Go to footer

Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Little Muffin » Do 22. Nov 2012, 10:50

Die Miniform hat knapp 7 cm im Durchmesser und ist ca. 5 cm hoch.


Jo, hier z.b. mini Kuchenform Der hat auch ganz nette Formen in seinem Shop. Wobei ich habe noch nie nach geschaut wo die Muffinsformen produziert werden. Heute kommt ja fast alles aus China...Oder so kitische Formen 9x9

kommen allerdings aus Singapur..aber ich hatte die Tage auch bei Ebay andere gesehen, die ich jetzt mangels Zeit nicht suchen kann. Sind aber genau die 7cm x 5 cm.

Harry, schön von Dir zu lesen und schön dass mit deiner Frau alles gut ist! big_blume
Ich habe in der Familie leider nicht so viel Glück gehabt. Dem Teufel aber noch mal von der SChippe gesprungen!
Das ist übrigens kein Blumentopf, das ist die Dauerbackfolie von Kaisers auf meinem Alublech. Und wie du sehen kannst hat mein Ofen nicht viel Höhe, deshalb schaust Du da quasie auf den Boden.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Little Muffin » Do 22. Nov 2012, 11:21

Achja, Harry, das Brot sieht wirklich super aus!
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Hanna » Do 22. Nov 2012, 12:51

So Ihr Lieben :kl ,

jetzt habe ich auch einmal zwei lecker schmeckende Brote produziert.

Das Roggenmischbrot kommt von folgender Seite:

http://www.google.de/imgres?q=einfaches ... ,s:0,i:158

Das Brot schmeckt "wie vom Bäcker", unglaublich. Woran liegt es, am Johannisbrotkernmehl? Kann ich das auch einfach weglassen, ist das Brot dann noch immer so super "elastisch"?

Ich habe 1 EL Sauerteigpulver (von Arche) genommen statt 1 TL. Nun würde ich gerne richtigen Sauerteig nehmen. Wie kann ich das gefahrlos tun, ohne dass der tolle Geschmack flöten geht?
Bild

Das zweite ist das Toastbrot aus dem Ketex-Blog. Es schmeckt himmlisch, wenn auch die Optik nicht so toll ist. Falls ich mir die schicke Toastbrotbackform leisten sollte, wäre es dann die für 0,75 kg?Bild
Liebe Grüße

Hanna
Hanna
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 12:28


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon _xmas » Do 22. Nov 2012, 13:53

Ketex hat sein Toastbrot meines Wissens nachhiermit gebacken. Sie hat einen Deckel und lässt sich unterteilen.
Eine kleinere lohnt sich m.E. nicht.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11287
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Little Muffin » Do 22. Nov 2012, 16:57

Ich bin mal wieder bei den Baumkuchenspitzen! :st Die Platte ist gebacken und apikotiert. Morgen wird geschnitten, die Seiten werden auch noch aprikotiert und dann das Schokobad. :cha
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Naddi » Do 22. Nov 2012, 17:01

Little Muffin hat geschrieben:Ich bin mal wieder bei den Baumkuchenspitzen! :st Die Platte ist gebacken und apikotiert. Morgen wird geschnitten, die Seiten werden auch noch aprikotiert und dann das Schokobad. :cha


Ah gut dass es sagst: es wird also noch warm aprikotiert, dann abkühlen, dann schneiden, nach aprikotieren, trocknen lassen und dann glasieren richtig :?
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Maja » Do 22. Nov 2012, 17:23

Ich werde Samstag einkaufen fahren, danach die Baumkuchspitzen backen.

Hat jemand schon mal Brötchen mit LM über Nacht und OHNE Hefe gemacht?
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 08:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon calimera » Do 22. Nov 2012, 17:27

...hier noch ein Teil der Backwaren von gestern.
Anschnitte gibt es keine, wurde zur Arbeit mittgenommen und alles Razepuz aufgefuttert.
Hat allen gut geschmeckt.

Bild

Links und Rechts, Baguetts, nach dem Rezept von Björns Baguett-Brötchen.
Hinten Schweizer Wurzelbrote von Lutz, und in der Mitte Ciabatta mit Chili, nach einem Rezept aus dem CK.
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Little Muffin » Do 22. Nov 2012, 17:32

Ich kenn mich ja mit dem Aprikotieren nicht aus, erinner mich aber das in den Rezepten immer stand "direkt nacah dem Backen". Und da es drübern jetzt dunkler wird und das Licht in der Küche nicht so sonderlich ist. Lasse ich es in Ruhe auskühlen und dann schneide ich und werde die Schnittflächen auch noch einstreichen, trocknene lassen und tauchen.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon IKE777 » Do 22. Nov 2012, 18:12

Maja hat geschrieben:Hat jemand schon mal Brötchen mit LM über Nacht OHNE LM und OHNE Hefe gemacht?
FBG Maja


Da ist vermutlich irgend etwas durcheinander geraten. Willst du nun MIT oder OHNE LM wissen, Maja :lala
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


No-Knead-Bread mit Schafskäse, Peperoni & Paprika

Beitragvon Kuckmalrein » Do 22. Nov 2012, 18:15

Hallo ihr Lieben,
heute musste mal wieder was deftiges her, wobei ich aufpassen muss das ich die deftigen Brote intelligent in meiner Back-To-Do-Liste verteile, ansonsten vom Junior wieder ne Bemerkung kommt wie: "Voll langweilig das Brot heut!".

Ich habe ja vor, mit allen möglichen Zutaten einzeln zu experimentieren und mir dabei aufschreibe wie die Wirkung im Brot so war. Danach will ich dann an die Mixtur der Aromen und werde versuchen brauchbares zu komponieren, aber eins nach dem anderen. Heute jedoch sollte mal wieder so eine Mixtur her.

Da ich immer noch die Erkenntnis vom Leinsamenbombenbrot in den Knochen hatte, etwas vorsichtiger mit den Mengen der Einlagen zu arbeiten, hab ich mich entschieden vom Schafskäse nur 50 g reinzunehmen – was ein Fehler!
Oliven, Paprika und Schafskäse machten zusammen 100 g Einlage bei einer Mehlmenge von 435 g aus. Alleine den Schafskäse würde ich das nächste mal mit mindestens 100 g ansetzen.
Hier mal die Bilder

Bild

Bild

Bild

Das Brot ging toll auf (mal keinen Fladen produziert). :lala Die Kruste war für mich perfekt, die Krume sehr locker, feucht und relativ ungleichmäßig in der Porung.
Geschmacklich ließ der Schafskäse leider etwas auf sich warten, ab und zu mal einen Hauch davon welche sich bei den Geschmacksknospen andockten. Die Menge der Oliven und Paprika war jedoch ok. Der Paprika war auch so ein eingelegter aus dem Glas, muss aber sagen dass der für den Zweck Goldrichtig ist und wird an anderer Stelle bestimmt wiederverwendet!

Fazit:
Kruste: Gut :)
Krume: Gut :)
Feuchtigkeit der Krume: Gut :)
Geschmack: Schafskäse zu wenig, muss massiv erhöht werden! :shock:

Grüßle
Harry
clown
Benutzeravatar
Kuckmalrein
 
Beiträge: 89
Registriert: Mi 31. Okt 2012, 14:11
Wohnort: Speyer


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon IKE777 » Do 22. Nov 2012, 19:27

@Harry
Was für ein leckeres Brot, da brauchst du ja jetzt nur noch das Bier dazu! :amb
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Maja » Do 22. Nov 2012, 19:39

Habe es eben auch gesehen.Nur mit LM aber ohne Hefe und das ganze über Nacht.
Harry, das sieht echt legga aus, Harry .
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 08:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Amboss » Do 22. Nov 2012, 19:44

@ Harry

Mannomann!
Schickes Teil - ich finde, das Brote mit Käse drin generell eine super Krume ergeben.

Ulrike wünscht sich schon Ewigkeiten mal wieder das Tomatensoftbrot - morgen könnte es klappen.

Außerdem habe ich noch ein Brot mit Mehlkochstück im Kopf - eigentlich schon für letztes Wochenende auf dem Plan, aber irgendwie hat der Tag zur Zeit zu wenig Stunden.....

Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:11
Wohnort: Rietberg


No-Knead-Bread mit Banane

Beitragvon Kuckmalrein » Do 22. Nov 2012, 19:51

Alles Banane??? 8-)
Leider nicht!!! :roll:

Auf dieses Brot hab ich mich ja auch gefreut. Schon alleine was die Banane so im Brot wohl bringt? Soll sie doch deutlich zu schmecken sein und ne brauchbare Unterlage für süßes bieten…!?

Da eine Banane zu 435 g Mehl recht Großzügig wirkte, hab ich auch nur eine Banane im Teig verarbeitet – und schon wieder, zu wenig, zu wenig, zu wenig! :kdw
Das nächste mal pack ich da miiiiiindestens zwei rein! Der Geschmack der Banane im Brot kam gut, ohne das sich das Hirn auf was allzu ungewöhnliches einstellen musste – schön!
Hier mal die Bilder

Bild

Bild

Bild

Das Brot ging relativ gut auf. Die Kruste wurde vergessen von mir zu bemehlen, schade, mag das nämlich sehr. An den Stellen wo die Banane an der Brotoberfläche war, ist die Kruste etwas angebrannt, nix schlimmes, eher nur optisch unschön.
Ansonsten war die Kruste schön rösch und krachig.
Die Krume ausreichend feucht und locker in der Porung.
Der Geschmack war jedoch enttäuschend, leider nur sehr wenig der Banane zu schmecken, auf die Stückchen auf die man traf waren jedoch, wie oben bereits erwähnt, sehr lecker. Das Nächste mal den Bananenanteil erhöhen und/oder noch etwas Bananenaroma dazu, vielleicht alla Bananenmilchpulver auf die man in der Kakaoecke beim Einkaufen trieft… ma schau’n!?

Fazit:
Kruste: Gut (das nächste mal das Mehlen nicht vergessen du Knaller) .ph
Krume: Gut, :)
Feuchtigkeit der Krume: Gut, :)
Geschmack: Banane zu wenig, muss massiv erhöht/gepanscht werden! :roll: :arrow: :idea: :arrow: :mrgreen:

Also, das nächste mal doch...
Bild
...so!


Ach du SCHRECK, bin ja auf ne ganz, ganz üble Saite gestoßen!
Ui, ui merke wie das Thema Käsekuchen in mir angerollt kommt – uff!
Werde es mir heute Abend mal gaaaanz gemütlich machen und mir die Tipps und Tricks hier im Forum durchlesen. Merke aber jetzt schon, ach was red ich, ich werde mich morgen definitiv auf die Suche nach Kuchenblechen machen. Mir sind letztens beim Einkaufen die Zenker-Bleche ins Auge gehüpft, die sind doch für den Zweck gut, oder?
Glaube der Fernseher bleibt abends aus, dafür der Herd an :lala

Grüßle
Harry
clown
Benutzeravatar
Kuckmalrein
 
Beiträge: 89
Registriert: Mi 31. Okt 2012, 14:11
Wohnort: Speyer


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Amboss » Do 22. Nov 2012, 19:56

Harry,

gibt es irgendetwas, was du nicht ins Brot packst? :-)
Herrlich, deine Experimente - und deinen Humor verlierst du auch nicht = WEITER SO!
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:11
Wohnort: Rietberg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Naddi » Do 22. Nov 2012, 20:17

Bevor das Projekt Panettone anläuft, sind meinem Ofen nochmal schnell Lentas Kürbisbrötçhen entsprungen, bei mir aber mit Polentakruste und nur Kürbiskernen und Leinsamen im Brühstück :sp
Bild
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Little Muffin » Do 22. Nov 2012, 20:38

Lecker, lecker Brötchen! :del

Harry, ich find deine Experimente richtig klasse!
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Yannik » Do 22. Nov 2012, 20:43

Hmm, super Kürbisbrötchen!

Habe heute nen Hefe (5 Stränge)-und Nusszopf gebacken:

Bild

Im Hintergrund ist ein Zitronenkuchen, da war noch was Guss übrig und der Zopf hat auch was bekommen.
Beste Grüße
Yannik
Benutzeravatar
Yannik
 
Beiträge: 517
Registriert: So 3. Jun 2012, 18:21
Wohnort: BaWü


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Naddi » Do 22. Nov 2012, 20:51

Hmmm Zitronenkuchen :hu Soooo richtig dolle zitronig ? .dst Der Zopf super, warum sieht das bei Euch immer so gleichmässig und bei mir sieht sowas immer aus wie Quasimodo :heul doch
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz