein. :? Ich habe das erste mal neu hochgeladen, in der Hoffnung, dass es jetzt besser ist...

Mit dem Ofentrieb bin ich diesmal echt zufrieden, nachdem es beim letzten Mal im Ofen nur wenig aufgegangen war.
Tim_backt
 
Beiträge: 225
Registriert: So 18. Okt 2020, 14:27
Wohnort: Ludwigshafen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon hansigü » Fr 29. Jan 2021, 20:35

Einfach auf die Bilder klicken und wie von Zauberhand werden sie größer! ;) Das sind sogenannte Thumbnails, im Fotoeditor kann man das anklicken! Der rote Strich unter dem Bild verrät´s!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9074
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Caröle » Fr 29. Jan 2021, 21:31

Ach so... Danke für den Tip!
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 575
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon hansigü » Fr 29. Jan 2021, 22:51

Tim, das Rezept habe ich auch schon mal vor längerer Zeit gebacken.
Dein Brot sieht gut aus, hätte noch etwas auf Gare stehen müssen, schätzungsweise etwa 10-15 min länger, klar wenn das letzte kaum Ofentrieb hatte, dann lieber eher rein. :lol: :top
Die Einschnitte sind zwar nicht spektakulär, aber doch sehr schön.
Hattest du selber gemahlen?

Caro, dein Brot gefällt mir auch ganz prima, schöne Farbtupfer in der Krume :top
Du backst ja morgen schon wieder :shock: :top

Ich auch :lala habe gerade den Teig in Arbeit und heute Abend muss auch noch was in den Ofen :lol:
später oder morgen dann die Auflösung ;)
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9074
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Caröle » Fr 29. Jan 2021, 23:19

Danke, Hansi!

Ja, mein bester Freund hat morgen Geburtstag und liebt Erdnüsse in jeder Form über alles.
Da bekommt er von mir das Freiberger Erdnußbrot von Lutz.
Und wenn ich den Ofen schon anschmeiße, kann ich auch gleich noch was für mich mitbacken,
das wird dann das Dinkel-Roggen vom Brotdoc. Passt zeitlich alles wunderbar zusammen:

Bild

Das Brot von gestern war ein spontaner Lückenfüller, denn das Dinkelroggen soll 24 Stunden vor dem Anschneiden durchziehen. Und damit ich bis dahin nicht brotlos bin, hab ich nach einem schnellen Rezept gesucht. Da kam mir der Berliner Kurzsauer bei Dietmars Rezept gerade gelegen.
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 575
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Hesse » Sa 30. Jan 2021, 00:04

Da sind ja super Sachen dazugekommen- z.B. das Brot von Caro (Du planst ja für Morgen perfekt :lol: ), herrlich gelungene Brötchen von Jodu und natürlich Hansi’s Roggenbrote- einfach umwerfend big_ohnmacht , das Toastbrot von Eva sieht klasse aus und das Roggenbrot von Tim u.s.w. :top
*****
Wollte heute mal wieder Plunderschnecken backen- Teig war schon fertig zum tourieren- kamen aber einige wichtige Anrufe, so musste ich ihn einfrieren, da ich noch bisschen aufwändig kochen wollte- mach’ ich aber sehr gerne- (Maultaschen) :katinka
*****
Angefixt wurde ich noch durch das Haferbrot weiter oben/vorne von Dir, Miez, denn meine Frau möchte das gerne mal probieren :D .
Falls Du das hier liest, sag mal, bist Du tatsächlich mit der angegebenen Wassermenge ausgekommen? Die Rezepte von Marla sind ja eigentlich immer perfekt- aber in diesem Fall kommt es mir viel zu wenig vor. :ich weiß nichts
Na ja, Sauerteig ist angesetzt und Morgen wird’s gebacken, notwendige Wassermenge sehe ich dann glaub’ schon :sp .

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1922
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon hansigü » Sa 30. Jan 2021, 08:07

Danke Michael, hoffentlich hast du heute keine Kopfschmerzen vom Sturz :XD
Sag mal, kannst du uns dein Maultaschenrezept verraten, habe in der Nudelecke geschaut, völlig vergessen, dass wir so was haben, da fand ich aber nix. Würde ich auch mal wieder machen wollen, ist schon ewig her...
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9074
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Espresso-Miez » Sa 30. Jan 2021, 08:08

Michael, das kann ich leider nicht sagen.
Ich hab ja andere Mehle verwendet, mehr Vollkorn, und den eher durstigen Waldstaudenroggen. Die Wasseraufnahme von selbst frisch gemahlenem Hafer ist sicher auch anders als die von gut abgelagerten Haferflocken aus der Tüte.
Ich nehm´am Ende immer soviel Wasser, bis mir der Teig passend erscheint, habe aber nicht nachgewogen.
Ja, dann sieh mal zu, wieviel Du brauchst. Vielleicht denkst Du dabei ans Abwiegen.

Wünsche Dir viel Erfolg, und dass es Euch schmeckt!

die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1376
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon UlliD » Sa 30. Jan 2021, 10:04

https://brotdoc.com/2013/07/17/sudpfalzer-landbrot/ als Grundgerüst, 70gr. RM durch gemahlenes Altbrot ersetzt und 150gr. Walnüsse untergeknettet :hx :hx . Das ganze aber auf 85% runtergerechnet. Jetzt erstmal 45min. Stockgare:
Bild
Teigtemperatur 28°
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 1017
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Jodu » Sa 30. Jan 2021, 10:08

Guten Morgen,
Nachdem ich mir vor kurzem den "Brotheld" gegönnt hatte, war ich zunächst enttäuscht. Das Einpflegen der eigenen Rezepte empfinde ich sehr zeitaufwendig. Umso dankbarer ist man für vorgeschlagen e Rezepte.
So hat mich der aktuelle Neuzugang sofort angesprochen - von Dietmar Kappl sowieso.

https://www.homebaking.at/rustikales-dinkelweckerl/

Habe mich ganz an das Rezept gehalten. Fällt mir zunehmend schwerer, aber es ist mir gelungen :D .

Bild

Bild

Geschmacklich sehr zu empfehlen!
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 621
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:59
Wohnort: OL


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon hansigü » Sa 30. Jan 2021, 13:28

Jörg, das kann ich bestätigen, auch ohne Kümmel oder anderes Gedöns, sind die absolut lecker. Ist aber schon ne Weile her, dass ich die gebacken hatte.

Heute morgen wurde bei mir auch schon gebacken. Der Schwager wird 70. Er wünscht sich einen Baum, den er auch selber pflanzen mußte. Zum Sekt brauchte es noch was Eßbares dazu. Es wurden Laugenbrezeln gewünscht und damit´s auch was Süßes gibt habe ich mal wieder Briocheknöpfe dazu gemacht. Habe die Hefe halbiert und die Knöpfe über Nacht im Kühli gehen lassen. Aus den Brezeln wurden auch Knöpfe ;) nach diesem Rezept. War beides sehr lecker .dst :hu

Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9074
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Hesse » Sa 30. Jan 2021, 14:49

Boah…schon wieder Supersachen zu sehen!!! :kh :top
*****
@ Miez: Dankeschön für Deine Antwort- ich backe/teste das Brot am Spätnachmittag und schreibe die Wassermenge auf- bestätige oder verwerfe die jetzigen Angaben. Backe nur ein kleines 750gr Brot, da ich nicht weiß, ob es mir schmeckt. Habe daher alles auf 500gr Zutaten heruntergerechnet. Angepeilt habe ich TA 180- bezogen auf die Mehle, das Schrot und die Flocken. Den Vorteig mit dem WM 1050 lasse ich weg, glaube dass man ihn kaum herausschmeckt.
Verfahre daher wie folgt:

115gr Roggenschrot
150gr Wasser
~6-8gr ASG
____________
120gr Haferflocken (eingeweicht in 250gr Wasser)
66gr Roggen- VK
66gr Roggen 1150
66gr Weizen 1050
66gr Weizen 550
11gr Salz
Etwas Hefe ca. 3gr
Honig und Rapsöl lasse ich weg
Nachtrag: musste noch 40gr Wasser zugeben.
*****
@ Hansi: leider habe ich dafür kein Rezept- mache die Maultaschen “einfach so” :oops: . Aber paar Anhaltspunkte habe ich natürlich: Wichtig- alles gilt für nur 2 Personen!
Für den Nudelteig nehme ich WM 550. Gebe eine kleine Menge (120- 150gr ???) in die Schüssel und zwei Eier dazu, knapper TL Salz (5gr?), Muskatnuss und etwas Pfeffer aus der Mühle. Meist passt dann der Teig, sonst gleiche ich mit Mehl bzw. etwas Wasser aus. Teile den Teig dann in 5- 6 Portionen und rolle ihn hauchdünn aus. Die badische Zeitung sollte durch den Teig zu lesen sein. Wenigstens die Überschriften... :mrgreen:
Darauf kommen dann Häufchen aus gut gewürztem (viel Gartenkräuter, momentan eingefrorene, Zwiebelwürfel in kleinen Speckwürfeln angebraten u.s.w.) Hackteig, Teig dann umklappen und viereckig ausrädeln. Die Teigränder klebe ich nur mit Wasser an, Eiweiß braucht’s nicht mal.
250gr Hack und 100gr (?) eingeweichte Brotreste reichen für 2 Leute- es gibt ca. 35- 40 Maultaschen, meist essen wir sogar zweimal davon. In Gemüsebrühe lasse ich die Taschen ca. 20 Minuten ziehen.
Serviert werden sie bei uns in ganz wenig Brühe, obendrauf gibt’s braune Butter mit ordentlich viel dünnen und angebratenen Zwiebelringe. :katinka

Noch paar Anmerkungen: Die gekochte Maultaschen lassen sich prima einfrieren- am Besten dann im Kühlschrank übernacht auftauen lassen.
Entweder wieder in Brühe erwärmen, oder ganz oder in Streifen in Butter anbraten. In aller Regel fallen sie übrigens nicht auseinander :D !

Hatte dem Teig auch schon etwas Öl zugegeben, gab keinen nennenswerten Effekt beim dünn ausrollen.
Ca. 1/3 Hartweizen- Grieß Zugabe auch getestet, schmeckt uns bei Spätzleteig bestens- bei den Taschen nicht so.

Grüße von Michael
Zuletzt geändert von Hesse am Sa 30. Jan 2021, 23:52, insgesamt 1-mal geändert.
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1922
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25. - 31.1.2021

Beitragvon Sheraja » Sa 30. Jan 2021, 15:18

So schöne Backwerke mal wieder.
Die Briocheknöpfe und Laugenknöpfe lachen mich besonders an.
Maultaschen habe ich noch nie selber gemacht, das könnte ein kleines Projekt sein. Jedenfalls bin ich animiert.
Bei mir ruht der Vorteig für den Schweizer Zopf in der Kühle.
Um die Wartezeit zu überbrücken gab es ein Dinkel-Skyr- Brot aus dem neuen Brotmagazin.
Bild
Bild
Mal was anderes, ist leicht, weich und feinporös.
Ich hab grad aus meiner ellenlangen Nachbackliste mal 20 Rezepte ausgesucht, die in den nächsten Wochen mal getestet werden.
Bis es wieder normales Leben gibt, könnte ich noch zur Meisterbäckerin avancieren bei soviel Uebung. ;)
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 1157
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz