Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 24.2. -01.03.2020

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und -erlebnisse vom 24.2. -01.03.2020

Beitragvon Sheraja » Mo 24. Feb 2020, 11:29

Zuerst
Blick in die letzte Woche
Und dann mal einen anderen Einstieg in die Woche bevor ich ausser Haus gehe.
Brot darf ja keines mehr gebacken werden, gestern gab aber es Turboschnecken zum Kaffee, die sind in 40 Minuten genussbereit. Bild
Ein Rezept aus dem Buch "Abnehmen mit Brot und Kuchen"
Magerquark,Dinkelmehl, Ei, Backpulver, Apfel, Rosinen.
Können natürlich mit den Hefeschnecken nicht mithalten, aber trotzdem fein.
Aber wichtiger hier die gewünschten Angaben zum Yseli

Bild

Bild

Nachtrag: Wünsche allen eine gute Backwoche, werde nur lesend dabei sein.
Zuletzt geändert von hansigü am Mo 24. Feb 2020, 15:17, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zwei aufeinanderfolgende Beiträge zusammengeführt!
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 837
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 24.2. -01.03.2020

Beitragvon Theresa » Mo 24. Feb 2020, 12:09

Danke für die Maße Sheraja. Die Schnecken sehen prima aus, zum reinbeißen.

Ich habe soeben das Yseli dem Gatten in Auftrag gegeben, mal sehen ob es was wird.
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 166
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 24.2. -01.03.2020

Beitragvon Hesse » Mo 24. Feb 2020, 16:35

Leckere Schnecken- trotz der „Diät“- Variante, Sheraja! :D
Das Aufmass vom „Ysele“ ist ja echt mal interessant- bin mal gespannt, wer es alles nachbaut :) .
*****
Bei mir neuer Baguett- Test- ähnliches Rezept wie meine üblichen Weißbrotstangen- etwas mehr Bearbeitungsschritte:

95%WM 550, 5% Roggen 1150, TA 170, 0,5% Hefe, 2,2% Salz.
Kurz verrühren und ca. 1,5 Std. anspringen lassen, dabei 3- 4 Mal falten.
24 Std. kühle Gare, Teig 1 Std. akklimatisieren lassen, dann abwiegen und vorformen,
Ca. 20 Minuten ruhen lassen, dann fertigformen, Stückgare ca. 45 Minuten. Geschmacklich sind die Teile einwandfrei :katinka !

Bild
Das Brot rechts war durchgängig längs eingeschnitten, der gerade Schnitt hatte ordentlich Kurven bekommen... :lol:

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1725
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 24.2. -01.03.2020

Beitragvon cremecaramelle » Mo 24. Feb 2020, 17:10

ganz lieben Dank Sheraja!
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1288
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 24.2. -01.03.2020

Beitragvon Theresa » Mo 24. Feb 2020, 19:16

Ich hab mein Yseli, zum Backen komme ich allerdings frühestens übernächstes Wochenende, weil im Moment wichtige Terminarbeiten anstehen.
Aber der Göga hat sich sogleich ans Werk gemacht und mir ein Eisen gebastelt.
Bild
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 166
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 24.2. -01.03.2020

Beitragvon thkn777 » Mo 24. Feb 2020, 19:35

@hesse
Da ich mich grad Baguette versuche... sag doch bitte noch was dazu, wie Du sie bäckst. Temperatur, Dauer, ... solch Sachen ;)
thkn777
 
Beiträge: 274
Registriert: Do 7. Nov 2019, 08:01


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 24.2. -01.03.2020

Beitragvon Hesse » Mo 24. Feb 2020, 20:55

Hallo thkn777,

backe sie so wie hier beschrieben :sp : Weißbrotstangen

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1725
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 24.2. -01.03.2020

Beitragvon UlliD » Mo 24. Feb 2020, 21:12

Mein Roggenschrotbrot durfte heute seine Backform verlassen und wurde :katinka :katinka Bild

Bild

Lecker Rezept :kl :kh :top :top
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 822
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 24.2. -01.03.2020

Beitragvon thkn777 » Di 25. Feb 2020, 09:40

Hesse hat geschrieben:Hallo thkn777,

backe sie so wie hier beschrieben :sp : Weißbrotstangen

Grüße von Michael


Merci vielmals,
das probiere ich demnächst mal! Das mit dem Mix aus Anstellgut und Hefe finde ich interessant. Nix vorher stundenlang ST ansetzen etc. - ich mag die einfachen Sachen :top

Th.
thkn777
 
Beiträge: 274
Registriert: Do 7. Nov 2019, 08:01


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 24.2. -01.03.2020

Beitragvon Espresso-Miez » Di 25. Feb 2020, 10:55

Eine schöne bunte Mischung präsentiert Ihr hier schon am Montag :top

Ich durfte am Wochenende auch fleissig sein:
Zunächst waren zwei Kuchen angesagt, Rahmkuchen und Marmorkuchen. Ich hab aber vor lauter Gäste-Bewirtung vergessen, Fotos zu machen. Die Rezepte sind beide sehr empfehlenswert und gelingsicher.

Für Abend hatte ich dann noch Vinschgauer nach Marla,
meine Variante von Lutz´s Neudorfer Sauerteigbrot (der Weizenanteil im Hauptteig ist bei mir 50% W1050),
ein Weizenmischbrot mit Saaten und ÜNG nach Hamelman. Das hatte ich mal von Larissa aus dem Sauerteig-Forum abgeschrieben und leicht an meine Vorräte angepaßt.
Und ein Roggenmischbrot mit Brühstück aus Schrot, in Anlehnung an Marla. Das war noch arg frisch als ich den Laib angeschnitten hatte, aber ich wollte es am Morgen frisch backen, nicht schon am Tag davor.

Bild
Bild
Bild
Bild

Die Miez wünscht allen Mitbäckern eine erfolgreiche Backwoche!
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 989
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 24.2. -01.03.2020

Beitragvon Keufje » Di 25. Feb 2020, 15:35

Super Roggenschrotbrot und wirklich alle Brote von der Miez sehen Perfekt auf.
Ab heute habe ich wieder mehr Luft und werfe mich nachher ins Backgetümmel.
Keufje
 
Beiträge: 342
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07
Wohnort: Oldenburg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 24.2. -01.03.2020

Beitragvon Espresso-Miez » Di 25. Feb 2020, 16:08

Keufje hat geschrieben:....und wirklich alle Brote von der Miez sehen Perfekt auf.


Danke Dir und viel Spaß!

.adA
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 989
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 24.2. -01.03.2020

Beitragvon Keufje » Di 25. Feb 2020, 22:56

Spaß habe ich,Kopf ist leider wo anders :p
Habe gerade die Sonnenblumenkerne in den falschen Teig eingearbeitet...
Morgen Früh werden die Brötchen gebacken. Ihr werdet mitbekommen, ob es trotzdem essbar ist...
Alles essbar:
Von links nach rechts Sonntagsbrötchen vom Plötzblog (aus Versehen mit den Sonnenblumenkernen ) Vollkornbrötchen vom Plötzblog ( nun ohne Sonnenblumenkerne, stattdessen mit Sesamöl aufgepimpt, Schusterjungs vom Plötzblog ( Kruste zu hart)
Bild

Bild

Merke: Backen kann entspannen aber es ist auch gut, wenn eine gewisse Grundentspannung da ist.. :heul doch .
Keufje
 
Beiträge: 342
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07
Wohnort: Oldenburg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 24.2. -01.03.2020

Beitragvon Renila » Mi 26. Feb 2020, 16:50

Keufje, solange alles essbar ist und Du hinterher entspannter warst, kann es nicht ganz schrecklich sein - nächstes Mal landen die Sonnenblumenkerne wieder im richtigen Teig :lol:

und Miez: alle Achtung, dein Brot sieht super aus!

Bei mir gab's diese Woche Zuhause eine Fuhre Roggenmischbrot (75% RoggenVK, 25% DinkelVK) nach Mamas Rezept, teilweise mit Sonnenblumenkernen :-)

Bild

Außerdem gestern zum Faschingsdienstag gab es Krapfen (Berliner, Pfannkuchen, ... ich wohn im Krapfenland), nach diesem Rezept https://brotbackforum.iphpbb3.com/forum/77934371nx46130/suesse-ecke-f14/berliner-krapfen-donats-t1992.html

Mangels Thermometer war dann am Anfang auch das Fett zu heiß... die späteren (vorderen) wurden dann besser; immerhin bin ich lernfähig :kl

Bild

Bild

Bild

Und dann wurden sie profimäßig mit Hagebuttenmark gefüllt - :katinka .dst lange gehalten haben sie nicht ... Das ist das beste Kompliment :)

Eine gute Backwoche Euch weiterhin!
Grüße von Renila

Regel 42: Je weißer das Brot, desto schneller bist du tot!! :lala
Renila
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 19. Feb 2019, 00:10


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 24.2. -01.03.2020

Beitragvon hansigü » Mi 26. Feb 2020, 20:32

Renila, zu Beginn der Fastenzeit, ist das ein guter Beitrag mit den Krapfen :lol: ;)
Toll die verschiedenen Kastenbrote :top

Christine, so ist das halt manchmal, wenn die Grundentspannung fehlt, :ich weiß nichts
aber dennoch scheint ja wenigstens etwas Eßbares raus gekommen zu sein :)

Miez, wirklich super Brote, die du uns zeigst :kh

Ulli, sehr schönes Schrotbrot, das könnte ich auch mal wieder backen :kl

Michael, wunderschöne Baguetteporung, da .dst es. :kh :top

Sheraja, hoffentlich klappt das mit dem Abnehmen :lala bei so leckeren Schnecklies :hu

So meine Wochenbrote sind auch im Ofen und bald fertig. Das Hausbrotrezept von Tom hats mir angetan. Aber dazu mehr dann morgen!
Mein Ofen macht sicherlich bald nicht mehr mit, der Lüfter rattert, mal mehr und mal weniger, da ich ja bei vier Broten immer mit der Pizza- oder Brotbackstufe backen muss. Vielleicht muss bald ein neuer her :ich weiß nichts
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8127
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 24.2. -01.03.2020

Beitragvon Mikado » Mi 26. Feb 2020, 22:26

Renila hat geschrieben:Bei mir gab's diese Woche Zuhause eine Fuhre Roggenmischbrot (75% RoggenVK, 25% DinkelVK) nach Mamas Rezept,

Das ist ja ne reife Leistung :top , Renila, ein Massenlager an Kastenbroten.
Wer soll die bloß alle essen oder verteilst du viele davon?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1465
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 24.2. -01.03.2020

Beitragvon Keufje » Mi 26. Feb 2020, 23:58

@renila: mit Hagebuttenmark klingt gut. Eigentlich bin ich keine Freundin von Berlinern ( Habe mal vor über 35 Jahren 4Wochen in einer Berlinerbude auf dem Weihnachtsmarkt gearbeitet- das reicht lebenslänglich..)
Keufje
 
Beiträge: 342
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07
Wohnort: Oldenburg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 24.2. -01.03.2020

Beitragvon Renila » Do 27. Feb 2020, 11:34

@Hansi: Ein Glück wurden die Krapfen noch in der Nicht-Fastenzeit geschmaust :-) - ich faste aber eher an meinen Gewohnheiten (Handy..ganz schlimm) als am Essen, das geht sich dann gut aus für mich :D und vielen Dank fürs Lob!

@Mikado: Ja, das ist tatsächlich eine ordentliche Ladung :D Zwei-Wochen-Ration für meine Eltern und zwei meiner Geschwister, davon einmal zusätzlich Gatte - Gefriertruhe ist gut gefüllt. Aber zuhause bei meinen Eltern gehen schon andere Mengen weg als für mich allein ;-)

@Keufje: Ui, das kann ich mir aber denken, dass einem der Appetit vergeht, wenn man vier Wochen nichts anderes macht als Krapfen zu backen. Mir persönlich schmecken sie nur mit Hagebutte drin - ist aber scheinbar ein regionales Ding, in vielen Gegenden sind ja andere Marmeladen verbreitet.
Grüße von Renila

Regel 42: Je weißer das Brot, desto schneller bist du tot!! :lala
Renila
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 19. Feb 2019, 00:10


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 24.2. -01.03.2020

Beitragvon UlliD » Do 27. Feb 2020, 12:53

Renila hat geschrieben: ist aber scheinbar ein regionales Ding, in vielen Gegenden sind ja andere Marmeladen verbreitet.

Siehsde, hier in der Gegend kommt Erdbeermarmelade rein und für Leute die man loswerden will Senf :lala :lala :lala :lala Nein, wir sind nicht fies... niiiemalsnichtimleben :xm :xm
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 822
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 24.2. -01.03.2020

Beitragvon Sheraja » Do 27. Feb 2020, 16:12

Eigentlich wollte ich diese Woche nicht backen, aber es ist Fonduezeit, und ich brauchte ein Brot.
Morgen geht es in die Schweiz, da nehme ich ein Brot mit und für die bessere Hälfte ein Brot als Trost für die einsamen Zeiten :)
Das Brot für die Freunde in der Schweiz ist ein Aroma Fix Brot aus dem Brotmagazin 4/18, das habe ich schon letzte Woche mal gebacken, diesmal lange geformt. Ich fand es lecker und vor allem bleibt es lange frisch. Heute am 6.Tag haben wir die letzte Scheibe gegessen.
Bild
Das Fonduebrot ist etwas uneben geworden, offenbar hab ich unregelmässig Druck beim Flachdrücken ausgeübt.
Bild
Und ein Walnussbrot nach Johannsson, eines unserer Lieblingsbrote und deswegen sehr geeignet als "Trostbrot"
Bild
https://brotbackforum.iphpbb3.com/forum/viewtopic.php?nxu=77934371nx46130&f=21&t=6940&p=155419&hilit=walnussbrot+nach+Johansson#p155419
Aber nun ist es definitiv Schluss mit Backen für diese Woche.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 837
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz