Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23. - 29.11.2020

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23. - 29.11.2020

Beitragvon Turon » Do 26. Nov 2020, 11:44

Hallo zusammen,
habe mich gestern an dem "Buure Kruste" Brot nach dem Rezept von calimera ( aus dem Forum ) versucht. Es war das erste Ruchmehlbrot das ich gebacken habe. Als ich es gestern Abend in der Küche abgestellt habe und nochmals in die "Backstube" zum aufräumen gegangen bin, war das Brot schon angeschnitten und fast zur Hälfte aufgegessen. Ich konnte also keine Fotos vom ganzen Brot machen, deshalb nur diese Aufnahmen. Hat der Familie seeeehr gut geschmeckt und ist optisch ein Hingucker.
Grüße Turon

Bild

Bild
Turon
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 11. Nov 2020, 13:00


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23. - 29.11.2020

Beitragvon Hesse » Do 26. Nov 2020, 13:45

Sehr feine Backwerke- einmal mehr! :top

Besonders gefreut haben mich die gelungenen Weißbrotstangen von Tim, da ich das Rezept ja mal eingestellt hatte :D .
Super gemacht und für das erste Mal doppelt super :top ! Durch die lange Fermentationszeit schmecken die Teile auch dann, wenn die Porung mal eher dicht ausfällt.
Ulla hat wertvolle Hinweise bezüglich der Porung gegeben, wichtig ist auch eine stimmige Gare (so ca. ¾), so dass die Teile gut aufreißen, an diesen Stellen ist die Porung besonders “wild”. Unter Hobbybäcker- Bedingungen halt auch bisschen Glücksache… :lala

Bei mir gab es mal wieder Hörnchen. Rezept

Bild

Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1957
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23. - 29.11.2020

Beitragvon Mikado » Do 26. Nov 2020, 13:49

@ Turon
Turon hat geschrieben:...war das Brot schon angeschnitten und fast zur Hälfte aufgegessen.

Könnte fast von Rochus/Steinbäcker stammen, bei ihm heißt es schon mal die Familie hat zu früh "angesenst" :D .



@ Michael
Ich meine da gibt es keinen Widerspruch, du bist hier der Hörnchenkönig, einfach toll :kh !!
Das sieht sehr nach einer Einladung zum Kaffetrinken aus.
( Nee, nee, war'n Scherz :) )
.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23. - 29.11.2020

Beitragvon Espresso-Miez » Do 26. Nov 2020, 15:00

Hesse hat geschrieben:Bei mir gab es mal wieder Hörnchen.

Wie laaaangweilig big_gaehn



aber Du musst natürlich zusehen, dass Du nicht aus der Übung kommst!
:XD :cry
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1428
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23. - 29.11.2020

Beitragvon _xmas » Do 26. Nov 2020, 15:19

Miez, das stimmt, seeehr langweilig :XD - aber dafür Perfektion soweit das Hörnchenauge reicht.

Klasse Michael :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12655
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23. - 29.11.2020

Beitragvon Sigurd » Do 26. Nov 2020, 18:38

Mal wieder eine tolle Backwoche - ein tolles Lob an alle Bäckerrinnen und Bäcker :kl
Michael: Deine Hörnchen sind wirklich super .dst
Bei uns gab es endlich mal wieder Bialys, insgesamt 8 Stück, nach dem Rezept von Hamelmanns Buch Bread und dazu einen Endiviensalat.
Bild
und
Bild
Die Mege der Füllung habe ich leicht erhöht, so schmeckt es uns besser. Und das Rezept:
http://www.brotbackforum.com/forumimage ... bialys.pdf
Am besten sind die Bialys, wenn sie noch etwas warm sind!
Grüße, Sigurd
Benutzeravatar
Sigurd
 
Beiträge: 157
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 14:21
Wohnort: Mannheim


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23. - 29.11.2020

Beitragvon Tim_backt » Do 26. Nov 2020, 21:44

nasia hat geschrieben:Mittlerweile mache ich das mit einer leeren Piccoloflasche. Die hat einen langen Hals, das Wasser lässt sich schnell hineinschütten und ich verbrenne mir keine Finger. Dies ist bisher meine beste Methode, um zu Schwaden.
Dann muss ich wohl mal ein Sektchen für die Backkunst trinken. :P Da wäre ich nie drauf gekommen, das auszuprobieren...


Hesse hat geschrieben:Besonders gefreut haben mich die gelungenen Weißbrotstangen von Tim, da ich das Rezept ja mal eingestellt hatte :D .
Vielen Dank an den Meister. :kh ;)

_xmas hat geschrieben:@Tim, bei der Aufarbeitung braucht das Baguette eine sehr zärtliche Behandlung. Je besser die Stockgareform, desto weniger musst du aufarbeiten. Also hilft ein schön eingeölter rechteckiger Behälter. Natürlich kommen noch einige andere Faktoren infrage.
Aber zunächst solltest du dich über eine kleinere Porung nicht ärgern. Die Löcher schmeckt man eh nicht. :lol:
Und danke auch an Ulla für die Tipps. Ich hatte den Teig in der Kenwood-Schüssel in den Kühlschrank gestellt und musste ihn mit der Teigkarte rausholen. Da dürfte ein geölter Behälter besser sein. Und klar, Übung macht den Meister. Fürs erste Mal war ich von außen schon ziemlich zufrieden. Kann aber auch nur Anfängerglück sein--- :lala
Tim_backt
 
Beiträge: 240
Registriert: So 18. Okt 2020, 14:27
Wohnort: Ludwigshafen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23. - 29.11.2020

Beitragvon Feelomi » Do 26. Nov 2020, 23:07

Infiziert von Sheraja habe ich auch meine Roggen-Sauerteigreste mit diesem Rezept zu Crackern verarbeitet.
Halb & Halb mit Kümmel und Sesam bestreut.

Bild
Fröhliche Grüße
Anette

Bild
Benutzeravatar
Feelomi
 
Beiträge: 90
Registriert: Mi 21. Okt 2020, 07:04


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23. - 29.11.2020

Beitragvon hansigü » Fr 27. Nov 2020, 18:26

Sehr leckere Sachen habt ihr noch hier gezeigt! Ganz prima! :kl :kh :top
Wie schon angekündigt habe ich gestern Abend noch Jogurtbrötchen gebacken, mit der neuen Knetmaschine
Die Brötchen wurden halb gebacken und statt Jogurt musste ich auf Schmand zurückgreifen, da keiner mehr da war :lala Die Hefe habe ich auf die Hälfte reduziert!

Bild

Edit 28.11. Habe heute beim Frühstück ein Anschnittfoto gemacht. Sie schmecken auch mit Schmand m.E. mit Jogurt aber etwas besser. Sie wurden aber gelobt. :D Bild
Zuletzt geändert von hansigü am Sa 28. Nov 2020, 10:11, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Anschnittfoto eingefügt
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9166
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23. - 29.11.2020

Beitragvon UlliD » Sa 28. Nov 2020, 09:26

Kassler, wie so oft.. :hx :hx :hx Diesmal bissel mit dem Teig gespielt und 4 Brötchen geformtBild

Bild

Bild

Bild
:top :top
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 1038
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23. - 29.11.2020

Beitragvon Eliza » Sa 28. Nov 2020, 12:26

Ich bin immer wieder neidisch, wie schöne Teiglinge ihr formen könnt... Bei mir wird der Teig immer so weich, dass an freigeschobenes Backen gar nicht zu denken ist. Gebacken ist dann wieder alles toll. Deshalb scheue ich mich auch immer, die Schüttflüssigkeit zu reduzieren. Soll ich doch mal... :?

LG, Eliza
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23. - 29.11.2020

Beitragvon EvaM » Sa 28. Nov 2020, 17:39

Ach, herrje, diese Croissants!! :kh :kh Michael, das ist echte Meisterschaft.

Ich pimpe meinen LM auf und habe wenigstens das erste Weihnachtsgebäck gebacken. Rugelach, Hörnchen aus der jüdischen Küche, diesmal mit einer Füllung aus Quittenpaste und Walnüssen.

Ulrike hat hier ein Rezept veröffentlicht. Bei ihr heißen sie Mini-Nusshörnchen.

77934371nx46130/weihnachtsbaeckerei-f46/mini-nusshoernchen-t2703.html

Bild

Bild

Der Teig läßt sich prima einfrieren.
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2517
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23. - 29.11.2020

Beitragvon _xmas » Sa 28. Nov 2020, 17:46

Evaaaaaaa, die sind ja schnuckelig :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12655
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23. - 29.11.2020

Beitragvon Hesse » So 29. Nov 2020, 13:02

Da sind ja prima Gebäcke dazugekommen! :top

Echt schnuckelige Hörnchen Eva,
danke übrigens an alle für das Lob der Butterhörnchen :D !

Gestern hatte ich noch ein markgräfler Saatenbrot gebacken. Allerdings mit etwas geänderter Rezeptur: Weizen war WM 812, kein Roggenschrot sondern Haferflocken.
Mit den Saaten hatte ich dann immerhin 25% nicht backfähige Zutaten im Brot, dürfte mit ein Grund sein, dass es leicht breit gelaufen ist.
Rezept

Bild

Bild

Meine Frau stell Süßigkeiten her... :katinka

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1957
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23. - 29.11.2020

Beitragvon Sheraja » So 29. Nov 2020, 16:07

Oh mein Gott, all diese tollen Backwaren und die Hörnchen von Michael, ein Gedicht.
Meine Mittwochbackerei war ziemlich mühsam. Drei Brote, eines davon hat es in den "Bad Bread Day" geschafft :(
Genau das Brot wollte ich in die Schweiz mitnehmen. Aber gut ich hab ja gleich gemerkt, dass irgendwas nicht stimmt. So habe ich noch schnell ein Jule Brot angesetzt mit Ruchmehl, Dinkel- und Vollkornmehl.
Es ist auch nicht so geworden, wie sonst, aber ich konnte es mitnehmen und es war auch lecker. Bild
Ich hab wohl die Gare nicht richtig erwischt, was mich nicht wundert, am Mittwoch ging mir nichts leicht von der Hand. Es war definitiv nicht mein Tag.
Dann ging es weiter zu einen reinen Dinkelbrot. Auch hier natürlich eine Panne. Ich hatte ein Rezept ausgesucht, den Vorteig und Brühstück vorbereitet. Und dann, wollte ich die Zeitplanung an die Tafel schreiben. (Sonst macht ich das immer bevor ich überhaupt anfange, ich habe es nämlich nicht so mit den Zahlen) Erst da habe ich gemerkt, dass ich das Rezept verwechselt hatte. Zeitlich konnte ich es nicht so umsetzen. :gre
Also ich habe irgendwas gemacht. Irgendwie 3 Vorgehensweisen in 1 gepackt. Der Mittwoch war ja eh verhunzt.
Aber oh Freude, das Brot hat alles vergessen gemacht. Es ist doch ordentlich geworden.
Bild
Bild
An Backpannen habe ich jetzt genug gemeistert. Es reicht mal wieder für mindestens ein Jahr, sicher aber für dieses.
P:S. Aber trotzdem, der Panettone macht mir schon Bauchweh. Ich hoffe, meine Pechsträhne ist wirklich vorbei.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 1171
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23. - 29.11.2020

Beitragvon northernlight » So 29. Nov 2020, 18:54

Moin,
schaue doch immer wieder gerne in die Backergebnisse! Tolle Backwaren habt ihr wieder produziert! :top Respekt!
Ich habe in letzter Zeit nicht viel präsentiert, da ich z.Z. eigentlich immer die "üblichen Verdächtigen" backe. So auch dieses Wochenende. Mal wieder drei kleine Poolishbaguette zur Kürbissuppe am heutigen Sonntag. Habe sie schon gestern als "Habacks" gebacken und heute Mittag dann fertg gebacken. Diese Methode gefällt uns sehr gut, da die Kruste dann immer super kross wird. :katinka
Und dann noch den "Klassiker", ein Freestyle mit verschiedenen Mehlen.

"Habacks"
Bild

Fertig gebacken
Bild

Porung, wie immer, noch Ausbaufähig ;)
Bild

Das Freestyle
Bild

Bild

Bild

Schönen Sonntag noch!
northernlight
 
Beiträge: 155
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 15:54


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23. - 29.11.2020

Beitragvon Hesse » So 29. Nov 2020, 20:59

Ganz und gar Spitzenmässig geworden! :kh Bei den Baguette gibt's m.E. nix zum "ausbauen". :lol:

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1957
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23. - 29.11.2020

Beitragvon northernlight » So 29. Nov 2020, 21:26

Danke Michael.
Deine Butterhörnchen und das Saatbrot sind ebenso (wie eigentlich immer) spitze geworden! :top
northernlight
 
Beiträge: 155
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 15:54

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz