Go to footer

Backergebnisse und Erlebnisse vom 24.09.-30.09.12

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 24.09.-30.09.12

Beitragvon calimera » Do 27. Sep 2012, 21:01

Wundervoll, eure Backwerke. Da kann man nur noch den Hut (hab blos keinen auf :lala ) ziehen :top

Ich hatte heute auch Backtag.
Das Sonnenbrot, hinten, nach einem Idee von Richemont, aber von mir abgeändert und mit Zugabe von altem Teig. Links und Rechts zwei Chnurzelbrote http://www.ploetzblog.de/2012/09/01/schweizer-wurzelbrot/#more-9664 und vorne Roggenbrötchen http://www.ploetzblog.de/2011/12/10/roggenbroetchen/ unsere Lieblingsroggenbrötchen. :!: :!: :!:
Bild

Bild
der Anschnitt -Sonnenbrot
Bild

Anschnitt vom Chnurzelbrot- ein Rezept, das schon bei meinen Favoriten ist. Ich bin richtig Stolz auf meinen Sauerteig... :hu
Bild

Anschnitt- Roggenbrötchen. Die sind einfach so Lecker und schon vielmals von mir gebacken. Danke Lutz :!:
Bild
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 24.09.-30.09.12

Beitragvon _xmas » Do 27. Sep 2012, 22:01

Sehr schön, was Ihr wieder gebacken habt. Es sind so tolle Ergebnisse, die man alle speichern und nachbacken möchte. Einzig die Zeit spricht dagegen :sp

Meine Buure-Kruste
Bild

Ein braves mediterranes Landbrot, gekreuzigt
Bild

Kleine Kürbisfladenbrote mit gerösteten Kürbiskernen belegt und mit Kürbiskernöl abgestrichen.
Sie begleiten die Suppe vom Hokkaido-Kürbis
Bild
Bild
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12014
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 24.09.-30.09.12

Beitragvon UlrikeM » Do 27. Sep 2012, 23:07

Ich bin so urlaubsfaul und ihr habt so viele schöne Sachen gebacken, dass ich hier im Dunkeln 1000 Tippfehler produzieren würde, beim einzeln Aufzählen...deshalb :p

:top :kl :kh :top :top









big_sonnen
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3603
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 24.09.-30.09.12

Beitragvon Andreas2233 » Do 27. Sep 2012, 23:39

Moin Moin,

heute hatte auch ich Backtag.
Drei Sorten Kürbisbrötchen, Roggenschrotbrötchen und Laugenbrötchen.

Die Roggen und Laugenbrötchen sind nahe am Backunfall dran.
Die Brötchen mit dem Mus vom gelben Riesen sind auch noch was geworden, doch den Kürbis muss man suchen.
Die Laugenbrötchen standen stundenlang im Kühlschrank, doch aufgegangen sind sie kaum.

Alle Brötchen heute wurden ohne Lievito Madre gebacken.
Ich hatte vergessen ihn zu verlängern. :kdw


Bild
M f G
Andreas

Ich kann kochen. Von Technik oder Mechanik habe ich keine Ahnung!

Fotoalbum
Benutzeravatar
Andreas2233
 
Beiträge: 366
Registriert: Di 10. Jul 2012, 05:55
Wohnort: Moormerland


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 24.09.-30.09.12

Beitragvon Naddi » Fr 28. Sep 2012, 08:32

@ Negi: tolle Bagels, muss ich unbedingt auch mal machen :top

@ Calimera: wow :kh toll sehen Deine Sachen aus. Hmm... die Roggenbrötchen müsste ich auch mal wieder machen. Das Wurzelbrot kenn ich gar nicht, muss gleich mal gucken :ma

@ Ulla: die Queen der rustikalen Brote :kh :kh :kh Klasse sieht das alles aus. Kürbisfladen zur Suppe - tolle Idee.
Du, Ulla, hast Du evtl. das Bierbrotrezept vergessen :heul doch Weiß ja, dass Dich erst die Magen-Darm-Grippe und dann ne :krank erwischt hat, aber vielleicht findest Du ja irgendwann nochmal Zeit :del
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 24.09.-30.09.12

Beitragvon _xmas » Fr 28. Sep 2012, 08:48

Naddi, habe ich nicht vergessen, muss das Rezept allerdings noch einmal nachbacken und absichern, bevor ich es einstelle. Die Schafskäsezöpfe kommen auch noch!
Aber es stimmt, mir fehlen fast 3 Wochen, die Bronchitis braucht immer recht lange bei mir... :xm
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12014
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 24.09.-30.09.12

Beitragvon Naddi » Fr 28. Sep 2012, 10:16

_xmas hat geschrieben:Naddi, habe ich nicht vergessen, muss das Rezept allerdings noch einmal nachbacken und absichern, bevor ich es einstelle. Die Schafskäsezöpfe kommen auch noch!
Aber es stimmt, mir fehlen fast 3 Wochen, die Bronchitis braucht immer recht lange bei mir... :xm


Oh weh auch Du hast Bronchitis. Hatte ich auch. Fies, hab ich sonst nie. Und heute Nacht kam ne Magen-Darm-Grippe durch :heul doch Dann noch gute Besserung & ich übe mich in Geduld :del Sylt in 1-2 Wochen bei Dir wird den Bronchien gut tun. Freue mich auch schon auf unseren nächsten Aufenthalt dort :st
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 24.09.-30.09.12

Beitragvon backfrau » Fr 28. Sep 2012, 10:38

Guten Morgen...

faszinierend, was Ihr alles Tolles backt und vor allem, in welchen Mengen. Das würde die Kapazitäten meines (normalerweise) 2-Personen-Haushaltes (Kind studiert auswärts) und des kleinen Frosters bei weitem übersteigen.
Ich stehe noch ganz am Anfang meiner ST-Karriere, alles, was irgendwie mit RoggenST im Brot zu tun hat, ist deutlich verbesserungsfähig. Einzig das allseits beliebte RST-Anfängerbrot "Paderborner" kann ich inzwischen so gut, dass Kind und Freunde schon mal "bestellen". Ansonsten dürften die hier im Teich lebenden Enten kein Problem haben, über den Winter zu kommen, weil meine Entenfutterproduktion ja auf Hochtouren läuft. :p

Bei weizenlastigen Teigen sind meine Fähigkeiten hingegen inzwischen deutlich ausgeprägter:
"Ciabatta mit Weizensauerteig" sind bei Familie, Freunden und Bekannten sehr beliebt, zum Sonntagsfrühstück gibt es jeden Sonntag "Bauernbrötchen mit Vorteig und altem Teig", die ich in den vergangenen 3 Monaten im Backergebnis immer weiter perfektionieren konnte (Rezepte: Ketex).

@Negi: Letzten Sonntag durfte Kind sich ein Sonntagsfrühstück wünschen (sie hatte Geburtstag). Sie wünschte sich zu o.g. Brötchen noch Bagels. Rezept von Ketex inklusive Formanweisung nach Hitz... köstlich! Und... meines Erachtens sogar besser als die von Bagel Brothers in der Nikolaistraße.

Liebe Grüße
Liebe Grüße Marie :cha
Benutzeravatar
backfrau
 
Beiträge: 78
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 20:56


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 24.09.-30.09.12

Beitragvon Feey » Fr 28. Sep 2012, 10:57

Hallo Backfrau!
Na dann mal viel Spass hier und .adA .
Anregungen gibt es ja genug. Und bei Fragen und Problemen findet sich auch immer jemand, der versucht zu helfen.
Ich würde aber an Deiner Stelle eventuelle Unglücke doch lieber nicht an die Enten oder Schwäne verfüttern. Auch wenn viele das glauben, das ist nichts für die und kann sogar gefährlich für diese Tiere werden. Besser das alte Brot wieder in Rezepten verarbeiten. Wir hatten hier vor kurzem erst die Diskussion und auch tolle Rezepte dazu.
Leider ist mir entfallen, wer hier die Spazialisten waren :lala . Naddi, warst Du da nicht beteiligt? Aber das läßt sich ja rauskriegen bei Interesse.
Ich bin heute mit dem Bautzener Senfbrot beschäftigt. Und man sollte es bei meinem Wohnort nicht glauben, aber ich habe echte Bautner Senf im Haushalt!!! :tL
Bilder kommen später.
Liebe Grüße
Feey BildBild
Benutzeravatar
Feey
 
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 16:23
Wohnort: Geldermalsen, Niederlande


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 24.09.-30.09.12

Beitragvon Negi » Fr 28. Sep 2012, 11:03

Ach schau an, eine Leipzigerin, wie schön :D

Wie werden die Bagel-Löcher bei dir, backfrau? Sind die nach dem backen auch halb verschwunden oder hast du schon einen Trick um das zu verhindern? Oder einfach größere Hände als ich? (:

Die Bagels von Bagel Brothers wecken meinen Ehrgeiz noch insofern, dass meine nicht so "hoch" sind. Also ich hätte gern, dass sie noch besser aufgehen im Ofen, bei Bagel Brothers wird das sicher durch allerhand Chemie bewerkstelligt, ich werde versuchen dieses Ergebnis mit meinem Lievito Madre zu erzielen. Heut Abend wird er das erste mal aufgefrischt :kl

Der Liebste hat sich als nächstes Kartoffelbrötchen gewünscht, deswegen mal gleich noch eine Frage in die Runde: würdet ihr eher festkochende oder eher weichkochende dafür nehmen?
Benutzeravatar
Negi
 
Beiträge: 141
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 12:02


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 24.09.-30.09.12

Beitragvon moeppi » Fr 28. Sep 2012, 11:05

Du meinst mehligkochende? Weichkochende kenne ich nicht ;) .
Ich würde mehligkochende nehmen.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2517
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 24.09.-30.09.12

Beitragvon Negi » Fr 28. Sep 2012, 11:20

Ja, mehlig kochende natürlich big_rofl1

Wird Zeit das Wochenende wird.
Benutzeravatar
Negi
 
Beiträge: 141
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 12:02


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 24.09.-30.09.12

Beitragvon Naddi » Fr 28. Sep 2012, 11:21

@ Feey: ne dat war ich nich :ich weiß nichts aber Irene/Ike und Babsie haben olles Brot mitverarbeitet - Babsie nur so eingeweicht, Irene im Rahmen eines Altbrotteiges als Vorteig/alter Teig zB das Vulkano. Oder auch Plötzblog hat da div Rezepte zB Altbrotstangen. Und ich glaub auch Brigitte bei den Backfreaks hat da was auf Lager.

@ Negi: also ich nehme jede Kartoffelsorte, einfach lang genug kochen. Hefe & mehr hat ein tolles Rezept mit LM über Nacht!
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 24.09.-30.09.12

Beitragvon Negi » Fr 28. Sep 2012, 11:21

Naddi, genau das wollt ich machen, hihi (: Da kann mein LM dann gleich mal zeigen was er kann (:
Benutzeravatar
Negi
 
Beiträge: 141
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 12:02


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 24.09.-30.09.12

Beitragvon Strandlauefer » Fr 28. Sep 2012, 11:44

Was habt Ihr alle schöne rustikale Brote gebacken. Die Fladen gefallen mir auch sehr gut. Ich glaube die muss ich auch mal ausprobieren.

Meine Backwoche ist heute schon zu Ende, da ich über das Wochenende zu meinen Eltern fahre.
Nächste Woche ist dann ab Dienstag entweder ein Urlaubsflug oder Kampfbacken in den zwei Urlaubstagen angesagt. :lol: Wenn ich die Situation in meinem Gefrierschrank ansehe spricht einiges für den Flug. Aber dann kann ich ja fast eine Woche nicht backen....

Hier die Woche:
Mittwoch gab es nochmals Thüringer Rücklinge, da die mir das letzte Mal schon so gut geschmeckt hatten.
Bild

Zum heutigen Praxisfrühstück als Alternative zu den Milchhörnchen heute mal den Buttermilchhaufen für meine Naschkatzen.

Bild
Sehr lecker. Mir persönlich etwas zu süß.

Und natürlich durften die Rustikalen Morgenbrötchen nicht fehlen.
Bild

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!
Benutzeravatar
Strandlauefer
 
Beiträge: 213
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 18:47
Wohnort: Ostfriesische Nordseeküste


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 24.09.-30.09.12

Beitragvon backfrau » Fr 28. Sep 2012, 13:37

@Feey
... öhm, wenn ich die Ente füttere, dann im hiesigen Tierpark und das restliche Brot bekommen die Tierpfleger, damit werden dann wohl die Esel und Wildschweine gefüttert. Soviel "Altbrot", wie ich fabriziere, kann ich gar nicht verbacken. Ich hab' schon ca. 2 kg gerieben auf Halde.

@Negi
... nicht, dass hier Gerüchte aufkommen, nicht aus Leipsch... gebürtige Thüringerin (richtiger: Eichsfelderin) mit sächsischen Wurzeln, die es vor gut 25 Jahren an die Ostsee verschlagen hat, mit jeder Menge Familie und Freunde in Lpz., so dass ich oft in Lpz. bin. Insofern "Fast-Leipzigerin" :sp

Zu den Bagels: Keine Ahnung, ob meine Hände nun größer oder kleiner als Deine sind - vor dem Tauchbad hatte ich ein Bilderbuchloch im Bagel, nach dem Bad waren sie etwas aus der Form geraten und sahen aus, wie - darf ich das hier so laut sagen? :mz - eine schwere Form von Cellulite, im Backofen - ich habe nur einen stinknormalen Haushaltsbackofen - gingen sie auf... und gingen auf... und gingen auf. Lange Rede, kurzer Sinn: jedenfalls - Cellulite komplett weg, ebenso Loch und ansonsten erinnerte mich die Form der Bagels mehr an Weihnachten - wegen der Kugeln - denn an pralle Schwimmringe. :ich weiß nichts
Liebe Grüße Marie :cha
Benutzeravatar
backfrau
 
Beiträge: 78
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 20:56


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 24.09.-30.09.12

Beitragvon Negi » Fr 28. Sep 2012, 13:45

Achso, na das klang nur so weil du so genau wusstest wo Bagel Brothers ist (:

Ich bin ja auch nicht Original aus Leipzig, sondern aus Halle, aber das darf man ja nicht laut sagen, Leipzig und Halle hassen sich ja aus irgendwelchen mir unbekannten Gründen :roll:

Ich versuch sie ja immer nach dem formen noch etwas zu dehnen, will ich aber auch immer nicht zu doll machen, nicht dass sie mir wieder reißen. Sobald ich da eine gute Technik für kleinhändige Menschen entwickelt hab, werde ich das im Rezept ergänzen.
Benutzeravatar
Negi
 
Beiträge: 141
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 12:02


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 24.09.-30.09.12

Beitragvon IKE777 » Fr 28. Sep 2012, 13:49

Ich denke, dass es bei dir, Strandläufer, nie Personalmangel gibt. Bei so einem Service müssen sich ja die Bewerber um die Plätze reißen!

Gestern wurde bei mir wieder das Altbrot-Dinkel-Vollkorn mit Buttermilch gebacken. Ich habe dieses Mal den Anteil an Dinkelvollkorn grober gemahlen (bei meiner Mühle Stufe 7) - gefällt mir sehr gut!

Bild

und hier der Anschnitt

Bild

wenn ich es jetzt noch schaffe, dass die Rinde knuspriger wird, dann bin ich happy.

Vor kurzem haben wir - aus Not- und Zeitgründen - eine Zwiebelkuchen aufgebacken (Tiefkühlware). Die Marke weiß ich nicht mehr aber der Geschmack war so, dass wir gesagt haben, das müssen wir selbsr machen.

Gestern habe ich nun einen Zwiebelkuchen gebacken. Die Auflage war herrlich, der Hefeboden muss noch lockerer werden. Ich dachte, ich könnte es mit weniger Hefe tun, aber ich werde nächstes mal 8 Gramm nehmen (das habe ich bereits im Rezept vermerkt).

Bild
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 24.09.-30.09.12

Beitragvon Little Muffin » Fr 28. Sep 2012, 14:49

@Negi, ich habe recht kleine Hände. Ich mache es nach derselben Technik wie du. Nur bevor ich sie aufs Blech lege, greif ich noch mal mit beiden Händen und ziehe den Bagel etwas auseinander, dabei rotiere ich natürlich rum (also wie beim Lenkrad greifen und mit Gefühl ziehen) .Dauert keine 2 Sek. Die müssen schon richtig groß sein die Löcher. Manchmal korrigiere ich noch nach wenn alle auf dem Blech liegen, falls sich der ein oder andere zusammen gezogen hat. Und dann sehen sie so aus:
Bild
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 24.09.-30.09.12

Beitragvon Lenta » Fr 28. Sep 2012, 14:54

Huhu Schatzis, hier gehts ja Schlag auf Schlag, super!

Wir hatten gestern selbergedengelte Pizza
Bild

Bild

Und ein leicht verunglücktes Croissant-Brot vom Ploetzblog, zum Glück nur optisch, geschmacklich der Hammer!!
Bild

Bild
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10364
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz