Go to footer

Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Lenta » Do 22. Nov 2012, 20:02

Christian, ist das Mehlkochstück dann sowas wie ein water roux? Und wie, zuwenig Zeit, schlafen deine Bienchen nicht?

Harry, wenn du mit dem No-knead fertig bist gibts wahrscheinlich keine Variante die du nicht ausprobiert hast, oder? ;)
Dann bin ich ja mal gespannt welche Brotart du dir dann als nächstes vornimmst :lol:

Naddi, herrliche Brötchen und die Variante mit Leinsamen hört sich lecker an. :hu
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10350
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Tosca » Do 22. Nov 2012, 20:08

Hallöchen,
ein ganz großes Lob an alle Backfreunde. Sehr schöne Backwaren habt ihr hier vorgestellt. :kl :top
Tosca
 


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Yannik » Do 22. Nov 2012, 20:31

Nadja, ja der ist ganz dolle zitronig! Mag ich auch.

Für den Guss nehm ich übrigens dieses Konzentrat in diesen gelben Fläschchen, nur so wirds richtig zitronig. Habs mal irgendwo gelesen, glaube von Iobrecht. :top
Beste Grüße
Yannik
Benutzeravatar
Yannik
 
Beiträge: 517
Registriert: So 3. Jun 2012, 17:21
Wohnort: BaWü


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Amboss » Do 22. Nov 2012, 20:43

Lenta,

Zeit? Was ist das?
Ich weiß auch nicht - Ulrike ist z.Z. ständig unterwegs, die Kinder haben reichlich Termine, ich baue Rahmen für die Bienenwaben - ach und arbeiten gehe ich auch noch.....

Es ist schade, dass z.Z. so wenig Zeit fürs Backen bleibt. Aber am Wochenende will ich zuschlagen - ich hoffe, es klappt.
Da ich noch kein einziges Weihnachtsplätzchen gebacken habe, könnte ich auch da mal aktiv werden.
Input habe ich durch euch wahrlich genug.
Die Baumkuchenspitzen stehen gaaaaaaaaaaaaaaanz oben auf der Liste.
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 17:11
Wohnort: Rietberg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon calimera » Do 22. Nov 2012, 20:54

Harry, ja das ist eine "ganz Üble" Seite ;)
Hab auch schon waker gestöbert drinn...

Ja, ja, Amboss, wenn man könnte wie man wollte...
Das gleiche Problem habe ich auch :lala

Yannik, mmmmh, lecker so ein Nusszopf :kl

Nadia, super Brötchen, wie gemalt :top
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 16:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Brötchentante » Do 22. Nov 2012, 22:56

...ich wollt mich auch mal kurz,wenn auch ohne Bild melden...
@Harry und seine No-Knead Experimenten haben mich angesteckt.
1.Versuch: Sauerteigansatz,water roux ,Vorteig und dann normaler Hauptteig (also 2 Tage insgesamt) gingen total in die Hose.
2.Versuch: Einfach Sauerteigansatz in den Hauptteig .Das Ganze mit Mehl 30:70 (Weizen/Roggen) und Körner angesetzt.Das Ergebnis war lecker,allerdings ohne so große Poren wie bei Harry.Der Teig war auch schwerer.
Meinen 3.Versuch werde ich diese Woche noch starten,die Flüssigkeit soll dann Buttermilch werden.
Fazit: Die Topfbrot-Backmethode sorgt für interessante Experimente,tolle Ergebnisse (wenn die Zusammenstellung der Zutaten geglückt sind) und schmackhafte Brote mit knackiger Kruste.
Brote ,die ungern die Form halten,werden im heißen Topf gezähmt..
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 14:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon IKE777 » Do 22. Nov 2012, 23:00

Da läuft einem ja bei jeder Aufnahme das Wasser im Mund zusammen. Ganz großes Lob an alle, die hier ihre Werke zeigen!
Und meine Nachbackliste wächst immer weiter.

Immerhin habe ich mich - Dank Naddi's Tipp - an das Feine Kürbisbrot von Björn getraut. Eigentlich hätte ich es ja wissen müssen, dass dies Brote einfach toll sind!

Die kleine Änderung war, dass ich statt dem Weizensauerteig meinen LM genommen habe, und Kürbiskernöl habe ich auch keines rein. Ich mag dieses Öl sehr sehr gerne, aber ich befürchtete, dass es doch geschmacklich zu sehr hervortritt, da wir das Brot ja vorrangig mit süßem Aufstrich zum Frühstück essen.
Und bezüglich Mehl habe ich 100g vom 550er gegen Ruchmehl ausgetauscht. Ich liebe dieses Mehl einfach.

Ich habe die halbe Menge gebacken (leider) - eines ist schon außer Haus, das andere angeschnitten (kaum zu bremsen)
Die Kruste ist zwar nicht so schön aufgesprungen wie ich es gerne hätte, aber der Geschmack ist einfach umwerfend (vor allem seitdem ich gelernt habe, die Brote wirklich besser auszubacken!).

Wie schön, dass man hier so hilfreiche Tipps bekommt. Macht einfach Spaß!!

Bild
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Naddi » Do 22. Nov 2012, 23:12

@ Irene: super :kh Also was das Aufspringen der Kruste betrifft: ich hab wie Daniela ja auch LM statt Weizensauerteig genommen, aber eben 3-4 Std wie beim Pandoro warm geführt. Und dann beim Zusammenkneten der Zutaten nochmals 2 EL kühlschrankkalten LM dazu (Babsies Tipp für den Reserveofentrieb!) und dann klar Schluss unten im Gärkorb und der ist dann oben beim Backen. So müsste es mehr Krustenrisse geben beim Backen :st Und das Kürbisöl kannste getrost dran geben, schmeckt meiner Meinung nach nicht dominant raus.
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon IKE777 » Fr 23. Nov 2012, 08:42

@Maja
eine Freundin von mir hat die "Guten Morgen Brötchen" aus dem CK NUR mit LM und ohne Hefe gebacken.
Sie sind bei ihr etwas auseinandergelaufen waren aber vom Geschmack her sehr gut.
Ich will sie in Kürze auch probieren.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Little Muffin » Fr 23. Nov 2012, 09:02

Machen die Bienchen sowas wie Winterschlaf oder sterben ein paar bis auf die Königin? Wie läuft denn das. :?

Zitronenkuchen! Meine Mutter hat den auch öft gebacken. ohne Brille hätte ich den auf dem Foto gar nicht gesehen. :tc

No-Knead Bread aus'm Topf gibts da eigentlich einen Link zu? Ich habe irgendwie überhaupt keine Ahnung wie das geht.

Irene, wir mögen das Kürbisbrot auch sehr gerne und die Teile springen auch super auf, wenn man nicht noch zusätzlich zum gerade aktivierten LM kalten dazu gibt.

Ich überlege, ob ich den einen Butternut noch einkochen soll bevor ich nach Bonn fahre. :l
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Brötchentante » Fr 23. Nov 2012, 09:18

LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 14:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Little Muffin » Fr 23. Nov 2012, 09:41

:del
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Greeny » Fr 23. Nov 2012, 12:04

Moin moin

Little Muffin hat geschrieben:Machen die Bienchen sowas wie Winterschlaf oder sterben ein paar bis auf die Königin? Wie läuft denn das. :?



Nee Daniela, eigentlich sollten die nicht sterben.
Winterschlaf halten die so richtig glaube ich auch nicht.
So ein Schwarm hält sich ähnlich wie die Pinguine am Südpol warm, immer in Rotation von aussen nach innen bleiben.
Wie genau das bei Christian im Bienenwagen abläuft weiß ich natürlich nicht genau.
Aber das erklärt er uns sicher gern.
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Maja » Fr 23. Nov 2012, 13:08

Danke, Inge.
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 07:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Little Muffin » Fr 23. Nov 2012, 13:28

Ok, dann tanzen die Bienchen fleißig Rumba und Christian kann noch was lernen.
Bild
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Amboss » Fr 23. Nov 2012, 16:01

Hallo Bienen-Interessierte :mrgreen: ,

dann will ich euch mal erklären, wie das mit den Bienchen geht big_schweinkram ?????:
Einige Bienen sterben im Herbst, einige überleben, einige werden neu geboren.
Eine Sommerbiene wird 3 Wochen alt, eine Winterbiene wird 6 Monate alt.
Sie sitzen eng in einer Traube und halten sich durch Bewegung der Flügel warm ( ca. 35°C ). Alles was außerhalb der Traube ist, ist ar...kalt.
Ich baue jetzt im Winter neue Rahmen ( habe nun ja immerhin 7 Völker! ), wo die Bienen im Frühjahr und Sommer wieder neue Waben drin bauen können.

Heute allerdings ist BACKWERK angesagt!!!!!!!
Ich habe gestern abend noch ST angesetzt, so dass Ulrike heute endlich ihre lang ersehnten Tomatensoftbrote bekommt.

Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 17:11
Wohnort: Rietberg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Little Muffin » Fr 23. Nov 2012, 16:25

Was so eine kleine Biene hat nur ein so kurzes Leben?! Wie gemein. :heul doch
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Yannik » Fr 23. Nov 2012, 16:40

Irene, dein Kürbisbrot sieht - auch ohne Risse - sehr gut aus. :top


Und irgendwie müssen doch die männlichen Bienen im Herbst draußen bleiben, oder habe ich hier mal big_schweinkram gelesen?
Beste Grüße
Yannik
Benutzeravatar
Yannik
 
Beiträge: 517
Registriert: So 3. Jun 2012, 17:21
Wohnort: BaWü


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Naddi » Fr 23. Nov 2012, 16:45

@ Amboss: heisst das dann, dass es bald noch mehr Sorten Honig von Dir gibt :st Yeah das wär cool, ich glaub, ich muss bald mal wieder welchen ordern, sofern Du noch was hergibst :del
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 19.11.-25.11.

Beitragvon Backwolf » Fr 23. Nov 2012, 16:49

So etwas gebacken, mal was weihnachtliches. Die Stollen müssen nun vor der 2. Zuckerung noch auskühlen:

Bild
Backwolf
 

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz