Go to footer

Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Little Muffin » Mi 21. Nov 2012, 18:07

Kuckmalrein - den mit dem vielen NO-Knead-Bread? Hat hier so eine richtige Backfieber gehabt.

So also nächstemal bei dem Basteln etwas besser werden und die Pandoro schön aufhängen, denn das Teil ist dank des Backpapier so fragil dass es auch einsackt.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Lenta » Mi 21. Nov 2012, 18:20

Der war am Sonntag mittag das letzte mal on, er arbeitet bestimmt eure Tipps ab ;)
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10326
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon IKE777 » Mi 21. Nov 2012, 18:25

Nadja
wenn du den Pandoro oder die Panettone in der Springform bäckst, dann kannste die doch gar nicht aufhängen. :?
Oder bohrst du vorher Löcher in die Form? :XD :XD :XD
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Naddi » Mi 21. Nov 2012, 18:37

IKE777 hat geschrieben:Nadja
wenn du den Pandoro oder die Panettone in der Springform bäckst, dann kannste die doch gar nicht aufhängen. :?
Oder bohrst du vorher Löcher in die Form? :XD :XD :XD


:ks also mal nicht frech werden hier .ph :mrgreen: Also Pandoro wird ja eigentlich klassisch in der Sternform gebacken und hat dadurch vermutlich mal mehr Stabilität. Die Springform hatte ich bei Pandoro Versuch Nr. 2 als Rahmen im Einsatz und mir aus Backpapier eben eine Panettonepapierform gezimmert, wenn Du Dir die Bilder nochmal anschaust und in der Papiermanschette Marke Eigenbau hab ich ihn dann gehängt :tL
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Little Muffin » Mi 21. Nov 2012, 18:48

Tja, ich bin dennoch rundum zufrieden.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon backfrau » Mi 21. Nov 2012, 21:05

Einen schönen guten Abend den fleißigen Bäckerinnen und Bäckern,

endlich einmal habe ich nicht vergessen, von meinen Backversuchen auch Fotos zu schießen. Leider muss ich ein wenig schummeln, weil, es stammt alles vom Wochenende, da vergaß ich dann allerdings, diese hier auch zu posten :p

Bild
Laugenbrezeln nach Lutz und Bauernbrötchen mit Vorteig und altem Teig nach Ketex
Bild
Einback (Bild leider unscharf) nach Lamiacucina und Sauerländer Schwarzbrot nach Ketex (der Rest). Vom Paderborner (nach Ketex) gibt es gar kein Bild... Foto vergessen, nun ist es alle.

Im großen und ganzen bin ich ganz zufrieden, geschmacklich alles um Welten besser, als dass, was die ortsansässigen Bäcker anbieten. Aber es gibt sicher noch so manches, was ich optimieren könnte.

Mit großer Freude habe ich die letztwöchige Präsentation Eurer Panettone-/Pandoro-Bäckerei verfolgt. Ich backe seit ca. fünf Jahres in der Adventszeit sowohl als auch. Meine ersten Versuche der Panettonebäckerei habe ich mit einem Rezept dieser zwei italienischen Schwestern (den Namen habe ich gerade vergessen) gestartet... lecker, aber nicht wirklich Anlass, 'lange Briefe nach Hause zu schreiben'. :lala Also habe ich in den Weiten des Netzes weitergesucht und bin auf das Pandororezept bei Petra gestoßen. Als Pandoro finde ich es köstlich. Und da mir das Rezept so gut gefiel, habe ich es für Panettone einfach abgewandelt; z.B. tourniere ich in zwei Touren die doppelte Menge Butter ein. Eine gute Freundin, sie ist eine waschechte Mailänder 'Nudelbiegerin', gab ihr :top
Was mich besonders fasziniert hat, sind Eure 'Bastelarbeiten' für Panettoneformen. Darf ich fragen, warum so aufwändig? Ich nehme da lieber die Abkürzung: http://www.hobbybaecker.de/index.php/katalog/artikelinfo/66-1-papierbackform_panettone_10_stueck.html. Die sind einfach perfekt. Leider gibt es sie dort nur in der einen Größe. Zum Verschenken lasse ich sie einfach in der Form.
Liebe Grüße
Liebe Grüße Marie :cha
Benutzeravatar
backfrau
 
Beiträge: 78
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 20:56


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Strandlauefer » Mi 21. Nov 2012, 21:14

Pandoro scheint das aktuelle Thema zu sein. Sieht klasse aus, scheint aber etwas kompliziert wenn ich mir hier so alles durchlese.

In den letzten zwei Wochen habe ich fast nur Standardsachen wie Milchhörnchen, Schneebrötchen und ostfriesisches Schwarzbrot fabriziert. Mit den immer gleichen Fotos verschone ich Euch. Nur hier mal mein zweiter Versuch des Bautzener Senfbrotes und als Alternativprogramm die dänischen Brötchen.

Bild

Aber ich habe auch, für mich, Neues ausprobiert: Kartoffelbrötchen mit LM. Sehr schön saftig. Und offensichtlich hat es meiner Familie geschmeckt. Den Inhalt eines ganzes Blechs haben die noch nie beim Frühstück komplett vertilgt.
Bild

Und ich habe mich mal an handgeschlagenen Kaisersemmeln versucht. Weil der Teig so schön zu verarbeiten ist habe ich den von Monis Weizenbrötchen mit der Zugabe von LM genutzt.
Bild

Ist eben mein erster Versuch. Ich glaube ich muss noch weniger Wasser nehmen. Überhaupt muss ich praktisch immer ca. 10% weniger Wasser als in den Rezepten angegeben nehmen.
Benutzeravatar
Strandlauefer
 
Beiträge: 213
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 18:47
Wohnort: Ostfriesische Nordseeküste


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Little Muffin » Mi 21. Nov 2012, 21:23

@backfrau, weil das Miniteile sind, wie Nadja feststellen mußte. Da passt allehöchstens 500g Teig rein und bei dem Pandoro, den ich gemacht habe nur 1/4. :ich weiß nichts Zudem hab ich's nicht so gerne, dass mir Dinge wie Formen, die ich höchstens 3mal im Jahr brauche den wenigen Platz in den SChränken einnimmt.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon calimera » Mi 21. Nov 2012, 21:36

Leckere Sachen habt ihr gebacken :hu

Greeny, dein Malzflockenbrot gefällt mir ganz besonders, das ist bestimmt gaanz saftig :idea:

Backfrau, ganz lecker deine Brötchen. :kk Die Laugenbrezel aus dem Plötzblog habe ich auch schon gebacken, sind wunderbar

Strandläufer, das glaub ich gerne, das deine Familie ein ganzes Blech Brötchen vertilgt. Wenn die sooo aussehen... :top

Ich hatte heute auch wieder mal Backtag.
Es gab die Baguett-Brötchen von Björn, aber als Baguett gebacken.
Das Schweizer Wurzelbrot vom Plötzblog, ein Rezept, das ich schon viele Male gebacken habe.
Und noch ein Cibattarezept aus dem CK. mit Chilli.
Wird alles zur Arbeit mitgenommen und da verspeisst.
Bilder gibts dann Morgen, heute habe ich keine Zeit mehr, muss gleich zur arbeit.
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Yannik » Mi 21. Nov 2012, 22:45

Maja, :nts bestimmt trotzdem lecker.

bei mir heißen die Breedle :ich weiß nichts

Steini, Nadja und Björn, lecker!

Thomas und Wolfgang, schönes Brot und wunderbare Brötchen!

Backfrau, super!

Strandläufer, sieht alles sehr schön aus. Und an den Brötchen ist doch nichts zu meckern!

Calimera, fleißig.

Meine TK ist noch gut gefüllt :)
Beste Grüße
Yannik
Benutzeravatar
Yannik
 
Beiträge: 517
Registriert: So 3. Jun 2012, 18:21
Wohnort: BaWü


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Lenta » Mi 21. Nov 2012, 22:50

Backfrau, das muessen die sorelle Simili gewesen sein, stimmts?
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10326
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


No-Knead-Bread mit Sauerteig

Beitragvon Kuckmalrein » Mi 21. Nov 2012, 22:58

No-Knead-Bread mit Sauerteig

Hallo ihr Lieben,
sorry wenn ich mich erst wieder so spät melde, meine Frau musste mit einem Horrorverdacht ins Krankenhaus! Nach wirklich schrecklichen Tage die kein Mensch brauch, die man(n) auch nicht so ohne weiteres wegsteckt, hat sich alles zum Guten gewendet – GOTT SEI DANK!!! Danke liebe Schutzengel, Danke, Danke!

Was habt ihr in der Zwischenzeit alles gebacken, bin ganz hin und weg! Muss das alles erst mal sortieren die nächsten Tage… bin immer noch baff von euch!

Vielen Dank auch nochmal wegen dem Knoblauchbrot, war wohl einfach zu röstig der Knoblauch, ging meiner Familie auch noch Stundenlang im Bauch rum, evtl. ist dafür auch die lange Teigführung schuld!?

Na, und dann kam von Brötchentante die Idee ein No-Knead-Bread mit Sauerteig und Brühstück anzusetzen – WAS-NE-TOLLE-IDEE!!!

Jetzt konnt ich natürlich nicht anders, schnell noch 5 Hefeführungen mit meinem Nigel-Nagel-Neuen Sauerteig durchgezogen, welchen ich dann mit 30g in den No-Knead-Teig einfließen ließ.
Vorweg, tolles Ergebnis, Optisch wie Geschmacklich, auch wenn ich mich noch nicht getraut habe da auch eine Brühstück mit einzuarbeiten – aber das kommt bestimmt irgendwann auch noch. :ich weiß nichts

Aber Hey, hey, hey ein richtiger Ballon den ich da aus meinem unwürdigen Ofen holen durfte!
Das Brot ist irre-toll aufgegangen, die Krume schön ungleichmäßig, irgendwie richtig wild im Charakter. Im Geschmack fand ich den Sauerteigansatz zu erkennen, irgendwie kräftiger im Gesamtaroma, die Säure hätte sogar noch stärker sein dürfen.
Hier mal die Bilder
Bild

Bild

Bild

Sorry, da hab ich schon ne Ecke weggekaut
Bild

Scheinbar hab ich aber mit den No-Knead-Bread zu wenig genervt, so das Brötchentante vergessen hat eines zu machen. Na ja, bin wieder da und nerv weiter! :lala

Seid alle lieb gegrüßt
Harry
clown
Zuletzt geändert von Kuckmalrein am Mi 21. Nov 2012, 23:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Kuckmalrein
 
Beiträge: 89
Registriert: Mi 31. Okt 2012, 14:11
Wohnort: Speyer


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Naddi » Mi 21. Nov 2012, 23:03

@ all: lecker :hu :kh :top

@ Strandläufer: vorbildlich :top

@ Harry: rein Sauerteig oder noch a bissl Hefe?
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Kuckmalrein » Mi 21. Nov 2012, 23:08

Hallo Nadja,
da ich meiner ersten Hefeführ-Saison nicht getraut habe ging noch 1g Hefe mit in den Teig.

Grüßle
Harry
clown
Benutzeravatar
Kuckmalrein
 
Beiträge: 89
Registriert: Mi 31. Okt 2012, 14:11
Wohnort: Speyer


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon backfrau » Mi 21. Nov 2012, 23:23

Little Muffin hat geschrieben:@backfrau, weil das Miniteile sind, wie Nadja feststellen mußte. Da passt allehöchstens 500g Teig rein und bei dem Pandoro, den ich gemacht habe nur 1/4. :ich weiß nichts Zudem hab ich's nicht so gerne, dass mir Dinge wie Formen, die ich höchstens 3mal im Jahr brauche den wenigen Platz in den SChränken einnimmt.


Naja, stimmt schon... in diesen Papierformen von Hobbybäcker kann man jetzt nicht die Mehrkiloteile der italienischen Backfabriken herstellen, aber für den Hobbybäckerbereich im haushaltsüblichen Backofen finde ich die Formen ideal. Ich habe mehrere Springformen von 16 bis 20 cm Durchmesser, die mind. 10 cm hoch sind, außerdem noch eine 16 cm Form mit einer Höhe von 15 cm, anfänglich habe ich meine Panettone in diesen Formen gebacken, tatsächlich haben mir die Backergebnisse in den Papierformen viel besser gefallen. Ich backe in der Adventszeit ca. 30 Panettone zum Verschenken, da sind die Papierformen ideal.
Ich habe das halbe Internet nach kleineren Größen dieser Papierformen abgesucht, bin aber so recht nicht fündig geworden... heute habe ich in einer Bäckereikette die Formen in klein gesehen, sie wurden dort als Verpackung für Wrap benutzt... die Verkäuferin hat mir ein paar geschenkt, ich freu mich riesig darüber... Panettone im ein-Personen-Muffin-Format.
Aber Du hast natürlich recht... diese Spezialbackformenmanie ist schon wirklich platzraubend... obwohl ich auf meine zwei Pandoro-Sternformen nicht verzichten möchte.

Lenta hat geschrieben:Backfrau, das muessen die sorelle Simili gewesen sein, stimmts?

Jepp... stimmt. Danke für den Gedankenanstoss. Jetzt weiß ich wieder, von wem mein erstes Panettonerezept stammt. :D
Liebe Grüße Marie :cha
Benutzeravatar
backfrau
 
Beiträge: 78
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 20:56


Die No-Knead-Bread Leinsamenbombe

Beitragvon Kuckmalrein » Mi 21. Nov 2012, 23:32

Wenn in die Vollen langen dann richtig, bei mir mit 100g + 1 EL geschroteter Leinsamen im 450g Teigling. :lala

Das ganze wurd von mir erstmalig als Brühstück versucht, welchen ich 24 Stunden wirken ließ. Zwischenzeitlich hab ich aber gelesen, glaub von Külles war das, das man ein Brühstück besser nur 2-3 Stunden wegen der zu starken Enzymatik wirken lässt. Na ja, das nächste Mal denk ich dran!

Der Teig hatte bei der Einlage keine Chance richtig im Ofen zu wachsen, das Brot wurde eher Flach, was von mir sooo nicht gewünscht war!
Hier die Bilder
Bild

Bild


Geschmacklich… was soll ich sagen… Voooooll Leinsamen!
Wir mögen Leinsamen, aber das nächste mal nur 50g davon (aber nur weil ich hohe Brote mag) und 24 Stunden eben nur als Quellstück.
Die Krume war relativ kompakt, allerdings nicht verklebt und sehr feucht, was wohl einer längeren Lagerungszeit zugutekäme, wenn die Brote bei mir ne Chance hätten einen Tag zu überleben.
Ansonsten sehr lecker!!!

Gruß
Harry
clown
Zuletzt geändert von Kuckmalrein am Mi 21. Nov 2012, 23:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Kuckmalrein
 
Beiträge: 89
Registriert: Mi 31. Okt 2012, 14:11
Wohnort: Speyer


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Naddi » Mi 21. Nov 2012, 23:33

@ Backfrau: hab auch schon verzweifelt nach so MiniPanettoneFormen gesucht, denn zum Verschenken wären die toll. Wie gross ist denn die, die man Dir geschenkt hat? Konntest sicherlich nicht in Erfahrug bringen, woher die die beziehen. Ach da fällt mir ein: einen Shop hatte ich gefunden, aber da musste man hunderte abnehmen - ist dann doch ein bisschen arrrrg viel :ich weiß nichts Hatte überlegt, mit solchen Anrichtringen und Backpapier kleine Formen zu basteln, um die dann zu verschenken. Werde jetzt die Teigmenge am Freitag auf 2 der Hobbybäcker Papierformen aufteilen.
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon backfrau » Mi 21. Nov 2012, 23:59

Naddi hat geschrieben:@ Backfrau: hab auch schon verzweifelt nach so MiniPanettoneFormen gesucht, denn zum Verschenken wären die toll. Wie gross ist denn die, die man Dir geschenkt hat? Konntest sicherlich nicht in Erfahrug bringen, woher die die beziehen. Ach da fällt mir ein: einen Shop hatte ich gefunden, aber da musste man hunderte abnehmen - ist dann doch ein bisschen arrrrg viel :ich weiß nichts Hatte überlegt, mit solchen Anrichtringen und Backpapier kleine Formen zu basteln, um die dann zu verschenken. Werde jetzt die Teigmenge am Freitag auf 2 der Hobbybäcker Papierformen aufteilen.


Die Miniform hat knapp 7 cm im Durchmesser und ist ca. 5 cm hoch. Die Bäckereiverkäuferin wusste auch nicht, woher sie die Formen beziehen, allerdings ist das eine Filiale einer Bäckereifabrikkette, die beziehen die Formen sicher direkt beim Hersteller.
Du hast sicher diesen Shop gefunden http://www.pack4food24.de/epages/62715841.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62715841/Categories/Panettone_Backformen. Selbst wenn man dort als Privatperson bestellen könnte... ganz ehrlich, ich backe ja wirklich sehr gern und viel... aber 300 Mini-Panettone wäre mir dann doch ein wenig to much :xm Ich werde jedenfalls Hobbybäcker.de anschreiben mit der Bitte, auch die anderen Größen in ihr Programm aufzunehmen. Denn offensichtlich beziehen sie ihre Formen auch nur bei o.g. Adresse. Oder vielleicht könnte man auch Ketex davon überzeugen, sie in seinen Shop aufzunehmen. :ich weiß nichts
Liebe Grüße Marie :cha
Benutzeravatar
backfrau
 
Beiträge: 78
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 20:56


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Kuckmalrein » Do 22. Nov 2012, 00:05

Hey Daniela,
Die Idee mit dem geklammerten Papier ist ja super, da muss man erst mal drauf kommen, aber sag mal…
Bild


Ist das ein Blumentopf?

Harry
clown
Benutzeravatar
Kuckmalrein
 
Beiträge: 89
Registriert: Mi 31. Okt 2012, 14:11
Wohnort: Speyer


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Naddi » Do 22. Nov 2012, 08:34

backfrau hat geschrieben:
Naddi hat geschrieben:@ Backfrau: hab auch schon verzweifelt nach so MiniPanettoneFormen gesucht, denn zum Verschenken wären die toll. Wie gross ist denn die, die man Dir geschenkt hat? Konntest sicherlich nicht in Erfahrug bringen, woher die die beziehen. Ach da fällt mir ein: einen Shop hatte ich gefunden, aber da musste man hunderte abnehmen - ist dann doch ein bisschen arrrrg viel :ich weiß nichts Hatte überlegt, mit solchen Anrichtringen und Backpapier kleine Formen zu basteln, um die dann zu verschenken. Werde jetzt die Teigmenge am Freitag auf 2 der Hobbybäcker Papierformen aufteilen.


Die Miniform hat knapp 7 cm im Durchmesser und ist ca. 5 cm hoch. Die Bäckereiverkäuferin wusste auch nicht, woher sie die Formen beziehen, allerdings ist das eine Filiale einer Bäckereifabrikkette, die beziehen die Formen sicher direkt beim Hersteller.
Du hast sicher diesen Shop gefunden http://www.pack4food24.de/epages/62715841.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62715841/Categories/Panettone_Backformen. Selbst wenn man dort als Privatperson bestellen könnte... ganz ehrlich, ich backe ja wirklich sehr gern und viel... aber 300 Mini-Panettone wäre mir dann doch ein wenig to much :xm Ich werde jedenfalls Hobbybäcker.de anschreiben mit der Bitte, auch die anderen Größen in ihr Programm aufzunehmen. Denn offensichtlich beziehen sie ihre Formen auch nur bei o.g. Adresse. Oder vielleicht könnte man auch Ketex davon überzeugen, sie in seinen Shop aufzunehmen. :ich weiß nichts


Genau das war der Shop. Super Idee, vielleicht haben wir mit Hobbybäcker dann nächstes Jahr ne Chance :kh

Werde wirklich mal einen Versuch mit den Anrichtringen und Backpapier starten :cha
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz