Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-31.03.2019

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-31.03.2019

Beitragvon littlefrog » Do 28. Mär 2019, 21:34

Hesse hat geschrieben:Generell denke ich, dass Margarine zu weich zum eintourieren ist.

Das vermute ich fast - außer, ich würde sie einfrieren?
Soweit ich weiß, benutzen manche Bäcker pflanzliches “Ziehfett” mit Buttergeschmack, da es günstiger als Butter und leichter maschinell zu verarbeiten ist. Vielleicht kommst Du an so was dran?

Ich könnte mal den Bäcker Baier fragen, ob er mir was verkauft :lala oder auf der Südback, die ist Ende April in Stuttgart, glaube ich.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 1968
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-31.03.2019

Beitragvon hansigü » Do 28. Mär 2019, 21:43

Hier gibts sie, die Ziehmargarine!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7166
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-31.03.2019

Beitragvon littlefrog » Do 28. Mär 2019, 22:20

danke, Hansi, ich muss mal fragen, ob Sonnenblume verwendet wird. Es gibt leider so einige pflanzliche Dinge, die ich nicht essen darf, dazu gehört die schöne Blume :heul doch
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 1968
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-31.03.2019

Beitragvon Stulle » Fr 29. Mär 2019, 08:02

Hallo allerseits, großes Lob für all die überaus gelungenen Backwerke. Ob Hamster, Hausbrot 1+2, Schnecken, Vierkornbrot, Gassenhauer oder Freestyle sieht alles vom Feinsten aus.
.dst :top
Am Samstag gebacken auf 1kg Mehl:150 g Roggen,50g Altbrotbrösel, 800g T65,20g Salz, ca 700g Wasser, 5g Hefe( bio frisch) aus dem Altbrot und dem RM einen Poolisch hergestellt.( Ta 400) danach den Teig für ca 20h im Kühli reifen lassen.
Schmecken sehr gut. Feines Aroma. Bild

Bild

Man will ja immer wieder neues versuchen. Benutze meinen Weizensauerteig schon lange jedoch nicht wirklich als einziges Triebmittel. Das soll sich ändern....
Also ein schönes Rezept rausgesucht. Das Rezept ist dem Buch Warenkunde Brot( Stiftung Warentest) also von Lutz Geißler entnommen. Sauerteig dreimal bei ca 26-27° C aufgefrischt. Bei uns im Heizraum kann man diese Temperaturen ganz gut abgreifen. Erhöht nebenbei den Wirkungsgrad der Heizung :D

Hab die Mengen auf 1gk Mehl angepasst. TA 168
160g 550( ich 812) mit 160 g Wasser und 16g WASG für 6 -8 h bei ca 27 ° reifen lassen.
Autolyse 840g 550 wm, 520g Wasser(45°). Alles mischen 1h Autolyse.
Danach mit dem St mischen und 20g Salz hinzufügen. 4min langsam 4min schnell. TT so ca 28-29°. Hab den Teig in eine Wanne und mit einer Decke eingepackt. Die RT ist bei uns noch eher frisch.
Für 5h reifen lassen. Dabei 1x pro Stunde S+F.
Der Teig war am Ende ganz „schaumig“ und sehr gut zu händeln. :kl
Dann in 3 Portionen geteilt, vorsichtig geformt und nach einer Stunde bei 265° mit Schwaden für 35 min gebacken. Gingen sehr gut auf. Heute angeschnitten, sehr schöne „ schaumige“ Krume, ohne Säure, sehr aromatischer Geschmack. Ideal als feine Beilage oder mit Olivenöl.

Bild

Bild

Bild


Bild

Bild
Zuletzt geändert von Stulle am So 31. Mär 2019, 14:48, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße Michel
Stulle
 
Beiträge: 104
Registriert: Do 5. Apr 2018, 20:29


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-31.03.2019

Beitragvon hansigü » Fr 29. Mär 2019, 19:25

Michel, das sieht aber auch wunderbar aus :kl
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7166
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-31.03.2019

Beitragvon Cupper2 » Fr 29. Mär 2019, 19:35

Michel, dein Brot sieht gut aus. Aber hast du wirklich 200g Salz verwendet? :?
Es grüßt ganz herzlich Cupper
Benutzeravatar
Cupper2
 
Beiträge: 182
Registriert: Do 9. Jan 2014, 19:25
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-31.03.2019

Beitragvon Keufje » Fr 29. Mär 2019, 21:59

Bild

Bild

Der Start ins Backwochende:
Das Grillbrot vom Brotdoc mit einer Handvoll Oliven.
Im Kühlschrank warten die Hüttenseelen vom plötz, Schrotbrötchen vom plötz und Laugengebäck vom Brotdoc

@stulle:
Sieht sooo gut aus.
Das probiere ich auch

Hansi zur Info: Christine, habe Bilder gedreht und angepasst, bitte diese Einstellung beim Hochladen beachten. Und kurz hintereinander folgende Beiträge editieren!
Zuletzt geändert von hansigü am Fr 29. Mär 2019, 22:45, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Bilder gedreht und angepasst; zwei aufeinander folgende Beiträge zusammengeführt.
Keufje
 
Beiträge: 65
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-31.03.2019

Beitragvon Keufje » Fr 29. Mär 2019, 22:59

Danke! :ma
Keufje
 
Beiträge: 65
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-31.03.2019

Beitragvon Oberpfälzerin » Sa 30. Mär 2019, 08:30

Ich hab gestern die Bayerischen Brezn vom Plötzblog aus dem Ofen gezogen.
https://www.ploetzblog.de/2014/03/08/auf-der-walz-bayerische-brezn/
Leider ohne Bilder, die hab ich vergessen :oops:
Das zusätzliche Schüttwasser hab weggelassen, weil die Rezepte von Lutz bei mir erfahrungsgemäß weniger Wasser vertragen.
Hab die doppelte Menge gemacht und damit meine nagelneue Kennwood eingeweiht. Die hat sich schon geplagt, aber es ging echt gut. Bin begeistert von der Maschine :kl

LG Johanna
Benutzeravatar
Oberpfälzerin
 
Beiträge: 27
Registriert: Di 26. Feb 2019, 18:11


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-31.03.2019

Beitragvon UlliD » Sa 30. Mär 2019, 12:21

Gleich dürfen sie ins warme :xm
Bild
Backtag abgeschlossen, Nachmittag gehts in den Garten.
Bild
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 261
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-31.03.2019

Beitragvon Klausi » Sa 30. Mär 2019, 15:08

Heute zwei Brot gebacken, Anschnitte folgen

1. Backfeuerbrot von den WildBakers:
Bild


2. Und dann das Roggenmischbrot ohne Hefe mit Champagnerroggenschrot von Axel Bauer.
Allerdings, wie ihr seht, stehe ich mit diesem Brot immer noch auf Kriegsfuß.
Siehe:Klick mich

Bild


Bild
Viele Grüße
Klausi
Klausi
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 14:21


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-31.03.2019

Beitragvon Heinerich » Sa 30. Mär 2019, 15:57

Soooo viele tolle Brote, von euch allen!
Da würde ich, wie jede Woche bisher, am liebsten alles nachbacken .... :D
Das Brot von Michael, mit Senf drin, habe ich aber schon heftig im Hinterkopf!

Ich bin einfach beim weiteren "Klassiker backen"!
Als Kind gab es, bei uns zu Hause, immer nur Kassler! Und auch die holde Ehefreu durfte das früher verputzen.
Aber unseres, dass heut morgen angeschnitten wurde, schmeckt besser, als wir es in Erinnerung hatten.
Nachgebacken habe ich das "Kasseler - Ein Klassiker".
Dabei heraus gekommen ist:

Bild
Es grüßt herzlich der Bernd!
Benutzeravatar
Heinerich
 
Beiträge: 317
Registriert: Do 26. Apr 2018, 11:45
Wohnort: "Tief im Westen" (lt. Herbert Grönemeyer)


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-31.03.2019

Beitragvon Steinbäcker » Sa 30. Mär 2019, 19:37

Michel, TOP! Tolles Brot, dein Weizensauerteigbrot! :kl
@Keufje, ein feines Brot ist dir da gelungen!
Ulli's Kümmelstängelchen gefallen mir auch sehr gut! :hu
Klausi, deine Roggenmischlinge schauen sehr schön aus. Die Familie u. meine Wenigkeit mögen es nicht so, wenn allzu viel Mehl auf'm Brot ist, kann man aber mit einem Pinsel oder Mehlbesen einfach "runterkehren". Bitte, nicht als Kritik verstehen!
Bernd, dein Kasseler sieht SUPER aus! :kh

Bei mir gab's nochmal Freestyle-Brote in Meisenknödel-Edition. Sind Auftragsarbeit für GöGa's Landfrauen, werden zum Jubi-Frühstück morgen gereicht.
Aus diesem Grund, kein Anschnittbild, ist aber gleiche Machart wie vom Donnerstag.
Bild
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 841
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-31.03.2019

Beitragvon UlliD » So 31. Mär 2019, 08:43

Mal fix noch ein Anschnittbild von den Kümmelstangen nachreichen.

Bild
Die Farbe kommt vom gemahlenen Kümmel im Teig, ich habe 1/3. vom Mehl durch 1050-er WM ersetzt und die Hefe auch reduziert und durch 100gr. frisch gefütterte Madre ersetzt :hx .

Bild
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 261
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-31.03.2019

Beitragvon Backdat » So 31. Mär 2019, 18:11

Sauerteigbrot frei Schnauze mit selbstgemahlenem Weizenvollkorn und -schrot.

Bild

Bild

Bild
Backdat
 
Beiträge: 59
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 14:17


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-31.03.2019

Beitragvon Klausi » Mo 1. Apr 2019, 07:40

Steinbäcker hat geschrieben:....
Klausi, deine Roggenmischlinge schauen sehr schön aus. Die Familie u. meine Wenigkeit mögen es nicht so, wenn allzu viel Mehl auf'm Brot ist, kann man aber mit einem Pinsel oder Mehlbesen einfach "runterkehren". Bitte, nicht als Kritik verstehen!
....


Ja, das kenn ich. Ich mags gerne so, aber die bessere Hälfte eher auch mit weniger Mehl.


Hier noch die Aufschnitte. Die Brote sind sehr saftig / feucht innen.
Bild

Bild
Viele Grüße
Klausi
Klausi
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 13. Mär 2019, 14:21

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz