Go to footer

Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.4. - 26.4.2020

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.4. - 26.4.2020

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 20. Apr 2020, 06:49

Liebe Backfreunde,

herzlich willkommen in einer neuen Backwoche!
Hier könnt Ihr nochmal auf die vergangene Woche zurückgucken.

Viel Spaß und Erfolg wünscht

die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 951
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Backergebnisse und -Erlebnisse vom 20.04 - 26.04.2020

Beitragvon Steinbäcker » Mo 20. Apr 2020, 10:04

An ALLE noch mal ein großes kollektives Lob, für die tollen Backwerke der letzten Woche, da sind wieder einmal fantastische Ergebnisse abgeliefert worden! :kl :kh :kl
Hier der Blick zurück: Vorwoche!

Ich eröffne mit einem profanen Mischbrot mit ST u. Poolish, Basis wie immer das Baukastenrezept FREESTYLE
Diesmal ganz ohne Körnerzeugs, weder drinnen noch drauf, gibt's ja eher selten bei mir.
Mehlmix:
- Weizen- & Emmer-VK
- Ur-Dinkel-Ruchmehl
- Alpenroggen
- W550'er

In der Bude war's trotz schönem Wetter gestern relativ kühl, da war in der Gare etwas Geduld gefragt.
Stockgare 2,5h mit 3xS&F, Stückgare 1h.
Anfangs dachte ich, es bleibt im Ofen etwas "hocken", aber es gab dann doch noch recht guten Ofentrieb. Mit dem Ergebnis war auch die Sippschaft zufrieden, obwohl Sohnemann etwas von "fehlenden Körnern" brummelte. :lala

Bild

Bild
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 971
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.4. - 26.4.2020

Beitragvon Mikado » Mo 20. Apr 2020, 10:08

Roggenvollkorn hat geschrieben:Temperatur habe ich nicht gemessen, mangels Thermometer und mangels Achtsamkeit. Allerdings wird der Teig in der Ankarsrum eigentlich nicht warm

@ Ulrich
Aus letzter Woche:
Mit einem Infrarotthermometer kannst du sogar bei laufendem Betrieb der Knetmaschine - egal ob Ankarsrum oder andere - die Teigtemperatur messen. Betreffs „wird der Teig in der Ankarsrum eigentlich nicht warm“ gilt natürlich nicht nur, ob durch die Ankarsrum wenig oder viel Teigerwärmung hinzukommt.
Es ist auch wichtig, welche Temperatur der Teig schon ganz zu Anfang hat, wenn alle Zutaten zusammengekommen sind, denn an der Stelle gibt es einfache Möglichkeiten die Teigtemperatur zu beeinflussen, d.h. zu optimieren.



Steinbäcker hat geschrieben:Anfangs dachte ich, es bleibt im Ofen etwas "hocken", aber es gab dann doch noch recht guten Ofentrieb.

@ Rochus
Alles gut geworden :top !

.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.4. - 26.4.2020

Beitragvon ralf01 » Mo 20. Apr 2020, 10:38

Auch von mir noch ein großes Bravo für die Gebäcke der letzten Woche. :kl
Hier blieb der Ofen kalt, da noch mehr wie genug im Tk lagerte.

@Steinbäcker, wie immer von Dir, ein tolles Brot. :top

Wie es so der Zufall wollte, wurde auch hier ein Mischbrot gebacken. Es sollte ganz einfach und günstig werden, also ein richtiges Alltagsbrot, daher keine Körner, keine teuren Spezialmehle, nur Dinge die es hier vor Ort in der Mühle oder im Laden gibt. Grundlage war ein Rezept von Marla, auch mit Sauerteig und Poolish. Im ST fand sich der 20% Anteil Roggenmehl wieder, der Rest teilte sich auf 30% WM550 und 50% WM1050 auf. Starter für den Sauerteig war mein LM.

Bild

Weiterhin gab es noch ein Toastbrot mit Weizenvollkornanteil:

Bild


Allen eine schöne Backwoche und bleibt gesund.

Viele Grüße
Ralf
Zuletzt geändert von ralf01 am Mo 20. Apr 2020, 11:27, insgesamt 1-mal geändert.
ralf01
 
Beiträge: 37
Registriert: Sa 25. Jan 2020, 22:04


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.4. - 26.4.2020

Beitragvon _xmas » Mo 20. Apr 2020, 11:15

Schöner Wochenbeginn!

Eine Bitte: es wäre schön und dankenswert, wenn ihr eure Bilder etwas kleiner hochladen könntet. Die beiden kleinsten Einstellungen beim Upload (448x336, 640x480) sind doch aussagekräftig genug und sorgen für eine bessere Übersicht des Threads. Ausnahmen sind immer möglich.

Ich habe ein Mischbrot gebacken aus Dinkel, Ruchmehl, Roggen 1150 je ein Drittel, 4 g Hefe, 30g Sauerteigansatz aus dem Kühlschrank. Salz 2,2%, TA 176, ÜNG.

Bild
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12016
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.4. - 26.4.2020

Beitragvon Kearvaig » Mo 20. Apr 2020, 11:33

Das sieht schon wieder superlecker aus. An Freestyle Brote wie Miez traue ich mich noch nicht ran, ich optimiere mir meine Rezepte nur auf meine Küche.
Schönes Brot von Ralf, besonders der Toast mit Vollkorn sieht sehr appetitlich aus.
Tolles wildes Brot von _xmas, zum Anbeißen. Beim nächsten Mal mach ich die Bilder kleiner, versprochen, hatte jetzt schon alles fertig beschnitten und hochgeladen. :oops:

Meine Sauerteigbrötchen frei nach Björn. Inzwischen nur mit aktivem Malz, meiner bescheidenen Meinung nach deutlich besser als mit inaktivem. Diese mal teilweise anders geschnitten aber auch nicht zufrieden. Beim nächsten Mal Kreuzschnitt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Danke für die Hilfe
Beste Grüße
Jens
Benutzeravatar
Kearvaig
 
Beiträge: 59
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 14:40
Wohnort: Essen, Ruhr


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.4. - 26.4.2020

Beitragvon ralf01 » Mo 20. Apr 2020, 11:36

Hallo Ulla,

Klasse Mischbrot, wunderbare Krume! :kh
Da kann meines (noch) nicht mithalten, hatte aber auch nur eine TA von ca. 165.
Ich will mich da stückchenweise rantasten, was mit den einfachen Mehlen der hiesigen Mühle geht. Nächstes Mal probiere ich TA168, das müsste noch ohne weitere Hilfsmittel gehen, evtl. sogar 170.

Bilder hab ich verkleinert.

Grüße
Ralf
ralf01
 
Beiträge: 37
Registriert: Sa 25. Jan 2020, 22:04


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.4. - 26.4.2020

Beitragvon _xmas » Mo 20. Apr 2020, 11:56

Danke Ralf.

Brote sind immer auch abhängig von den Mehlsorten und deren Beschaffenheit/Qualität.

Eine höhere TA schafft bei mir die größere Porung, obwohl es Profibäcker gibt, die das auch bei geringerer TA hinbekommen. Das wiederum scheint dann sauerteigabhängig, wenn ich es richtig gelesen habe. Die Aufarbeitung spielt eine zusätzliche Rolle - Fingerspitzengefühl ist angesagt.

Ach, es spielen so viele Parameter eine Rolle, die zum Gelingen solcher Brote nötig sind. Und manchmal kommt noch ein bisschen Glück dazu. Wie oft habe ich schon "Schiffbruch" erlitten in den letzten 10 Jahren. :heul doch
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12016
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.4. - 26.4.2020

Beitragvon Mikado » Mo 20. Apr 2020, 12:40

@ Ralf
Dein Mischbrot zeigt ne gute Porung :D !



_xmas hat geschrieben:Ich habe ein Mischbrot gebacken aus ...

@ Ulla
Heute ist wohl der Montag der Mischbrote ;) .

...TA 176, ÜNG.

Nicht nur ne tolle Krume und super Porung, sondern auch ein klasse Ausbund :top !
Die ÜNG war vermutlich im Kühlschrank. Hattest du es aus der Kälte direkt - ohne Akklimatisation - in den vorgeheizten Ofen eingeschossen?



Kearvaig hat geschrieben:Meine Sauerteigbrötchen frei nach Björn.

@ Jens
Die sind gut geworden, nicht zu dunkel und nicht zu hell ausgebacken.
Und die Krume sieht schön locker aus :D !

.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.4. - 26.4.2020

Beitragvon _xmas » Mo 20. Apr 2020, 13:03

Hallo Mika, ich lasse Kühlschrankteige eigentlich immer akklimatisieren, mal mehr, mal weniger.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12016
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.4. - 26.4.2020

Beitragvon Renila » Mo 20. Apr 2020, 13:26

Na, ihr legt die Messlatte aber hoch!
Gerade mal Montagmittag und schon so viele wunderschöne Brote :kh :kh
Grüße von Renila

Regel 42: Je weißer das Brot, desto schneller bist du tot!! :lala
Renila
 
Beiträge: 68
Registriert: Di 19. Feb 2019, 00:10


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.4. - 26.4.2020

Beitragvon Mikado » Mo 20. Apr 2020, 13:32

_xmas hat geschrieben:...eigentlich immer akklimatisieren,

Ulla, ist es für dich einfach ne Gewohnheit? Oder hast du einen speziellen Grund, willst du vielleicht sicher sein, dass sie schnelleren Ofentrieb haben?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.4. - 26.4.2020

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 20. Apr 2020, 14:12

Kearvaig hat geschrieben:An Freestyle Brote wie Miez

@ kervaig: meinst du damit nicht Rochus´ /Steinbäckers Prachtlaibe?! Denen gebühr wahrhaftig Lob! - wie immer eben

die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 951
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.4. - 26.4.2020

Beitragvon _xmas » Mo 20. Apr 2020, 15:51

Mika, ich meine, dadurch die Gare etwas besser kontollieren zu können. Nach einer halben Stunde + kann ich die Gare besser erkennen. Sie wird nicht viel zugenommen haben in dieser Zeit. Wenn es passt, ab in den Ofen.
Wenn ich allerdings die Reife untergar einschätze, bleibt dem Teigling noch Zeit, die fehlende Reife nachzuholen. Das braucht etwas Beobachtung, ist aber leistbar.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12016
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.4. - 26.4.2020

Beitragvon Mikado » Mo 20. Apr 2020, 17:27

Ulla, ich bin der, der so viel fragt :lol: :lol: :
Der Ausbund deines obigen Exemplars fasziniert mich. Der sieht so aus, als wäre die Kruste von einem Viertel der Oberfläche geradezu abgeschält worden - ist sie natürlich nicht, sondern der Ofentrieb hat's bewirkt - und deswegen kommen jetzt meine Fragen:
  • Hattest du mit einer Rasierklinge (sieht fast so aus) oder mit einem Messer eingeschnitten?
  • Wenn mit einem Messer: Wie hast du beim Einschneiden die längliche Schneide des Messers geführt, senkrecht zur Teiglingoberfläche oder gewinkelt zur Teigoberfläche?
  • Wo hast du eingeschnitten, auf der Mittellinie oder ein gutes Stück neben der Mittellinie?
  • Ungefähr wie tief hattest du eingeschnitten?
Diese Fragen könnten jetzt fast so ankommen, dass Gedanken "gibt's nichts wichtigeres" auftauchen. Natürlich gibt es wichtigeres, aber es sieht so aus, als wäre der obige Ausbund kein Zufall, sondern ein Extra und so gewollt.
Bitte beschreibe mal, wie du das gemacht hast :) .
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.4. - 26.4.2020

Beitragvon _xmas » Mo 20. Apr 2020, 20:53

Mika, mache ich morgen gerne. Du hast schon die richtige Ahnung ... . :BBF
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12016
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.4. - 26.4.2020

Beitragvon Mikado » Mo 20. Apr 2020, 21:50

Hallo zusammen

Da ich das gleiche Brot am Wochenende kurz entschlossen an liebe Leute verschenkt habe, musste für uns selbst Nachschub her. Heute ist es wieder unserem Ofen „entsprungen“.

Je zur Hälfte aus Dinkel und Weizen:

Bild

Thumbnail für höhere Auflösung
Bild


Der Ausbund knistert richtig, wenn man leicht darauf drückt.

Bild

Thumbnail für höhere Auflösung
Bild


Bild

Thumbnail für höhere Auflösung
Bild

Die Krume ist flauschig und locker, was mich besonders deswegen freut, weil die Mehlmenge zur Hälfte aus Vollkornmehl besteht. Das Rezept kommt in den nächsten 14 Tagen.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.4. - 26.4.2020

Beitragvon Stephan81 » Mo 20. Apr 2020, 22:02

Wahnsinn was ihr am Montag schon so raushaut :)

Mika ich bin auf dein Rezept gespannt..!

Ich werde die woch nicht so viel machen können.
Bin voll am arbeiten..

Am Samstag will ich mal wieder meinen Holz Ofen anschmeißen. Hoffentlich hält das Wetter..
Gruß Stephan
Stephan81
 
Beiträge: 49
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 22:14
Wohnort: Lemgo


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.4. - 26.4.2020

Beitragvon Hesse » Mo 20. Apr 2020, 22:27

Hallo, liebe Bäckersleute!

Sehr feine Backwaren habe ich jetzt mal genau angeschaut- die von letzter und dieser Woche und die vom gelungenen Online- Backtreffen, Du, Ulla, hattest ja einmal mehr eine prima Idee :D !
Ein großes Lob an alle möchte ich gerne loswerden- prima gemacht :kh :top !
*****
Selbst konnte ich nur heute backen, der Tiefkühlschrank ist immer noch gut gefüllt und nur Brötchen gehen aus.

Dazu kommt, dass bei uns keine Ausgangssperre herrscht und meine Frau mag verständlicherweise nicht bei mir am Ofen stehen- mich zieht‘s bei diesem Wetter ebenfalls in die Natur- natürlich nur an uns bekannte, einsame Plätze im Schwarzwald. Pilze haben wir bisher allerdings noch keine gefunden… :mrgreen:

Zurück zum „Weckle“ backen:
Rezept
Gut geschmeckt hatten sie uns heute gebuttert und mit Räucherlachs belegt. Ein Spargelsüppchen gab‘s noch dazu und ein Gläschen markgräfler Gutedel ist hierzulande beinahe Pflicht :lol: .

Heute hatte ich die Brötchen mit „sehr leichter Hand“ aufgearbeitet, daher eine etwas große/grobe Porung für Brötchen- hatte uns aber nicht vom Essen abgehalten :P .

Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1702
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.4. - 26.4.2020

Beitragvon Espresso-Miez » Di 21. Apr 2020, 07:04

Mikado hat geschrieben:Wo hast du eingeschnitten, auf der Mittellinie oder ein gutes Stück neben der Mittellinie?

Sieht aus wie rechts der Mittellinie eingeschnitten, so dass der Ofentrieb den größeren "Deckel" nach links weggezogen hat.
Oder sogar eine Tabatiere in Körbchen gepackt und dann noch mit der Klinge nachgeholfen?

die Miez

Michael/Hesse: jetzt eins von deinen wunderbaren Brötchen zum Frühstück wäre auch nicht zu verachten :top
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 951
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz