Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 22. - 28. September 2014

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und -erlebnisse vom 22. - 28. September 2014

Beitragvon BrotDoc » Mo 22. Sep 2014, 11:23

Hallo zusammen,

auf gehts in die neue Backwoche, etwas verspätet, aber immerhin noch am Montag ;)
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4103
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 16:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22. - 28. September 2

Beitragvon Sperling76 » Mo 22. Sep 2014, 12:58

Ich habe gestern das Dunkle Sandwichbrot vom brotdoc gebacken. Verwendet habe ich anstelle der beiden Sauerteige meinen LM, der dringend verbacken werden wollte. Da ich gerne etwas Roggen im Teig haben wollte, habe einfach 510g Weizenmehl 1050 und 40g Roggen für den Hauptteig genommen.
Das Brot schmeckt uns sehr gut. Vielen Dank für das Rezept.

Bild

Bild
Viele Grüße von Sperling
:sp :sp :sp
Benutzeravatar
Sperling76
 
Beiträge: 973
Registriert: Do 1. Dez 2011, 15:24


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22. - 28. September 2

Beitragvon pelzi » Mo 22. Sep 2014, 13:59

Das Dunkle Sandwichbrot steht auch schon auf meiner Backliste. Es ist dir gut gelungen.

Ich habe am WE die Sonntagsbrötchen mit Übernachtgare, die DDR-Brötchen und das Dürrnbachhorner gebacken. Und dann noch einen Apfelkuchen. Die Äpfel habe ich geraspelt und er hatte einen Schmandguss, hat uns sehr gut geschmeckt.

Das Dürrnbachhorner ist sehr lecker. Das habe ich nun schon zum 2. Mal gebacken, aber statt Roggenmalz habe ich Gerstenmalz genommen, weil ich kein anderes dahatte.
Und die DDR-Brötchen waren bisher die besten Brötchen. Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass ich österr. Mehl 700 und eiskaltes Wasser genommen hatte. Am Samstag backe ich sie noch einmal und da versetze ich mich in meine Kindheit und es esse zu Mittag Butterbrötchen mit Kakao. Das haben wir als Kinder so geliebt. :cha

Bild
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1874
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 21:51


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22. - 28. September 2

Beitragvon Brotstern » Mo 22. Sep 2014, 14:36

Schöne Brote gleich zum Wochenbeginn!
Sperling, gut sehen die aus, aber woran liegt es, dass Risse in der Krume sichtbar sind? War der Teig zu weich?

Pelzi - du warst wieder sehr fleißig! Und wenn du schreibst, dass die DDR-Brötchen für dich die Besten bisher waren, dann glaube ich dir das sofort, du musst es ja schließlich wissen! Und dann probiere ich die ganz sicher auch!

Butterbrötchen mit heißem Kakao aus einen 30-l-Topf - das sind für mich Erinnerungen an den Erstkommunion-Unterricht - es gab soviel, bis man nicht mehr konnte und Bauchschmerzen bekam :katinka !
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22. - 28. September 2

Beitragvon Sperling76 » Mo 22. Sep 2014, 15:11

Danke Pelzi und Brotstern.
Ja, der Teig war mir etwas weich. Das lag sicherlich daran, daß ich die komplette Flüssigkeitsmenge zugegeben habe und nicht wie sonst beobachtet habe wieviel
Flüssigkeit mein Mehl braucht.

Deine Gebäcke sehen mal wieder Klasse aus, Pelzi. Die DDR-Brötchen habe ich auch
schon gebacken, die schmecken richtig gut.
Viele Grüße von Sperling
:sp :sp :sp
Benutzeravatar
Sperling76
 
Beiträge: 973
Registriert: Do 1. Dez 2011, 15:24


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22. - 28. September 2

Beitragvon Lulu » Mo 22. Sep 2014, 17:14

Pelzi, Deine Brötchen sehen klasse aus. Im Rezept steht, dass man den Teig lange kneten muss. Ob man dieses Ergebnis auch mit dem Handsprialkneter hinbekommt? :?

Ich war auch fleißig ... und habe Apfelgelee hergestellt. Bild

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22. - 28. September 2

Beitragvon Alschain » Mo 22. Sep 2014, 19:39


Lass dir Zeit
es eilig zu haben
bedeutet dein Talent
zu verschleudern.
Willst du die Sonne erreichen
nutzt es dir nicht
impulsiv in die Höhe zu springen.

Sir Peter Ustinov
Benutzeravatar
Alschain
 
Beiträge: 177
Registriert: Fr 8. Jun 2012, 16:56


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22. - 28. September 2

Beitragvon sonne » Mo 22. Sep 2014, 23:10

Hier noch die übernacht Brötchen, was ich gezaubert habe :tc leecker
Bild

Bild

Bild
Viele Grüße .adA
Anna
sonne
 
Beiträge: 787
Registriert: Sa 26. Jul 2014, 11:23
Wohnort: NRW


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22. - 28. September 2

Beitragvon BrotDoc » Di 23. Sep 2014, 11:49

Lulu hat geschrieben:Pelzi, Deine Brötchen sehen klasse aus. Im Rezept steht, dass man den Teig lange kneten muss. Ob man dieses Ergebnis auch mit dem Handsprialkneter hinbekommt? :?


Hallo Lulu,

ja sicher, wenn Du auch lange genug knetest. Achte aber darauf, daß das Schüttwasser schön kalt ist, denn Handkneter erwärmen den Teig ziemlich beim Kneten.
Viele Grüße,
Björn
Bild

Mein Back-Blog: http://brotdoc.com
Benutzeravatar
BrotDoc
 
Beiträge: 4103
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 16:22
Wohnort: Haltern am See - Deutschland


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22. - 28. September 2

Beitragvon Hesse » Di 23. Sep 2014, 11:56

Alle möglichen Brote und Brötchen- bis hin zur Herstellung von Apfelgelee habe ich eben bewundert. :D

Die “DDR”- Brötchen von Lutz wurden gelobt- diese habe ich noch nie gebacken, muss ich wohl mal testen.

Allerdings wundert mich die Herstellungszeit von nur 4 Std.- da weiß ich gar nicht, ob sie Lutz heute noch so backen würde. Sein Rezept ist noch von 2010.

Habe mal wieder das Hamelmanbrot gebacken und ein saftiges “Paderborner” kam noch aus dem Ofen.
hier das Rezept

Das Hamelmanbrot blieb brav auf dem Schieber hängen- hatte das bemehlen vergessen. Meine Bäckerflüche ließen die Gläser im Küchenschrank erklingen wie Glockenläuten bei Beerdigungen… :mrgreen:
Also schnell den Laib mit der Teigkarte rundum angehoben und Mehl darunter- noch schnell mit dem Brotmesser unter den Laib gefahren und endlich hatte es geflutscht. :D

Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1702
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22. - 28. September 2

Beitragvon Oma Jassy » Di 23. Sep 2014, 12:14

Fleissig, fleissig und so schön alles .dst
Habe gestern das neue Ketexbuch über Brötchen bekommen und es gefällt mir sehr gut. Hab daraus heute diese Müslibrötchen gebacken und die sind super. Leicht zu machen, innen schön weich und außen..... alle mal herhören KNUSPRIG :tL

Bild


Bild


Bild
Grüßle aus dem Schwabenland
Oma Jassy
Benutzeravatar
Oma Jassy
 
Beiträge: 839
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 16:23


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22. - 28. September 2

Beitragvon moeppi » Di 23. Sep 2014, 12:46

Ich habe das Buch auch und finde es sehr gelungen. LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2517
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22. - 28. September 2

Beitragvon Amore » Di 23. Sep 2014, 12:46

Boah, so in Müslibrötchen ist mir gerade in den Mund gehüpft :kl . Die sehen ja mal toll aus - und das sie knusprig sind, das sieht man auch!

Aber auch alle anderen Backwaren, die schon wieder gezeigt wurden - sind klasse!

Irgendwie fehlt mir die Zeit, all die tollen Sachen nach zu backen.

Schöne Woche noch!
Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 17:40


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22. - 28. September 2

Beitragvon Brotstern » Di 23. Sep 2014, 12:52

Ich sitze hier mit Magenknurren vor dem Läppi, eigentlich müsste ich mir was zum Essen machen, aber diese herrlichen Backwaren hier - ich kann mich fast nicht trennen!
Jassi, suuuuper deine Brötchen, Gratulation, .... und dann noch knusprig!!
Sonne, du warst auch sehr fleißig, schöne Brötchen!
Gerda, schöne Backwerke, von den Brötchen ordere ich mal 4 Stück, bitte! - die finde ich richtig klasse!
Michael, deine Brote sehen aus wie immer - wie gemalt!!
Ich lege übrigens ein Stück Backpapier auf den Schieber und schieße das Brot damit zusammen ein.
Die Form deiner Kastenbrote gefällt mir sehr, was ist das für eine Form? Könntest du die mal leer fotografieren, bitte?!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22. - 28. September 2

Beitragvon Hesse » Di 23. Sep 2014, 13:56

@ Linda :

Meine Backform findest Du hier>klick.

Und klar : meistens lege ich das Brot auch auf ein Backblech mit Dauerbackfolie und lasse dies dann auf einen Backstein oder in die aufgeheizte Fettpfanne gleiten.

Aber diesmal wollte ich es sehr dunkel haben und bei maximaler Temperatur ca. 12 Minuten backen- geht schlecht mit Backpapier oder Folie. Wenn ich im Holzofen backe, geht’s sowieso nicht.

Wenn man nicht vergisst, ein bisschen Grieß oder Roggenvollkorn als “Gleitmittel” zu nehmen, gibt’s da auch null Probleme- man muss nur den Kopf bei der Sache haben… :roll:

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1702
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22. - 28. September 2

Beitragvon Brotstern » Di 23. Sep 2014, 14:52

Danke Michael, ist es die mit Deckel für 22,50 oder eine der beiden Städter-Formen (30 bzw. 35 cm)?
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22. - 28. September 2

Beitragvon Dagmar » Di 23. Sep 2014, 15:04

Hallo zusammen,
das sieht ja wieder lecker aus. Das Paderborner liebe ich.
Und die Müslibrötchen sehen toll aus.
Ich habe auch gestern das neue Ketex Backbuch bekommen und habe schon gewartet wann
die ersten tollen Ergebnisse kommen.
Ich möchte demnächst die "Delbrücker Eckstücke" oder die Dinkelbrötchen mit Hartweizen oder das Mohnbrot, oder alles backen. :lala
Bin gespannt auf eure Erfahrungen.
lg Dagmar
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 786
Registriert: Di 11. Mär 2014, 17:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22. - 28. September 2

Beitragvon Jodu » Di 23. Sep 2014, 15:53

moeppi hat geschrieben:Ich habe das Buch auch und finde es sehr gelungen. LG Birgit


Jupp,
da schließe ich mich an. Werde wohl auch mit den Müslibrötchen anfangen wenn sie so leicht zu machen sein sollen.
Viele Grüße
Jodu
"Altes Brot ist nicht hart, kein selbst gebackenes Brot zu haben, dass ist hart."
Benutzeravatar
Jodu
 
Beiträge: 589
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 21:59
Wohnort: OL


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22. - 28. September 2

Beitragvon bayerflyer » Di 23. Sep 2014, 16:45

Na, so ein Zufall: Da kündige ich gestern an einen Schwarzen Hamster zu backen; und was sehe ich heute zufällig im ZDF? Bäcker Süpke mit seinem Lieblingsbrot bei "Deutschlands bestem Bäcker". Über die Sendung möchte ich nicht viel Worte verlieren, ausser: Mein Format ist das nicht. Allerdings ist die Unterschiedlichkeit der teilnehmenden Bäckereien 'interessant'; und das ich nebenbei auch noch die Geschichte hinter dem Namen gehört habe, macht das Brot noch interessanter.

So, und nun hier mein (optisches) Ergebnis:
Bild

Ich freu mich jetzt schon auf den Anschnitt (allerdings erst morgen); vielleicht vergesse ich ja mal nicht zu fotografieren :lala

FBG, Jan
Servus aus München
Jan
Benutzeravatar
bayerflyer
 
Beiträge: 43
Registriert: Do 13. Sep 2012, 12:52
Wohnort: München


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22. - 28. September 2

Beitragvon Hesse » Di 23. Sep 2014, 17:01

Brotstern hat geschrieben:Danke Michael, ist es die mit Deckel für 22,50 oder eine der beiden Städter-Formen (30 bzw. 35 cm)?


Es ist die kleine (für 750-800gr fertige Brote) mit Deckel, Linda. Für uns eine ideale Größe.

Den Deckel brauche ich zwar kaum, da bei uns sehr wenig Toastbrote gegessen werden.

Backe seit unserem Urlaub auf Madeira aber trotzdem ab und zu welche und zwar werden dort oft zu dem typischen Schwertfisch große Weißbrotwürfel (ca. 4cm X 4cm) welche in Kräuterbutter mit viel Knoblauch knusprig angeschwenkt werden serviert, schmeckt uns super ! :top

Zurück zur Form :

Kann sie nur loben- sie ist absolut unverwüstlich, habe sie seit 2008 schon einige Hundert Mal benutzt. :D

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1702
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz