Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25.-31. Mai 2020

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25.-31. Mai 2020

Beitragvon Hesse » Do 28. Mai 2020, 16:22

Emma: gute Besserung! Hoffentlich kannst Du bald wieder backen :D!
Th.: deine Brote sehen doch gut aus...aber wenn Du nicht zufrieden bist- wird's beim nächsten Mal was! :sp
Jens: sehr leckere Focaccia! :top
Eva: hatte 95% WM550 und 5% Roggenvollkorn verwendet. :) Mach' ich jetzt bei Baguette Teig auch- bei Didi (er nimmt RM 1150) gesehen- getestet und für gut befunden. Heute Abend backe ich Baguette- mit der gleichen Mehlzusammensetzung , aber mit 48Std. kühler Gare. 0,2% Hefe, Salz und TA 172.
Rochus: super leckere Krume, da möchte ich sofort reinbeissen :D !
****
Noch hat er's bisschen kühl- der arme... :mrgreen:

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1726
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25.-31. Mai 2020

Beitragvon Mikado » Do 28. Mai 2020, 19:08

Hesse hat geschrieben:Noch hat er's bisschen kühl- der arme... :mrgreen:

Eine Frage zum Foto, Michael:
Die Wasserflasche, die neben der Schüssel steht, setzt du mit solchem Wasser auch deine Teige an?
Ich nehme für meine Teige Mineralwasser, ausdrücklich ohne Kohlensäure, bei den meisten Wassern haben diese Varianten die Typenbezeichnung „Naturelle“.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1466
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25.-31. Mai 2020

Beitragvon thkn777 » Do 28. Mai 2020, 19:34

@Mikado
434g Roggen-ST TA200
160g Weizen-Vorteig TA160
753g Wasser
20g Bohnenmehl
20g Salz
59g Weizen 1050 (ein Rest)
268g Weizen VK (noch ein Rest)
941g Weizen 550 (da bin ich mir unsicher, da es portugiesisches Mehl Typ 55 ist, aber umgelabelt wurde auf 550er). Was anderes gabs grad nicht und ich hatte auch noch nie zuvor damit gebacken.

Ich glaub, der Weizen-Vorteig war Overkill mit 60g Hefewasser und ich dachte, ich kann abkürzen und die Haferflocken gleich beim Formen auf die Arbeitsplatte geben. Das lief nicht so gut (nett gesagt) und nicht so schön gleichmäßig, wie ich wollte - mache ich nicht nochmal so.

Beim nächsten mal kommen einfach etwa 100g Haferflocken in den Teig, das ist stressfreier. Und die Deko-Flocken kommen einfach in's Gärkörbchen. ;)

Th.
thkn777
 
Beiträge: 274
Registriert: Do 7. Nov 2019, 08:01


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25.-31. Mai 2020

Beitragvon hansigü » Do 28. Mai 2020, 21:21

Supi, Th., Rochus, Jens :top
aber es fehlt was Roggenlastiges :lala :D

Da habe ich vorgesorgt ;)
Diese Woche mal wieder Tom´s Hausbrot eine Variante.
Mit dem allerletzten Waldstaudenroggen der noch da war, Ruchmehl und Emmermehl und RM 997, als Ersatz für fehlenden WaldstR. Wieder sehr, sehr lecker geworden. .dst
Die Wohnung roch heute morgen noch intensiv nach dem Brot. Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8129
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25.-31. Mai 2020

Beitragvon Steinbäcker » Do 28. Mai 2020, 22:16

Danke für euer Lob, Hansi u. Alle, und bei Hansi geb ich's postwendend zurück, da hast du wieder fein geroggt! :top
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 982
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25.-31. Mai 2020

Beitragvon thkn777 » Fr 29. Mai 2020, 07:05

@Hansi
Also ich muss ja demnächst meine kleinen Hungerleider aus dem Kühli holen und füttern (Übersetzung: ASG auffrischen). Und ich habe ja sowohl Weizen- als auch Roggen-ASG... wenn ich mir das von Dir verlinkte Rezept angucke... :lala ich meine... Versuch macht klug und so... und ich hätte auch noch etwas Roggen da, hm.

Ich weiß bloss nicht, wie ich meinen Sprinter-Weizen-ST mit dem normal schnellen Roggen-ST verheiraten soll, hm. Oder soll ich mal versuchen, mein 11 Tage altes Dinkel-ST-Experiment einem Test zu unterziehen? Ist ja eh Hefe dran am Brot und der Roggen-ST hat schon ordentlich Muskeln.

Ich denk mal drüber nach. :top

@Steinbäcker
Du solltest diese neue Form perfektionieren und einfach als Deine "Hausmarke" verwenden - ich find's cool! Kruste sieht toll aus, Krume super --> wun-der-bar!

Th.
thkn777
 
Beiträge: 274
Registriert: Do 7. Nov 2019, 08:01


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25.-31. Mai 2020

Beitragvon Mikado » Fr 29. Mai 2020, 10:30

thkn777 hat geschrieben:@Mikado
...
...

Alles klar :)
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1466
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25.-31. Mai 2020

Beitragvon Hesse » Fr 29. Mai 2020, 10:35

Wieder sehr feines Roggenbrot, Hansi! :D :top Wunderbare Porung! :kh
*****
Hatte den Teig von weiter oben gestern Abend verbacken und die drei Brotstangen dann gleich eingefroren. Zusammen mit dem Fladenbrot sollte das dann zum Pfingstgrillen reichen :D .
Leider haben sie keinen so schönen Ausbund wie das noch weiter oben vorgestellte Brot mit 48 Std. Gare bekommen- irgendwas ist halt wirklich immer.. :lol:
*****
@ Mika: nehme immer das Wasser aus dem Wasserhahn für den Teig. Die Sprudelflasche steht zufällig auf dem Tisch 'rum... :)

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1726
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25.-31. Mai 2020

Beitragvon Mikado » Fr 29. Mai 2020, 12:25

Hesse hat geschrieben:@ Mika: nehme immer das Wasser aus dem Wasserhahn für den Teig. Die Sprudelflasche steht zufällig auf dem Tisch 'rum

Okay, Michael, ist ja kein Problem. Ich weiß halt von Leuten, die ihre Teige mit reinem Quellwasser zubereiten, nur deswegen kam ich darauf.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1466
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25.-31. Mai 2020

Beitragvon Hesse » Fr 29. Mai 2020, 14:01

Das kann ich gut verstehen, wenn das Trinkwasser hier nicht so gut wäre, würde ich das auch machen. :)

Wasser ist ja schließlich mit 60 oder gar 80% sozusagen eine "Hauptzutat". Ganz früher hatte ich mal mit sehr "weichem" Quellwasser Versuche gemacht- aber (beim Backen) keinen Unterschied feststellen können. Das Quellwasser war nicht gekauft, sondern von Freunden, welche damals einen Berggasthof mit eigener Quelle hatten, abgefüllt :top .
Also bei Kaffee und auch Tee war geschmacklich ein Unterschied festzustellen! :)

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1726
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25.-31. Mai 2020

Beitragvon UlrikeM » Sa 30. Mai 2020, 00:27

Liebe Leute, das ist ja mal wieder ein gut sortiertes Backregal vom Feinsten :top :kl :top
Ich war sooo lange nicht mehr hier, hatte gar nicht mehr auf dem Schirm, was hier für tolle Sachen gebacken werden.

Ich habe leider immer noch nicht die Zeit und vor allem die Muße, viele Neues auszuprobieren, backe so nach Bedarf, was bekannt ist und was wir gerne essen. Und auf Wunsch .adA einer einzelnen Dame hier, werde ich euch die Brote der letzten 10 Tage mal zeigen...

Das Heutige zuerst, ein Saatenbrot mit richtig viel Saaten, sehr frei nach einem Brot von Brot und Meer. Das essen wir richtig gern, das ist eigentlich immer im Kühler.
Bild

Letzte Woche kamen zwei Ruchbrote mit Walnüssen von Dietmar

Bild

und drei Pane Sera aus dem Ofen. Die Mehle ein bisschen anders, etwas Manitoba, bisschen Ruchmehl, T65 und W550, was halt so weg musste. Das Pane Sera mag ich sehr, wenig Arbeit, Rest-ST kommt weg, schmeckt lecker. Was will man mehr ;)

Bild
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3603
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25.-31. Mai 2020

Beitragvon Espresso-Miez » Sa 30. Mai 2020, 06:37

UlrikeM hat geschrieben:Liebe Leute, das ist ja mal wieder ein gut sortiertes Backregal vom Feinsten :top :kl

Den Gedanken hatte ich auch, als ich gerade die Werke der letzten Tage angesehen hatte. Bei dem einen oder anderen Brot können Bäcker neidisch werden!

Ich hab gestern nochmal Roggenmischbrot nachgelegt, aus 80% Waldstauden-Roggen (teils VK, teils 1150), Weizenruchmehl und ein wenig "Lievito Madre" aus der 2. Auffrischung. So nenne ich ab jetzt meinen Weizen-ST, denn Marlas Feiner Zopf hat damit wunderbar geklappt.

Bild
Bild

Bild
Bild

Ich wünsche allen ein wunderschönes langes Pfingst-Wochenende, viel Erfolg beim Backen und Guten Appetit!
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 992
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25.-31. Mai 2020

Beitragvon Mimi » Sa 30. Mai 2020, 09:31

MannOmann, in dieser Woche haben aber wieder die Backöfen geglüht und perfekte Backwerke
sind entstanden. big_applaus big_applaus an alle

Ulrike Deine Brote nach Didis Rezepten könnten auch von Didi gebacken sein. Ganz toll.

Miez der Zopf sieht fantastisch aus big_ok .dst

Meine Vorteige dürfen noch bisschen schlafen. Wir haben ja 3 Backtage.

Ich wünsche allen ein erholsames Pfingstwochenende.
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 299
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25.-31. Mai 2020

Beitragvon hansigü » Sa 30. Mai 2020, 10:11

Ulrike, da freut sich nicht nur die einzelne Dame, :lol:
ich und andere sicherlich auch! :kl :del
Miez, sieht sehr schön aus deine Brote und Zöpfe .dst :top

Wir sind für Pfingstmontag zur Orchideenwanderung eingeladen und danach zum Grillen. Dazu werde ich morgen mal Laugengebäck und Baguette´s backen. Außerdem habe ich ein volles Glas ASG stehen, wollte das eigentlich in die Komposter versenken,aber ich denke Pane Sera ist auch ne Variante. ;)
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8129
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25.-31. Mai 2020

Beitragvon pelzi » Sa 30. Mai 2020, 12:54

Ich hätte nicht hier reinschauen sollen. :XD So tolle Sachen werden hier wöchentlich gebacken. Vor ein paar Jahren war ich ja auch fleißig mit dabei. Dann habe ich krankheitsbedingt pausiert und im vorigen Jahr habe ich nur Eiweißbrot gebacken. Vor ein paar Tagen habe ich versucht, meine Sauerteigtrockensicherung wieder in Gang zu setzen, ob es mir gelungen ist, weiß ich noch nicht so ganz genau. Ich habe viel verlernt und muss nun immer nachlesen, wie alles geht. :p
Als erstes hatte ich das Weizenmischbrot-Alltagsbrot von Calimera gebacken, aber ohne Eigelb. Das hat mir super geschmeckt, leider keine Fotos gemacht. Etwas dunkel gebacken, aber noch im Rahmen, dass es schmeckte. Dann wieder Sauerteig aufgefrischt und gestern nun die Buure Kruste 77934371nx46130/roggensauerteig-f19/buure-kruste-t2517.html gebacken, aber mit deutschen Mehlen, RM 1150 und WM 1050. Da ich vergessen hatte, wie das mit der Gare war (testen, ob der Teig für den Ofen gut ist), ist mir das Brot seitlich aufgerissen. Heute habe ich es gekostet und mir schmeckt es gut, eine feine Pure hat das Brot. Früher habe ich das noch nicht gebacken. Aber durch mein Eiweißbrot, wo ja auch meistens Joghurt verwendet wird, habe ich es mal testen wollen. Werde ich noch einmal backen und dann wegen der Gare aufpassen. Ich habe im Manz gebacken. Meine Gerätschaften freuen sich bestimmt, wenn sie nun wieder was zu tun bekommen. :cry

Bild Bild
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1874
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 21:51


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25.-31. Mai 2020

Beitragvon hansigü » Sa 30. Mai 2020, 13:04

Hallo Steffi,
das ist aber sehr schön, dass du wieder "richtiges" Brot backst. :kl
Und für den Wiedereinstieg sind kleine Fehler erlaubt ;)
Da kann man nur sagen: Willkommen zurück!

P.S. Ist der Sauerteig nun was geworden, ansonsten schicke ich dir gerne welchen!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8129
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25.-31. Mai 2020

Beitragvon Hesse » Sa 30. Mai 2020, 13:12

Supersachen sind dazugekommen! Zuviel, dass ich auf jedes Werk einzeln eingehen kann- daher großes Sammellob! :top :D
*****
Nach einigen Versuchen mit diversen Teigreifezeiten u.s.w. habe ich gestern mal wieder ein ganz braves und feinporiges Brot hergestellt :D .
markgräfler Landbrot

Auf dem ersten Bild sind schön die Kleberstruckturen zu sehen, welche sich nach einer 24 Std. Teigreifung gebildet hatten. Und das bei kaum Kneten- der Teig wurde nur gut vermengt und dann während dem „anspringen“ 3 Mal gefaltet.
Der Teig lies sich sehr gut wirken (TA170) auf dem Bild mag's ein wenig klebrig aussehen, aber mein Mehl von der Streichmühle ist recht schluckfreudig... :mrgreen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Grüße von Michael & schöne Pfingsttage für alle! :BBF
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1726
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25.-31. Mai 2020

Beitragvon pelzi » Sa 30. Mai 2020, 13:15

Hansi, vor meinem 2. Brot, waren ganz viele Blasen zu sehen und da ich ihn bei 28 Grad geführt hatte, auch mild. Seit gestern steht er erst einmal im Kühlschrank, aber vielleicht füttere ich ihn nachher noch einmal, um zu sehen, was er macht. Falls es nicht klappen sollte, melde ich mich gern bei dir, danke.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1874
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 21:51


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25.-31. Mai 2020

Beitragvon Keufje » Sa 30. Mai 2020, 14:36

Diese Rubrik ist immer Inspiration und Ansporn!
Das Ruchbrot mit Walnüssen werde ich dieses Wochenende noch ansetzen.
Mein Backwochenende startete mit einem Misserfolg:
Habe bei dem Pommerschen Salzkuchen die Hefe vergessen. Nun habe ich genügend Altbrot für Semmelbrösel...

Dafür ist das Fladenbrot vom online Backtreffen gelungen. 77934371nx46130/backtreffen-und-backversuche-f34/3-online-backtreffen-2020-fladenbrot-t8605.html
Bild

Bild

Dann gab es noch Gelbweizen Krustis als Dreicksbrötchen https://brotbackliebeundmehr.com/2020/0 ... broetchen/

Bild

Bild
Keufje
 
Beiträge: 344
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07
Wohnort: Oldenburg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 25.-31. Mai 2020

Beitragvon LieLi » Sa 30. Mai 2020, 15:59

Apfel-Vollkornbrot nach Dietmar Kappl

Minimal abgewandelt mit etwas mehr Wasser im Sauerteig, Sauerteig etwas kürzer und wärmer reifen lassen, etwas mehr Schüttwasser und etwas mehr Apfel und im Kasten statt im Rahmen gebacken.

Bild

Nächstes Mal die Haferflocken erst nach Erreichen der Vollgare draufstreuen oder die Form komplett auskleiden. Der Geruch ist HIMMLISCH nach Honig und leicht fruchtig. Mal sehen wie es nachher schmeckt...
Benutzeravatar
LieLi
 
Beiträge: 364
Registriert: So 1. Mär 2020, 00:46

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz