Go to footer

Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.12. - 26.12.2010

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.12. - 26.12.2010

Beitragvon Gast » Mo 20. Dez 2010, 11:01

Auf geht es in die Weihnachtswoche. Zwar etwas spät, aber ich hoffe nicht spät genug. Mods, was ist los?
Gast
 


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.12. - 26.12.2010

Beitragvon Maja » Mo 20. Dez 2010, 11:39

Morgen Allerseits!
Ich habe eben nochmals die Sternenbrötchen gebacken. Nun gefallen sie mir richtig gut. Werde sie abgekühlt einfrieren und dann am Freitag in der Früh aufbacken. Ich hoffe,dass sie dann noch einige Stunden frischbleiben,bis zum verspeisen gegen 10.00 Uhr. Hat damit wer Erfahrung? Ich müsste sie um 6 aufbacken.
Bild

LG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 07:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.12. - 26.12.2010

Beitragvon Nina » Mo 20. Dez 2010, 12:20

Die sehen toll aus Maja! Mit dem Aufbacken hab ich leider keine Erfahrungen.

So, hier nun die Ergebnisse meines etwas verkorksten Backtages gestern, die nicht in der Tonne gelandet sind:

Tomaten-Parmesan-Wirbel:
Bild Bild
Mehrkornstangen:
Bild Bild
Meine Brot-Reise um die Welt:
Bread around the World

Mein alter Blog: Lighthouse & Seagull
Benutzeravatar
Nina
 
Beiträge: 369
Registriert: Di 21. Sep 2010, 12:59
Wohnort: Werther


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.12. - 26.12.2010

Beitragvon zippel » Mo 20. Dez 2010, 12:23

@Maja, Deine Sternenbrötchen sehen klasse aus! Die darf ich meinen Kindern nicht zeigen, sonst wollen sie die auch zu Weihnachten haben und ich weiß nicht, ob das bei mir auch so schön klappt...

@Nina, Deine Backwerke sehen super aus! Mir gefallen besonders die Tomaten-Parmesan-Wirbel.
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 21:56


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.12. - 26.12.2010

Beitragvon brotbackfrosch » Mo 20. Dez 2010, 12:24

So, ich mache mich jetzt an eine Abwandlung von Gerds Delbrücker Körnerbrot, dann das Landbrot von zippel, und dann suche ich noch ein Brötchen Rezept mir Weizensauerteig ohne Vorteig, denn ich habe noch so viel Weizen - ST übrig, und Brötchen lassen sich gut einfrieren. Ist ja auch bald Weihnachten, da freue sich meine Leute,wenn sie an die Kühltruhe gehen können, und da sind Brötchen drin. Ich kann zu Weihnachten direkt leider nicht backen, da ich am 23. wieder in den Nachtdienst gehe. santa xmas
Liebe Grüße,
Jessi
Wer schläft, sündigt nicht - Wer vorher sündigt, schläft besser!
Casanova
Bild
http://brotbackfrosch.blogspot.de/
Benutzeravatar
brotbackfrosch
 
Beiträge: 794
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 18:01
Wohnort: Königslutter am Elm


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.12. - 26.12.2010

Beitragvon Brötchentante » Mo 20. Dez 2010, 12:35

Maja hat geschrieben:Morgen Allerseits!
Ich habe eben nochmals die Sternenbrötchen gebacken. Nun gefallen sie mir richtig gut. Werde sie abgekühlt einfrieren und dann am Freitag in der Früh aufbacken. Ich hoffe,dass sie dann noch einige Stunden frischbleiben,bis zum verspeisen gegen 10.00 Uhr. Hat damit wer Erfahrung? Ich müsste sie um 6 aufbacken.
Bild

LG Maja


Hallo Maja
Ich backe meistens die Brötchen fertig und toaste sie dann für den Gebrauch.Ich besitze von Cloer einen Brötchentoaster,da passen 4 selbstgebackene Brötchen rein.Abends vor dem Schlafengehen aus der Tiefkühltruhe holen,über Nacht auftauen,morgens 4 Minuten aufbacken.Schmecken wie gerade gebacken.Toll auch die Croissants.Kein Problem.
LG
Brötchentante
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 14:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.12. - 26.12.2010

Beitragvon Andrea » Mo 20. Dez 2010, 12:38

@Maja
Ich finde deine Sternbrötchen auch super gelungen. Mein Tip zum Einfrieren: das nächste Mal die Rohlinge in die Gefriertruhe, morgens etwas antauen lassen, dann in den heißen Backofen! So gelingen meine Brötchen immer.

@Nina: auch deine Backergebnisse gefallen mir sehr gut!

lg
Andrea
liebe Grüße
Andrea


Wenn nicht jetzt, wann dann?
Benutzeravatar
Andrea
 
Beiträge: 194
Registriert: Do 18. Nov 2010, 11:50


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.12. - 26.12.2010

Beitragvon Maja » Mo 20. Dez 2010, 12:56

Danke für die Tipps. Das mit den Rohlingen hört sich gut an. In meinem Teig sind 10g Hefe. Sollte ich die dann noch reduzieren?
Nina, das haste alles super gelungen hinbekommen. Kann nicht so verkorkst gewesen sein, Dein Backtag. Die Tomatenparmesanwirbel gefallen mir auch besonders gut.
LG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 07:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.12. - 26.12.2010

Beitragvon Ula » Mo 20. Dez 2010, 12:59

Hallo Maja
Ich backe meistens die Brötchen fertig und toaste sie dann für den Gebrauch.Ich besitze von Cloer einen Brötchentoaster,da passen 4 selbstgebackene Brötchen rein.Abends vor dem Schlafengehen aus der Tiefkühltruhe holen,über Nacht auftauen,morgens 4 Minuten aufbacken.Schmecken wie gerade gebacken.Toll auch die Croissants.Kein Problem.


Brötchentantchen, das mag ja alles sein. Aber Maja muss sie schon um 6 Uhr in der Früh aufbacken und um 10 Uhr werden sie erst gegessen. Bis dahin werden sie mit Sicherheit nicht mehr knusprig sein. Das ist bei den Industriebrötchen genauso. Ich habe im Fernsehen einen Bericht gesehen, da sagte ein Bäcker: Brötchen und Laugengebäck ist schon dann alt, wenn es in den Laden kommt.
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 21:34


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.12. - 26.12.2010

Beitragvon Ula » Mo 20. Dez 2010, 13:01

Ach Mensch, ich habe mich gestern vertan. Ich habe nicht das Delbrücker Brot von Gerd gebacken sondern das Roggenmischbrot mit Sauerteig und Vorteig. Ist aber auch von Gerd. :mrgreen: Gleich mache ich noch den Honiglebenkuchenteig fertig. Zum Backen habe ich keine Lust mehr, mache ich dann morgen.
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 21:34


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.12. - 26.12.2010

Beitragvon Andrea » Mo 20. Dez 2010, 13:16

Maja, ich glaube nicht, dass das Einfrieren der Hefe was macht. Die entwickelt bei der morgendlichen Wärme wieder ihre ganze Kraft.
Ich lasse die Rohlinge fertig garen und befördere sie dann samt Blech in die Truhe. Wenn sie fest sind, kommen sie in eine Tüte.

Andrea
liebe Grüße
Andrea


Wenn nicht jetzt, wann dann?
Benutzeravatar
Andrea
 
Beiträge: 194
Registriert: Do 18. Nov 2010, 11:50


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.12. - 26.12.2010

Beitragvon maeselchen » Mo 20. Dez 2010, 13:39

Hallo Maja,

wo finde ich das Rezpt von den Sternebrötchen?


Maja hat geschrieben:Morgen Allerseits!
Ich habe eben nochmals die Sternenbrötchen gebacken. Nun gefallen sie mir richtig gut. Werde sie abgekühlt einfrieren und dann am Freitag in der Früh aufbacken. Ich hoffe,dass sie dann noch einige Stunden frischbleiben,bis zum verspeisen gegen 10.00 Uhr. Hat damit wer Erfahrung? Ich müsste sie um 6 aufbacken.
Bild

LG Maja

Silke
Benutzeravatar
maeselchen
 
Beiträge: 146
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 13:27
Wohnort: Billerbeck


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.12. - 26.12.2010

Beitragvon BeatePr » Mo 20. Dez 2010, 14:16

@Maja: die Stensemmel sehen himmlich aus. Hast Du es schon einmal probiert, wenn Du die Brötchen aus dem TK holst und liegen lässt und kurz vorher erst ca. 5 min. im Ofen aufbackst, bei ca. 175-180 Grad?

@Nina: die Brötchen haben eine wunderbare Marmorierung. Auch die Stangen sind gut gelungen.

Heute habe ich zwei von diesen Broten gebacken (Sauerteigbrot mit Reismehlanteil):
Bild
LG von Beate
Benutzeravatar
BeatePr
 
Beiträge: 1071
Registriert: Do 2. Sep 2010, 18:05


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.12. - 26.12.2010

Beitragvon ixi » Mo 20. Dez 2010, 14:26

@ Maja

Prima sind die Brötchen geworden!

@ Nina

Besonders die Mehrkornstangen gefallen mir sehr gut!

@ Beate

Reismehl - sehr originell! Macht man daraus nicht das schottische Shortbread?

Gruß von der derzeit nicht backenden

ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 16:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.12. - 26.12.2010

Beitragvon Lenta » Mo 20. Dez 2010, 15:16

Hallo an alle,

fleißig fleißig...... ;)

Kann mir eine oder einer von euch sagen, wie ich gut gelagerten Pizzateig zu Brötchen umbauen kann?

Die Geschichte dazu: Donnerstag habe ich den Pizzateig mit wenig Hefe von Inge/Iobrecht angesetzt und am Samstag Pizzette draus gemacht, sprich Teig aufgeteilt und gehen lassen. Davon ist jetzt noch etwas übrig, das nun im Kuehli seiner Dinge harrt.
Da ich für morgen Brötchen brauche, wollte ich den Pizzateig dafür verwenden.

Soll ich den jetzt einfach raus, formen, abbacken? Oder muss ich den jetzt wie alten Teig verwenden, sprich einen neuen Teig machen?

Helft mir bitte! ;)
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10342
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.12. - 26.12.2010

Beitragvon Greeny » Mo 20. Dez 2010, 15:24

Moin moin

Kannst Du da nicht vielleicht Gerd´s "So backe ich meine Brötchen" draus machen. Die müsstendoch ziemlich lecker werden mit dem "alten Teig".

Bis dann
Thomas
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.12. - 26.12.2010

Beitragvon Katinka » Mo 20. Dez 2010, 15:25

Lenta, ich habe schon länger Pizzateig im Kühlschrank gelagert.

Ich würde keinen neuen Teig ansetzen. Teig aklimatisieren, Brötchen formen, gehen lasse. Ob allerdings noch genug Hefe enthalten, ist, dass die Brötchen aufgehen, weiss ich natürlich nicht. Kannst es aallerdings auch als Vorteig nehmen, da gibt es ja einige Rezepte. Da bist du auf der sicheren Seite.
Bild
Benutzeravatar
Katinka
 
Beiträge: 2423
Registriert: Do 2. Sep 2010, 09:08
Wohnort: zwischen den Meeren


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.12. - 26.12.2010

Beitragvon Greeny » Mo 20. Dez 2010, 15:28

Moin moin

Maja hat geschrieben:Morgen Allerseits!
Ich habe eben nochmals die Sternenbrötchen gebacken. Nun gefallen sie mir richtig gut. Werde sie abgekühlt einfrieren und dann am Freitag in der Früh aufbacken. Ich hoffe,dass sie dann noch einige Stunden frischbleiben,bis zum verspeisen gegen 10.00 Uhr. Hat damit wer Erfahrung? Ich müsste sie um 6 aufbacken.
Bild

LG Maja


Warum müssen die viel vor dem Verzehr aufgebacken werden?
Ich backe unsere Brötchen immer 7 Minuten mit 160°C Heissluft (in der Mikrowelle) auf.
Bekommen das die Esser nicht hin, ich denke mal die sind nach 4 h Wartezeit nicht mehr wirklich toll, wäre irgendwie schade drum. :|

Bis dann
Thomas
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.12. - 26.12.2010

Beitragvon brotbackfrosch » Mo 20. Dez 2010, 15:33

Hallo, ich bin nicht Maja, aber sie möchte die Brötchen ihrem Mann mit zur Arbeit geben, wenn ich das richtig gelesen habe. Daher auch die Problematik.
Liebe Grüße,
Jessi
Wer schläft, sündigt nicht - Wer vorher sündigt, schläft besser!
Casanova
Bild
http://brotbackfrosch.blogspot.de/
Benutzeravatar
brotbackfrosch
 
Beiträge: 794
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 18:01
Wohnort: Königslutter am Elm


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 20.12. - 26.12.2010

Beitragvon Lenta » Mo 20. Dez 2010, 15:36

Greeny hat geschrieben:Moin moin

Kannst Du da nicht vielleicht Gerd´s "So backe ich meine Brötchen" draus machen. Die müsstendoch ziemlich lecker werden mit dem "alten Teig".

Bis dann
Thomas


Sorry, Thomas, das verstehe ich nicht, ist das ein Rezept? Mein PC ist heute soooo lahm, da hab ich jetzt grad auch kein Nerv danach zu suchen :cry:

Katinka, das ist auch meine Befuerchtung, zumal ich sie ja schonmal akklimatisieren und gehen hab lassen.....

So, verabschiede mich jetzt und schau' mal, was den PC so lahm macht *winke
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10342
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz