Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-03.03.2018

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-03.03.2018

Beitragvon hansigü » Mo 25. Feb 2019, 20:26

Noch keine neue Backwoche aufgemacht :shock:
na so was :ich weiß nichts :lala

Also ihr lieben Backverrückten, dann legt mal los in dieser neuen Woche! Viel Spaß und gutes Gelingen! .adA

Hier der Blick zurück!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7403
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-03.03.2018

Beitragvon ITA » Mo 25. Feb 2019, 22:09

Na dann, dankeschön fürs thread erstellen :st .. dachte schon jz kann ich mir die Fotos von de Milchgipfel von @Stulle sonstwohin picken ;) .
Gestern also den Vorteig angesetzt heut vm fertig gemacht... des Ergebnis hat mi echt gefreut, meinen Mann noch viel mehr, bis ich dann schnell die verbliebenen Kipferln in den Gefrierschrank gepackt hab. Sollten schließlich für den Enkel sein und ned allein fürn Opa :XD .

Bild

Bild

Bild
Dass die Teile sooo sehr aufgehen, hätt ich nicht gedacht. Das nächste Mal lass ich ein bisserl mehr Sicherheitsabstand zwischen den Kipferln.
Danke für des traumhafte Rezept big_blume
LG Roswitha
Zuletzt geändert von ITA am Di 26. Feb 2019, 10:58, insgesamt 1-mal geändert.
Ich weiß nocht ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
Benutzeravatar
ITA
 
Beiträge: 44
Registriert: Do 11. Aug 2016, 20:19


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-03.03.2018

Beitragvon Hesse » Mo 25. Feb 2019, 22:25

Die sehen ja schön aus, Roswitha! :D

Danke, lieber Hansi, für die Eröffnung der Backwoche- kostet ja auch Zeit, gell. :) :top

Ich fange mal mit meinen Brötchen an- habe mir erlaubt, das verlinkte Rezept zu nehmen :sp . Und dies wahrlich nicht zum ersten Mal... :mrgreen:

zum Rezept

Hatte sie diesmal mit WM 550 und 10% Roggen 1150 gebacken :) TA 170.

Bild

Bild

Grüße von Michael.
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1539
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-03.03.2018

Beitragvon ITA » Di 26. Feb 2019, 05:41

Uii! Mensch Michael, mir auf nüchternen Magen so lockere Weckerl zu präsentieren, grenzt jz a bisserl an Quälerei. .dst
Heut werd ich aber nicht zum Backen kommen :eigens .
Wünsch euch an tollen Tag :tc
LG Roswitha
Ich weiß nocht ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.
Benutzeravatar
ITA
 
Beiträge: 44
Registriert: Do 11. Aug 2016, 20:19


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-03.03.2018

Beitragvon hansigü » Di 26. Feb 2019, 19:40

Roswitha, ja das ist hier manchmal so, reine Folter :XD
Aber deine Hörnchen sind ja auch nicht von schlechten Eltern :top :kl

Michael, wirklich immer wieder schön anzuschauen deine Semmeln! :kh
Gerne geschehen, die Eröffnung der Backwoche! :)
Es ist, im Übrigen, kein Privileg der Moderatoren, es darf gerne jeder die neue Backwoche eröffnen!!!
Nur Abschließen ist uns Vorbehalten :lol: ;)
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7403
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-03.03.2018

Beitragvon Oberpfälzerin » Mi 27. Feb 2019, 07:15

Bei mir gabs gestern zum ersten Mal das Kommissbrot vom Brotdoc in Vollkornausführung.
https://brotdoc.com/2013/03/10/vollkorn-kommissbrot/

Ist mir eigentlich recht gut gelungen. Für meinen Geschmack ist es etwas süß, aber es kann auch sein, dass ich mich erst daran gewöhnen muss. Im Zweifel nehm ich beim nächsten Mal etwas weniger Zuckerrübensirup.
Bilder folgen, wenn ich meine nötigen Beiträge zusammen habe.

LG Johanna
Benutzeravatar
Oberpfälzerin
 
Beiträge: 27
Registriert: Di 26. Feb 2019, 17:11


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-03.03.2018

Beitragvon Stulle » Mi 27. Feb 2019, 14:24

Roswitha die Hörnchen sehen doch sehr gelungen aus. Die gehen wirklich immer sehr gut auf. Deshalb auch eine Teigeinlage von 70-75g.
Michael sehr schöne Brötchen. Wie immer zum Anbeißen.
Am Montag musste noch ein Brot als Geschenk gebacken werden. Da Vollkorn und Dinkel sehr geschätzt werden beides kombiniert. Das Rezept ist aus dem Brotbackbuch nr 3 von Lutz Geißler. Sehr einfach mit Kartoffel und kalter Stockgare. Geschmacklich sehr fein und wenig anspruchsvoll in der Vorbereitung.
Bild

Bild
Grüße Michel
Stulle
 
Beiträge: 115
Registriert: Do 5. Apr 2018, 19:29


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-03.03.2018

Beitragvon Steinbäcker » Mi 27. Feb 2019, 14:38

Hallo an die Brotagonisten, ich kam heute erst dazu hier reinzuschauen, ist ja noch nicht soooo viel passiert, aber was zu sehen ist, ist wieder mal PRIMA! .dst

Roswitha's Gipferl/Milchhörnchen sehen prima flufig aus! :top Ich hatte das Rezept ja auch letzte Woche probiert und die waren wirklich sehr lecker. GöGa hatte am dritten Tag noch eins verknuspert, das war immer noch wunderbar locker u. gar nicht trocken!

Michael's Weckerl sind natürlich wieder mal der Hammer, ein Augenschmaus! :kh

Während ich am Tippen war hat sich Michel mit seinen schönen Mischbroten noch hinzugemogelt, auch da ist ein Kompliment angebracht! Sehr schöne Porung, schön ausgebackene Kruste, das sieht sehr apetitlich aus! :top

Ich werde vermutlich erst Freitag oder Samstag zum Backen kommen, aber bei euren tollen Vorlagen fällt es schwer den Backtrieb zu zügeln!
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 877
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-03.03.2018

Beitragvon hansigü » Mi 27. Feb 2019, 17:15

Michel, deine Brote sehen sehr ansprechend und lecker aus! Die sind sicher gut angekommen! :kl :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7403
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-03.03.2018

Beitragvon Heinerich » Mi 27. Feb 2019, 21:44

Tolle Hörnchen, Roswitha! Da stelle ich mir grad selbst gemachte Erdbeermarmelade drauf vor! :top
Zu Michaels Brötchen sach ma gar nix, außer, dass ich immer neidischer werde und endlich auch mal welche backen will/muss! :kh
Michel, Du hast ein wunderschönes Brot hinbekommen! Vor allem die Krume ist zum reinbeißen (wollen)! ;)

Ich hab mich mal an Dinkel und Roggen heran gemacht! Und zwar nach diesem Rezept (https://backhausgeflüster.de/dinkelmischkruste-dinkelmischbrot **), dass ich auf 800 g herunter gerechnet habe.
Bereits nach dem Anbacken musste ich dann feststellen, dass das Brot seitlich aufgeplatzt ist ... :roll:

Bild

Das passiert, wenn man sich nicht mehr an die Bilder, im Rezept, erinnert und nur nach der Beschreibung vorgeht ....
Da stand nix von einschneiden!!!! :wue

Am Ende kam dann sowas dabei heraus:

Bild

MOrgen reiche ich einen Anschnitt nach. Bin gespannt, wie die Krume aussieht und vor allem, obs auch schmeckt! :)

**Sorry, der Link zum Rezept funktioniert nicht. Also per Hand eingeben. Wahrscheinlich hat das was mit dem Umlaut zu tun, der von der Forensoftware ggf. nicht verarbeitet wird ...
Zuletzt geändert von hansigü am Do 28. Feb 2019, 20:25, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link eingefügt!
Es grüßt herzlich der Bernd!
Benutzeravatar
Heinerich
 
Beiträge: 320
Registriert: Do 26. Apr 2018, 10:45
Wohnort: "Tief im Westen" (lt. Herbert Grönemeyer)


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-03.03.2018

Beitragvon Hesse » Mi 27. Feb 2019, 23:01

Hallo Bäckersleute, ganz tolle Ergebnisse von Michel und Bernd :top .

Den kleinen Einriss kann man bei Deinem Brot, Bernd, getrost vergessen- evtl. sogar mitessen :lol: .

Den Rezeptlink schafft die Forensoftware: sollte hier sichtbar werden

Danke im Übrigen für das Brötchenlob- sie sind “eigentlich” sehr leicht herzustellen: Teigansatz in Nullkommanix- bissl anspringen lassen und für 16- 20 Std. vergessen. Danach auch kaum Arbeit- weniger als zum Bäcker rennen und hinterher notgedrungen (oft und leider) folgende Maßnahme ergreifen: :kdw

Für uns Badener ist die beschriebene bzw. bildlich dargestellte Maßnahme allerdings nicht sehr schmerzhaft, da vorher eine Matratze od. ähnl. an der Wand befestigt wird und die Schlagzahl des Kopfes an die Wand wegen unserer angeborenen Langsamkeit sowieso auf ca. 1 Mal/Minute begrenzt wird und das Ganze eh nach spätestens ca. 30 Sek. endet... :mrgreen:

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1539
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-03.03.2018

Beitragvon UlliD » Do 28. Feb 2019, 20:46

Mir war mal so nach Kassler, also frisch ans Werk :hx :hx :
Bild

Bild
Ein lecker Stückchen, obwohl mir die Zeit etwas im Nacken saß :-| Hätte noch etwas länger im Körbchen kuscheln können, einige kleine Risse sind schon noch.... hab aber die "Sonnenseite" geknippst :xm :xm
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 408
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-03.03.2018

Beitragvon hansigü » Do 28. Feb 2019, 20:47

Schönes Brot Bernd, das steckt dir die Zunge raus :D
Habe den Link noch reinkopiert in den Text. Aber der Link von der Seite ging bei mir auch nicht, weiß nicht woher Michael den Link hatte, der ist etwas anders :ich weiß nichts

Gestern meine Wochenbrote gebacken! Mal wieder das Dinkel-Roggenschrotbrot von Ute/Tosca.

Bild

Ist schon interessant zu sehen, wie wichtig die Unterhitze für den Ofentrieb ist. Die oberen waren zuerst im Ofen, die untern dann darüber platziert.

Bild

Bild

Und zum Verschenken brauch ich morgen auch noch ein Brot und da hab ich gleich zwei gemacht. Einkorn-Waldstaudenroggen-Dinkelkruste, angelehnt an dieses Rezept

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7403
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-03.03.2018

Beitragvon Oberpfälzerin » Fr 1. Mär 2019, 09:06

Eure Brote, Brötchen, Hörnchen usw. sehen echt super aus. Hut ab!
Bei mir kommt heute das Zwirbelbrot aus dem Brotbackbuch Nr. 1 in den Ofen. Mit verkürzter Gare, mal schauen ob das so funktioniert, wie ich mir das vorstelle.
Dann bereite ich noch Pizzateig für morgen vor, da solls Pizzaschnecken geben.
Ich werde berichten :)

LG Johanna
Benutzeravatar
Oberpfälzerin
 
Beiträge: 27
Registriert: Di 26. Feb 2019, 17:11


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-03.03.2018

Beitragvon Heinerich » Fr 1. Mär 2019, 13:00

Schöne Brote, Hansi! :)
Und dann noch so schöne Ausbünde/Einschnitte! :top

Nicht so, wie bei mir, eine seitliche "Warze" (> so beliebte die verehrte Ehefreu mitzuteilen :roll: )
An meine Einschnitte muss ich 1. denken und 2. muss da noch etwas geübt werden. Ich vermute, dass die Tiefe der Einschnitte mit der jeweiligen TA zusammenhängen könnte. Und wahrscheinlich mit dem Ofentrieb .... Alles gar nicht sooooo einfach! :roll:

Dann gabs da aber, bei meinem ersten Roggen-Dinkel, den Anschnitt:

Bild
Mit der Struktur der Krume bin ich zufrieden! Ich hatte befürchtet, dass beim Dinkelmehl ggf. die Festigkeit/Elastizität fehlen könnte. War aber nicht.

Aber dann entdeckte ich das hier :shock: :

Bild
Ich hatte auf 270° aufgeheizt. Und das ca. 35 Min. damit der Backstein auch schön speichern kann. Sehe ich mir allerdings die Kruste unten an, dann scheint gerade da zu wenig Hitze angekommen zu sein ....
Und oben? ist da nicht die Kruste zu "dick"?
Was meint ihr? Bin ich ggf. zu "pingelig"/kritisch?
Es grüßt herzlich der Bernd!
Benutzeravatar
Heinerich
 
Beiträge: 320
Registriert: Do 26. Apr 2018, 10:45
Wohnort: "Tief im Westen" (lt. Herbert Grönemeyer)


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-03.03.2018

Beitragvon Stulle » Fr 1. Mär 2019, 14:03

Bernd, Ulli sehr schöne Brote. So ein Unverhofften Knauzen kann man einfach als gewollt verkaufen. Sozusagen um den Krustenanteil zu erhöhen :lala Bernd 35min Aufheizzeit erscheinen mir für eine Stein ein wenig kurz. Bei mir brauch der schon 50-60 min. Sonst ist es wie bei dir. Boden eher blass wie braun.
Hansi deine Brote sehen aus wie gemalt. Da würde ich gern ein Scheibchen davon essen.
Wohne ja wie ein paar andere Mitglieder im Süden des Landes. Ca 25 km südlich von Freiburg also in unmittelbarer Nähe zur Frankreich und der Schweiz. Da mich das Ruchmehl schon länger interessiert und ein Teil der Verwandschaft an der Grenze zur Schweiz wohnt, war der Plan bei einem Besuch mal fix eine Abstecher bei einer Schweizer Mühle zu machen. Durch einenBeitrag vom Brotdoc bin ich auf die Mühle gekommen. Eine Rechereche ergab, dass die Mühle nur 12km von der Grenze entfernt liegt. Also ideal für einen kurzen Einkauf. Zum Testen habe ich ein Spezial Ruchmehl, Ruchmehl, Dinkelmehl dunkel und ein Zopfmehl gekauft.
Heute dann der erste Test. Dachte nicht das der U nterschied so groß ist. TA zu Beginn 175. der Teig war noch richtig fest. Dann bei Kneten noch gut 70- ml zugegeben. Der Teig ließ sich dennoch super händeln. Habe mich an diesemRezept. orientiert allerdings eine lange kalte Stockgare von ca 15h eingelegt. Geschmack muss noch getestet werden. Ich bin optimistisch :)
Bild
Einmal klassisch als Bürli und einmal als Wurzel
Bild

Bild
Grüße Michel
Stulle
 
Beiträge: 115
Registriert: Do 5. Apr 2018, 19:29


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-03.03.2018

Beitragvon Kräuterwalli » Fr 1. Mär 2019, 15:27

Ich habe auch mal wieder bebacken:
Eine Buttermilchkruste aus dem Plötzblog,
habe aber das doppelte gemacht.
Das Brot ist richtig gut geworden,schöne Gare und super Krume,
der Geschmack ist klasse,ein Brot zu dem man süß und herzhaft essen kann
Bild
Liebe Grüße von der
Kräuterwalli
Benutzeravatar
Kräuterwalli
 
Beiträge: 57
Registriert: Sa 19. Jan 2019, 12:11


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-03.03.2018

Beitragvon Heinerich » Fr 1. Mär 2019, 15:47

Stulle hat geschrieben:Bernd 35min Aufheizzeit erscheinen mir für eine Stein ein wenig kurz. Bei mir brauch der schon 50-60 min. Sonst ist es wie bei dir. Boden eher blass wie braun.

Danke für den konstruktiven Hinweis! :D
Das nächste Mal achte ich mal drauf, die Aufheizzeit noch länger zu machen.
By the way: ich finde es ungemein wichtig, wenn auch zu unseren Backwerken, kritische Punkte geschrieben werden! Sonst kann man (event.) Backfehler nicht vermeiden und sich weiter entwickeln.
Ich merke z.B. dass ich "ab und an" auch "Mängel" zu entdecken glaube, bin aber dann sehr zurückhaltend und schreibe die nicht rein .... :oops:
Es grüßt herzlich der Bernd!
Benutzeravatar
Heinerich
 
Beiträge: 320
Registriert: Do 26. Apr 2018, 10:45
Wohnort: "Tief im Westen" (lt. Herbert Grönemeyer)


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-03.03.2018

Beitragvon UlliD » Fr 1. Mär 2019, 16:06

Was nimmt man mit wenn man zum Sohn fährt? Zu futtern giebts da immer gut und reichlich, aber ich will ja mal beweisen dass ich doch bissel backen kann :xm :xm Also mal die Blütenbrötchen vom Brotdoc gebacken (das Rezept aus seinem Heft)
Hab aber die Mengen etwas hochgerechnet dass es auch für alle reicht.
Vorteig und Sauerteig:
Bild
Lass ihn gehen:
Bild
Pusselspiel:
Bild
Und fertig:

Bild
Mal sehen, was die Familie morgen dazu sagt... .dst :katinka
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 408
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 25.-03.03.2018

Beitragvon Sheraja » Fr 1. Mär 2019, 20:25

Tolle Backwaren. Kompliment an alle.
Die Bürli allerdings lassen mein Schweizer Herz höher schlagen. Schön dunkel ausgebacken Bravo Michel.
Morgen backe ich auch endlich mal wieder. Die Vorteige sind angesetzt. Habe allerdings Ungereimtheiten entdeckt. Mal sehen, wie es gelingt und welche Adaptionen ich machen muss.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 627
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 17:53
Wohnort: VS-Villingen

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz