Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 19.12.- 25.12.2016

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 19.12.- 25.12.2016

Beitragvon Maximiliane » Mi 21. Dez 2016, 12:33

Fagopyrum hat geschrieben:........100% roggenvollkorn, weizenanteil 1050, .....

Hi,
wie ist denn die Verteilung Roggen/Weizen? Die Mehlangabe an sich sagt nichts aus.

Fagopyrum hat geschrieben:....auf das die krume noch besser werde ...

Je nach Roggenanteil musst du aber auch durchaus mit einer kompakteren Krume rechnen.
Herzliche Grüße
Maxi
Maximiliane
 
Beiträge: 616
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 10:12
Wohnort: Fürstentum Lippe


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 19.12.- 25.12.2016

Beitragvon Fagopyrum » Mi 21. Dez 2016, 13:36

huhu,

weizenmehlanteil am brot 20%.

würde in einem ersten versuch von den 20% die hälfte manitoba nehmen.
rest so lassen wie gehabt.

grüsse fagopyrum
Brotbacken macht glücklich, zumindest bis zum Anschnitt :hu
Wer sagt, das man Glück nicht essen kann, hat noch kein gutes Brot genossen.
Fagopyrum
 
Beiträge: 512
Registriert: Do 24. Nov 2016, 22:27
Wohnort: Rhein Main


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 19.12.- 25.12.2016

Beitragvon KleinErna » Mi 21. Dez 2016, 16:01

Brotstern: wenn ich mir so Deine Brotbilder anschaue, da kann es innen auch nur sehr gut aussehen.

Grüßle, KleinErna
Benutzeravatar
KleinErna
 
Beiträge: 126
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 00:15


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 19.12.- 25.12.2016

Beitragvon Brotstern » Mi 21. Dez 2016, 17:48

Danke, KleinErna, größtenteils bin ich auch immer sehr zufrieden mit meinen Werken!

Jaaa, auch heute wieder, die Krume gefällt mir sehr gut und das Brot schmeckt auch super! Auf die Meinung meiner Freundin, die hin und wieder Probleme mit dem Magen und der Verträglichkeit von (teurem Handwerksbäcker- ) Brot hat, warte ich noch, sie bekam 1/4 des Brotes.
Hier ist der Anschnitt:

Bild
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 19.12.- 25.12.2016

Beitragvon hansigü » Mi 21. Dez 2016, 18:16

Linda und Werner, na das ist ja lehrbuchmäßig :top :kh

Bei mir sind auch gerade vier Brote im Ofen. Wieder ganz einfache ohne Schnickschnack nach dem Rezept von Maxi aus der vergangenen Backwoche. Diesmal habe ich RVKM für den ST aus einer Mühle in Südthüringen genommen, Geschenk meines treuen Abnehmers und für den HT was noch so da war, R 1150, W 1600, Tipo 0 und Urdinkel 630. Allerdings den WM-Anteil auf ca.20 % erhöht.
Das Bild vom Brot kommt später, aber das vom ruhenden HT zeige ich Euch gerne, da war ich nach ca. 40 min erstaunt, wieviel Power mein ST hat :tL
Den Teller hatte ich zum Abdecken drauf gelegt :lol: ;)

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8061
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 19.12.- 25.12.2016

Beitragvon Fussel » Mi 21. Dez 2016, 18:31

Hui, da muß man ja aufpassen, daß man von dem keins auf die Nase kriegt! :top
Fussel
 
Beiträge: 861
Registriert: Di 24. Mär 2015, 19:10


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 19.12.- 25.12.2016

Beitragvon Sheraja » Mi 21. Dez 2016, 21:33

Teig Explosion gab es auch bei mir.
Ich habe heute ein Toastbrot in geschlossener Form gebacken. In den Teig gab ich einen Esslöffel LM und ein Rest Anstellgut. Und..... mein Teig ist in der Form explodiert. Zumindest weiss ich jetzt wo es überall Ritzen hat. Das war eine Sauerei. Aber selber schuld. Hatte die Hefemenge nicht angepasst und wohl auch zuviel Teig reingedrückt.
Das Brot in der offenen Form ist gut geworden. Morgen dann die Bilder, aber nur die Schönen.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 824
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 19.12.- 25.12.2016

Beitragvon Memima » Mi 21. Dez 2016, 21:53

Wieder tolle Gebäck diese Woche :kl

Unsere Küchenrenovierung ist endlich geschafft :cha

Zur Backofeneinweihung habe ich das Batard aus "Brotbacken in Perfektion" gebacken. Das ging dann mit zu meiner Schwester. Die feiert heute Geburtstag und Wohnungseinweihung in einem.

Bild

Bild
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 538
Registriert: So 29. Mär 2015, 15:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 19.12.- 25.12.2016

Beitragvon Steinbäcker » Mi 21. Dez 2016, 23:50

Gratulation, ihr legt ja mal wieder gewaltig los! :kl :st :kl

Anna's Kartoffelbrot finde ich sehr gelungen und inspiriert zum nachbacken (wenn ich bloß nicht so faul zum Kartoffelschälen wäre! :lala ).

Hansi, holla mit welchem Kraftfutter fütterst du denn deine Zöglinge? Da gibt's auch bestimmt bei deinen nächsten Broten herrliche BO-Explosionen zu erwarten! 8-)

Melli, Gratulation zur renovierten Kücheneinrichtung, die Erstinbetriebnahme ist jedenfalls geglückt! ;)

Linda, dein Dinkelbrot sieht äußerst lecker aus! Da wird die magenempfindliche Freundin bestimmt begeistert sein! :top

Ich hab auch noch was!
Lange kalte Gare vom zuletzt verbackenen Teig der Freestylebrote. Nach Stockgare wurde ein kleines 800g Teiglingstück gewirkt und im Gärkörbchen 48h im Kühlschrank gebunkert. Ofentrieb war wieder mal super, das Ding hat mords an Volumen zugelegt!
Morgen soll das Brot als Geburtstagsgeschenk einer Kollegin der GöGa überreicht werden.
Obwohl es gewaltig in der Messerhand juckt, also ohne Anschnitt :cry:

Bild
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 973
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 19.12.- 25.12.2016

Beitragvon hansigü » Do 22. Dez 2016, 12:25

Rochus, Explosion im Ofen gab es nicht, da ich vier Brote auf einmal gebacken habe auf zwei Ebenen, bin ich immer noch am experimentieren, da der oberen Fuhre die Unterhitze fehlt. Schieße erst zwei Brote auf unterer Schiene ein und dann nach 5 min kommen diese nach oben und die zwei nächsten, aber die gehen dann auch nicht so auf wie die ersten. Kommt Zeit kommt Rat.

Bild

Bild

Kleiner Hohlraum unter der Kruste, wahrscheinlich ein Wirkfehler :ich weiß nichts
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8061
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 19.12.- 25.12.2016

Beitragvon Sheraja » Do 22. Dez 2016, 17:42

Noch stehen drei Teige zur Gare, heute abend wird dann das grosse Backen stattfinden.
Gestern mal noch kurzfristig ein Weissbrot nach M. Johannsson gebacken.
Bild

Bild

Und dann ja mein Toastbrot, habe ja schon berichtet, dass der Teig aus allen Ritzen gequollen ist, aber das in der offenen Form ist doch einigermassen geworden. Mit der geschlossenen Form liege ich noch im Clinch. Aber zuviel LM und zuviel Teig war insgesamt zuviel des Guten. Ich habe das nicht dokumentiert, am Besten, die Lehre daraus ziehen und dann so schnell wie möglich vergessen.
Es ist ein Haferkerntoast aus dem Backbuch von Häussler, ist fluffig und schmeckt lecker, braucht hat aber eine deutlich längere Backzeit als angegeben.
Bild

Bild
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 824
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 19.12.- 25.12.2016

Beitragvon KleinErna » Do 22. Dez 2016, 23:50

Hansi, sicher kennst Du auch das Märchen vom Süßen Brei. Wahrscheinlich war das auch ein Sauerteig, von dem berichtet wurde.
Grüßle, KleinErna
Benutzeravatar
KleinErna
 
Beiträge: 126
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 00:15


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 19.12.- 25.12.2016

Beitragvon Steinbäcker » Fr 23. Dez 2016, 00:33

Hansi, ich bin ja nicht so der Roggenbäcker, da die Sippschaft die Nase rümpft und ohne Körner gar noch mehr, aber ich finde die Krume schon sehr gut! :top Manchmal will der Teig halt seinen eigenen Weg gehen, wenn du sogar noch den Ofen öffnen mußt, zum Umlagern, bevor der Ofentrieb beendet ist, wird das auch seinen Teil dazu beitragen!
Frevelhafte Frage, würdest du da nicht besser in getrennten Chargen nacheinander backen?

Sheraja, toll gebacken, besonders hat es mir dein "Johansson-Brot" angetan, mannomann, sehr tolle Krume. Gerade weils nicht mit Riesenlöchern, sondern fein-/mittelporiger, lockerer Krume daherkommt! Da würde ich aber jedes Toastbrot für stehenlassen! :kl
Obwoh,l deine Toastbrote schauen auch toll aus!
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 973
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 19.12.- 25.12.2016

Beitragvon KleinErna » Fr 23. Dez 2016, 01:47

Gestern hatte ich auch einen Großkampfbacktag. 4 unterschiedlich große Dinkel-"Bauerngenetzte mit Buttermilch". Die sind bei beim Rausgreifen mit nassen Händen sehr individuell gestaltet. Sind aber trotzdem innen gut.
Dazu gab's noch ein sehr großes Französisches Landbrot mit Sauerteig, Hefe und auch LM.
Beide Rezepte sind aus dem Buch "Brot" aus dem Teubner Verlag. Ich kann dieses Buch sehr empfehlen, da es mit Unterstützung der Weinheimer Bäckerakademie entstanden ist und viele Rezepte enthält.
Gruß, KleinErna

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
KleinErna
 
Beiträge: 126
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 00:15


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 19.12.- 25.12.2016

Beitragvon hansigü » Fr 23. Dez 2016, 08:15

Steinbäcker hat geschrieben:Hansi, ich bin ja nicht so der Roggenbäcker, da die Sippschaft die Nase rümpft und ohne Körner gar noch mehr, aber ich finde die Krume schon sehr gut! :top Manchmal will der Teig halt seinen eigenen Weg gehen, wenn du sogar noch den Ofen öffnen mußt, zum Umlagern, bevor der Ofentrieb beendet ist, wird das auch seinen Teil dazu beitragen!
Frevelhafte Frage, würdest du da nicht besser in getrennten Chargen nacheinander backen?


Rochus, ja das stimmt mit dem Umlagern. Die Brote schmecken sehr lecker und auch die Krume ist, für ein 80/20 Roggenbrot, wirklich sehr gut geworden, schön feucht und weich!
Eigentlich bin ich mit den vier Broten durch Jodu drauf gekommen. Auch er hat einen Neff und backt vier Brote ohne umlagern bei der Pizzastufe. Leider scheinen wir doch nicht die gleichen Öfen zu haben, weil bei mir es auch an manchen Stellen zu heiß wird und es dann leicht verbrannte Stellen gibt und ich die auch so Umlagern musste. Da kam ich irgendwann auf die Idee die Brote im 5 min Abstand Einzuschießen. Vielleicht muss ich einfach noch bischen experimentieren. Aber vier Brote auf einmal backen ist schon einen Zeit- und Energiefrage! Mache ich ja auch nicht immer!

Erna, das Buch habe ich auch geschenkt bekommen und, naja, schon mal ein Rezept gebacken! :lala Ich muss es einfach mal wieder in die Hand nehmen und mich inspirieren lassen!
Schöne Brote hast Du kreiert! :top

Aber heute stehen mal wieder Toastbrote auf dem Programm, die Enkelkinderfamilie kommen und die essen halt viel Toastbrot, da mache ich "gesundes" Vollkorntoast aus Weizen und Urdinkel!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8061
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 19.12.- 25.12.2016

Beitragvon Sheraja » Fr 23. Dez 2016, 12:18

So gestern war Grossbacktag, für diese Woche ist nun backfrei. Der Weihnachtsbesuch ist schon im Anmarsch.
Alles nach Johannsson gebacken.
Roggen- und Sonnenblumenbrötchen urchig und lecker
Bild

Dann ein Dinkelbrot im Topf, das hält sich schön lange
Bild
Für meinen ungarischen Besuch, soll sich ja wie zuhause fühlen :)
Tepertös Pogatscha
Bild
Und zu guter Letzt
Laugenbrötchen Bretzelstyl, das zweite Laugengebäck in meine Backkarriere. Sollten aber ehrlich gesagt Bretzel werden, waren aber zu klein geformt. :oops:
Bild

Weihnachten kann kommen, der Sonntagszopf wartet auch im TK, bin brottechnisch also gewappnet.
Ich wünsche hier allen eine besinnliche und friedvolle Weihnachten
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 824
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 19.12.- 25.12.2016

Beitragvon Hesse » Fr 23. Dez 2016, 13:04

Kurze OT- Einlage:

Endlich fand ich mal Zeit um in Ruhe die Backwerke zu bestaunen :shock: - ganz prima Gebäcke sind dabei ! :top
Hatte sehr viel zu Arbeiten, aber gebacken habe ich natürlich auch- allerdings nur bereits mehrfach vorgestellte Gebäcke.

Wünsche jetzt einfach mal an dieser Stelle allen schöne und erholsame Feiertage und schon mal einen “guten Rutsch”! :D

Meine Frau und ich haben dieses Jahr ganz besondere Freude, da unsere Tochter uns besucht :cry . Sie arbeitet noch ca. 3 Jahre an einem Forschungsprojekt in den USA und so sehen wir uns halt meist nur per Skype.

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1704
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 19.12.- 25.12.2016

Beitragvon moeppi » Fr 23. Dez 2016, 13:18

Ich kann deine Freude verstehen, Michael.
Ich wünsche dir und den anderen Fories besinnliche Feiertage.
Meine Tochter ist (endlich) letztes WE in ihr neues Fertighaus eingezogen und dort werden wir Heiligabend verbringen. Leider sind noch keinen Innen-Türen drin :-| .
Aber Hauptsache die Liebsten sind gesund und munter.
Leider sind in diesem Jahr viele aus dem Bekanntenkreis erkrankt bzw. verstorben.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2518
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 19.12.- 25.12.2016

Beitragvon dizzypiano » Fr 23. Dez 2016, 17:21

Hallo,

Nach ein paar Startschwierigkeiten mit dem Anstellgut Habe ich mein erstes reiner Weizensauerteig-Brot gebacken. Schmeckt phantastisch! Rezept nach plötzblog. Welches Rezept? Bitte verlinken!

Grüße
Paul
Bild


Bild
Zuletzt geändert von _xmas am Fr 23. Dez 2016, 18:22, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Anmerkung eingefügt
dizzypiano
 
Beiträge: 14
Registriert: So 11. Dez 2016, 23:25
Wohnort: Hochheim am Main


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 19.12.- 25.12.2016

Beitragvon dizzypiano » Fr 23. Dez 2016, 18:57

Hallo,

pardon, hab das vorhin mitm Handy hier reingefuddelt und es nicht fertiggebracht.
Das rezept ist dieses hier: https://www.ploetzblog.de/2014/12/20/re ... rteigbrot/

Herzliche Grüße und frohe Weihnachten!
Paul
dizzypiano
 
Beiträge: 14
Registriert: So 11. Dez 2016, 23:25
Wohnort: Hochheim am Main

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz