Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 23. - 29.3.2020

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 23. - 29.3.2020

Beitragvon Steinbäcker » Do 26. Mär 2020, 17:16

Danke für's Lob, ihr macht mich ganz verlegen! :del

@Duchhaltebemmchen, du hast Mäuse! :D
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 913
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 23. - 29.3.2020

Beitragvon Rothie » Do 26. Mär 2020, 18:26

Eigentlich wollte ich ein Foto von meinem frisch gebackenem Mischbrot einstellen.Weiss nicht, wie das geht. Mit selbsthergestelltem Roggensauerteig und 24 stündigem Hefeansatz. Aussen sehr schön kross und innen luftig und saftig.
Rothie
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 26. Mär 2020, 14:47


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 23. - 29.3.2020

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Do 26. Mär 2020, 18:50

mmmhhhhh...... :roll:
eventuell zu frisches Roggenmehl? Habe es frisch gemahlen. Oder zu schwache Teigsäuerung. Hatte fast das Gefühl, das der Sauerteig noch ne Weile gebraucht hätte. Obwohl ich ihn bei runden 26,5°C im Gärkasten hatte und das über fast 16 Stunden.
Nun denn.... das nächste wird wieder gut. ;)
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 312
Registriert: Do 3. Jan 2019, 17:28


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 23. - 29.3.2020

Beitragvon Hesse » Do 26. Mär 2020, 20:25

Wunderschönes Roggenbrot von Ulli und dann noch die super Backwaren von Rochus! :top
Bin mir sicher, dass auch Dein Brot- Durchhaltebemmchen fein schmeckt- das Löchlein kann man ja mitessen- freilich wird das Sättigungsgefühl evtl. leicht irritiert… :mrgreen:

Bei mir heute Baguette- einfachstes Rezept der Welt: 95% Weizen, Rest Roggen, TA 172, 0,5% Hefe, übl. Salz, 24 Std. kühle Teigruhe.
Die Aufarbeitung war nicht optimal, daher keine optimale sondern nur hinreichende Porung :-| .


Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1600
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 23. - 29.3.2020

Beitragvon Roggenvollkorn » Fr 27. Mär 2020, 06:26

Sehr viele sehr gute Backwerke. Zeigen wir es dem Virus!

Drei Leute zu Hause, das Brot geht schon wieder zur Neige.
Waldstaudenroggen-Schrot nach eigenem Rezept mit Detmolder Zweistufen Führung. Bin etwas stolz auf das Aussehen, den Anschnitt gibt es später.
Bild
Liebe Grüße, Ulrich
Roggenvollkorn
 
Beiträge: 155
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:06


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 23. - 29.3.2020

Beitragvon LieLi » Fr 27. Mär 2020, 12:05

Da ich jetzt wieder Mehl habe, gab’s Kassler und Baguettes jeweils nach Brotdoc.

Das Kassler ist etwas zu früh in den Ofen gegangen und die Baguettes haben nicht so eine schöne Porung wie sonst. Aber schmecken tut‘s und das ist die Hauptsache!

Bild

Bild

Bild

Bild
LieLi
 
Beiträge: 89
Registriert: Sa 29. Feb 2020, 23:46


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 23. - 29.3.2020

Beitragvon Renila » Fr 27. Mär 2020, 13:42

Hesse hat geschrieben: Die Aufarbeitung war nicht optimal, daher keine optimale sondern nur hinreichende Porung :-| .


Na, das nenne ich aber auch Jammern auf hohem Niveau - die Baguettes sehen super aus! .dst .dst

LieLis Baguettes würde ich aber auch nicht verschmähen... :katinka
Grüße von Renila

Regel 42: Je weißer das Brot, desto schneller bist du tot!! :lala
Renila
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 18. Feb 2019, 23:10


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 23. - 29.3.2020

Beitragvon Stulle » Fr 27. Mär 2020, 14:01

Hallo an alle fleißigen Bäcker. War die vergangenen sechs Monate was Beiträge angeht beruflich bedingt abwesend. Mit der momentanen Zwangspause ergeben sich wieder Lücken den ein oder anderen Beitrag zu posten.
Zuvor mal großes Sammellob für die super Brote/ Hörnle und Baguette. :kl :kl .dst
Vergangene Woche gab es zwei Ruchmehl Brote mit 20% Weizenvollkornmehl. Ta so ca 182
Vermutlich durch den Zusatz des Volkornmehles war nach 1h Autolyse, gutem Auskneten und 3h Stockgare mit Vorsichtigem S&f der Teig schon sehr reif. Noch fix ins Körbchen über Nacht in den Kühli geparkt. Nach 8-9h war der Teig dann schon fast über die Vollgare hinaus. Entsprechend ist das Volumen eher klein. Geschmacklich ganz gut. Kräftiger Geschmack mit angenehmer Säure.
Diese Woche habe es zwei Roggenmischbrote 60%1370 Roggenmehl/40%Weizenmehl 1050, 50% des RM 2stufig versäuert. Wollte es einfach mal testen. Hat ganz gut funktioniert. Sind zwei schöne Nrote geworden lediglich das Ausbacken ist ein wenig zu zart gewesen. Bin da noch am testen. Backe immer in zwei Töpfen gleichzeitig was sehr gut klappt. Nach dem Abnehmen des Deckles muss man auf die Temperatur achten sonst wird es gern zu dunkel.
Eines davon ging dann noch warm an unsere Nachbarn.
Das andere ist bereits passe :katinka
Gestern dann den ersten Rhabarber-Streuselkuchen gebacken.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Grüße Michel
Stulle
 
Beiträge: 116
Registriert: Do 5. Apr 2018, 19:29


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 23. - 29.3.2020

Beitragvon Espresso-Miez » Fr 27. Mär 2020, 14:10

Lauter schöne Sachen habt Ihr gebacken! :kl

Ich habe diesmal Marla´s Neuauflage vom März 2019 ausprobiert, ein Roggenmischbrot mit Gerste und Saaten (den Gerstensaft haben wir lieber getrunken)
Auf die Hefe hab ich verzichtet, das hatte eine Stückgare von ca 90-100 min zur Folge.
Und ausnahmsweise gab´s sogar Deko-Aufstreu, weil die gerade von den letzten Brötchen noch übrig war: so schmeckt die Kruste noch besser :) !

Bild

Bild

Viele Grüße,
die Miez
Espresso-Miez
 
Beiträge: 584
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 08:24


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 23. - 29.3.2020

Beitragvon Sheraja » Fr 27. Mär 2020, 16:23

Wie immer tolle Gebäcke
Ich habe auch gebacken, muss mich eigentlich geradezu zurückhalten damit, das Stay home hat in mir eine unendliche Backlust hervorgerufen, ich backe mehr als ich brauchen kann und der TK krächzt auch schon gewaltig.
Trotzdem musste es sein:
Ein Schwäbisches Leinbrot mit Goldleinsamen aus dem neusten Brotmagazin.
Brüderchen und Schwesterchen sozusagen, das Kleine ist für meinen Nachbarn, der jetzt mit Garantie kein lecker Brot zuhause hat. Also musste ich Abhilfe schaffen.
Bild
Zum WE noch ein Zopf, das könnte sich auch einbürgern bei mir. Nur werden die immer so gross.
Allerdings habe ich mein bewährtes und geliebtes Rezept von Stephanie mal ausgetauscht, ein ganz anderes Rezept von Lutz ausprobiert. Bin gespannt, wie es schmeckt. Der Teig war schon mal gut zu verarbeiten. Und optisch ist es auch ok.
Bild

https://www.ploetzblog.de/2018/05/05/berner-anke-zuepfe-berner-butter-zopf/

So und nun noch einen Pizzateig ansetzen.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 699
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 17:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 23. - 29.3.2020

Beitragvon Espresso-Miez » Fr 27. Mär 2020, 17:02

Sheraja hat geschrieben:... Und optisch ist es auch ok.


Du untertreibst hier aber auch ganz ordentlich !
- bist du bei Michael ("Hesse") zur Lehre gewesen ??? ;)

Liebe Grüße,
die Miez
Espresso-Miez
 
Beiträge: 584
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 08:24


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 23. - 29.3.2020

Beitragvon Sheraja » Fr 27. Mär 2020, 17:19

Mit ihm würde ich tatsächlich gerne mal backen Vor allem seine Croissants, aber auch Brote.. Er ist einer meiner Vorbilder, ich habe allerdings einige hier. :)
Das Niveau hier ist extrem hoch, und schreckt anfangs fast ab. Aber jeder hilft und motiviert durch konstruktive Feedbacks.
Und so klappt es bei mir manchmal auch. Tatsächlich habe ich enorme Fortschriite gemacht und der eigene Anspruch ist auch gestiegen.
Ein Danke an alle, die sich hier einbringen, das musste jetzt einmal gesagt werden.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 699
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 17:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 23. - 29.3.2020

Beitragvon Steinbäcker » Fr 27. Mär 2020, 17:43

Alle, was ihr noch gezaubert habt, hat durchwegs große Klasse! :kh :kh :kh
Sheraja spricht mir da aus der Seele!

Michael's tolle Baguettes (nur, mäßig gelungen... ja, schon klar ;) ), genauso wie LieLi' s sowie deren tolles Kassler, Sehr schön! :kl
Ulrich's Detmolder Schrotbrot und Miez's Gersten-/Saaten-Kastenbrot, tolle Optik bei leckerem "Innenleben", da bekommt man beim anschauen schon Hunger! :hu
Sheraja' s Zopf ist optisch wunderschön gelungen, Flechtkunst vom feinsten! Das schwäbische Leinbrot scheint auch äußerst gelungen, KLASSE! :kh
Bei Michel's Rhabarber-Streussel sag ich nur.... LECKER! .dst Die Roggenmischlinge stehen dem allerdings wenig nach! :top
Irgendwie ist mir Hansi wohl durchgeschlüpft, aber wie ich ihn kenne hat er ein paar schöne Roggen-Brocken rausgehauen, wenn ich sonst irgend einen vergessen habe, Entschuldigung.
Ihr haut hier alle immer wieder tolle, beachtliche und inspirierende Backwah(r)n raus, da kann jeder Profi nur neidisch werden! :kl
Übrigens... dadurch kam ich erst zum Backen, also...... weiter so! ;)
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 913
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 23. - 29.3.2020

Beitragvon Mimi » Fr 27. Mär 2020, 19:10

Mir klappte gerade die Kinnlade nach unten, Sheraja so ein perfekter Zopf. Alle Achtung. Ich hatte auch geschaut, ob der von Michael ist. :shock:

Alle anderen Backwerke von Euch kann man mit „Backen in Perfektion“ bezeichnen. :kh :kh
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 108
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 21:11


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 23. - 29.3.2020

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Fr 27. Mär 2020, 19:47

Nach dem misslungenem Kastenbrot in dieser Woche (welches aber geschmacklich gut ist) nun nochmal ein Dinkel VK. Na ja, nicht ganz VK, das Kochstück ist mit 630er erstellt. Hab mir Mühe gegeben mit der knappen Gare, trotzdem ist es immer noch etwas flach. Wenn ich hier den tollen Zopf sehe, beschliesse ich, den am WE zu backen. Die Frage ist: Wo kriegt ihr alle die Hefe her??? :lol: Bild

Bild
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 312
Registriert: Do 3. Jan 2019, 17:28


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 23. - 29.3.2020

Beitragvon hansigü » Fr 27. Mär 2020, 21:53

Der Zopf ist wirklich eine Augenweide, Sheraja :kh
Alle anderen bekommen von mir ein Sammellob, ihr seid Klasse. :kl

Wollte eigentlich gestern schon meine Mittwochsbrote zeigen, dann war es mir aber zu spät.
Habe mich an dieses Rezept gehalten. Anstelle von WST habe ich einen DST gemacht.
Waldstaudenroggen im RST und im HT Ruchmehl und RM 1150.

Bild

Das Anschnittfoto ist vom Handy meiner Bekannten, daher etwas dunkel.
Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7653
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 23. - 29.3.2020

Beitragvon Keufje » Fr 27. Mär 2020, 23:19

Wirklich ALLE Brote sehen appetitlicher aus als die meisten Bäckerbrote!
Keufje
 
Beiträge: 161
Registriert: Di 31. Jul 2018, 18:07
Wohnort: Oldenburg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 23. - 29.3.2020

Beitragvon Sheraja » Sa 28. Mär 2020, 16:24

So ich reiche noch das Innenleben meines Zopfes und Brotes nach.
Beim Zopf habe ich ja ein neues Rezept ausprobiert,dieses ist etwas kompater in der Krume, das andere etwas fluffiger und wattiger, also beide sehr lecker. Einen Vorteil hat dieses auf jeden Fall. Sollte mich die Zopflust kurzfristig überwältigen, ist der Zopf ohne langen Vorteig schnell fertig.
Bild
Bild
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 699
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 17:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 23. - 29.3.2020

Beitragvon thkn777 » Sa 28. Mär 2020, 18:37

N'Abend,
also von Warenknappheit sehe ich hier aber wenig :ich weiß nichts Schön, dass so viele weiterbacken!

Hier mein erster Versuch, ein Kürbiskernbrot hinzubekommen. Kurz gereifter Dinkelvorteig, viel Dinkel 630, etwas Roggen-VK und Roggen ASG. Die Kerne hab ich leicht gehäckselt, aber nicht weiter eingeweicht. Ofentrieb hätte besser sein dürfen, aber ich bin insgesamt sehr zufrieden fürs erste mal. Die Krume gefällt mir besonders. Für die aufgestreuten Kerne war es etwas zu heiß im BO... ich mache demnächst mehr in den Teig und keine außen drauf.

Ich wünsche ein erholsames WE!

Bild
thkn777
 
Beiträge: 94
Registriert: Do 7. Nov 2019, 07:01


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 23. - 29.3.2020

Beitragvon Mikado » Sa 28. Mär 2020, 18:51

thkn777 hat geschrieben:Hier mein erster Versuch, ein Kürbiskernbrot hinzubekommen. ... Die Krume gefällt mir besonders.

Das kannst du aber laut sagen, die Krume ist hervorragend :hu !
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz